Wird Flüchtlings-Antisemitismus »Rechten« zugeschoben?

Offiziell gehen 94 Prozent antisemitischer Straftaten von »Rechten« aus. Jüdische Opfer geben aber 81 Prozent muslimische Täter an. Verrückt: Ein Hitlergruß von Hisbollah-Anhängern wird als »rechtsextrem« eingestuft.

 

Rechtsradikale oder Flüchtlinge?

In fast ALLEN GEZ-Medien wurde nach der »Gürtelattacke« eines syrischen Flüchtlings auf einen jüdischen Kippa-Träger SOFORT und reflexartig hervorgehoben, dass die MEISTEN antisemitischen Straftaten von RECHTEN ausgingen.

Die Lückenmedien nahmen dafür die vom Bundeskriminalamt jährlich veröffentlichte Statistik »Politisch Motivierte Kriminalität« (PMK) zur Hand, die bundesweit 1.468 antisemitische Straftaten aufweist. 1381 davon ordnete die Polizei Tätern mit politisch rechter Motivation zu. Das entspricht rund 94 Prozent (Angriffe, Bedrohungen, Sachbeschädigungen, Fälle verletzenden Verhaltens).

Natürlich jubeln die Medien, denn demnach ist die antisemitische Hasskriminalität nahezu vollständig ein Problem von Rechtsradikalen und NICHT von Flüchtlingen. Soweit die OFFIZIELLE Mainstream-Darstellung.

Produziert Israel Antisemitismus selbst?

Jüdische Opfer widersprechen

Nicht beachtet wird die Studie »Jüdische Perspektiven auf Antisemitismus in Deutschland« vom Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld.  Dort gaben jüdische Opfer von antisemitischen Gewaltdelikten an, dass die mutmaßlichen Täter zu 81 Prozent einer muslimischen Gruppe angehört hätten.

Hoppla!

Deidre Berger und Fabian Weißbarth vom American Jewish Committee (AJC) in Berlin kritisieren, dass »eine Parole wie ‘Juden raus’ fast ausschließlich dem Rechtsextremismus zugeordnet wird, obgleich man über die Hintergründe nur wenig weiß«.  Und weiter: Vorfälle mit NS-Bezug seien statistisch fast immer rechts, was dazu geführt habe, dass selbst »ein Hitlergruß von Hisbollah-Anhängern auf der islamistischen Al-Quds-Demo als rechtsextrem eingruppiert« worden sei.

Genau das aber ist politisch nicht korrekt, denn die Antisemiten müssen offenbar Rechte und keine Muslime sein.

Palästina – der vergessene Völkermord

Politisch korrekt relativieren

Und so versucht auch der ARD-Faktenfinder schnell zu relativieren (Hervorhebungen durch mich):

»Klar ist: Im Schnitt mindestens vier Mal am Tag kommt es in Deutschland zu einem antisemitischen Vorfall, die Dunkelziffer dürfte weit darüber liegen. Der Antisemitismus musste keinesfalls erst nach Deutschland ‘importiert’ werden, sondern ist seit Jahrhunderten virulent – mit dem Menschheitsverbrechen der Ermordung von sechs Millionen europäischen Jüdinnen und Juden als traurigem Höhepunkt. Doch einige der neu zugewanderten Gruppen zeigen laut Untersuchungen eine erhebliche Neigung zu Antisemitismus und antisemitischer Gewalt.«

Und auch die statistische Aussagekraft von 81 Prozent mutmaßlich muslimischen Tätern, die in der Bielefelder Studie von Gewalt-Opfern angegeben wurde, wird schnell relativiert, denn es kann ja nicht sein, was nicht sein darf (Hervorhebungen durch mich):

»Der deutsch aussehende Nachbar oder die deutsche Arbeitskollegin wird vermutlich eher als Nachbar bzw. Arbeitskollegin und nicht als christliche Person beschrieben, wohingegen ein Nachbar bzw. eine Arbeitskollegin, der oder die muslimisch ist oder vermeintlich so aussieht, eher als muslimische Person beschrieben wird. Dies kann hier zu Verzerrungen führen.«

Offizielle Statistik wird auch kritisiert

Die PKS-Statistik, die aussagt, dass 94 Prozent aller antisemitischen Straftaten von »rechts« ausgehen, ist den Medien natürlich angenehmer. Doch auch diese Statistik steht in der Kritik und zwar von der Polizei selbst.

Für den Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) ist die PKS »kein getreues Spiegelbild der Kriminalitätswirklichkeit, sondern eine je nach Deliktsart mehr oder weniger starke Annäherung an die Realität. Die PKS ist lediglich eine Strichliste, ein Arbeitsnachweis ohne inhaltliche Bewertung des zeitlichen und ermittlungstaktischen Aufwands.«

MEHR krtitische Artikel auf GEMEINSAM GEGEN DIE GEZ, HIER KLICKEN!

