So rücksichtslos wurde der Euro zwangseingeführt!

Die beim Volk geliebte D-Mark wurde europäischen Interessen geopfert. Aus Angst vor ihren eigenen Bürgern führte die Regierung keine Volksabstimmung durch. Die Menschen verloren mit der „Zwangseinführung“ und den Preiserhöhungen Milliarden.

 

Aufgrund des G20-Gipfels erinnere ich noch einmal daran, wie uns der Euro in diktatorischer Weise “aufgedrückt” wurde.

Die Einführung des Euro am 1. Januar 2002 (als Bargeld) war eine der kühnsten Maßnahmen, die in der jüngeren Zeit von europäischen Staaten im Finanzsektor getroffen wurde. Fast „über Nacht“ hatten 320 Millionen Menschen in 12 verschiedenen Ländern das gleiche Geld in ihrem Portemonnaie.

 Der Euro wurde gegen den Willen der Bürger „zwangseingeführt“

In Deutschland waren der damalige Bundesfinanzminister Theo Waigel (CSU) mit Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) die treibenden Kräfte, für die Einführung des Euro. Und das, obwohl die Bundesregierung wusste, dass sie die öffentliche Meinung gegen sich hatte!

Im deutschen Bundestag stimmten über 90 Prozent der Abgeordneten für den Euro. Demgegenüber waren im Herbst des Jahres 2000 ganze 70 Prozent der Bundesbürger gegen die Abschaffung der D-Mark.

Die Bundesregierung hatte also radikal gegen das eigene Volk gestimmt und den Euro „zwangseingeführt“

 

Kohl: „Bei der Euroeinführung war ich wie ein Diktator“

Kohl gab das später selbst zu: „Ich wusste, dass ich die Abstimmung nie gewinnen kann in Deutschland. Eine Volksabstimmung über die Einführung des Euro hätten wir verloren (…) und zwar im Verhältnis 7 zu 3“. Doch was ist schon das Volk?

Kohl weiter: „Das politische Leben läuft so: Demokratie hin, Demokratie her, Wahlen hin und her, repräsentative Demokratie kann nur erfolgreich sein, wenn irgendeiner sich hinstellt und sagt: So ist das. Ich verbinde – wie ich – Existenz mit diesem politischen Projekt (…) In einem Fall war ich wie ein Diktator, siehe Euro, in einem Fall war ich wie ein Zauderer, habe alle Probleme ausgesessen (…)“

Weiterlesen bei Watergate-TV:

Sie machten D-Mark zu Euro OHNE Ihr Einverständnis!

 

Michael Grandt‘s  SPEZIALREPORT  enthüllt:  

„Die 5 schlimmsten Politiker-Lügen“

Sichern Sie sich jetzt den exklusiven Report für einmalige 13,40 Euro!

Klicken Sie hier!

 

Posted in Aktuelles, Euro-Krise, Finanzen, Politik, Staatliche Abzocke and tagged , , , .

One Comment

  1. Meine damalige Frage and Kanzler Schröder zur demokratischen Einführung des EUROs wurde von ihm so beantwortet:

    “Bundesrat und Bundestag haben mit überwältigender Mehrheit der Einführung des Euros zugestimmt. Aus diesem Grund wurde der Euro demokratisch legitimiert…”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.