Knapp 2 Millionen Asylbewerber und fast keiner wird abgeschoben

95 Prozent aller Asylbewerber dürfte sich hierzulande gar nicht aufhalten. Mit welchen unglaublichen Begründungen  Abschiebungen verhindert werden, erfahren Sie jetzt.

 

Knapp 2 Millionen Asylbewerber in Deutschland

In Deutschland leben jetzt knapp 2 Millionen Asylbewerber und Flüchtlinge. Diese Gesamtzahl ist politisch nicht korrekt und wird so auch nie in den Mainstreammedien auftauchen, noch wird sie ein Politiker in den Mund nehmen.

Die Zahl setzt sich folgendermaßen zusammen:
550.000 abzuschiebende Personen (400.000 davon leben schon bis zu 6 Jahren bei uns und gehören somit nicht in die Statistik 2015/2016)
+ ca. 1.100.000 – 1. 300. 000 Flüchtlinge 2015 (niemand kennt die genaue Zahl, da viele Tausende noch unregistriert sind)
+ ca. 250.00 Flüchtlinge (seit Januar 2016)

Über 550.000 Asylanten müssten abgeschoben werden. Aber nur 13.000 von ihnen sind in den letzten 6 Monaten auch tatsächlich in ihre Heimatländer zurückgeschickt worden.


8 einfache Maßnahmen, …
… die Sie jetzt vor 95 % aller Terroranschläge und Gewalt durch Dritte schützen!

+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

In einer Welt voller Terror und Angst ist es wichtig, sich und seine Familie zu schützen!

Dabei reichen 8 einfache Maßnahmen aus, um sich dauerhaft gegen 95 % dieser Angriffe vorzubereiten.

Diese Checkliste zeigt Ihnen deutlich, ob Sie jetzt in Gefahr sind und wie Sie sich schützen können:

  • 8 einfache Maßnahmen reichen schon aus!

  • Überprüfen Sie jetzt Ihre aktuelle Sicherheitsstufe!

  • Handeln Sie schnell – die nächste Katastrophe lauert schon hinter der nächsten Ecke.

Hier die Checkliste„8 Maßnahmen für den Terrorschutz“ GRATIS als PDF anfordern und in wenigen Minuten erhalten:

Diese Checkliste bringt Ihnen endlich wieder Sicherheit und ist für Sie völlig KOSTENLOS!

 

JEDER hat das Recht auf die Wahrheit!


 

Hierbleiben ist viel einfacher

Die Gründe des Nicht-Abschiebens (die es so sonst nirgendwo auf der Welt gibt):
„Gut eingelebt“: Das reicht für eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis
„Fehlende Pässe“ (I): Das reicht immerhin für eine Duldung
„Fehlende Pässe“ (II): Auch wenn es Gründe für die Abschiebung gäbe, geschieht das nicht. Da man nicht feststellen kann, aus welchem Land die Personen kommen, können die Herkunftsländer nicht ermittelt werden
„Krankheit“: Das reicht für eine Abschiebe-Verhinderung
„Strafverfahren“: Das reicht ebenfalls für eine Abschiebe-Verhinderung
„Wetter“: Sogenannte „Wintererlasse“ verhindern, dass Menschen in den Wintermonaten zurückgeschickt werden
„Reiseunfähigkeit“: Ärzte attestieren eine Reiseunfähigkeit, somit wird ebenfalls eine Abschiebung verhindert
„Klagerecht“: Jeder Asylant hat das Recht, gegen seine Abschiebung vor einem Gericht zu klagen. Die Kosten dafür übernimmt der Steuerzahler.
„Schwerer Stand im Heimatland“: Familien und ältere Menschen, die es in ihrem Heimatland „schwer“ hätten, können ebenfalls gegen ihre Abschiebung klagen
Zu all dem kommt noch der politische Wille vieler Bundesländer, selbst Abschiebehemmnisse aufzubauen.

Bautzen: Wenn man Flüchtlinge für ihre Verbrechen bestraft ist man „rechts“

 

Die Abschiebe-Verhinderungs-Industrie

Das Ergebnis dieser Politik ist, dass andere daran verdienen. Eine ganze „Abschiebe-Verhinderungs-Industrie“ aus Ärzten, Anwälten und Sozialverbänden ist entstanden. Teilweise sogar von staatlichen Geldern (sprich: Steuergeldern) alimentiert.

