„Arschlecken!“ – Jetzt reden die Wutbürger

Nach Trumps Wahlsieg nehmen die “Welcome”-Mainstreammedien auch hierzulande das „Pack“ wahr. Doch dafür ist es zu spät.

 

 

Welcome-Journalisten haben sich ihr eigenes Grab geschaufelt

Sehen die Mainstream- und „Systemmedien“ ein, dass sie mit ihrer unzensierten „Welcome“-Berichterstattung und der Verteufelung von Welcome-Gegnern einen schweren Fehler gemacht haben?
Seit Donald Trump zum neuen US-Präsident gewählt worden ist, scheinen sich auch hier manche Mainstream-Medien ernsthaft Gedanken zu machen. Doch diese Einsicht dürfte zu spät kommen. Viel zu spät.

Viele kritische Bürger, Millionen, haben sich bereits von den Gutmenschen-Medien abgewendet. Ein Vertrauensverlust, der nicht mehr gutzumachen ist. Dies zeigt sich an dramatisch sinkenden Auflagen und Zuschauerschwund.

Wutbürger: „Merkel hau ab! Nimm Gauck mit.“

So haben sich die Welcome-Journalisten ihr eigenes Grab geschaufelt!

Maybritt Illner sagte dann auch zu recht, aber eben zu spät: “Höchste Zeit zur Selbstkritik der Etablierten.” (ZDF, 17.11.2016)
Auch DER SPIEGEL versucht noch zu retten, was zu noch zu retten ist. In seiner aktuellen Ausgabe (46/2016) hatte er sogar den Mut, „Wutbürger“ zu Wort kommen zu lassen. Hier Auszüge (Hervorhebungen bei allen Zitaten durch mich):

„Arrogant, von oben herab, ohne Rücksicht auf Verluste“

Alfred J. L, Rentner: „Der Staat nervt mich.“
Peter U., Maurer über Trump: „Er hat denen allen mal ‚Arschlecken‘ gesagt. Allen da oben. Der Lügenpresse, den Politikern, allen. War nötig (…) Der könnte hier mal aufräumen. “
Norbert F., Kneipenbesitzer über Trump: „Mir schwillt der Hals, wenn Merkel sagt, wir schaffen das mit den Flüchtlingen, obwohl die meisten Bürger das ganz anders sehen. Das ist typisch heutzutage. Arrogant, von oben herab, ohne Rücksicht auf Verluste, so wird seit Jahren durchregiert.“
Karl-Michael F., Privatier: „Ganz klar, Angela Merkel muss als Bundeskanzlerin abgelöst werden.“
Günter K., Rentner: „Unsere Schulkultur: Eine Katastrophe. Die Lehrer sind viel zu tolerant zu den Schülern. Wenn die ihre Hausaufgaben nicht erledigen, hat das keine Konsequenzen. Die Lehrer reden dann von ‚Selbstfindung‘ (…) Unser Beamtensystem: hinterwäldlerisch (…) Die AfD ist die einzige Partei, der ich zutraue, wieder mehr Ordnung in unser verkommenes Land zu bringen.“
Die „Wutbürger“ gehen auch auf die politisch korrekte Meinungsdiktatur ein.

 

„Niemanden wird etwas weggenommen“ – Onkel Maas Märchenstunde

„Eine riesige Kluft zwischen Realität und Medienrealität“

Aus: DER SPIEGEL 46/2016:

Anonym, Arzt: „Die deutsche Machtelite scheint nicht zu wissen, was im Land los ist (…) Da ist eine riesige Kluft zwischen Realität und Medienrealität. Von der Presse wird alles schöngeredet, da gibt es einen übertriebenen, linken Liberalismus. Ich fühle mich ständig erzogen und belehrt (…) Was mich wirklich ankotzt: Bin ich anderer Meinung als Frau Merkel, dann werde ich gleich in die braune Ecke gestellt.
Andre G., Architekt:Gewisse Meinungen sind in diesem Land ein Tabu (…) Die meisten Flüchtlinge sind sowieso Wirtschaftsflüchtlinge (…) In Kindergärten gibt es kein Schweinefleisch mehr, Weihnachtsmärkte müssen jetzt Winterfest heißen (…) Wenn Medien und Politiker versuchen, den Deckel auf dem Kochtopf zu halten, dann explodiert der Topf eben irgendwann.“
Christian M., Angestellter: „Der Versuch der Medien, die abtrünnigen Wähler zu stigmatisieren, greift zu kurz. Das sind eben nicht nur Nazis, ungebildete Alte oder Hinterwäldler.“
Das „Pack“ hat feinere Antennen als das Polit-Medien-Konglomerat.

„Die Quittung wird man noch spüren“

Aus: DER SPIEGEL 46/2016:

Anonym, Student: „Politik erklärt nicht mehr, was sie tut. Die Quittung wird man noch spüren. Im Internet kann ich meine Meinung loswerden. Ich kann was sagen, und es kommt auch genauso an.“
Philipp T., Sachbearbeiter: „Die Spaltung zwischen Volk und Politik nehme ich auch bei uns wahr (…) Meine Freunde fahren ihre Töchter mittlerweile zur Schule aus Angst vor den Wirtschaftsflüchtlingen. Das aktuelle System, das wir haben, ist an ein Ende gekommen. Es brennt an allen Ecken. Die Lösung: Wir brauchen mehr Volksentscheide.“

 

Bewiesen: Es gibt die „Lügenpresse“!

