Unsere Polizei wurde kastriert

Gastbeitrag von NORBERT ZERR (Hauptkommissar a.D.)

Eine »Verfahrenseinstellungsindustrie» schützt Verbrecher und diffuse »Sicherheitsexperten» wollen uns verblöden.

 

Polizei wurde kastriert

Die Polizei wurde ja inzwischen von der Politik kastriert. Arabische Clans treiben ihr Unwesen in Berlin. Aber nicht nur dort, denn auch massenhaft Migranten schlagen im wahrsten Sinne des Wortes zu.  Sie haben – für mich – fast schon ein angeborenes »anderes» Gewaltverständnis als der schon länger hier Lebende. Eine paar Terroreinlagen haben wir ja schon als kleine Kostprobe bekommen.

Der Laden ist am »Boden»

Aus Kreisen der Polizei höre ich, dass der Laden »am Boden» ist. Die Vorkommnisse in Berlin sind erst der Anfang.

Die Kriminalität wird nur noch verwaltet. Kaum noch ein deutscher Name steht in den Vorkommnisberichten der Polizei, wenn es um Gewaltdelikte geht. Selbst Polizeibeamte werden von den Kriminellen mit oder ohne Pass unter Druck gesetzt, wie mir kürzlich ein Polizeichef erzählte.

Ex-Polizist: Kids lachen inzwischen über uns

Die Verfahrenseinstellungsindustrie

An die Justiz hat man vollkommen den Glauben und das Vertrauen verloren. Sie ist leider zu einer Verfahrenseinstellungsindustrie mit dem Hang zu Täterschutz verkommen.

Hier Auszüge aus einem Pressebericht. Das sind leider Einzelfälle, wie es uns gern weisgemacht wird.

Überschrift und Tat:

»Mädchen vergewaltigt: Bewährung

Nach Tat vor Freunden geprahlt

Nach der Tat ließ der Mann das völlig verstörte Mädchen einfach liegen, ging zurück zu seinen Freunden und prahlte dort mit seiner Tat. ‚Die redet jetzt nicht mehr so mit mir‘, soll er sinngemäß gesagt haben. Zwei Mädchen aus der Clique machten sich dann auf die Suche nach der vergewaltigten jungen Frau und fanden sie am Tatort.»

Was nicht fehlen darf, die schlechte Kindheit, die gab der 20-Jährige Täter zum Besten. Bei dem Täter, der ständig seine Bewährungsauflagen bricht, sah das Gericht auch noch eine positive Sozialprognose.

Das Opfer wurde zur Randerscheinung. Im Mittelpunkt stand offensichtlich das Schicksal des Täters.

Quelle: Schwarzwälder Bote Horb/Rottweil vom 21.11.2017.

Das Urteil wurde natürlich auch von Polizeibeamten kommentiert. Einer meinte dazu, es wäre spannend, wenn der Richter eine Tochter hätte und der nette junge Mann mit den privaten Problemen einmal seine Tochter kennenlernen würde. Sowieso bei einer positiven Sozialprognose.

Das ist die Realität. Diese wird mit Zahlen geschönt.

Das Land ist sicher und letztendlich trumpfen diffuse Sicherheitsstatistiker auf.

Wer schützt uns vor unseren Politikern?

 

Christian Pfeiffer: Sicherheitsakrobat at ist best 

Wenn sich von den Sicherheitsakrobaten Obervorturnern wie der ehemalige Direktor des Kriminologischen Forschungsinstitut, Prof. Dr. Christian Pfeiffer aufbäumen, setzt das der Sache die Krone auf.

Es ist bestimmt schon zwei Jahrzehnte her als ich in bei einer Tagung der Gewerkschaft der Polizei den oder zumindest einer der Statistikexperten kennenlernte.

Pfeiffer, der kurzzeitig auch einmal in Niedersachsen Sozi-Justizminister war, machte mir einen netten und vernünftigen Eindruck. Er war sehr umgänglich sympathisch und schien mir nicht weltfremd zu sein.

Doch das, was er zurzeit von sich gibt, ist ungeheuerlich. Diese und jene Statistik belegt dieses und jenes, alles in allem ist alles besser geworden und unsere Migranten sind wahre Lämmlein.

Bei der letzten Maischberger-Sendung gehörte er zu den Angreifern gegen die AfD-Weidel, die für die Opfer- und Angriffsrolle herhalten musste.

„Bullen-Nutte“ und Neues vom obersten „Lasch-Richter“

Pfeiffers abstruse These: Fremde werden mehr angezeigt!  

Pfeiffers abstruse These: Fremde werden einfach mehr angezeigt als Fritz, Klaus oder Heinz. Darum ist er Anteil der ausländischen Täter natürlich so hoch in den Statistiken auf die sich einer wie Pfeiffer beruft und der scheinbar vollkommen die Realität ignoriert.

