USA und Israel wollen Iran-Regierung stürzen

Eine »False-Flag-Aktion» der CIA und des Mossad. Die Lückenmedien verdummen uns mal wieder. Lesen Sie hier, was wirklich hinter den Protesten steckt.

 

Neue weltweite CIA-False-Flag-Aktionen

Dass die CIA (häufig zusammen mit dem israelischen Geheimdienst Mossad) Regime-Changes, also Regierungswechsel herbeigeführt haben oder herbeiführen wollen wie in vielen südamerikanischen Ländern und Staaten des Nahen und Mittleren Ostens sowie Nordafrikas (z. B. Irak, Afghanistan, Libyen, Tunesien, Marokko, Algerien, Somalia, Jemen, Syrien), ist reichlich dokumentiert.

Neuestes CIA-Opfer ist

Venezuela,

neuestes CIA-Opfer ist

Honduras,

neuestes CIA- und Mossad-Opfer ist der

Iran.

CIA räumt DIREKTE Verwicklung im Syrien-Krieg ein

Deutsche Lückenmedien berichten wieder einmal lückenhaft

In den deutschen Lückenmedien wird dies natürlich NICHT thematisiert. Hier kämpft das arme iranische Volk gegen das böse Mullah-Regime, das die Menschen unterdrückt. KEIN Wort über Geheimdienstakitivitäten!

Doch wer zwischen den Zeilen lesen kann, ist klar im Vorteil.

Der derzeitige Aufstand ist der größte im Iran seit 2009: Mehr als 20 Menschen sind bisher umgekommen, mehr als 500 verhaftet worden.

Schockvideo: Kindermissbildungen durch Streubomben

Ausländische Kräfte wollen den Iran demontieren

Revolutionsführer Ali Khamenei machte »ausländische Kräfte» dafür verantwortlich. Und das nicht umsonst:

  • Seit Jahren »kämpfen» die USA gegen das Mullah-Regime und dessen Atomprogramm.
  • Seit Jahren »kämpfen» die Israelis gegen das Mullah-Regime und dessen Atomprogramm.
  • Irans Todfeind Saudi-Arabien ist ein wichtiger Verbündeter der USA.
  • Irans Todfeind Saudi-Arabien ist sogar ein Verbündeter der Israelis.
  • Irans Todfeind Israel ist DER wichtigste US-Verbündete im Nahen Osten.
  • Iran finanziert die Hisbollah, die wiederum aus dem Libanon heraus gegen Israel kämpft.
  • Deshalb ist der Iran der Todfeind der Israelis.
  • Iran ist ein Verbündeter Assads, der von den USA und Israel bekämpft wird.
  • Der Iran und Saudi-Arabien bekämpfen sich im Jemen in einem grausamen und hierzulande nicht beachteten Stellvertreterkrieg mit Tausenden von Toten.
  • US-Präsident Trump droht (ganz im Sinne Israels) mit der Aufkündigung des mühsam verhandelten Atomabkommens mit dem Iran.
  • Trump hat letztes Jahr ein Bündnis mit Saudi-Arabien und anderen Golfstaaten gegen den Iran geschlossen.
  • Trump sieht im Iran – neben Nordkorea – als die größte weltweite Bedrohung an.

Viele Gründe der USA und Israels also einen Regime-Change im Iran anzuheizen, zu finanzieren und durchzuführen.

Trumps 1. Tötungs-Befehl endet in einem Desaster

Opfer sollen »produziert» werden

Viele Aufständische wurden und werden von den Volksmudschahedin trainiert, einer militanten Oppositionsbewegung, garantiert auch finanziert und unterstützt von der CIA, dem Mossad und dem saudi-arabischen Geheimdienst al-Muchabarat al-‘Amma.

Trump feuert die Demonstranten in seinen Tweets sogar an, zum Beispiel:

  • »Zeit für Wandel! »
  • »Ihr werdet zur passenden Zeit großartige Unterstützung der USA sehen! »  

Die Toten sind – so iranische Insider – die Folge von gewaltsamen Angriffen auf Polizeistationen und Offizielle.

