Antifa-Nazis unterstützen Merkel!

Kurios: Die Linksextremisten helfen durch ihre Aufmärsche bei den »Merkel-muss-weg-Demos» der Kanzlerin. Werden die roten Nazis generell für Demos bezahlt?

 

Merke: Mein Blog,meine Meinung!

»Merkel-muss-weg»-Demos

Unglaublich, aber wahr: Die roten Nazis unterstützen die Bundeskanzlerin, wenn auch indirekt!

Gut zu sehen bei den wöchentlichen Montagsdemos in Hamburg mit dem Slogan »Merkel muss weg!»

Hier demonstrieren Menschen friedlich gegen das Merkel-Regime (jeden Montagabend über Youtube Live-Stream zu sehen). Doch regelmäßig muss die Polizei anrücken, um für Sicherheit und Ordnung zu sorgen. Warum?

Na klar, weil die Antifa aufmarschiert und die Demo »Merkel muss weg» SOFORT als einen Aufmarsch von “Nazis” ins Visier nimmt, obwohl sie selbst rote Nazis sind, die keine andere Meinung tolerieren und sich wie Faschisten aufführen!

Bei der letzten Demo waren ungefähr 300 Menschen anwesend, aber auch rund 500 Antifa-Nazis.

Sie skandierten: »Nazis raus! Nazis raus!»

Kurios:

Wenn die roten Antifa-Trupps die Menschen, die GEGEN Merkel sind und ihre freie Meinung kundtun, als »Nazis» bezeichnen, unterstützen sie die Bundeskanzlerin ja indirekt damit.

Ob die Antifa-Nazis das überhaupt checken?

»Antifa’s sind Terroristen!«

Juso-Fake von bezahlten Antifas

Andererseits erhalten die Links-(Extremisten) auch finanzielle Unterstützung. Nein, ich bin nicht auf folgenden Fake hereingefallen:

Dass die SPD-Jusos 2015 eine FAKE-Kampagne starteten und angaben, dass die Antifas Geld für ihre Teilnahme an Demonstrationen erhalten (45 euro pro Stunde) und Parteien und Regierung als Unterstützer im Hintergrund agieren, ist zwischenzeitlich aufgedeckt.

Aber noch immer glauben viele daran, die das glauben wollen – und doch, es war ein Fake.

„Deutschland, du mieses Stück Scheiße!“

Also doch Staatsgeld für Anti-Rechts-Demos?

Doch in Thüringen wurde das, was die Jusos als Fake in die sozialen Netzwerke gesetzt hatten und sich bis heute als Mythos bei vielen Rechten hält, genauer untersucht.

Dort nämlich stellte der Landtagsabgeordnete Christian Tischner (CDU) am 8. Mai 2015 eine parlamentarische Anfrage, mit der er herausfinden wollte, ob tatsächlich für Busfahrten von Gegendemonstranten zu rechten Aufmärschen öffentliche Zuschüsse gezahlt werden.

Hier Auszüge aus einem Artikel der Ostthüringer Zeitung (OTZ) vom 16.10.2015 (Hervorhebungen jeweils durch mich):

»Die Antwort des zuständigen Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport versetzte Fragesteller Tischner in Erstaunen. Ja, bestätigte Ministerin Birgit Klaubert (Linke), die Organisation und die Fahrt zu Gegendemonstrationen bei rechten Aufmärschen werde gefördert.

Dies stelle einen Beitrag zur Erreichung der Ziele und Strategien laut Kapitel 3.2 des besagten Thüringer Landesprogramms dar. Es folgt eine Auflistung von 46 Förderfällen und der Hinweis, dass sie bis ins Jahr 2011 zurückreichen».

„Dreckige Deutsche“: Multi-Kulti-Terror-Republik

Die OTZ weiter:

»Im Juli legte der Ostthüringer AfD-Abgeordnete Jörg Henke mit einer Anfrage an die Regierung nach. Er wollte nun genau wissen, wie viel Geld für die Fahrten an Orte rechter Aufmärsche ausgegeben wurde, ob die busreisenden Demonstranten am Ziel gewalttätig wurden und ob die Landesregierung vielleicht mal überlege, dass das eigentlich vom Staat unabhängige Recht der Demonstrationsfreiheit durch Staatsförderung faktisch unterlaufen werde.

Die Antwort des Bildungs­ministeriums fiel kurz und kühl aus. Durch die Unterstützung der zivilgesellschaftlichen Kräfte bei Demonstrationen gegen Rechtsextremismus werde das Demonstrationsrecht nicht eingeschränkt oder unterlaufen, sondern ermöglicht.

Im Übrigen sei es nicht Aufgabe der Landesregierung, grundgesetzliche Regelungen (Demonstrationsrecht) zu bewerten. Die einzelnen Zuschüsse, sie gehen nie über 1000 Euro, werden vom Ministerium auf 41 263,20 Euro summiert».