Weidel meinte hierauf, dass Pfeiffer von Statistiken keine Ahnung hätte und dass er nicht die Bezeichnung Kriminologe verdiene. Ich dachte mir zeitweise der Kriminologiepapst muss die falschen Tabletten genommen haben.

Merkel hat alles richtig gemacht, nun muss man nur noch strukturieren, das ist die Lösung. Was will man hier noch strukturieren? Wir sind laut den Zahlen noch sicherer geworden. Irgendetwas müssen die Opfer und Geschädigten falsch machen. Kapieren wir Pfeiffers »Statistiken» nicht?


Gratis Checkliste:

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen

Diese Checkliste ist jetzt Ihr Ausweg aus dem Dilemma und ist für Sie völlig KOSTENLOS!

HIER klicken!


Ich glaube, was ich sehe und nicht, was eine Statistik sagt

Wir leben offiziell immer sicherer, aber die Zahl der beantragen kleinen Waffenschein steigt explosionsartig? Wie kann das denn sein?

Abschließend dazu kann ich dazu nur noch sagen, dass ich glaube, was ich sehe und nicht was mir Zahlen und so überflüssige Wissenschaftler im Strom des Mainstreams zum Fraß vorwerfen.

Wenn sie Hintergründe über Zahlen wissen wollen, dann empfehle Ihnen Prof. Dr. Gerd Bosbach, der Statistikexperte, er verrät, wie mit Zahlen gelogen wird.

http://www.luegen-mit-zahlen.de/

 

Rechtlicher Hinweis: Die namentlich gekennzeichneten „Kollegen-Beiträge“ auf diesem Blog geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht (immer) die Meinung des Blogbetreibers wieder.


Vermögensstudie – Vermögen retten:

„Wie Sie jetzt Ihr Vermögen in Sicherheit bringen“ – von Dr. Michael Grandt!

Sichern Sie sich jetzt den exklusiven Geheimreport. Nur so können Sie sich jetzt noch vor der Krisensituation in Europa retten!

Klicken Sie hier!


 

Lesen Sie KLARTEXT – Lesen Sie meinen Newsletter!

 

NORBERT ZERR, Jahrgang 1961, Hauptkommissar a.D. und Bürgermeister a.D., der auch auf Erfahrungen in Brüssel zurückgreifen kann, ist noch gut mit Sicherheits- und politischen Kreisen vernetzt. Er gehört zum Autoren- und Rechercheteam von Dr. h.c. Michael Grandt. Seine Schwerpunktthemen sind Politik, Innere Sicherheit und Gesellschaft.

 

Quellen:

br.de/nachrichten/kleiner-waffenschein-anzahl-anstieg-100.html

luegen-mit-zahlen.de/

Maischberger (ARD), Sendung vom 29.11.2017

Foto: Pixabay.com

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Autor: Norbert Zerr, Flüchtlinge, Innere Sicherheit, Lügenpresse, Politik, Polizei, Terror and tagged , , , , , , , , , .

17 Comments

  1. die polizei funktioniert einwandfrei.

    Sie können es testen.
    – legen Sie sich als penner vor das wohnhaus eines politikers und in den haupteingang eines finanzamtes.

    – oder sie bezahlen bis in die letzte sekunde keine GEZ.

    – oder sie stiefeln als deutscher in ein jobcenter in richtung amtsleiter und antworten auf die frage vom türkischen security „wo sie hin wollen“ mit „geht dich garnix an“

    ……dann einfach abwarten was passiert. Und vor allem wie schnell und deutsch…

  2. freundlich gemeinter tipp an grandt:
    nehmen Sie diesen newsletternervtöter raus bzw umändern.
    bei smartphons bekommt den nur mit tricks weg.
    das nervt viel user. Sie verjagen damit user.

    in der mobileversion ist die „neue kommentareübersicht nicht da“ Das ist ein grosser nachteil in der bedienerfreundlichkeit

  3. Behördenmitarbeiter wissen teilweise von der Staatenlosigkeit des Vereinigten Wirtschaftsgebietes.

    Sie schweigen, weil auch ihnen klar ist, daß das Vereinigte Wirtschaftsgebiet kein Staat ist, vielmehr eine Menge dem Handelsrecht unterworfene Firmen, die vormals hoheitlich befugte Dienststellen waren.

    Aber wie kurz vor jeder Bürorevolution ist es auch hier, wer zuerst die Lüge um die angebliche Staatlichkeit bestätigt, wird entlassen.

    Erst wenn mehrere Bedienstete das Schweigen brechen, werden wir erwachsen und ein Ruck wird durch das Land ziehen.

    Das Vereinigte Wirtschaftsgebiet ist kein Staat.

    Das Vereinigte Wirtschaftsgebiet befindet sich auf dem Boden des bestehenden Deutschen Reichs (das ist offenkundig und steht auf den Seiten der Bundesregierung).

    Niemals können 2 Staaten, egal welcher räumlichen Ausdehnung, auf dem SELBEN Boden sein. (Staats- und Völkerrecht)

    Eine Firma kann keine Steuern erheben!

