“Stinkefinger”-Gabriel: Was dahinter steckt

Mainstreammedien berichten in jeder Nachrichtensendung über die Stinkefinger-Geste unseres Vizekanzlers gegenüber rechten Demonstranten in Salzgitter. In den Nachrichten höre ich nur den politisch korrekten Grund dafür, doch es gibt noch einen anderen …

Sigmar Gabriel, der Vizekanzler der Bundesrepublik zeigt rechten Demonstranten den Stinkefinger. Offizielle Begründung für diese Stammtischgeste gegenüber dem „Pack“, die in den Medien verbreitet wird: Er sei als „Volksverräter“ beschimpft worden.

Nazi und Holocaust-Leugner

Doch in dem Video, das zuerst auf einer rechten Seite und dann auf der Facebook-Seite der „Antifa Kampfausbildung e.V.“ gepostet wurde ist noch etwas anderes zu hören und das ist ganz interessant. Einer der Demonstranten rief Gabriel zu: „Mensch, dein Vater hat sein Land geliebt. Und was tust du? Du zerstörst es.“
Angespielt wird dabei offensichtlich auf die Vergangenheit von Gabriels Vater. Der nämlich war ein überzeugter Nationalsozialist und Holocaust-Leugner!
Ist der Ruf „Mensch, dein Vater hat sein Land geliebt. Und was tust du? Du zerstörst es“ also der wahre Grund für den Stinkefinger? Hat ihn geärgert, dass man ihn an die unrühmliche Vergangenheit seines Erzeugers erinnert hat? Ich gehe nämlich nicht davon aus, dass Gabriel die Geste gemacht hat, weil sein Vater als Nazi und Holocaust-Leugner betitelt wurde. Denn das ist bekannt und Gabriel hat das selbst zugegeben.

Medien und Wahlkampf

In den Nachrichten geistert also der Ruf „Volksverräter“ als Grund umher, WARUM Gabriel den Stinkefinger zeigte. Offenbar will man in Wahlkampfzeiten den Vizekanzler nicht mit seinem Vater dem Nazi und Holocaust-Leugner in Verbindung bringen. Auch wenn sich Gabriel schon mehrfach davon distanziert hat. Aber es bleibt immer ein „Geschmäckle“ …

 

Bleiben Sie neugierig!

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen:
http://www.bild.de/politik/inland/sigmar-gabriel/zeigt-rechten-poeblern-rechten-stinkefinger-47356316.bild.html
http://www.bild.de/politik/inland/sigmar-gabriel/spricht-in-auschwitz-ueber-seinen-vater-46249542.bild.html
http://www.tagesspiegel.de/meinung/sigmar-gabriels-familiengeschichte-mein-vater-der-nazi/7617046.html

Posted in Aktuelles, History, Journalismus, Krieg, Lügenpresse, Politik and tagged , , , , .

2 Comments

  1. Lieber Herr Grandt,
    bezüglich Ihrer Meldung : “Attentat auf Putin ?” vermisse ich selbst in russischen Medien Informationen über diesen BMW-Totalschaden mit getötetem Fahrer auf der Schnellstraße in Moskau – kann das eine “Ente” sein – oder handelt es sich um einen ganz “normalen” Unfall irgend einer Person ? Würed mich freuen, etwas von Ihnen darüber zu hören.
    Danke und. mfG Hagen J. Waggershauser / Fotograf u. Zeitobservist

Comments are closed.