Die 6 gefährlichsten Orte Deutschlands (2)

Mord, Körperverletzung, Raub, Diebstahl: Viele deutsche Großstädte sind aufgrund von Zuwanderung zu »No-go-Areas»verkommen. TEIL 2

 

  1. LEIPZIG: Eisenbahnstraße

»Alle fünf Minuten eine Straftat» meldeten die Medien über die Messestadt. Besonders schlimm ist es in der zwei Kilometer langen Eisenbahnstraße: Drogenhandel, Fehden zwischen verfeindeten Familienclans und Bandenkriminalität. Im Schnitt gab es etwa 16.000 Delikten pro 100.000 Einwohnern.

Die frühere Einkaufsmeile im Leipziger Osten wird in Medien als »gefährlichste Straße Deutschlands» betitelt.

Schorndorf: Neue Gewalt gegen Polizei!

  1. DORTMUND: Nordstadt

In diesem Stadtteil beträgt der Anteil der Zuwanderer und eingebürgerter Ausländer rund 70 Prozent. Auch hier herrschen Blutrache, Familienehre und Paralleljustiz. Familienclans nehmen das Recht in die eigene Hand.

Dabei geht es nicht allein um Respektlosigkeit gegenüber Polizisten und tätliche Angriffe auf die Beamten. In einer ZDF-Reportage hieß es:

»Arabische Familienclans haben ein archaisches Stammes-Rechtsverständnis mit nach Deutschland gebracht, das die Anwendung körperlicher Gewalt zur Konfliktlösung billigt und in dem Zwangsheiraten, Blutrache und Ehrenmorde legitim sind.»

Mehr Kriminalität durch mehr Ausländer?

 


„Wie Sie jetzt Ihr Vermögen in Sicherheit bringen“ – von Dr. Michael Grandt!

Sichern Sie sich jetzt den exklusiven Geheimreport. Nur so können Sie sich jetzt noch vor der Krisensituation in Europa retten!

Klicken Sie hier!


  1. FRANKFURT: Bahnhofsviertel

Amtlich: Seit 2017 ist Frankfurt die erste deutsche Großstadt, in der Deutsche die Minderheit sind. Von der Kriminalität besonders betroffen ist das Bahnhofsviertel. Anwohner sprechen von »herumlungernden Gruppen jungen Arabisch sprechender Männer».

Drogendealer, Taschendiebe, Kleinkriminelle und Gewalt. Oft werden Personen aggressiv und gewalttätig. Vor allem nachts gibt es vermehrt Gewaltdelikte. Dazu kommen oft blutig endende Revierkämpfe der verschiedenen Drogenhändler. Laut Bundespolizei werden vor allem alkoholisierte Drogenabhängige und -dealer schnell aggressiv.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung schrieb, dass Polizei und Sicherheitskräfte die Kontrolle über den Bahnhof verloren hätten und die Hessen-FDP nannte das Viertel einen »weitestgehend rechtsfreien Raum».

Die 6 gefährlichsten Orte Deutschlands (1)


Die geheime Gold-Studie!

Einfache Aktien-Gewinne für Einsteiger

  • Wer manipuliert den Goldpreis?
  • Wie lange kann der Goldpreis noch manipuliert werden?
  • Welche Rolle spielen die US-Großbanken und ihre Mitarbeiter bei der EURO-Verwaltung?
  • Räumen die Finanz- und Politikeliten JETZT gerade den Markt leer?
  • Welche STEUER- und VERBOTSGESETZE für 2018 geplant sind – für alle, die noch kein Gold haben

Heute noch gratis!

HIER KLICKEN!


Lesen Sie KLARTEXT – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!

 

Quellen:

bild.de/politik/inland/goerlitzer-park/rot-rot-gruen-gibt-drogen-park-auf-50764160.bild.html

bild.de/regional/berlin/goerlitzer-park/dealer-sollen-offiziell-teil-des-goerlis-werden-47373978.bild.html

bild.de/regional/berlin/goerlitzer-park/die-politik-des-senats-ist-gescheitert-48346216.bild.html

morgenpost.de/berlin/article207434425/So-gefaehrlich-ist-es-rund-um-das-Kottbusser-Tor-wirklich.html

rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/kriminalitaet-in-duisburg-marxloh-clans-und-das-gesetz-der-strasse-aid-1.6455035

lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Alle-fuenf-Minuten-eine-Straftat-Kriminalitaet-in-Leipzig-ist-auf-hoechstem-Stand-seit-15-Jahren

welt.de/politik/deutschland/article161114668/Grossrazzia-in-der-gefaehrlichsten-Strasse-Deutschlands.html

derwesten.de/kultur/fernsehen/zdf-doku-zeigt-die-paralleljustiz-arabischer-familienclans-id209476519.html

faz Ende September 2016

Recht ohne Gesetz (ZDF-info), ausgestrahlt am 2. Februar 2017

focus.de/regional/frankfurt-am-main/kriminalitaet-im-frankfurter-hauptbahnhof-drogensumpf-und-gewaltdelikte-davor-muessen-passanten-gewarnt-sein_id_5211062.html

Foto: Pixabay.com

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Innere Sicherheit, Politik, Polizei, Schutz für Ihr Zuhause and tagged , , , , , , , , , , , , .