Die Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet

Eine Folge davon: Intensivtäter leben viele Jahre bei uns. Die Polizei weiß oft nicht, woher diese Kriminellen überhaupt kommen. Viele tauchen immer wieder ab, um sich der Verhaftung zu entziehen.
Laut Wolfgang Bosbach (CDU), lange Jahre Innenausschuss-Vorsitzender des Deutschen Bundestages, haben 80 Prozent aller Flüchtlinge keinerlei Personalpapiere oder Pässe. 80 Prozent! Viele werfen ihre Pässe weg oder verbrennen sie – und zwar absichtlich. NIEMAND hierzulande weiß, WER diese Menschen in Wirklichkeit sind. KEINER kennt ihre wahre Nationalität. Viele von ihnen sind abgetaucht. Das ist ein riesiges Sicherheitsproblem!

Unionspolitiker fordern deshalb:
– Wer keine gültigen Papiere hat, darf nicht mehr einreisen
– Das Gesetz für „Sichere Herkunftsländer“ muss ausgeweitet werden (das Gesetz muss aber erst noch im Bundesrat verabschiedet werden)
Doch auch das Gesetz über „Sichere Herkunftsländer“ ist nur eine Volksverdummung, denn die abgelehnten Asylbewerber werden ja – wie wir sehen – nicht konsequent abgeschoben. Was bringt dann ein Gesetz?

IS-Razzia: Immer mehr Terroristen unter Flüchtlingen

 

95 Prozent aller Asylbewerber dürften gar nicht in Deutschland sein

Die gültige Rechtslage: 95 (!) Prozent aller Asylbewerber müssten in ihre Erst-Einreiseländer zurückgeschickt werden. In die Länder, in denen sie als erstes ihren Fuß auf EU-Gebiet gesetzt haben. Zudem sind sehr viele Asylbewerber aus den Balkanstaaten und haben ebenfalls kein Recht, sich hierzulande aufzuhalten.

Doch Deutschland ignoriert dies und bricht somit permanent das Schengener Abkommen. Eine Regierung also, die dafür sorgt, dass unser Land immer unsicherer wird und selbst geltendes Recht bricht – na, dann …

 

Bundesregierung ändert Geldwäschegesetz extra für Flüchtlinge ab

 

 

Quellen Zahlen:

http://www.spdfraktion.de/themen/viele-fluechtlinge-kommen-aktuell-deutschland

ntv-Spezial vom 22. September 2016

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Innere Sicherheit, Lügenpresse, Politik, Polizei, Terror and tagged , , , , .

3 Comments

  1. Die BRD im Jahre 2016:

    Volksvertreter: „Die Regierung unterstützt offen die Feinde des Landes. In vielerlei Hinsicht. Ein unhaltbarer Zustand ist erreicht.“ Dr. Maximilian Krah

    https://twitter.com/KrahMax/status/779238327815958528

    Volksverräter: „Ich erwarte noch mehr Mut bei denen, die dieses Land in eine Verfassung gebracht haben, die überall auf der Welt vorzeigbar ist.“ Bundespräsident Joachim Gauck

    http://www.volksfreund.de/nachrichten/welt/themendestages/themenderzeit/Weitere-Themen-des-Tages-Sie-werden-sich-die-Zaehne-ausbeissen-an-der-Demokratie-Bundespraesident-Joachim-Gauck-im-Exklusivinterview;art742,4535076

  2. Zitat: „Doch Deutschland ignoriert dies und bricht somit permanent das Schengener Abkommen. Eine Regierung also, die dafür sorgt, dass unser Land immer unsicherer wird und selbst geltendes Recht bricht – na, dann …“

    Sehr geehrter Herr Dr. Grandt,

    bitte sehen Sie es mir nach, aber ich empfinde Ihren Beitrag als absichtliche Desinformation, oder aber ungewollte Irreführung. Gerade bei diesem Thema, ist es meiner Ansicht nach ungemein wichtig, daß die richtigen Begriffe, in den richtigen Kontext gesetzt werden, um besser zu verstehen, womit wir es in Wahrheit zu tun haben. Dazu später mein Fazit.

    Einleitend finde ich Ihre Schlussfolgerung bereits unpassend, indem Sie zu Beginn die Schuld auf Deutschland schieben, statt glasklar und nur die Verantwortlichen zu nennen.

    Sie erwähnen dann die Gesetzlosigkeit der Bundesregierung, sparen dabei jedoch die gravierendsten Folgen der Rechtsbrüche in der Asylpolitik aus, und suggerieren, daß „unser“ Land nur eine Verschlechterung der inneren Sicherheit zu erwarten hat.

    Daß es bei diesem Thema um wesentlich mehr geht, sollte einem klugen Kopf wie Ihnen bewusst sein.

