Alptraum Kunde

ALPTRAUM KUNDE ISBN 978-3593362-84-7

Erscheinungsjahr 1999

Campus-Verlag, Frankfurt/New York

250 Seiten

ISBN: 978-3593362-84-7

VerlagstextStimmen zum Buch

Verlagstext

"Der Kunde ist König" - und so benimmt er sich leider auch immer häufiger. Die Kundenmentalität hat sich gewandelt: Kunden sind sich ihrer Macht bewusst und werden durch Medien und Verbraucherschutzzentralen zusätzlich aufgestachelt. Leidtragende dieser Entwicklung sind Verkäufer und Kundendienstmitarbeiter, die sich tagtäglich unverschämten Forderungen und persönlichen Angriffen ausgesetzt sehen. Ihr Dilemma: schlechte Bezahlung, familienfeindliche Arbeitszeiten und frustrierende, demotivierende Aufgaben.

Stimmen zum Buch

(ein kleiner Auszug)

Überfällig!!

Wieviele Verkäufer hatten nicht auch schon diese Idee? Wie oft hörte ich von Kollegen im Einzelhandel.."Also ich hatte grad einen Kunden, so etwas gibt es doch gar nicht.." ..wenn ich mal in Rente bin, schreib ich ein Buch über all das hier.." usw. Ich selbst arbeite im Einzelhandel; und kann dieses Buch sehr gut nachvollziehen. Viele Unverschämtheiten, wie im Buch beschrieben, hab ich selber erlebt..deswegen 5 Sterne für diese authentische Wiedergabe eines "normalen" Arbeitstages im Verkauf.. Allerdings muß man fairerweise sagen, daß der Verkäufer (z.B. auch ich), im Privatleben - als Kunde - doch genauso ist.., denn wie oft hörte ich auch den Satz - die Personalkunden (eigene Mitarbeiter) sind die schlimmsten.... ein Kunde (Amazon-Bewertung)

Wie wahr!

ich arbeite selbst als samstagskraft in einem möbelhaus und kann den geschichten des herrn grandt nur zustimmen. nicht nur lattenroste werden nach jahren retourniert, sondern auch ganze küchen, weil die griffe nicht gefallen, sofas, die bei einer geschwindigkeit von 130km/h vom autodach geweht wurden oder kommoden, von denen sich die furnier abgelöst hat, nachdem sie mit power-klebeband verschnürt wurden. 60 ersatzschrauben für einen kasten, der vor 10 jahren aus dem sortiment gegangen ist, oder einen holdzylinder mit abgeschrägten kanten und eingefrästen seiten (... na, ein dübel eben) werden öfter verlangt als man denkt. bei der lektüre habe ich mich erstmals verstanden gefühlt. denn so viele nette und freundlich kunden es auf dieser welt gibt, so viele gibt es auch, die einem verkäufer, kassier u.ä. das leben sehr erschweren können!ein Kunde (Amazon-Bewertung)