„Bullen-Nutte“ und Neues vom obersten „Lasch-Richter“

Gewalt gegen Polizei. Kommt DIESER Richter seinem Schutzauftrag WIRKLICH nach oder stellt er mit seiner Meinung eine Bedrohung für unsere Gesellschaft dar? 

 

 

Vorbemerkung: Dieser Artikel stellt vornehmlich meine MEINUNG dar (Art. 5 GG)

 

„Bullen-Sau“, „Lesbenschlampe“, Bullen-Nutte“

Es ist unglaublich: Unser oberster „Lasch-Richter“ Prof. Thomas Fischer (Mitglied des Großen Senats für Strafsachen des BGH, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof, Vorsitzender des 2. Strafsenats und Mitglied des gemeinsamen Senats der obersten Gerichtshöfe des Bundes) „verhöhnte“ (BILD) kürzlich vor einem Millionen-TV-Publikum eine Polizistin, die angab, wie sehr sie bei der Ausübung Ihres Berufes heutzutage bedroht und beleidigt wird.

Sie berichtete, dass man sie als „Bullen-Sau“, „Lesbenschlampe“ oder „Bullen-Nutte“ beleidigt und sich der Respekt gegenüber der Polizei verschlechtert hätte.

Doch Fischer wischte dies arrogant weg. Er könne sich an „keine Zeit“ erinnern, wo das „nicht so war“. Zudem gäbe es „Behauptungen über Statistiken“, aber „keine Anzeichen, dass es zugenommen“ habe.

Vielleicht sollte der Professor selber mal auf Streife gehen?

BILD beschrieb die Reaktion des obersten „Lasch-Richters“ treffend:

„Der BGH-Richter sitzt da wie Buddha und kann das alles gar nicht verstehen: ‚Ich finde es überraschend, dass man nach 37 Dienstjahren auf die Idee kommt, dass es eine ganz schreckliche Situation sei, dass man gelegentlich jemanden festnehmen muss und beleidigt wird‘, sagt er.“ BILD fragt: Vielleicht sollte er selber mal auf Streife gehen?“

BILD weiter:  „Wendt (Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft/MGR) hat in einem Buch lasche Richter und Staatsanwälte attackiert. Fischer wehrt sich mit Spott: ‚Wir werden sicher nicht beim ersten Mal Lebenslänglich geben!‘ Opfer Osterberg ist ‚erschrocken darüber, wie hier geredet wird.‘“

Keine zunehmende Kriminalität?

Fischer sieht KEINE zunehmende Kriminalität: „Das Unsicherheitsgefühl steigt, die objektive Lage verbessert sich aber.“ – Ich frage mich: Ja, wo lebt DER denn?

Bei so einer Arroganz bleibt selbst mir die Spucke weg. Hunderttausenden von Zuschauern dürfte es wohl genauso ergangen sein.

Der ehemalige Musiker, Kraftfahrer, Paketzusteller (siehe seine eigene Homepage) kümmert sich – so lassen das seine öffentlichen Äußerungen für mich vermuten – offensichtlich MEHR um die Resozialisierung Täter, statt um deren Bestrafung. Dazu folgendes Beispiel, denn „Richter“ Fischer ist mir schon einmal in einer Sendung negativ aufgefallen. Und zwar auf Phoenix.

Erziehen und nicht strafen …

Damals ging es darum, dass jeder dritte jugendliche Asylbewerber (Marokkaner, Algerier) in Nordrhein-Westfalen Straftäter wird. Für sie gilt das Jugendstrafrecht. Aber auch wenn sie schließlich gefasst werden, auch wenn sie vor Gericht stehen, auch wenn sie verurteilt werden: Sie werden nicht abgeschoben. Das frustriert und ärgert viele Polizeibeamte – verständlich!

Nach der Meinung von Prof. Fischer geht es im Jugendstrafrecht nicht so sehr um die „Ahndung der Straftat“, sondern um die „Resozialisierung der Täter“. Das Jugendstrafrecht ziele auf Erziehung und nicht auf Strafen.

Schönreden und Ausreden für Täter

Ich frage den Herrn Professor, der offensichtlich dabei die Opfer und ihr RECHT auf AHNDUNG vergessen hat: Wieso heißt das dann JugendSTRAFrecht und nicht JugendERZIEHUNGSrecht?

Unser oberster „Lasch-Richter“ Prof. Dr. Thomas Fischer, verteidigte – meiner Auffassung nach – die „jungen Männer“ aus NRW wenn er sagt: Die Jugendlichen würden auch in „erbärmlichen Verhältnissen“ leben. Na und? Ich bin auch arm augewachsen und nicht straffällig geworden, was soll der Ausreden-Quatsch?