 

 

 

Quellen:

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2017/pmk-2016-hasskriminalitaet-2001-2016.pdf?__blob=publicationFile&v=4

https://uni-bielefeld.de/ikg/daten/JuPe_Bericht_April2017.pdf

http://faktenfinder.tagesschau.de/hintergrund/antisemitismus-147.html

https://causa.tagesspiegel.de/kolumnen/causa-autoren-1/die-amtliche-polizeistatistik-zum-antisemitismus-muss-ueberarbeitet-werden.html

https://ajcberlin.org/sites/default/files/ajc_studie_gefluechtete_und_antisemitismus_2017.pdf

Foto: Pixabay.com

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Gesellschaft & Kultur, Innere Sicherheit, Israel, Lügenpresse, Politik, Polizei and tagged , , , , , , , .

5 Comments

  1. was mich sauer aufgestoßen hat ist die eines Stüzenbacher Michael von Pi.-News das der Iran Raketen auf Israel geschossen hätte. So viel mir bekannt ist hat der Ministerpräsident von Israel durch Propaganda und Hassreden in Nachrichten und in Presse dies eingeleitet t mit den VSA den Kriegstreibern. Dies ist eine Lüge Israel hat mit Hilfe VSA den Atomsperrvertrag gekündigt und den Iran danach mit Bomben übersät. Für Stürzenbacher gilt wohl die Lüge als Wahrheit für mich kein Wunder, denn er ist ja erster Vasalle der angloamerikanischen Zionisten. Die Masse ist aber so saudumm und läuft diesen Heilsbringer noch nach und lässt sich weiter verarschen blöde Schlafschafffeee !!!!!!!!!!

  2. Danke für den Artikel…er bestätigt mal wieder was ich schon vor vielen Monaten vermutet habe. Unsere Staats-Lückenpresse ist immer bemüht das Bild was uns nach 45 aufgedrückt wurde in der Weltöffentlichkeit nicht zu beschädigen…schon damals wurde festgestellt(eher erfunden) das die Deutschen eine antisemitische Mördernation mit unterirdischem Gedankengut sei welche alles und jeden auslöscht der ihnen begegnet. Da kann’s nicht angehen das Antisemitismus und NS Parolen aus der Muslim Ecke kommen. Also ordnet man politisch korrekt solche Taten dem rechten Spektrum zu…selbst wenn Täter und politisches Spektrum des Täters nicht ermittelt werden können…und voilla…schon hat man in der Öffentlichkeit das was man wollte implimentiert was nach 45 vom Ami und England vorgegeben wurde…der Deutsche sei ein rassistisches Killertier. Das passt auch viel besser in die aktuelle Situation von EU und Weltsozialismus,von Gendergaga,Gleichmacherei alles und jedem,Feminismuswahn, von Zerstörung deutscher Wirtschaft und Sozialsystheme mit Umverteilung von Steuergeldern aus Deutschland in die halbe Welt…wichtig ist nur das Deutschland den Bach runter geht und ausgelöscht wird…dann sind die Transatlantiker,die NWO Fetischisten und One World Ordre vernagelten,die EU und Sozialismus für die Welt verbohrten zufrieden…wenm ich seh wie verblödet und abgerichtet unsere Jugend mit diesen Zielen durch unsere Straßen lauft, wird mir echt übel…da hat die Doktrin der Siegermächte und der Frankfurter Schule ganze Arbeit geleistet.

  3. Rechte Gewalt?
    …und welcher Anteil davon ist inszeniert?
    Linke Ausfälle vs Rechte …

    Da schweigt die Lügenstatistik geflissentlich…

    Es ist ein sich selbst stützendes System, in dem gut bezahlte Berufszweige miteinander verwoben sind und jedem Protagonisten aus Angst vor dem sozialen Abstieg die Klamotte fortführen läßt. Bestechung ist das nicht, es ist ein genialer Aufbau der Verlogenheit.

  4. Guten Tag,

    Natürlich ist es so, ich möchte ihnen dazu etwas von Wikipedia kopieren.
    Ich konnte mir das einfach nicht vorstellen und deshalb mal geschaut, was überhaupt als “Rechte Gewalt” gezählt wird!

    “Bis zum Jahr 2001 wurde rechte Gewalt eng definiert. 2001 wurde die Zählweise verändert, seither sprechen Behörden von „rechts motivierter Gewalt“. Unter diesem Begriff werden alle Delikte gefasst, bei denen „die Umstände der Tat oder die Einstellung des Täters darauf schließen lassen, dass sie sich gegen eine Person aufgrund ihrer politischen Einstellung, Nationalität, Volkszugehörigkeit, Rasse, Hautfarbe, Religion, Weltanschauung, Herkunft, sexuellen Orientierung, Behinderung oder ihres äußeren Erscheinungsbildes bzw. ihres gesellschaftlichen Status richtet“. Dies bedeutet, ein Angriff wird auch dann erfasst, wenn der Täter kein Träger eines manifest rechtsextremen Weltbildes ist.[1] Charakteristisch für den Tatverlauf sind rassistische Pöbeleien, die dem Gewaltdeilikt vorangehen.”

    Geht ein Flüchtling also zb hin und sagt:” Du Schwule…. Ich bringe euch alle um” und schlägt ihn, taucht es in der Statistik als rechte Gewalt auf.

    Jude, dass gleiche Spiel wenn er so etwas bei einen behinderten macht usw.

    Mit freundlichen Gruß
    Kai

    Quelle:https://de.m.wikipedia.org/wiki/Rechte_Gewalt_in_Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.