One Comment

  1. Die Bundeskanzlerin bricht offen geltendes Recht, die Massenmedien lügen uns frech an, Statistiken werden massiv manipuliert und gefälscht, die Polizei nimmt Anzeigen gegen kriminelle Migranten nicht mehr auf: Wie nennt man einen solchen Zustand eigentlich?

    Anarchie, Bananenrepublik, Dekadenz?

    Nein, in Wahrheit ist es viel schlimmer. Bananenrepubliken kennt man aus Zentral- und Südamerika, aber selbst dort ist es nicht so extrem.

    Ich denke, es ist fair und angemessen hier von einem Failing State (nicht Failed State) zu sprechen, der sich nun immer deutlicher abzuzeichnen beginnt.

    Failed State (Wikipedia)

    Die Definition von Staatsversagen hängt von der jeweiligen Wissenschaftsdisziplin ab. Staatswissenschaften und Völkerrechtslehre haben deshalb einen unterschiedlichen Zugriff auf das Problem des sogenannten failed state. Als Begriff des Völkerrechts definiert sich der Staat aus drei Elementen: Staatsgebiet, Staatsvolk und Staatsgewalt. Bei Staaten handelt es sich daher, unabhängig von Regierungs- und Wirtschaftsform und ihrer demokratischen Legitimation, um territoriale Herrschaftsverbände. In der modernen politikwissenschaftlichen Auffassung von Staatlichkeit muss ein Staat vor allem drei zentrale Funktionen für seine Bürger leisten: Sicherheit, Wohlfahrt und Legitimität/Rechtsstaatlichkeit. Dabei handelt es sich letztlich um Leistungen der Staatsgewalt.

    Wenn ein Staat diese drei Funktionen nicht mehr in einer nennenswerten Weise erfüllt, so spricht die Politikwissenschaft von einem gescheiterten Staat. Die Völkerrechtslehre hingegen schaut weniger auf die Leistungen, die ein Staat als politische Güter erbringt, sondern auf die Stabilität der Staatsgewalt. Nach anerkannter Lehrmeinung liegt ein gescheiterter Staat deshalb immer dann vor, wenn die organisatorischen Strukturen der Staatsgewalt (Regierung, Behörden, staatliche Einrichtungen) weitgehend zerfallen sind und der Staat strukturell unregierbar geworden ist.

    Wenn ein Staat jedoch noch teilweise bzw. in eingeschränkter Form funktionieren kann, so spricht man, je nach Schwere der strukturellen Defizite, von einem schwachen Staat (engl. weak state) oder einem versagenden bzw. verfallenden Staat (engl. failing state).

    Ein gescheiterter Staat muss sich nicht unbedingt in einem Zustand von Chaos und Anomie befinden. Es ist auch möglich, dass nichtstaatliche Akteure an die Stelle des Staates treten und eine neue, eigene Ordnung etablieren (Mafia, Warlords). Solche Ordnungen sind jedoch regional begrenzt und leisten nicht in vollem Umfang die oben genannten drei Kernfunktionen eines Staates; zudem sind sie oft auf Gewalt und Repression gegründet.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Gescheiterter_Staat

    Das Schiff Deutschland wird nicht nur von einem Kapitän gesteuert, der andauernd betrunken ist, nein, nun hat er auch noch damit begonnen Löcher in den Schiffsrumpf zu bohren, und dabei lacht er hysterisch.

    Wie sollen die Passagiere denn da reagieren? Soll man den Kapitän einfach gewähren lassen, wohl wissend, dass die ganze Situation in einer absoluten Katastrophe enden muss?

    Man muss ja nur einmal durch die Strassen Deutschlands schlendern, um sich ein Bild zu machen vom ausländischen Bevölkerungsanteil. Die wahren Zahlen sind vermutlich etwa zehn mal so hoch wie die offiziellen Zahlen. Die Wahrheit ist schon lange nicht mehr „politisch korrekt“.

    Deutschland ist Opfer eines internationalen Komplottes historischen Ausmasses geworden, ein Komplott, das derartige Dimensionen hat, dass es eine echte Chance hat Deutschland, wie wir es kannten, für immer zu Grabe zu tragen. Und die Bevölkerung wurde dahingehend gehirngewaschen, dass sie dieses Komplott nicht mehr zu erkennen vermag, weshalb auch kaum eine angemessene Reaktion erfolgen dürfte.

    Von Hitler konnte sich Deutschland in nur 20 Jahren erholen: 1965 hatte man den Eindruck, als ob es den Krieg nie gegeben hätte, aber von der Merkel wird sich das Land wohl nie wieder erholen können. Ob man in 20 Jahren nichts mehr sehen wird von der multikulturellen Verwüstung? Selbst eine Nuklearwaffe hätte weniger kulturelle, ethnische, finanzielle und soziale Verwüstung verursacht als diese Merkel.

    Der Beweis für ein Komplott?

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Pflasterstrand 1982; zitiert getty “Nation & Europa, Mai 1999, Seite 7):

    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen, Rezension zu seinem Buch „Risiko Deutschland“, Die Welt 07.02.2005:

    „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    Quelle: https://1truth2prevail.wordpress.com/2014/06/07/unverfalschte-zitate-von-brd-politikern-und-anderen-einflussreichen-personen-in-der-brd-uber-das-deutsche-volk/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestellen Sie meinen newsletter!