Hier der Ausriss aus der Anlage zur Anfrage des Abgeordneten Henke (AfD) und Antwort des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport. Quelle: TMBJS

 

Interessant auch:

»Wie OTZ-Recherchen ergaben, haben andere Bundesländer zwar ähnliche Programme gegen menschenverachtende Einstellungen. Aber keines erstattet die Kosten für Busfahrten zu Anti-Nazi-Bekundungen. Weder Sachsen-Anhalt, noch Brandenburg, noch Mecklenburg-Vorpommern».

Die OTZ weiter:

»Im grün-rot-regierten Baden-Württemberg werden ebenfalls Netzwerke gegen Rechts finanziell unterstützt. Busfahrten nicht, die könnte er vor den Partnern nicht vertreten, sagt Felix Steinbrenner, Leiter der Stabsstelle Extremismus-Prävention bei der Landeszentrale für politische Bildung in Stuttgart. Im Haushaltstitel stehen für alle Zuschüsse 50 000 Euro».

Das war 2015 – und wie ist es 2018?

Im Angesicht dieser Tatsachen erhalten die Antifa-Aufmärsche gegen die »Merkel-muss-weg-Demos» doch gleich eine ganz andere Note …


Michael Grandt‘s  SPEZIALREPORT  enthüllt:  

„Die 5 schlimmsten Politiker-Lügen“

Sichern Sie sich jetzt den exklusiven Report für einmalige 13,40 Euro!

Klicken Sie hier!


Schluss mit den LÜGEN – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newletter!  

 

Quellen:

otz.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/Thueringen-Anreise-zur-Demo-gegen-Rechts-zahlt-der-Staat-509507162

taz.de/!5020381

merkur.de/politik/demogeld-fuer-antifa-satire-wird-zu-barer-muenze-zr-8511815.html

Foto: youtube.com/results?search_query=antifa+demo%2B (Screenshot/Bildzitat/bearbeitet)

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Gesellschaft & Kultur, Innere Sicherheit, Politik, Polizei and tagged , , , , , , , , , .

12 Comments

  1. Das Antifantenschlägerfoto ist leider ein Fake…das Originalfoto wurde 2009 in Griechenland gemacht als Griechische Jugendliche mit der Bereitschaftspolizei während einer Demonstration zum Gedenken an die tödlichen Schüsse des 15-jährigen Alexandros Grigoropoulos kollidieren. Es entstand am 6. Dezember 2009 im Zentrum von Athen, Griechenland. Das Antifalogo auf der Jacke ist digital eingefügt.

  2. https://www.youtube.com/watch?v=Fo9GYwzCO6M
    hier ein Filmchen geht ca. 6 Min.
    von Storch AfD entlarvt Antifa-Abgeordnete im Bundestag und zeigt sogar einen Beutel, der an die Antifas verteilt werden, bevor sie in ihre “Einsatzorte” gefahren werden!!
    Man beachte, wie sich Linke, grüne und SPD Abgeordnete aufführen, wenn ihre wahren Absichten aufgedeckt werden! Armutszeugnisse kann ich nur sagen!!
    Noch Fragen?

  3. Stegner und Maassöhnchen sollen ja auch mit drin sein. Vorbildlich!
    68er Bewegung in ihrer weiter entwickelten Form, sonst nichts! Gefordert und ausgebildet von den Grünen und der SPD, dafür bezahlen wir doch gerne unsere Steuern, denn von diesen werden diese Antifuzzis ja bezahlt! Oder denkt auch nur Einer hier, dass die Parteien diese Krawallmacher aus ihrer Tasche bezahlen, oder aus den Kassen der Parteien??
    Welch Ironie, welch Plasphemie!!

    • Wie gut, dass Sie alles so genau wissen… Offensichtlich haben Sie den Beitrag nicht richtig gelesen. Da steht doch, dass man nicht alles öffentlich vertreten kann. Für was sonst sind die schwarzen Kassen, wenn nicht für solche Sauereien?
      Meinten Sie Blasphemie? – Absolut unpassend!

      • Und was machst du mich so blöd an??
        Hab ich mit dir schon nen Kaffee getrunken??
        Sind wir hier in der Schule oder wie??
        Ja, da ich mich sehr mit dieser Sache befasse, darf ich mit Fug und Recht sagen, dass ich eine Ahnung und ein Wissen habe!!
        Ich habe bei der 68er Bewegung nämlich schon gelebt und so einiges mitbekommen!!
        Aber wir gehen dem Vollmond entgegen, da fangen manche zu spinnen an, deshalb verzeihe ich dir nochmal!!

