»NOCH sind wir in Deutschland!«

Zivilcourage war gefragt: Wie ich mich alleine gegen 10 randalierende »Schutzsuchende« stellte.

 

+++ Bitte oft teilen – jeder von uns kann Zivilcourage zeigen! +++

 

»Halbschwache« Schutzsuchende lassen die Sau raus

Heute muss ich Ihnen eine wahre Geschichte erzählen, die ich vor ein paar Tagen selbst erlebt habe. Ort des Geschehens war ein kleiner Bahnhof in Süddeutschland.

Ich wollte meine Partnerin vom Zug abholen und hörte bereits beim Aussteigen aus meinem Wagen laute Trillerpfeifen und Gekreische. Der Bahnhof ist so klein, dass man vom Parkplatz aus auf die vier Gleise sehen kann.

Dort entdeckte ich 10 Syrer oder Afghanen, so genau kann ich sie noch nicht auseinanderhalten. Sie waren alle zwischen 16 und 20 Jahre alt. Für mich: »Halbschwache«, denn das Wort »Halbstarke« (wie es hier im Schwäbischen üblich ist), möchte ich für DIESE »Schutzsuchenden« nicht verwenden.

Ich ging also zum Bahnhof und durch die Unterführung zum gegenüberliegenden Gleis. Da der Zug in wenigen Minuten erwartet wurde, standen schon viele Menschen herum (der Bahnhof ist eine kleine Achse zwischen Schwarzwald, Stuttgart und Zürich).

Ist DAS Deutschlands größte »Migranten-Horror-Schule«?

Die Angst ist in Deutschland ein ständiger Begleiter geworden

Die wenigen Hellhäutigen, die ich erkannte, dürften im Alter von 65 aufwärts gewesen sein und wollten offensichtlich einen Ausflug machen. Auch ein paar Jüngere waren darunter, aber nicht viele.

Als ich die Treppen hochkam, sah ich die Angst in ihren Augen, denn ich erkannte auf einen Blick folgende Situation:

Die armen »Schutzsuchenden« keilten sich untereinander, sprangen sich gegenseitig auf ihre Rücken und prallten dann absichtlich gegen die drei Getränkeautomaten, die gefährlich schwankten und umzufallen drohten. Das machte ihnen offensichtlich richtig Spaß, denn immer und immer wieder nahmen sie Anlauf und krachten volle Pulle gegen die Automaten. Aber das war nicht alles: Zudem pfiffen sie mit Trillerpfeifen ein ohrenbetäubendes Konzert, dass ich Schmerzen in meinen Gehörgängen bekam.

Flüchtlinge werden immer krimineller!

Man muss in den Spiegel sehen können, ohne sich zu schämen

Aber wissen Sie was? KEINER der Umstehenden, KEIN EINZIGER hat irgendetwas gesagt!

Ich verstehe, wenn ältere Menschen Angst haben, aber ich erkannte auch ein paar – offensichtliche »Grünis« (sehe ich sofort an der Kleidung), die sich beschämt abwandten. Aber auch ein paar »gestandene« Männer waren darunter, die demonstrativ in die andere Richtung sahen.

ALLE hatten offenbar Angst vor halbschwachen »Schutzbefohlenen«, die auf dem kleinen Bahnhof die Sau raus ließen.

Mein Vater hat mich so erzogen, dass ich immer in den Spiegel sehen kann, OHNE mich zu schämen. Deshalb tat ich – für mich – das einzig Richtige:

Instinktiv ging ich auf die Gruppe zu. Die Syrer/Afghanen starrten mich an und auch die anderen Umstehenden.

Flüchtlinge wollen 2.000-5.000 €: „Wo ist jetzt das Geld? Löst das für uns!“

Allzeit bereit

Einige der »Schutzbefohlenen« grinsten mich an. Ich stellte mich seitlich, den Körper angespannt und meinen rechten Fuß zum Halbkreis-Tritt bereit, sobald einer versuchen sollte, auf mich loszugehen (gemäß Notwehr-Paragraf 32). Ich fixierte die Randalierer mit meinem Blick.

»Gebt endlich Ruhe!« schrie ich sie an. »Wir sind hier immer noch in Deutschland! So etwas geht hier nicht!«

Ich fixierte sie weiterhin, ballte unmerklich meine Fäuste, immer noch Seitwärtsstellung, die Muskeln angespannt.