    • das ist wurst ob die brd ein staat ist.

      es gilt immer und überall:
      es gibt leute die jemanden was sagen, und leute die sich was sagen lassen.
      und letztendlich herrscht der stärkere, bzw besser bewachte

  4. An alle mitlesenden Landesschützer und Spione:
    Wer heute noch ein OwiG Parkvergehen zahlt, ist selbst schuld.

    Die Justiz hat uns den KRIEG erklärt!

  5. Unsere politische Kaste ist verkommen, total versifft. Es kann mir dohc keiner erzählen, daß das was in diesem Land abläuft, noch jemand für normal hält. Nun ich bin normal gebildet und so wie ich weiß, ist die Polizei da um uns zu schützen. Diesen Auftrag erledigt sie nicht in keinster Weise, so wie sie jetzt agiert schüzt sie die Diätenempfänger in Bund und Land. Das ist aber nicht ihre Aufgabe, insofern hält sich mein Mitleid in Grenzen. Wenn die Damen und Herren Polizisten ihren Auftrag korrekt ausführen würden, dann wäre unser Land nicht so verkommen.
    Demzufolge ist es absolut müßig überhaupt noch auf die Straße zu gehen und sich lächerlich zu machen. In Bezug auf die, die noch nicht so lange hier sind, ist unsere Republik ein zahnloser Tiger. Warum soll es der Polizei anders gehen als uns, wir werden alle den Wölfen zum Fraß vorgeworfen.

    • Sara
      4. Dezember 2017 at 08:29 Antworten

      …….. Es kann mir dohc keiner erzählen, daß das was in diesem Land abläuft, noch jemand für normal hält………

      ———————————

      ganz viele sogar! alle die von profitieren. alle die nicht bemerken was abgeht, z.b. die kreidebleichen schwarz angezogenen tierchen mit grünen haaren und 10 piercings im gesicht die am wochenende gegen die AFD geschimpft haben.

      der klügere gibt eben nach 😉
      erst wenn dieser spruch umgedreht erzählt wird, ist die welt besser dran. Aber eben dann nicht für die dummen 🙂

  6. Wird Zeit, dass die Poliizei den Generalstreik ausruft, bevor sie völlig unterwandert ist. Jeder, der an dem System mitarbeitet macht sich auch mitschuldig. Mal sehen, was die Politiker sagen, wenn sie nicht mehr geschützt werden.

    • was meinen Sie warum polizisten gleich von der schule weggeholt werden. bevor die verstehen – also nicht sehen, sondern verstehen was läuft, sind die schon im system vergattert.

      • Das ist doch völliger Quatsch. Sie wollen doch nicht allen Polizisten unterstellen, sie wüssten nicht, was da läuft. Die meisten werden es sehr wohl wissen, trauen sich nur nicht. Das ist das Problem. Wer konsequent ist, verlässt den Staatsdienst. Ansonsten hilft nur noch der Aufstand.

        • die Polizei sollte sich mit unserem Militär zusammentun und die Regierung übernehmen aber da schon ein hoher Prozentsatz Migranten drin sind, wird es schwer werden…..außerdem sind die Deutschen sowieso zu Weicheiern geworden.
          Franz Josef Strauß hat einmal gesagt u. das ist schon eine Ewigkeit her: Was wir in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dahin jagen wo sie hingehören, in ihre Löcher !…solche Politiker bräuchten wir !!!

          • @ Tifette
            4. Dezember 2017 at 14:29 Antworten

            m Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dahin jagen wo sie hingehören, in ihre Löcher !…solche Politiker bräuchten wir !!!

            —————————————-

            zwar ist der spruch etwas veraltet.
            aber die politiker sind bei der AFD vorhanden

        • Sie haben meine sätze wohl gelesen. Aber leider wohl nicht verstanden. das ist normal. Auch junge polizisten lesen nachrichtren, sehen und erleben was passiert, usw. Aber ob sie es verstehen darf man bezweifeln, aufgrund der fehlenden lebenserfahrung.
          Würden die es verstehen, würden die entweder kündigen (tun ganz wenige) oder aufstand proben.
          Tun sie aber weitgehend nicht.(wer konsequent ist…)
          Und zwar deshalb, weil sie die tragweite nicht verstehen. So in etwa wie Sie, die meinen text als „völliger quatsch“ bezeichnen. Keine angst, ich will Sie jetzt nicht angreifen. Sondern nur die möglichkeiten der sichtweiten aufzeigen.

          erst wenn Sie reif sind noch so blöden quatsch zu hinterfragen, können sie lernen bzw entscheidungen treffen.

          • Sie schreiben so wie Merkel redet. Inhaltslos.
            Was wollen Sie mir denn jetzt erzählen?
            Sie geben hier überall Ihren überflüssigen Senf dazu – mehr aber auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestellen Sie meinen newsletter!