    Sie bezeichnen Deutschland als „unser“ Land.

    Da darf ich hoffentlich vermuten, daß sie damit nicht eine wahllos zusammengewürfelte Bevölkerung aus aller Herren Länder meinen, sondern das deutsche Volk, von dem in „unserem“ Grundgesetz die Rede ist. Genau hier liegt der Hase im Pfeffer und um diese heikle Angelegenheit, machen eigentlich fast alle Deutschen einen großen Bogen, ganz besonders in den politisch korrekten Medien, in denen zugewanderte „Deutsche“ zu Wort kommen, die „uns“ deutsche Ureinwohner wissen lassen, daß „unser“ Land schon lange ein Einwanderungsland sei und bleiben soll.

    Die fatale Entwicklung, die in vielen westdeutschen Großstädten bereits jetzt zu einer multirassischen Hölle auf Erden zu führen scheint, soll also zementiert werden.

    Man könnte das in der Konsequenz auch so formulieren, daß nach Lesart der Demokraten, „unser“ Land allen Menschen gehört und jeder das Recht hat, sich hier niederzulassen, um sich parasitär auf unsere Kosten ein besseres Leben zu machen, in der utopischen Wunschvorstellung, daß Somalier, Afghanen, Syrer, Marokkaner, Libanesen, Albaner und ähnliche nicht-europäische Landsleute, „unsere“ Kultur bereichern oder gar irgendwann „unsere“ Renten bezahlen ( wollen ).

    Das ist mittlerweile mehr oder weniger bereits der Konsens in allen demokratischen Parteien. Selbst die AfD stellt das nicht direkt in Frage, und eine Massenabschiebung zu verlangen, würde sich ein Demokrat wohl niemals trauen. Vielmehr fokussiert sich die AfD auf das von den USA über Jahrzehnte aufgebaute und künstlich erschaffene Feindbild Islam, wohlwissend, daß viele Deutsche eine „Islamisierung“ fürchten.

    Somit weicht auch die „Alternative“ für Deutschland der alles entscheidenden Frage aus, nämlich ob die BRD noch das Land der autochthonen Deutschen ist und bleiben darf, oder eben nicht.

    Mir ist es aber gleichgültig, ob wir nun amerikanisiert, islamisiert, oder sonstwie malträtiert werden, alles was „unsere“ ( europäische ) Kultur offensichtlich bedroht, ist eine Gefahr, der man entschieden entgegen treten sollte.

    Geht es mit der ungebremsten Massenmigration so weiter wie bisher, werden die deutschen Männer im wehrfähigen Alter, ohne den sogenannten „Migrationshintergrund“, bereits in 5 – 10 Jahren in „unserem“ Land eine Minderheit darstellen und wenn „wir“ nicht kurzsichtig sind, sollte sich jeder Mensch mit gesundem Menschenverstand ausrechnen können, was „uns“ und „unsere“ Kinder in „Deutschland“ in einigen Jahrzehnten erwarten wird, nämlich die deutsche Diaspora, mit zwangsläufigem Volkstod.

    Ich weiß, daß es sich dabei um ein häßliches, ja, um ein völkisches Wort handelt, aber die Anti-Faschisten verlangen diesen auf ihren Demonstrationen, also muss wohl etwas dran sein.

    Und das weiß auch die eingangs erwähnte Regierung der Bundesrepublik Deutschland, die diesen sogenannten Volkstod meiner Ansicht nach skrupellos forciert. Die Gründe dafür sind sehr vielfältig, aber dennoch keinesfalls legitim.

    Daher, und das ist meine Schlussfolgerung, haben wir es mit einer Regierung zu tun, die wegen Hochverrat angeklagt gehört. Vielleicht im Sinne eines Charles de Gaulle, der mit Kollaborateuren und Verrätern nicht gerade zimperlich umgesprungen sein soll und nicht wenige von ihnen hängen ließ?

    Das alles war natürlich jetzt nur auf „unseren“ Nationalstaat bezogen. Nimmt man beim Thema Migration noch die EU hinzu, multiplizieren sich die Probleme ins Tausendfache.

    Sollten Sie mich jetzt für unveröhnlich halten, oder sich daran stören, daß ich eine Abgrenzung in „wir“ und „die“ vornahm, sollten Sie sich einmal mit italienischen Opern beschäftigen, also dem größten Kulturgut, das Europa je hervorbrachte. Dort gehören nämlich Rache und Todhaß zum guten Ton.

    Beste Grüße,

    Thomas Martini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestellen Sie meinen newsletter!