Silvester-Sex-Mobs: Sind unsere Mädchen jetzt sicher?

Vergewaltigung, Nötigung, Diebstahl: Die Zahl der Straftaten ist VIEL höher, als bisher gedacht! Hier die ganze Wahrheit, die 1 Jahr lang verschwiegen wurde.

 

Viele meist junge Frauen schreiben mir von ihren Ängsten vor der nächsten Silvesternacht. Auch hier im Großraum Stuttgart war man letztes Jahr nicht vor Übergriffen gefeit. Soweit ist es schon gekommen! Statt Partylaune Angst vor Übergriffen. Wer hat das zu verantworten? Wer will das noch schönreden?

Und auch ich frage: Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, Diebstahl: Sind unsere Mädchen und Frauen wenigstens am kommenden Silvesterabend sicher?
Massenhaftes Antanzen, vergewaltigen, begrapschen, bestehlen: So etwas hat es in Deutschland VOR der Flüchtlingseinwanderung einfach nicht gegeben, da können die politisch korrekten „Welcomer“ sagen was sie wollen!
Erst jetzt, ein Jahr später, kommt langsam das wahre Ausmaß der schrecklichen Ereignisse der Silvesternacht 2015/2016 an die Öffentlichkeit.

Hier die politisch völlig unkorrekte und doch nur vorläufige Bilanz:

Sex-Mob Köln: 1222 Strafanzeigen

Urteile wegen sexueller Übergriffe: 3
Strafen: Haftstrafen 12-21 Monate (bei 2 von 3 Urteilen auf Bewährung)
Urteile wegen Eigentumsdelikten (Diebstahl): rund 2 Dutzend
Statistik:
513 Anzeigen wegen sexueller Übergriffe
333 Beschuldigte wurden ermittelt und Verfahren eingeleitet (87 wegen sexuellen Übergriffe)
820 Ermittlungsverfahren gegen unbekannte Täter (211 wegen Nötigung oder Vergewaltigung)
370 Verfahren wurden eingestellt. Begründung: Täter konnten nicht ermittelt werden.
Darunter: 211 Verfahren wegen sexueller Nötigung oder Vergewaltigung.

29 Verfahren wurden eigenstellt, weil die Verdächtigen nicht mehr auffindbar waren.

Kölner Sexmob-Akten werden verheimlicht!

Sex-Mob Hamburg: 410 Ermittlungsverfahren

Urteile wegen sexueller Übergriffe: 3
Strafen: 1x 2 Jahre auf Bewährung, 2 Freisprüche, 1 Fall wird im Februar 2017 verhandelt
Statistik:
300 Verfahren wegen sexueller Beleidigung
46 Verfahren wegen sexueller Nötigung
3 Verfahren wegen Vergewaltigung
38 Verfahren wegen Sexualdelikten in Zusammenhang mit Diebstahl
10 Verfahren wegen Sexualdelikten in Zusammenhang mit Raub
7 Verfahren wegen Sexualdelikten in Zusammenhang mit Körperverletzung
6 Verfahren wegen anderer Vorwürfe

Gutachten zum Kölner-Sexmob, Grund: „Soziale Ansteckung“

Sex-Mob Düsseldorf: 100 Anzeigen

Urteile wegen sexueller Übergriffe: 1
Strafe: Abschiebung nach Marokko
Statistik:
6 Täter sind namentlich bekannt
62 Verfahren wurden eingestellt, weil kein Verdächtiger ermittelt werden konnte

Hier die neusten unglaublichen Entwicklungen:

Silvesterübergriffe: „Postkarten“ gegen Sex-Täter!