Meine Frage: Wenn schon einer der obersten Richter so denkt, WIE können dann überhaupt „richtige“ Strafen ausgesprochen werden, die Krimielle von Wiederholungstaten abhalten?
Denn SO werden sich die Jugendlichen weiterhin über die Polizei totlachen, wenn sie das hören und keine Angst vor laschen Repressionen haben.
Es ist einfach unglaublich, was in unserem Land abgeht!


Michael Grandt

Liebe Leser,

Medien wollen Geld für Informationen. Ich nicht. Tag für Tag erhalten Sie meinen Newsletter KOSTENLOS und UNZENSIERT. Deshalb wäre es eine große Hilfe, wenn Sie meinen Blog WEITEREMPFEHLEN oder meinen Newsletter ABONNIEREN würden. Nur wenn ich viele Leser und Unterstützer habe, kann ich auch weiterhin UNABHÄNGIG und FREI für Sie tätig sein. DANKE!

Hier weitere Wege mich zu unterstützen:


Für mich muss dieser Richter weg!

Dieser „Lasch-Richter“ sollte überlegen, ob nicht AUCH ER mit seiner öffentlich bekundeten „Lasch-Meinung“ eine Bedrohung für unsere Gesellschaft darstellt?

  • Für mich verletzt Fischer das Mäßigungsverbot öffentlicher Äußerungen, das sich aus dem Grundsatz richterlicher Unabhängigkeit ergibt.

Meine Meinung: DIESER RICHTER MUSS WEG! Er kann – so sehe ich das – mit seiner Auffassung seinem Schutzauftrag nicht hinreichend gerecht werden.

 

PS: Wer mehr über Richter Fischer erfahren will, hier seine „Webpräsenz“:  http://www.fischer-stgb.de/fischer/

 

Lesen Sie KLARTEXT – Lesen Sie meinen Newsletter!

 

 

Quellen:

http://www.bild.de/news/inland/sandra-maischberger/polizei-talk-bei-maischberger-50073044.bild.html

Phoenix vom 27.10.2016

Maischberger (ARD), Sendung vom 01.02.2017

zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-01/polizist-opfer-gewalt-fischer-im-recht/komplettansicht

Foto: vspb.org/__/frontend/handler/image.php?id=3815 (Screenshot/Bildzitat/bearbeitet)

Ähnliche Beiträge

Posted in Flüchtlinge, Innere Sicherheit, Politik, Polizei, Schutz für Ihr Zuhause, Uncategorized and tagged , , , , , .

6 Comments

  1. Kann nur alles bestätigen im Artikel und zu den Lesermeinungen. Zu der Sendun gab es einen regelrechten shitstorm, auch für den SPD-„<Politiker" Lauer, (Ex-Pirat-Politiker), der überall Ärger machte, wo er sich befand. Fischer hat eine eigene Rubrik in der "Zeit", das sagt schon alles. Deren Herausgeber äußerte sich im Presseclub (der Club der "Unabhängigen" Presse) öffentlich mit "Mord im Weißen Haus". Politik, Gerichtsbarkeit und die mainstream-Medien sind gleichgeschaltet. Es gibt keine Gewaltenteilung mehr. Wenn aber anders geurteilt würde, dann müssten wir erstmal Gefängnisse en mass bauen, um alle Straftäter unterbringen zu können. Das kann man sich offenbar nicht erlauben, also wird das mit allen Mitteln verhindert.

  2. Ehrliche Meinung? Diesen offensichtlich total verblödeten und gegen die Menschlichkeit handelnden Richter sollte die Polizei einfach einkassieren und in ein tiefes, dreckiges Loch werfen, bis er verrottet !

    Wirklich schade, daß es die … nicht mehr gibt…..

  3. Mensch sein und bleiben ist für mich der Oberste Standpunkt und vor allem sollte man eine Frau nicht anders behandeln wie jeden anderen . Dieser Prof. scheint geisteskrank und ein Frauenhasser zu sein. Dieser sogenannte Staatsdiener , Scheinbeamter seit 1956 nach BVfG. alles bekannt gehört sofort seines Amtes enthoben. Zur Polizei . Richtern . Behörden , Ämter sind alle Dienstleister ohne Hoheitsrechte da sie alle Firmen sind, Beweise gerne siehe http://www.D&BUpik . Bananenrepublik ist ein Treuhänder und Verwalter der angloamerikanischen Zionisten . Das sind Fakten und keine Fiktionen GG. Artikel 139. 146 . 120 . 133 usw. Also kann man ein Land ohne Souveränität ohne Staatsvolk http://www.staatenlos und ohne gesicherte Grenzen ist kein Land sondern eine Irreanstalt ohne Rechte und gültige Gesetze http://www.Bundesbereinigungsgesetze . Beamter müsste einen Amtsausweis besitzen und keinen Dienstausweis alles Lug und Trug. Polizei ist eine eingetragene geschützte Wortmarke siehe selbst nach !!!!!!!!!!!!!

