Yücel-Freilassung: Geheimgespräche!

Verdummung auf hohem Niveau? Deniz Yücel soll OHNE jegliche Gegenleistung freigekommen sein – wer soll das glauben? Hier der mögliche Deal:

 

Gigantischer Medienhype um »Volksverhetzer» Yücel

Die Sendung bei Anne Will drehte sich nur um unseren »Helden» Deniz Yücel. Was ich von ihm halte und warum er für mich ein Volksverhetzer ist, lesen Sie hier:

Ist Deniz Yücel ein »Volksverhetzer»?

Die Sendung begann mit WELT-Chefredkateur Ulf Poschardt, der gleich mal auf die Tränendrüse des Publikums drücken wollte und von »Isolationshaft», »härteste Haftbedingungen» und »Folter» sprach.

In diesem Beitrag habe ich beschrieben, wie seine Einzelhaft tatsächlich aussah, wie in einem Hotel!:

Mitleid mit Deniz Yücel?

Doch Poschardt rühmte den – für mich – Volksverhetzer – in den höchsten Tönen:

»Hervorragende Arbeit … »

»Deniz ist ein Idealist im besten Sinne … » und so weiter und so fort

Und auch die Linke Sevin Dagdelen , die im Bundestag schon eine Flagge einer kurdischen Terrororganisation zeigte und die PKK, als »keine Terrororganisation» bezeichnete, lobte Yücel als »couragierten Journalisten» und ließ es sich nicht nehmen, auch gleich hinzuzufügen, dass deutsche Leopard-II-Panzer Kurden »niederwalzen».

»Kein Deal»

Michael Roth (SPD) vom Auswärtigen Amt wiederholte mantragleich, wie auch sein Chef im Außenministeramt Gabriel:

»Es gab keinen Deal und keine unfairen Absprachen».

Weiteres Argument:

Deutschland habe eine »klare Haltung» gezeigt, das hätte sicher etwas zur Freilassung beigetragen.

Norbert Röttgen von der CDU versuchte ebenfalls klar zu machen, dass es keinen Deal mit Erdogan gab (käme ja auch schlecht an). Seine Absurd-Begründungen:

»Der Yücel-Fall war ZU publik».

»Die politischen Kosten für Erdogan waren zu groß».

Ulf Poschardt, Vertreter einer der größten System-Pressemediums »glaubt» diesen Beteuerungen natürlich – klar, wie könnte es auch anders sein!

Eine Freilassung OHNE Gegenleistung stünde zum Widerspruch gegen alles, was der türkische Präsident bisher gesagt hat und wie er bisher aufgetreten ist.

Was sollte dann die Inhaftierung von Yücel überhaupt, wenn er OHNE Gegenleistung freigelassen werden würde?

„Free Deniz (Yücel)“ geht mir auf den Geist!

Es gab Geheimgespräche!

Komisch: Alle gaben zu, dass es GEHEIMgespräche gab.

Meine Vermutung: Es gab wohl einen Deal, der aber geheim gehalten wird, weil er in der Öffentlichkeit zu großem Unmut führen würde. Und so könnte er aussehen:

  • Viel, viel Geld
  • Geheime Waffenlieferungen
  • Rheinmetall will eine Panzerfabrik in der Türkei bauen
  • Die Türkei will die Aufrüstung ihrer »deutschen» Panzer
  • Die Türkei will, dass sich Deutschland an der Entwicklung eines türkischen Panzers beteiligt

Fakt:

  • Die Rüstungsexporte haben unter der SPD-Außenministeriumsführung um 25 Prozent (!) zugenommen.

Fakt:

  • Von 2005 bis 2013 wurden 350 deutsche Panzer an die Türkei geliefert und zwar ohne Einschränkung der Verwendung.

Michael Grandt‘s  SPEZIALREPORT  enthüllt:  

„Die 5 schlimmsten Politiker-Lügen“

Sichern Sie sich jetzt den exklusiven Report für einmalige 13,40 Euro!

Klicken Sie hier!


 

Fakt:

  • Die Türkei ist wichtiger NATO-Partner.

Fakt:

  • Die Türkei hat nach wie vor die FlüchtlingsTRUMPFkarte in der Hand.

Fakt:

  • Präsident Erdogan macht nie etwas umsonst.

