Statt Abschiebung: Bis 6.000 € Rückreise-Prämie!

Illegale Asylbewerber erhalten Existenzgründungsgelder, Reisehilfen, Starthilfen, Mietzuschüsse am Heimatort, Überbrückungsgelder und Ausbildungskosten.

 

Illegale: Belohnung, statt Abschiebung

Illegal Eingereiste erhalten hohe Prämien, um wieder in ihre Länder zurückzureisen. Anstatt sie abzuschieben, werden sie dafür auch noch belohnt, wenn sie versuchen, illegal in unser Land zu kommen und Leistungen aus unseren Sozialsystemen zu erhalten. Doch immer mehr Asylbewerber nehmen lieber das Geld, BEVOR sie ohne Kohle ausgewiesen werden.

Die Länder, aus denen die meisten „Rückreisewilligen“ kommen: Kosovo, Albanien, Serbien, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina, Russland, Iran, Irak, Afghanistan, Äthiopien, Eritrea, Nigeria, Pakistan und Ghana.
Sie sehen: 95 Prozent dieser Menschen kommen aus Nicht-Kriegsländern. Es handelt sich dabei also eindeutig um Wirtschaftsflüchtlinge. Man sollte sie sofort abschieben, aber stattdessen werden sie BELOHNT!
Es ist unglaublich, was in unserem Land hinter verborgener Hand abgeht. Hier einige Beispiele:

Familien sollen „höchstens“ 6.000 Euro bekommen!

Hamburg:
Gewährt werden Reise- und Starthilfen in Höhe von bis zu 500 Euro pro Person und 1.500 pro illegal eingereister Familie, allerdings nicht für Menschen aus der ehemaligen jugoslawischen Republik. Dazu gibt es in Hamburg weitere finanzielle Unterstützung für Rückkehrer. Der Maximalbetrag liegt bei 2.200 Euro pro Antragsteller aus Nicht-EU-Ländern.

Flüchtlinge wollen 2.000-5.000 €: „Wo ist jetzt das Geld? Löst das für uns!“


Baden-Württemberg:
Die Landesregierung stellt pro Jahr 460.000 Euro für das Landesprogramm „Freiwillige Rückkehr“ zur Verfügung. Hinzu kommen noch Mittel aus einem Bundesprogramm. Für den Start in den Heimatländern werden den illegalen Asylbewerbern Hilfen von 1.500 Euro für einen Erwachsenen und 1.000 Euro für ein Kind geleistet. Familien sollen höchstens 6.000 Euro bekommen.
Der Landkreis Lörrach zahlt bis zu 1.858 Euro für die Rückkehr einer dreiköpfigen Familie. Die Maßnahme zielt vor allem auf die vielen Migranten vom Westbalkan ab.
Im Kreis Biberach erhalten illegal eingereiste Erwachsene 2.000 Euro und Kinder 1.000 Euro.

Bayern:
Der CSU-Bundestagsabgeordnete Florian Hahn forderte für Asylbewerber, die keine Bleibeperspektive haben, vor der Abschiebung eine Ausbildung und Schulungen praktischer und handwerklicher Art und obendrauf  noch eine Ausreise-Prämie von 1.000 Euro pro Person.

Knapp 2 Millionen Asylbewerber und fast keiner wird abgeschoben

Davon kann ein „Inländer“ nur träumen: Geldanreize ohne Ende

Je nach Bundesland kommen noch folgende „Prämien“ an Illegale dazu:
• Wenn sie selbst mit ihrem eigenen Pkw zurückfahren: Pauschale von 250 Euro
• Kostenübernahme für Rückreise per Bahn, Bus oder Flugzeug werden bezahlt
Reisehilfe für Erwachsene und Jugendliche: 200 Euro
Reisehilfe für Kinder bis 12 Jahren: 100 Euro
• Extras: Sonderzuschüsse für Medikamente, psychologische Betreuung und Existenzgründung
• Für illegal eingereiste Kosovaren gibt es spezielle Rückkehrprojekte (z. B. „URA2“). Sie bekommen Teil ihrer Reisekosten, ein Überbrückungsgeld von 50 Euro, auf Antrag einen Mietkostenzuschuss im Heimatort von bis zu 600 Euro, die Übernahme von Ausbildungskosten (500 Euro) und Existenzgründungshilfe von 3.000 Euro für besondere Geschäftsideen.

Flüchtlingskindern geht es oft besser als deutschen Armuts-Kindern

Geldprämien sind weit höher als die Einkommen der Illegalen

Die durchschnittlichen Monatslöhne in den Ländern, aus denen die meisten illegalen freiwilligen Rückreisewilligen kommen:
• Serbien: 382 €
• Iran: 378 €
• Mazedonien: 361 €
• Irak: 342 €
• Kosovo: 287 €
• Albanien: 284 €
• Bosnien-Herzegowina: 311 €
• Afghanistan: 44 €
• Äthiopien: 46 €
• Eritrea: 40 €
• Nigeria: 199 €
• Pakistan: 102 €
• Ghana: 108 €
Sie erkennen also, dass die Illegalen viele Jahres- oder Monatsgehälter quasi von Ihnen als Steuerzahler in ihrem Heimatland „geschenkt“ bekommen.

Utopisch: Jeder Flüchtling muss 3.300 € verdienen, um sich zu finanzieren

Sie sind die Melkkuh und werden es auch bleiben!

Dies alles wird, wenn überhaupt, nur am Rande erwähnt, um Sie als „Melkkuh“ nicht noch weiter zu verärgern. Aber es ist Tatsache: Tag für Tag!