  4. Dieser Herr Richter gehört genau zu den Leuten in unserem Land, die mit Personenschutz, gesicherten Limousinen usw. weit weg vom normalen Leben der normalen, einfachen Bürger dieses Landes ihr Leben leben. Aus dieser Blase heraus ist es leicht, derartigen Müll zu äußern.

  5. Trotz dieser Kommentare, in einer Fernsehsendung, wird ihm nichts passieren. Die Gesellschaft nimmt die Aussagen einfach hin. Wir sind schon so manipuliert und beeinflusst und geformt, dass unsere Gesellschaft vor dem Fernseher sitzt und mit dem Kopf nickt. Nach dieser Sendung habe ich es im Bekanntenkreis angesprochen. Das es ja unmögliche Äußerungen für einen Richter seien. Die Reaktion: Die gute alte N… Keule wurde ausgepackt und ich wurde in die rechte Ecke gedrängt.
    Strafrecht, Justiz gilt nur für den „Michel“. Da zerstört man Leben, denunziert Sie so das man es schwer hat wieder einen Fuß auf den Boden zu bekommen. Die Herren und Damen Fachkräfte werden entschädigt, in Schutz genommen und all diese Dinge die einen dazu bringen, dass Essen wieder herzugeben.
    Alle anderen haben in unserem Land Narrenfreiheit. Paralleljustiz,Drogenhandel, Vergewaltiungen, Ehrenmorde etc..All dies wird von oben abgewinkt und vor allem durchgewinkt. Der V-Mann Amri wird bei Drogengeschäften beobachtet es wird nichts gemacht. Nein sogar eingestellt. Ein deutscher Kiffer, mit 1.5g Gras darf sich auf einen Besuch von 15 Personen des Trachtenvereins in seiner Wohnung freuen.
    Erschreckend und wirklich sehr erschreckend ist es, dass es keinen mehr interessiert und alle es schlucken. Der Zug, dass es in unserem Land wieder mit Recht und Ordnung zugeht, wie es in einer Zivilen Gesellschaft der Fall ist, ist schon lange abgefahren.
    Es wird uns Tag täglich vorgeführt. Menschen die mit Beweisen zeigen, dass es stinkt werden als Verschwörungstheoretiker abgetan oder Spinner oder man zieht sie so in das lächerliche das sie keiner mehr für ernst nimmt. Plausible andere Betrachtungsweise gibt es gar nicht mehr im Neusprech Land BananenRD.
    Das einzige positive ist wirklich, in 5 – 8 Jahren haben wir die Scharia in Deutschland. Und genau diese Leute werden dann sehen, was sie bewirkt haben. Doch wenn Sie dann auf einem Hochhausdach auf einem Stuhl sitzen und kurz vor der Reise Richtung Boden sind, denken sie vielleicht, dass es so ja nicht gedacht war und gerne die Dinge ausdiskutieren würden. Doch dann ist es zu spät.
    All unsere gesellschaftlichen Errungenschaften die unsere Vorfahren über Jahrhunderte mit Ihrem Blut erkämpft haben, werden durch eine Clique ´68er Steine-, Molotow Werfer mit dem Hintern eingerissen.
    Es ist soweit das ich schon bete, dass Alois Irrlmaier´s Prohpezeiungen eintreten.

    • Sehr geschätzter Boris, mir geht es genau so wie Ihnen. Über die Entwicklung unseres (ehemaligen) Vaterlandes kann man schon fast in Depressionen verfallen. Wenn man alle Fakten zusammennimmt bleibt nur eine Erkenntnis übrig, nämlich die, dass das Land verloren ist. Aber wir müssen einfach erkennen, dass offensichtlich die übergroße Mehrheit der Bürger diese Entwicklung gut findet, denn sie wehrt sich ja nicht dagegen und wählt dieses ganze unsägliche System mit den Systemlingen immer und immer wieder in ihre Ämter. Die deutsche Bevölkerung ist gleichzusetzen mit einer riesigen Herde, die unaufhaltsam dem Abgrund, der Auslöschung zurennt. Diejenigen, die das Verhängnis erkennen werden niedergetrampelt oder verfolgt. Die Geschichte wird vielleicht eines Tages fragen, weshalb die Menschen damals nicht erkennen wollten, dass die Auflösung ihrer Nation gnadenlos vorangetrieben wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestellen Sie meinen newsletter!