„Abgehoben und größenwahnsinnig“

Auch in Tichys Einblick (Ausgabe 12/16) meldeten sich Menschen über Internet-Kommentare (häufig mit Nicknames) zu Wort:

Donald G.: „(…) Wie Scholl-Latour schon richtig feststellte: ‚Wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta …“
KnuddelMuddel: „Solange das Volk sich nicht aufrafft und zu Hunderttausenden auf die Straßen geht, so lange wird Angela Merkel ihren politischen Amoklauf fortsetzen.“
Neusprech: „(…) Was war das früher noch für ein schönes und unbeschwertes Leben in Deutschland. Keine Rucksackverbote, keine Terrorangst, Volksfeste fanden noch ganz unbeschwert und ohne massiven Polizeischutz statt, der Islam spielte überhaupt keine Rolle (…)“

Lügenpresse? – Journalisten arbeiteten für den Geheimdienst – und heute?


Ungläubiger: „Für die illegalen Einwanderer werden Steuermittel aufgewendet, die vorher für die deutsche Bevölkerung angeblich nie zur Verfügung standen (…) Terrorgefahr und Kriminalität nehmen stetig zu. Das Ganze ist ein Skandal ungeheuren Ausmaßes und mit nichts in der deutschen oder europäischen Geschichte vergleichbar.“
Claudia W.: „Die ‚Ausländerfreunde‘ haben sich faktisch, ohne es glauben zu wollen, zu ‚Terrorfreunden‘ gemacht. Oder zu Akzeptierern von Kinderehen (…) Wacht endlich auf, ihr Gutmenschen!“
Thomas K.: „Diese Demokratiedarsteller sind so abgehoben und größenwahnsinnig wie Ludwig XIV., bekannt als Sonnenkönig.“

Unterstützen Sie mich als “Einzelkämpfer” und noch wirklich freien Journalisten, abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter:

Meine Meinung: Merkels politischer Amoklauf, den sie ohne Rücksicht auf Verluste fortsetzt, wird die AfD zu immer mehr Stimmen bringen und unsere Republik nachhaltiger verändern als jemals zuvor.

Denn: Offene Grenzen und ein Sozialstaat kann NIE funktionieren.

Denn: JEDER Mensch hat das RECHT auf seine EIGENE Meinung, auch wenn sie den politisch Korrekten nicht passt.

Denn: Rechtsbruch, Staatsversagen und KONTROLLVERLUST brauchen die Bürger nicht hinzunehmen.

Denn: Die berechtigten Ängste vor SOZIALEM ABSTIEG müssen endlich ERNST genommen werden.

 

BILD & Co.: FÜR Israel, FÜR USA, FÜR die EU?

 

Foto: Pixabay. com

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Gesellschaft & Kultur, Innere Sicherheit, Journalismus, Lügenpresse, Politik, Terror and tagged , , , , , , , .

2 Comments

  1. sehr gut geschrieben Herr Grandt
    das Wort Wutbürger wurde aber von den Treuhändern der Bananenrepublik BRVD kreiert und nicht von uns dem Souverän. Ich bezeichne mich lieber als Zornbürger . Ich kann ihnen nur zustimmen bei mir ist das Maß schon lange voll es läuft bereits über. Diese tagtäglichen Unverschämtheiten was diese Nichtregierungsorganisation NGO der angloamerikanischen Zionisten hier spielt macht mich langsam aber sicher radioaktiv . Murksel und die Vollpfosten der Einheitsbreiparteien werden ihr Fett mit allen Presstutierten und Deutschenhasser sehr bald abbekommen dafür kämpfe ich jeden Tag um diese Brut zu beseitigen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11

  2. Hallo Herr Dr. Grandt, ich bin da nicht Ihrer Meinung, Obama gibt Merkel jetzt die letzte Ölung zur erneuten Kandidatur, die Systemmedien machen weiter in der Dämonisierung von Trump, ein eindeutiges Zeichen wohin die Reise mit Europa geht, Trump hat den Japanischen Premier Abe empfangen!! Leider haben die europäischen Politiker alle auf das falsche Pferd gesetzt, Trump wird seine Antennen sehr feinfühlig ausgestreckt haben und die Stimmung der europäischen Quasipartner vernommen haben. Diese Spekulation die weiter geht auf europäischer Ebene verbunden mit Tendenzen zu Antitrump wird den Europäern auf die Füße fallen. Bereits Obama hat sein Augenmerk auf den pazifischen Raum gerichtet. Wird hier nur vergessen, die Amis werden denken sollen die Europäer in Ihrem Hinterhof (Orient) doch selbst aufräumen. Wie weiß auch nicht warum alle immer wie das Kaninchen vor der Schlange nach Osten zu Putin starren, welchen Grund soll Putin haben europäische Länder zu annektieren?? Zumal die Nato-Osterweiterung gegen gültige Absprachen verstößt. Frau Merkel und Ihren europäischen Partnern ist das wohl bewußt, es wird nur dem dummen Allgemeinvolk verschwiegen. Wir sollen noch immer die Klappe halten und Steuern, Abgaben und Gebühren bezahlen. Die Systemmedien sind da willige Steigbügelhalter der europäischen Eliten und vor allem die deutschen Oberklasse.

Comments are closed.