Böllerverbot wegen Flüchtlingen?

Gutmenschen sind es, die uns verändern und uns jetzt auch noch die Silvestertradition nehmen wollen: Wunderkerzen statt Raketen, Luftballons statt Böller.

 

Unsere Tradition ist uralt!

Unsere gesamte Gesellschaft ist aufgrund millionenfacher Zuwanderung und Migration bereits dermaßen verunsichert. Unsere JAHRTAUSENDE alte Kultur und unser Brauchtum innerhalb weniger MONATE auf den Kopf gestellt worden.
Aber es hört nicht auf!

Jetzt soll auch noch Silvester dran kommen.

Und das, obwohl unser Brauchtum schon uralt ist: Die Feuer-Feste am Jahresende haben alte germanische Wurzeln. Das Wort »Silvester» geht auf das Jahr 1582 zurück.

Unsere Tradition ist also schon SEHR alt.

Im Video: GRÜNE-Gutmenschen demontiert

Böllerverbot wegen Flüchtlingen?

Doch mediale und politische Gutmenschen wollen uns jetzt auch noch die Silvesterknallerei wegnehmen.

An vielen Flüchtlingsheimen herrscht Böllerverbot und auch immer mehr Städte ziehen nach.

Offiziell geht es um Feinstaub (!), aber inoffiziell auch um »traumatisierte» Flüchtlinge.

So fragen sich manche Medien ernsthaft: »Bringen die Böller den Krieg zurück? »:

»Für traumatisierte Flüchtlinge aus Kriegsländern kann aber vor allem die kriegsähnliche Geräuschkulisse beängstigend wirken».

Denn Feuerwerkskörper können sich anhören wie Bomben und Maschinengewehre und machen dasselbe Licht, wie einschlagende Raketen.

Homophiler „Zipfelmann“ statt Schoko-Nikolaus!

Und das sind die Fragen, die man sich stellt:

  • Wie wird es den Flüchtlingen ergehen, wenn an Silvester die Feuerwerke und ihre Böller gezündet werden?
  • Wie geht es ihnen damit, wenn sie das dann hören?
  • Werden sie an das ehemals Gesehene und Erlebte denken?
  • Werden sie in die Gefühlswelt hineingezogen, die sie damals durchleben mussten?
  • Werden sie all die Panik und das Entsetzen nochmals am Leib erfahren?

Probefeuerwerke für Flüchtlinge

Deshalb will man an verschiedenen Orten wieder »Probefeuerwerke» für Flüchtlinge zünden, um ihnen die Angst zu nehmen. Das geschah schon in den Jahren 2015 und 2016.

Zudem klären Helfer in Flüchtlingsheimen über unser Brauchtum auf.

Überall in ganz Deutschland rufen Flüchtlingshelfer zu Rücksicht in der Silvesternacht auf.

Grün-Linke: Nehmen sie uns jetzt auch noch „Weihnachten?“

Wunderkerzen statt Raketen, Luftballons statt Böller

Die Autorin Line Fuks stellte auf dem Blog der Huffington Post bereits ihre (Gutmenschen) -Alternativen auf:

  • »Wie wäre es mit Wunderkerzen statt Böller?
  • Fackeln
  • Ein Feuer entfachen
  • Stille, sanfte Kerzenlichter, statt laute Raketen?
  • Das Geld den Flüchtlingen zu spenden, anstatt ins Feuerwerk?
  • Gemeinsam mit Flüchtlingen in das neue Jahr feiern?
  • Wenn Lärm sein soll, vielleicht, wie in Portugal, Topfdeckel gegeneinander wummern?
  • Luftballons/Himmelslaternen steigen lassen?»

Ich prophezeie Ihnen: Die Gutmenschen bekommen es in ein paar Jahren hin, dass man uns auch noch Silvester nimmt.

Na, dann: guten Rutsch!


Vergessen Sie Bitcoins!

Vermögensstudie – Vermögen retten:

„Wie Sie jetzt Ihr Vermögen in Sicherheit bringen“ – von Dr. Michael Grandt!

Sichern Sie sich jetzt den exklusiven Geheimreport. Nur so können Sie sich jetzt noch vor der Krisensituation in Europa retten!

Klicken Sie hier!


 

Schluss mit den Lügen – Lesen Sie KLARTEXT – und zwar GRATIS!

 

Quellen:

rtlnext.rtl.de/cms/traumatisierte-fluechtlinge-an-silvester-bringen-die-boeller-den-krieg-zurueck-2614508.html

tagesspiegel.de/berlin/fluechtlinge-und-silvester-vorbereitung-auf-die-knallerei/12775648.html

huffingtonpost.de/line-fuks/fluchtlinge-silvester-ruecksicht_b_8836714.html

merkurist.de/mainz/silvester-wo-in-mainz-feuerwerk-verboten-ist_q97

DER SPIEGEL 52/2017

Foto: Pixabay.com

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Gesellschaft & Kultur, Politik, Religion and tagged , , , , , , .