        • Habe ich Ihnen schon mal das DU angeboten? Ihre Reaktion ist absolut unsachlich und auf niedriegstem Niveau. Ihre Besserwisserei ist unerträglich.
          Keine Sorge, Sie haben das geschafft, dass ich mich hier verabschiede. Schade um den Beitrag, den ich gestern über das Schulweaen zusammengestellt habe. Aber das wissen Sie sicher auch besser!

  4. Auszug aus einem e-Mail von mir an einen Freund:

    Betreff: Bericht vom der Demo “Merkel muß weg” vom 19.02.2018

    Hallo Siggi,

    ich war am letzten Montag, 19.02.2018, das erste Mal auf der Montagsdemo “Merkel muss weg” auf dem Gänsemarkt. Wir waren ca. 300 bis 400 Leute und es waren ganz normale Leute wie Du und ich. Aus zahlreichen Gesprächen auf dieser Demo war immer wieder zu hören, dass man einfach fassungslos ist wie systematisch und wie nassforsch Merkel gegen die eigene deutsche Bevölkerung vorgeht und u.a. das Land mit vorwiegend moslemischen jungen Männern aus angeblich Syrien, bzw. Nordafrika flutet und viele deutsche Gesetze dabei einfach außer Kraft setzt!

    Durch Absperrgitter der Polizei wurden ca. 800 junge, schwarz vermumte sogenannte Antifa Leute “in Schach” gehalten. Sie skandierten Sprechchöre … a la “Nazis raus” und ähnlichem.

    Da auf der letzten Montagsdemo am 12.02.2018 auf dem Jungfernstieg der schwarz vermummte Mob (Antifa) die friedlichen demonstrierenden Leute und auch die Polizei tätlich angegriffen hat, waren wohl bei dieser Demo ca. 1.200 Polizisten, 3 Wasserwerfer, Panzerfahrzeuge und ähnliches rund um den Gänsemarkt drapiert.

    Vermutlich wurden diese Vorkehrungen getroffen, um auch schon optisch den schwarzen Mob “Antifa” diesmal in Schach zu halten (Scholz wollte wohl gerade jetzt keine schlechte Presse haben).

    In diesem Zusammenhang ist interessant, was eine Freundin mir erzählt hat: Sie war von der vorletzten Montagsdemo am 12.02.2018 auf dem Rückweg ab Jungfernstieg mit der S-Bahn gefahren, und hörte wie sich 3 total schwarz gekleidete sehr nett aussehende Jugendliche darüber unterhielten, ob sie denn für die Demo wieder EUR 75,00 bekommen und vielleicht diesmal sogar noch mehr….. !!!

    Das heißt also, dass die sogenannten “Antifa Leute” vorwiegend aus jungen verpeilten Leuten bestehen, die von der Regierung, bzw. regierungsnahen Gruppen angeheuert werden, um für einen Judaslohn von EUR 75,00 die friedlichen Demonstranten von “Merkel muss weg” einzuschüchtern und Stimmung zu machen! Einfach nur widerlich!

    “Auch die Nachfolgerin von Uta Ogilvie zieht sich zurück – Merkel muss weg!-Demo geht gleichwohl weiter”
    https://juergenfritz.com/2018/02/20/rueckzug-nachfolgerin-von-uta-ogilvie/

  5. natürlich wird die Antifa – Faschisten – Kommunisten von Murksel und Co. finanziell unterstützt. Heiko Masslos der Obersozi wird durch das Familienministerium Antonio Stiftung mit ca. 116 Mill. an Steuergeldern gefördert. Kahane die Stasi – … und Krämer vom Verfassungsschmutz der frühere … häuptling kommt gleich nach Winnetou und eine versiffte … Namens Schramm von der Piraten – Mafia. Alles auserwählte Deutschenhasser und Rassisten vom Feinsten. Dann die Förderung vom Caffee Meran mit ca. 140.000 Euros und dann die Schranze von Hamburg mit ca. 3000 . 0000 Euronen alles für den Kampf gegen rächtsss. Was die Staatsfirma Antifa betrifft Kampf gegen Patrioten werden keinen Finanz. Mittel geschont koste was es wolle. Fressen , Saufen umsonst Bus fahren und dann noch 45 Euro pro Stunde für Krawall machen und zerstören von Eigentum der Bürger. Also eine ganz tolle Gestapo – Elite im Auftrag der Landeshochverräter der Bananenrepublik BRVD nicht zu vergessen Gewerkschaften und die gottlosen Kirchen das wars . Freie persönliche Meinung nach GG. Artikel 5
    BBBBBBBBBBBBAAAAAAAASSTTTTTTTTTTTTA !!!!!!!!!!!!!!!

  6. Das ist ein weiterer Fall von Hochverrat.
    Gibt es nicht auch Beweismaterial über Auszahlungsstellen für die gehirnlosen Schlägertrupps des Regimes? Vielleicht läuft das jetzt heimlicher über die schwarzen Kassen.
    Der Tag der Abrechnung wird kommen, das ist sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.