Geheimakte: Afghanistan-Abschiebungen

Für STRAFTÄTER: Privatflug und Ärzte. Im Heimatland: Soziale, medizinische, psychologische Betreuung und Geld, das einem 18-monatigen Einkommen entspricht; wohlgemerkt für Kriminelle.

 

 

Mein Blog, meine Meinung!

Nur Straftäter und Kriminelle werden nach Afghanistan abgeschoben

Seit dem Anschlag am 31. Mai 2017 in der Nähe der deutschen Botschaft in Kabul werden bis auf weiteres nur

  • Straftäter
  • Gefährder
  • sowie Personen, die sich hartnäckig ihrer Mitwirkung an der Identitätsfeststellung verweigern

nach Afghanistan zurückgeführt.

Das sind:

  • Personen, denen man terroristische Straftaten zutraut
  • Gefährder
  • Vergewaltiger
  • Gewalttäter
  • Schläger
  • Personen, die sich weigern, ihre Identität preis zu geben

Geheimakte Flüchtlinge 2018

WOW: In 8 Monaten 68 Afghanen abgeschoben!

Die Antworten der Bundesregierung auf verschiedene Anfragen der GRÜNEN über Abschiebungen nach Afghanistan bringen Unglaubliches hervor, das SO in den Medien noch nie kommuniziert wurde.

Antwort der Bundesregierung:

»Seit dem 31. Mai 2017 wurden im Rahmen von vier Rückführungsmaßnahmen insgesamt 68 ausreisepflichtige afghanische Staatsangehörige nach Kabul abgeschoben».

Das sind 0,4 %!

Denn wie das BAMF mitteilte, ist die Zahl der in Deutschland lebenden ausreisepflichtigen Afghanen auf 15.290 gestiegen.

Von ihnen verfügten 10.257 über eine Duldung, weil die Rückführung trotz weiterhin bestehender Ausreisepflicht auf absehbare Zeit nicht möglich ist. Gründe z. B.:

  • Ungeklärte Identität
  • Krankheiten

Flüchtlinge werden immer krimineller!

Für 1 kriminellen Afghanen 3 Bundespolizisten

 Anzahl der begleitenden Bundespolizisten bei den Flügen nach Kabul:

Flug vom 14.12.2016: 93

Flug vom 24.01.2017: 79

Flug vom 22.02.2017: 68

Flug vom 27.03.2017: 58

Flug vom 24.04.2017: 53

Flug vom 12.09.2017: 31

Flug vom 24.10.2017: 57

Flug vom 06.12.2017: 73

Flug vom 23.01.2018: 57

Die begleitenden Bundespolizisten (Rückführungsbegleiter) haben folgende Schulungsmaßnahmen absolviert:

  • Deeskalation von Situationen
  • Einsatz von Zwangsmaßnahmen
  • Sprachkurse
  • Interkulturelle Kompetenz u. a. m.

Polizei sucht Beamte für Abschiebeflug

Anzahl der begleitenden Ärzte bei den Flügen nach Kabul:

Flug vom 14.12.2016: 1 Arzt + 1 Sanitäter

Flugvom 24.01.2017: 2 Ärzte

Flug vom 22.02.2017: 2 Ärzte

Flug vom 27.03.2017: 1 Arzt

Flug vom 24.04.2017: 1 Arzt

Flug vom 12.09.2017: 1 Arzt

Flug vom 24.10.2017: 1 Arzt

Flug vom 06.12.2017: 1 Arzt + 1 Sanitäter

Flug vom 23.01.2018: 1 Arzt

70.000 Euro für EINE Abschiebung!

Gigantische Kosten für den Steuerzahler

Die Kosten NUR für das Fluggerät:

14.12.2016 : ca. 319.000 Euro

23.01.2017: ca. 330.000 Euro

22.02.2017: ca. 326.000 Euro

27.03.2017: ca. 325.000 Euro

24.04.2017: ca. 236.000 Euro

12.09.2017: ca. 129.500 Euro

24.10.2017: ca. 129.500 Euro

06.12.2017: ca. 129.500 Euro

23.01.2018: ca. 129.500 Euro

Flüchtlinge: Geld oder Knast

Kostenbilanz (Zeitraum 31.5.2017-23.1.2018)

Anzahl Privatflüge: 4

Anzahl abgeschobener Krimineller: 68

Anzahl begleitender Bundespolizisten: 214 + 4 Ärzte + 1 Sanitäter

Pro Straftäter: 3 Polizisten

Gesamtkosten NUR Flug: 518.000 Euro

Kosten pro KRIMINELLEM Flüchtling: 7.617 Euro

+ Kosten  214 Bundespolizisten

+ Kosten 4 Ärzte + 1 Sanitäter

+ Kosten Verwaltung etc.