Ziel: Die Opposition will Opfer »produzieren», um der Welt zu zeigen, wie brutal das Mullah-Regime ist. So wird der internationale Druck immer größer, sodass die Welt nicht mehr zusehen kann.

Ein bewährtes Muster: Genauso lief das in Syrien ab, als von Saudi-Arabien bezahlte “Söldner” aus einer Demonstration heraus auf Regierungstruppen schossen und diese dann das Feuer eröffneten. Hierzulande wird dies bis heute auch so dargestellt: Assad ließ auf friedliche Protestanten schießen. Einfach so!


Vergessen Sie Bitcoins!

Vermögensstudie – Vermögen retten:

„Wie Sie jetzt Ihr Vermögen in Sicherheit bringen“ – von Dr. Michael Grandt!

Sichern Sie sich jetzt den exklusiven Geheimreport. Nur so können Sie sich jetzt noch vor der Krisensituation in Europa retten!

Klicken Sie hier!


All das wird hierzulande in den Lückenmedien natürlich auch im Fall des Iran einseitig und tendenziös dargestellt:

Das gute Volk gegen das böse Mullah-Regime. KEIN Wort von Geheimdienstaktivitäten!

Letztlich wären die USA und Israel die »Retter» in den Augen der meisten Menschen, die die wahren Hintergründe von False-flag-Aktionen zu Regime-Changes nicht durchschauen oder gar  nicht wissen, dass es so etwas überhaupt gibt…

 

 

 

Lassen Sie sich NICHT VERDUMMEN – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!

   

 

Quellen:

irna.ir/en/News/82785844

heise.de/tp/features/Iran-verweist-auf-die-ueblichen-Verdaechtigen-CIA-und-Mossad-3934761.html

DER SPIEGEL 2/2018

heise.de/tp/features/Anschlaege-in-Teheran-3736675.html

Foto: Pixabay.com

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Journalismus, Krieg, Lügenpresse, Politik, USA and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

3 Comments

  1. sehr geehrter Herr Grandt
    sie haben vollkommen Recht mit ihrer Meinung die angloamerikanischen und jüdischen Zionisten wollen und wollten immer nur das Beste für die Weltgemeinschaft der NWO.
    Fakt ist aber auch das mittlerweile das größte Schlafschaf mittlerweile erwacht sein müsste.oder ?! Für Freidenker , Querdenker , Patrioten und Nonkonformisten ziehen diese verkalkten Methoden oder Taktiken schon lange nicht mehr. Also ein alter Hut VSA und Israel mit Mossad und CIA incl BND , Verfassungsschmutz , NSA usw. können mit der Verdummung und Verblödung aufhören !!!!!!! Großisrael und die NWO der VSA – Zionisten Soros und Company ziehen für denkende Mitmenschen nicht mehr !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Na das war doch wohl sonnenklar. Nachdem Russland Amerika den Spielplatz Syrien abgenommen hat, braucht dieses verbrecherische System ein neues Betätigungsfeld. Viel Auswahl hat Amerika ja nicht mehr, an Ägypten trauen sie sich nicht ran, Syrien hat nicht geklappt, Assad ist imme noch an der Macht.
    Jetzt muß das letzte verbliebene Land herhalten, das nicht in Schockstarre vor den Amis verharrt. Ich weiß auch wie alle anderen, daß das System im Iran sicher nicht optimal ist. Wenn die einheimische Bevölkerung einen Wandel will und anstrebt, ist das ja auch in Ordnung. Doch die Amerikaner sollten ihre Schmutzfinger aus anderen Ländern raushalten. Was bei deren Einmischung raus kommt, das knan man ja im Nahen Osten und in Nordafrika bewundern, die Folgen dieser verbrecherischen Politik spüren wir am eigenen Leib. Da die Iraner nichts so sehr hassen wie die Amerikaner, haben dieselben mit Zitronen gehandelt. Die Revolution ist abgesagt.

    • die Amis können garnicht aufhören gewisse länder zu überfallen.
      würden sie es tun, würden sie ganz schnell die dollarhoheit verlieren. und somit ihre weltmacht.

      und Dann? dann sind se arm wie die kirchenmaus und die deutschen tafeln müssen ihre essenreste noch nach usa schicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.