14 Comments

  1. “Unsere Tradition ist uralt!”

    Zu alt! Wird mal Zeit für was neues!

    “Das Feuerwerk sollte im vorchristlich-animistischen Glauben früher „böse Geister“ vertreiben und drückt heute auch Vorfreude auf das neue Jahr aus.”

    Die bösen Geister sitzen im deutschen Bundestag, in der City of London (Templer), in den USA (Rothschilds, Bilderberger) und regieren und kontrollieren von dort aus den halben Rest dieses Planeten.

    Das ist ein Zirkel des Bösen, den es zu zerschlagen gilt.

  2. Dunkler stiller Sylvester? Na klar!! Unsere Polit- und Sozial-Bösmenschen (Gut ist an denen gar nichts!!) lassen uns schonmal üben. Und zwar für die schöne neue Zeit, wenn “Vereine” wie “Muslime in der Union” zu Parteien umgewidmet wurden und sturmflutartige Wahlsiege eingefahren haben, wenn auf allen dann gestohlenen Kirchen ein Halbmond prangen wird und wenn Christen (Igitt!!) nur noch in privaten oder verborgenen Untergrundeinrichtungen ihren Glauben leben dürfen. Christliche Traditionen werden dann nur noch still und leise und möglichst im Dunkeln praktiziert werden, so wie die dann bei Todesstrafe verbotenen christlichen Gottesdienste. Ist ja nicht schlimm, da hatte ja heute auch kaum jemand Interesse dran. Naja, und was keinen interessiert, das schafft sich eben ab. Unsere Bösmenschen helfen uns nur dabei. Und unsere lieben dauertraumatisierten und dauerbeleidigten Neubürger, also die mit dem größeren Frieden im Herzen, mit dem stärkeren Glauben und den besseren Genen im Leib, freuen sich schon heute lautstark darauf. Nur gut! Denn dann werden Christopher-Street-Day und Gender-Pädagogik auch Geschichte sein! Darauf noch schnell eine blonde deutsche Jungfrau…
    Kommt Ihnen das unglaublich vor? Nun, sicher kam Ihnen das Wort Islamisierung vor zwei, drei Jahren auch unglaublich vor. Wie ist das heute??

  3. Ich bin eigentlich auch gegen diese Böller und Raketen.
    Aber aus einen anderen Grund. Ich habe Sylvester mal Schwarzpulver von einen Böller ins Auge bekommen. Geworfen von einen Besoffski. Das war nicht so prickelnd.
    Mein erster Gang im Neuen Jahr hieß Augenklinik und 3 Wochen Augenklappe.

    Aber dieses Jahr mache ich mir selbst eine Freude.
    Nein, nicht unsere geliebte Führerin ihre Ansprache in der Glotze an zu hören.

    Ich werde mir das Schauspiel auf der Domplatte in Köln ansehen.
    1.500 Polizisten die dort Dienst schieben,
    plus die ganzen Ordnungskräfte der Stadt Köln, das muss man Life sehen.

    Zur Vorsicht fährt ein Kumpel, von Beruf Rechtsanwalt mit.
    Man weiß ja nie, wie dort die Ausweispflicht gehandhabt wird.
    Zur Not habe ich ein paar Bescheinigungen des BAMF mit.
    Kein Witz, gefunden bei einen Lebensmittel-Discounter.

    Anschließend geht es nach Düsseldorf.
    In die Altstadt. Auch eine Böllerfreie Zone.
    Aber nicht wegen Merkels neue Fachkräfte.

    Das hat dort einen anderen Grund.

    • ob die 1500 staatsdiener ausreichen um die paar liebevollen flüchtlinge vor milliarden von deutschen nazis zu beschützen?

      ich wünsche allen im neunen jahr viel ironie und humor zu bewahren 🙂

  4. moment….

    soweit ich es noch in erinnerung habe…..
    hm…haben diese “kriegs-traumatisierten” im jahr 2015 nicht raketen GEGEN (also AUF den)
    “KOELNER D O M” abgefeuert???

    haben eben JENE (von KRIEG & BOMBEN) “traumatisierten fluechtlinge”
    “silvester-raketen” sogar in MENSCHEN-mengen abgefeuert???

    au weia…..

    duemmer geht’s nimmer…oder DOCH?