Israel: 40.000 „Eindringlinge“ werden abgeschoben!

Finanzielle Soforthilfe und Hilfsangebote

Antwort der Bundesregierung:

»Deutschland beteiligt sich seit 2011 in Afghanistan an dem europäischen Reintegrationsprogramm „ERIN“ (European Reintegration Network), das mit Hilfe von lokalen Vertragspartnern Rückkehrer unterstützt.

Rückgeführte Personen können – auf Antrag –

  • Reintegrationshilfen in Form von Qualifizierungsmaßnahmen
  • Unterstützung bei der Gründung von Kleingeschäften/Micro-Business
  • soziale, medizinische oder psychologische Beratung oder Betreuung erhalten.
  • Die Unterstützung ist auf einen Gegenwert von 700 Euro pro Person begrenzt und bewegt sich im Einzelfall in einem Zeitraum von drei bis sechs Monaten.

 Das Programm ERIN ist vorerst bis Dezember 2020 konzipiert.»

Das müssen Sie sich vorstellen:

Personen, denen man terroristische Straftaten zutraut, Gefährder, Vergewaltiger, Schläger und andere Straftäter können Finanzhilfen erhalten – und das auch noch OHNE afghanische Ausweispapiere!


Gratis Checkliste:

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen

Diese Checkliste ist jetzt Ihr Ausweg aus dem Dilemma und ist für Sie völlig KOSTENLOS!

HIER klicken!


Die Bundesregierung:

»Rückgeführte Personen können auch ohne eindeutige Ausweisdokumente Reinintegrationshilfen nach ihrer Ankunft durch den Vertragspartner (derzeit IOM (Internationale Organisation für Migration) Kabul) erhalten. Ein Identitätsdokument

(z. B. Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender, Ankunftsnachweis,

Laissez-passer) und/oder eine Erfassung im Ausländerzentralregister sind für die

Identifizierung und mögliche Unterstützung ausreichend».


„Wie Sie jetzt Ihr Vermögen in Sicherheit
bringen“ – von Dr. Michael Grandt!

Sichern Sie sich jetzt Dr. Grandts Geheimreport. Nur so können Sie sich jetzt noch vor der Krisensituation in Europa retten!

Klicken Sie hier!


 

In Afghanistan verdient man durchschnittlich 42 Euro im Monat.

700 Euro Finanzhilfe entsprechen also einem 1,5 Jahres-Verdienst!

Stellen Sie sich einmal vor:

Sie wären Terrorverdächtig, ein Gewalttäter, Vergewaltiger, wären illegal in einem Land, müssten zurück nach Deutschland und würden dann auch noch Finanzhilfen von  rund 55.000 Euro (Durchschnittslohn Deutschland: 3400 Euro) dafür erhalten!

Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln …

 

Schluss mit dem LÜGEN und VERTUSCHEN – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!

 

Quellen:

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – Drucksache 19/408 – Deutscher Bundestag Drucksache 19/632 vom 5.2.2018

dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/006/1900632.pdf

Antwort  der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Luise Amtsberg, Omid Nouripour,  Volker Beck (Köln), weiterer Abgeordneter und der Fraktion  BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – Drucksache 18/11793 – Deutscher Bundestag Drucksache 18/12039 vom 24.4.2017

dipbt.bundestag.de/doc/btd/18/120/1812039.pdf

dailysabah.com/deutsch/deutschland/2018/01/24/mehr-als-82000-asylantraege-von-afghanen-seit-2015-abgelehnt

laenderdaten.info/durchschnittseinkommen.php

spiegel.de/wirtschaft/soziales/loehne-auf-einen-blick-so-verdient-deutschland-a-1158777.html

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Innere Sicherheit, Lügenpresse, Politik, Polizei and tagged , , , .