Norbert Röttgen gibt dann zu:

»Die Türkei macht eine klare Politik, man weiß immer, wo sie hin will».

Genau, ganz anders als die Deutsche und deshalb ist es UNWAHRSCHEINLICH, dass es KEINEN Deal für die Freilassung von Yücel gab!

 

Lassen Sie sich nicht »Mainstreamverdummen» – Holen Sie sich stattdessen meinen GRATIS-Newsletter!

 

 

Quellen:

Anne Will (ARD), Sendung vom 18.2.2018

zeit.de/politik/deutschland/2017-11/sevim-dagdelen-url-sevim-dagdelen-linke-fraktion-kurden-symbol-ypg

youtube.com/watch?v=3OoT8DtZhqA

Grafik: Pixabay.com

Posted in Aktuelles, Journalismus, Lügenpresse, Politik, Türkei and tagged , , , , , , , .

10 Comments

  1. Bis vor einigen Monaten sah man in der Türkei, mindestens wie in der Pesse gezeigt, alte US Panzer, ca. 30 Jahre alt und blitzblank gewienert!

    Und jetzt kommen mehr und mehr Leoparden ins Blickfeld, die angebl. wegen Minenschutz nachgerüstet werden sollen? War die Türkei bei deren Beschaffung wirklich so total dumm, das zu vergessen? Wohl kaum.

    Dieser Fall Yücel, untergetaucht, wirft mehr Fragen als Antworten auf. Was sich dahinter genau verbrigt, wir immer dreister und umfassender.

    Das ganze hat ‘Explosionscharakter’.

    Das auch deshalb, weil dieser Tage haufenweise Berichte über den Zustand von Uschis BW Truppe an das Tageslicht kommen. Gleichzeitig schickt sie die BW in den Iraq und die BW ist hier faktisch paralysiert? Was geht eigentlich genau vor oder steht Mitteleuropa vor einer teuflisch geplanten ‘Überrollung’?

  2. Von 2005 bis 2013 wurden 350 Deutsche Panzer an die Türkei geliefert undzwar ohne Einschränkung der Verwendung…? Wer würde die Sicherheit eigenes landes von anderen bevormunden lassen…. solche Vereinbarungen machen z.B die Autovermietungen… ôffne die Haube nicht, fahr nicht nach Ausland etc…:)

  3. Für mich war das ein Jahr andauernde Spektakel die Auswirkung der Ablehnung einer alleinigen deutschen Staatsbürgerschaft in seiner schönsten Form!

  4. Vie viel geld …? kein Cent…!!!

    Geheime waffenlieferungen…? Türkei hat inzwischen eigene Waffenindustrie, Waffenlieferungen aus Deutschland in den Vergangenen Jahren, jährlich zwischen 60 – 90 Millionen $, hauptsächlich die kleinen Raketen für die Schiffe, und Torpedos

    Rheinmetall will Panzerfabrik in der Türkei aufbauen…? Keines wegs, Rheinmetall hat sich in der Türkei für Restaurierung der Leopards übrigens SELBST BEWORBEN..im Rahmen eines Konsortiums

    Türkei will die Aufrüstung ihres Panzers…? Definitiv nicht..!!! Türkei übernimmt die sämtliche Aufrüstungsarbeiten besonders die Software, Elektronik, und Steuerungsrtecnik selbst…schlechte Erfahrung mit solchen ländern Deutschland, Israel, Ôsterreich etc.

    Deutschland soll sich an der Entwicklung einen neuen Panzer beteiligen…? Türkei hat bereits eigenen Panzer es wird in kürze in serie gebaut.

    Google begriffe ..: für panzer ” Altay tank” – “fırtına obüsleri” – “fnss” – “nurol makina”
    Für Aufrüstungen, luftüberwachung, kommunikationstechnik “aselsan” da sind noch 6- 8 uweitere unternehmen
    Raketen technik “roketsan”
    Dronentechnik : ” bayraktar” – “anka”
    Eigenes jet für 2025: TFX gemeinsame Produktion aber in der Türkei mit England(rolls royce)

    Einige dieser projekte sind als ganzes bzw. Licens aufgekauft selbst weiter verbessert.. z.B. mit eigenem Diesel Motoren, und kommunikations technik

    Das ist nicht alles… ich habe das für euch aufgelistet, damt ihr an die ständigen Schauermärchen von Deutsche Waffen an die Türkei bitte nicht glaubt

    • Fakt: 350 deutsche Panzer wurden geliefert und der türkische Ministerpräsident sagte heute selbst im Interview, dass er wünscht mit deutscher Hilfe die Leo-Panzer aufzurüsten und 1.000 türkische Kampfpanzer zu bauen – und nun?