37.220 illegal eingereiste Personen sind 2015 wieder  ausgereist – rund 32.000 davon kamen aus Balkanstaaten. Sie haben überhaupt keinen Anspruch auf Asyl oder irgendwelche Gelder. Doch sie werden ihnen gegeben!

Das Verhältnis zwischen Abgeschobenen und Freiwilligen beträgt laut Bundesinnenminister etwa 2:1. Laut ihm sind für die Rückreise-Prämien 40 Millionen Euro ALLEIN für 2017 im Haushalt eingerechnet.

Ein Jahr Flüchtlingskrise – Merkel regiert gegen ihr eigenes Volk

Als „arm“ gegangen, als „wohlhabend“ zurückgekommen

Die Nachfrage nach der Ausreiseprämie ist hoch, meldet focus-Online. Das glaube ich gerne, kann man im Heimatland doch mit dem „geschenkten“ Geld viel anfangen, wenn man die monatlichen Durchschnittseinkommen in diesen Ländern betrachtet.

So gesehen kommt man als „wohlhabend“ aus dem gelobten Land zurück, was Anreize für andere Menschen bietet. Viele der Bekannten und Verwandten können es wahrscheinlich nicht glauben, dass die „Ausgereisten“ mit vielen Monats- oder Jahresgehältern geschenktem Geld zurückkommen. „Arm“ gegangen, „reich“ zurückgekommen.
Witz: Bei einer Wiedereinreise sollen diese „Fördermittel“ von den Asylbewerbern zurückbezahlt werden.
Frage: Wie will man bei den oft Mittellosen an das Geld kommen?
Frage: Manche reisen jetzt schon 2,3 oder 4 mal ein, um an das Geld zu kommen und finanzieren sich davon in ihren Heimatländern ihre Häuser.

Ich kann nur sagen: Bananenrepublik Deutschland für Inländer, Paradies für illegale Asylbewerber…

 

Schluss mit den LÜGEN – Lesen Sie KLARTEXT – Lesen Sie meinen Newsletter!

 

Quellen:
Pressekonferenz im Anschluss an die Innenministerkonferenz am 30. November 2016 (Phoenix)
http://www.abendblatt.de/hamburg/article207123103/Ausreisepraemien-das-zahlt-Hamburg-Fluechtlingen.html
http://www.focus.de/politik/deutschland/ausreisepraemie-hamburg-zahlt-fluechtlingen-2200-euro-wenn-sie-in-ihre-heimat-zurueckkehren_id_5336771.html
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.1858-euro-kopfpraemie-fuer-fluechtlinge-landkreis-bezahlt-asylbewerber-fuer-freiwillige-ausreise.55d6922a-c182-41c1-b11c-ea2314044d10.html
http://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk-nord/ober-unterschleissheim/florian-hahn-erklaert-ausreisepraemie-6794122.html
http://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/fluechtlinge-asylbewerber-erhalten-praemie-bei-freiwilliger-rueckkehr_id_4849192.html
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/rueckkehrhilfe-fuer-fluechtlinge-wer-kriegt-wie-viel-geld-a-1079175.html
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.geldpraemien-fuer-fluechtlinge-vom-balkan-gruen-rot-freiwillige-rueckkehr-hat-vorrang.268f0386-cb4b-487c-8125-fb086ec83cc5.html
https://www.laenderdaten.info/durchschnittseinkommen.php

Foto: Pixabay.com (Symbolbild)

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Lügenpresse, Politik and tagged , , , , , .

4 Comments

  1. „Fluchtursachen bekämpfen“:
    1. afrikanische Küste abriegeln
    2. Grenzen schützen
    3. Gesetze anwenden
    4. sämtliche Asyl-Geldleistungen einfrieren, ausschliesslich Sachmittel
    5. oben beschreibenes umgehend stoppen

    => „Flüchtlingskrise“ SOFORT KOMPLETT ERLEDIGT!

  2. Wie Sie bereits geschrieben haben Herr Grandt, Rückreiseprämien sind in der Tat wahrscheinlich günstiger als ein jahrelanges durchfüttern!! Nur wenn diese Herrschaften daraus einen Geschäftszweig machen mit mehrmaligem abkassieren dann ist das eine Schande und ein Schlag ins Gesicht für jeden deutschen Steuerzahler!! Warum werden hier solche Gestalten überhaupt nochmals ins Land gelassen, die Verweigerung der Einreise muss doch hier konsequent durch geführt werden. Was soll das alles??

  3. ja wir Deutsch http://www.staatenlos sind doch hier in der Bananenrepublik BRVD nur Deppen und Sklaven wir haben hier nur zu konsumieren Steuern zu bezahlen welche in der Realität keine Geltung und nicht mehr gültig sind http://www.bundesbereinigungsgesetze . Aber was solls wir sind rechtloses Personal sind wohnhaft und der Willkür eines Scheinstaates ausgeliefert ohne Rechte mit Zwangsverordnungen , Erpressungen , Drohungen , Verboten, Enteignungen , Redeverbote siehe StgB § 130 etc. Wir als Länder mit der Staatsangehörigkeit Bayern , Hessen, Berlin usw. werden als Reichsbürger beschimpft in Wirklichkeit können die meisten von unseren Landsleuten nachweisen das sie Reichsdeutsche sind nach RUSTAG von 1913 . Diese Bananenrepublik ist ein Verwaltung und Wirtschaftskonstrukt der angloamerikanischen Zionisten !!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestellen Sie meinen newsletter!