 

Sex-Mob Stuttgart: 45 Ermittlungsverfahren

Urteile: Nicht bekannt
Statistik:
28 Strafanzeigen wegen sexueller Nötigung
17 Strafanzeigen wegen Raub
Verhaftungen: 9 Taschendiebe und 2 Sexualtäter
Ermittlungen gegen 23 Tatverdächtige Asylbewerber aus Algerien, Irak und Syrien

Sex-Mob Dortmund: 5 Anzeigen

Urteile wegen Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung: 2
Statistik:
2 Täter zu geringen Strafen verurteilt
2 Täter konnten nicht ermittelt werden
1 Verdächtigen konnte die Tat nicht nachgewiesen werden

Sexmob in Essen: Afrikaner missbrauchen junge Frauen

 

Sex-Mob Bielefeld: 5 Anzeigen

Urteile wegen sexueller Übergriffe: 0
Statistik:
Täter wurden nicht ermittelt

Sex-Mob Frankfurt: 2 Anzeigen

Statistik:
6 Frauen wurden bedrängt, unsittlich berührt, 1 Handy gestohlen

Sexuelle Übergriffe von Flüchtlingen in Bayern (Silvesternacht):

Nürnberg und Ansbach: 5 Anzeigen wegen sexueller Übergriffe
München: 2 Anzeigen wegen sexueller Übergriffe
Waldkraiburg: 1 Strafverfahren gegen einen afghanischen Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Traunreut: 2 Anzeigen wegen versuchter Vergewaltigung und sexueller Nötigung
Burghausen: 1 Anzeige wegen versuchter sexueller Nötigung
Aichach-Friedberg: 1 Verhaftung eines Syrers, der Joggerinnen mit einem Brotmesser bedroht, ihre Taschen nach Diebesgut durchsucht und später eine Frau sexuell belästigt hat.

Sind unsere Mädchen jetzt sicher?

Über 1.800 Anzeigen wegen Vergewaltigungen, sexueller Nötigung und Diebstahl – in nur 1 Nacht! Experten schätzen, die Dunkelziffer könnte bis zu viermal höher sein.

Ich bezweifle, dass unsere Mädchen und Frauen sicher sind. In Köln vielleicht, aber die Sex-Mobs könnten in andere Gebiete, Regionen und Städte ausweichen. Sicher ist: Nichts ist mehr sicher in unserem Land, in dem man einst noch friedlich Silvester feiern konnte.

Mehr Kriminalität durch mehr Ausländer?

Ich appelliere:
Politisch-korrekte Politiker, Polizeiführungskräfte und „Welcomer“: Schützt unsere Frauen und Mädchen!
Medien: Verschweigt und vertuscht nichts!
Vergesst nicht: Man wird wachsam sein.

 

Schluss mit den LÜGEN! – Holen Sie sich jetzt meinen E-Mail-Newsletter!

 

Quellen:
http://www.bild.de/news/inland/sex-uebergriffe-silvesternacht/sex-mob-silvester-magere-bilanz-taeter-verurteilungen-49275736.bild.html
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.uebergriff-auf-frauen-in-silvesternacht-weitere-mutmassliche-opfer-in-stuttgart.dfe30c13-9ce5-4bc3-b80f-eac86485ae96.html
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.silvester-in-stuttgart-grosses-aufgebot-fuer-das-sicherheitsgefuehl-der-buerger.d1f72286-e626-494f-9bba-517da0ee31a6.html
http://www.br.de/nachrichten/uebergriffe-silvester-bayern-100.html
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/frankfurt-polizei-ermittelt-in-zwei-faellen-wegen-belaestigungen-a-1070763.html
Diverse Polizeiberichte

Foto: Pixabay.com

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Gesellschaft & Kultur, Innere Sicherheit, Lügenpresse, Politik, Polizei and tagged , , , , , , , , .

3 Comments

  1. Frauen und Mädchen werden erst etwas sicherer sein können, wenn gegen die Straftäter angemessen geurteilt wird. Mit Bewährungsstrafen, wenn nicht sogar Freisprüchen, fördert man die Straffälligkeit. Die “unabhängigen” Richter (die wohl eher der Politik als der Bevölkerung verpflichtet sind) müssten, wie große Teile unserer Regierung, ausgetauscht werden.

  2. 13. Dezember 2016: haben Sie meinen Kommentar zu “Sind unsere Mädchen noch sicher?” gelöscht, Herr Grandt ? Warum ?

    • Hallo Frau Schlösser, ich habe keinen Kommentar von Ihnen in der Löschliste. Darin befinden sich nur Spams, Beleidigungen, Drohungen und strafrelevante Kommentare, die ich nicht veröffentlichen darf

Comments are closed.