      • Hallo Herr Grandt,
        Der Tr.Präsident hat den Rheinmetall zu môglichen Ausschreibung eingeladen… und die 1000 panzer die gebaut werden soll sind die Panzer die ich oben angegeben habe das heisst das Produkt ist bereits fertig, und soll in Serie gehen, Rheinmetall darf hier mit machen weil sie mit 40% an der Firma RBSS beteiligt ist… und diese Panzer ist komplett als projekt von süd Korea aufgekauft, und bereits vor drei Jahren in der Turkei zu ende entwickelt…. es kam dann dazu das man die Motoren von Hyundai, oder andere Fremdfabrikat nicht einsetzen wollte, in zwischen hat man auch den eigenen Motor fertig…

        Rheinmetall ist eine von einigen anderen fabrikanten die das Produkt bauen dürfen.

        Fg

          • hier muss ich istanbul leider etwas recht geben. Nicht das ich da den überblick habe.
            Aber die märchen werden hauptsächlich von unseren gez-bertelsmann-springer-medien verbreitet.
            im laufe meines so jungen leben habe ich gelernt, dass solche nachrichten immer in etwa um 180 grad entgegengesetzt geglaubt werden dürfen. Dann liegt man in etwa richtig. also grob…

            so bescheurt sind die türken nicht

            siehe firma grundig
            Geschäftsführer: Sühel Semerci

            ausserdem übernehmen die türken quasi kampfrei die bundesrepublik deutschland mit allen vorteilen aber ohne die nachteile.

            meine hochachtung an die türken!

  5. Meine Meinung war von Anfang an, die, dass Yücel ein von Erdogan hier in der BRD plazierter Agent ist und sich mit seinen Äußerungen zuweit aus dem Fenster gelegt hat oder legen musste, a ) um neue Instruktionen zur Unterwanderung zu erhalten und b ). um seine Scheinheiligkeit zu kaschieren, womit auch seine Glaubwürdigkeit für das geistig nicht so flexible Publikum erhalten werden sollte. Und das alles mit Unterstützung und vollem Wissen unserer > Politiker < ! Alles geplänkel und auch die Geheimgespräche, dienen ausschließlich ganz anderen Interessen. Auch bin ich der Meinung, dass Yücel nur ins Gefängnis gebracht wurde, wenn Fernseh-Teams und andere Berichterstatter zu Gesprächen zugelassen wurden. ER sieht absolut nicht nach einem Jahr türkischer Haft aus. Es sei denn, man hat dort eine LOGE die komfortabler ist, als die, die Beckenbauer bei seiner Haftverbüßung bewohnen durfte.

  6. Yücel hat sich vor mehr als 1 Jahr in den Kurdengebieten herumgetrieben. Was er dort genau gemacht hat, weiss niemand. War Yücel ein Doppelagent und ein Faustpfand Erdogans? Letzteres muss wohl mit Ja beanwortet werden, passt aber bestens in Merkels Konzept, Gabriel in das erlösende Gro KO Aussenministeramt zu hieven. Schlachruf: seht her, was für ein fähiger Gabi-Pop (Stinkefinderzeiger, Packrufer, Inkompetent, Führungsschwach)., kurz: die ‘monatelangen Gemheinverhandlungen’ kann niemand beweisen, sind aber mit jeder Garantie für Merkel am Ende sehr teuer geworden. Wer jetzt noch in der SPD für dei Gro KO stimmt, hat noch immer nicht begriffen, was für ein stinkendes Loch sich da öffnet, vor allem für die SPD..

    Das Sahnehäupftchen auf der Yücel Causa: ein extra für ihn gechartertes Flugzeug zur Abholungen aus der Türkei in Richtung BRD, .dann dort ca. 1 Tag und anschliessend abgetaucht nach unbekannt. Vor was hat Yücel Angst: vor evtl. 18 Jahren Knast in der Türkei? Die ganze Geschichte stinkt gepanzert von hinten bis vor und unten wie oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.