  5. Das sind ja irrabstruse Fragen, die sich diese Pseudohumanisten à la Fukeline & C(ha)o(ten) über die Befindlichkeiten der Hereingeschleppten stellen und die sie den normalgebliebenen (und wieder werdenden) Menschen zumuten wollen. Ich kann aus ehrlichem Herzen kundtun: mir gehen diese sowas von am A… vorbei!
    Apropos.Fackeln…. ? Oh..oh weiss diese linksdrehende Tugentrulla denn nicht, dass Gauland und die pösen pösen Anhänger damit jeden Abend durchs Brandenburger Tor marschieren…. ????
    Allen Patrioten ein gutes, mutiges, unnachgiebiges Neues Jahr !!!!

  6. Gauck (der ehemalige Bundeshetzer) sprach mal von einer kanzelähnlichen Bühne:
    “Er glaube er befände sich in Dunkeldeutschland” – eine Anspielung auf angeblich “…braune Horden die unser Land unsicher machen..” (Ich sehe nur rote Horden)
    Doch Farbtäuschungen entstehen, wenn man das Licht ausmacht.
    Und Gauck hätte sogar recht, denn, die Kirchen verlöschen die Lichter, verstecken ihre Kreuze… vor wem?
    (Ach ja, da sind ja die Rückkehrer vom IS – die hier Abenteuerurlaub machen und die Kirchen als Toiletten benutzen – zumindest die Außenwände)
    Weihnachtsfeste werden obsolet, Silvester soll dunkel und ruhig werden…

    Und diese Obrigkeit verlässt i.T. schon Anfang Dezember Deutschland um in ihren Zweitwohnsitzen oder gesicherten Hotels oder auf Kreuzfahrtschiffen – weit weg von Deutschland – ordentlich mit Krach und rauschenden Orgien zu feiern.

    Nur im dunklen stillen Deutschland – wo die Lichter ausgeschaltet werden – bleiben die zurück, die das ganze Jahr für die Gaucks, Merkels und Kohorten malochen müssen – nebst den vielen erlebnisorientierten afrikanischen “Goldknuffen” und den afghanischen Alleinreisenden, denen der Penis platzt. Die passen solange auf die Deutschen auf bis unsere Scheinchristen und Sudelfressen wieder im neuen Jahr im Bundestag sitzen und auswerten, wer nicht auf “Armlänge” oder mit Farbband am Arm gehorcht hat…

  7. “Bringen die Böller den Krieg zurück?” –
    Nein, die eingeladenen Invasoren haben bereits den Krieg zurück gebracht, nur dieses Mal ganz anders und stetig heftiger werdend.

    Ich wüsche Ihnen allen hier einen guten Rutsch, bleiben Sie wachsam und halten sich am besten von den Großveranstaltungen fern.

  8. Ich konnte den Böllern und Raketen noch nie was abgewinnen. Da könnte ich ja (wenn ich rauchen würde) mir mit Euroscheinen die Zigaretten anzünden.
    Das soll aber nicht heißen, daß ich es nicht schön finde wenn bunte Raketen in den Himmel steigen. Also ihr Pseudopolitiker, nehmt eure Schmutzfinger weg von Silvester und von den Raketen. Wenn es den Herren Flüchtlingen nicht gefällt, dann sollen sie für die Zeit einen Waldspaziergang machen. Ist nur komisch, daß in Syrien, wo doch bis vor kurzem noch geknallt wurde, die Menschen jubelnd in den Straßen stehen und die Raketen die in den Himmel steigen mit glänzenden Augen bewundern. Anscheinend haben unsere Flüchtlinge unter Lebensgefahr die diversen Länder durchquert, denn in Syrien oder auch im Irak scheinen nicht so viele Bomben eingeschlagen zu haben. Jedenfalls habe ich keine traumatisierten Menschen gesehen.

  9. Ist es nicht schön, dass man mit jeder Gelegenheit darauf aufmerksam gemacht wird, dass diese Sozialinvasoren aus angeblichen Kriegsgebieten kommen. Wer in einem Kriegsgebiet “Urlaub” macht den wird der ein oder andere Böller nicht aus der Fassung bringen. Wer randalierend, Überfallenden durch Städte zieht, lässt sich von den paar Böllern definitiv nicht “einschüchtern”.

    Vor allem sollte man es auch den armen, geschundenen Seelen erklären, dass sie keine Böller aus respekt vor sich selbst abschiessen 😉 . Einfach mal an Invasorenunterkünften vorbei fahren und schauen wer böllert. la la la ich bau mir die welt wie sie mir gefällt…………..

  10. Böller statt Brot gibt es bei mir Silvester Abends alle Jahre.

    Und die verblödeten, linken, transatlantiker-gesteuerten Gut- und Bessermenschen sollten sich einmal fragen, wie es kommt, dass in Afghanistan, Irak, Syrien, Lybien etc. Vom einer Supermacht alles zerbombt wurde, und warum es überhaupt Flüchtlinge gibt und wem man das zu verdanken hat.
    Können die aber nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.