Die »Schutzsuchenden« sahen mich an, zwei drei senkten die Blicke und einer sagte: »Ok«.

Sie ließen ab und benahmen sich normal.

Doch ich kenne die Spielchen und wollte sie testen. Deshalb wandte ich mich nur zum Schein ab, alle Alarmglocken bereit, auch für die Abwehr eines Angriffs von hinten und wandte mich dann blitzschnell um. Ich wollte testen, ob sie hinter meinem Rücken Faxen machen. Das war jedoch nicht der Fall.

Somit war das für mich erledigt.

» … in den Medien ist man immer gleich ein Nazi …«

Ein älterer Herr kam auf mich zu und nahm meine Hand. »Danke«, sagte er, »dass es noch so Menschen, wie Sie gibt. Ich hatte Angst vor denen, die haben sich schon bei der letzten Umsteigestation so benommen. Aber keiner hat etwas getan. In den Medien ist man ja gleich ein Nazi, wenn man was sagt. Und wir Älteren können nichts tun, außer zuzusehen, wie unser Land verkommt. Ich danke Ihnen nochmals.«

Eine junge Frau lächelte mich ebenfalls dankbar an. Sie hatte ein kleines Kind an der Hand.

Ich kann jetzt immer noch in den Spiegel schauen, ohne mich zu schämen …

Naja, für die Gutmenschen bin ich jetzt bestimmt ein »Nazi« und »Rassist«, aber wissen Sie was:

Das ist mir egal. Die Dankbarkeit ist mir 1000-mal mehr wert als das Gutmenschen-Gerülpse der »Welcomer«, die unser Land zerstören …

 

Schluss mit den LÜGEN – Lesen Sie meinen GRATIS-Newsletter!

 

Quelle Foto:

en.protothema.gr/refugees-and-illegal-immigrants-rampage-un-food-storage/ (Screenshot/Bildzitat/bearbeitet/SYMBOLBILD)

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Innere Sicherheit, Lügenpresse, Politik and tagged , , , .

7 Comments

  1. Liebe Mitbürger,
    danke an Herrn Dr. Grandt, der so etwas überhaupt noch anspricht.
    Ich wurde im Linienbus inj der Großstadt von 5 solcher Typen auf das Schlimmste belästigt und bedroht. Und was glauben Sie, was die anderen Deutschen machten? Sie duckten sich alle weg und keiner kam mir zur Hilfe. Was ist nur los in unserem Land. Dass meine Strafanzeige ins Leere lief, war mir klar, aber dass deutsche Bürger sich all dieses bieten lassen müssen, ist eine Zumutung. An der Haltung der Bürger kann man erkennen, dass sie vor lauter Dummheit auch im September nicht richtig handeln werden

  2. Ich kann nur davon abraten so etwas zu tun. Manche dieser Mohammedaner tragen ein Messer bei sich oder Schlimmeres, und sind sogar kriegserfahrene Söldner und ausgebildete Ex-Soldaten, Deserteure oder gefährliche Kriminelle auf der Flucht, und wenn sie im Rudel zuschlagen, dann werden sie besonders aggressiv und gefährlich.

    Was dieses Gesindel aber so gefährlich macht, ist die Tatsache, dass sie von der antideutschen Justiz gedeckt werden.

    Bei diesen Leuten handelt es sich um eine Art von diabolischer Schwarmintelligenz, denn über ihre Handys sind sie alle untereinander vernetzt. Das heisst viele ihrer Gattung, die in Deutschland bereits straffällig geworden sind und für sie selbst überraschend extrem milde bestraft worden sind, teilen das ihren Kollegen in Afrika oder im Nahen Osten sofort per Handy mit: “Du wirst es nicht glauben, aber hier kannst Du Dir alles erlauben, die Gesetze hier sind ein Witz, und im Gefängnis ist es hier besser als im Hotel in unserer Heimat, komm auch her.”

    Man kann also sagen, dass wir von der eigenen Justiz verraten und verkauft worden sind, dass wir diesen Kriminellen vorsätzlich preisgegeben worden sind. Einerseits durch den Import dieses Gesindels, andererseits durch die rassistische antideutsche Justiz, und dann auch noch durch die ideologische Indoktrination der Lügenpresse und des sozialistischen Bildungssystems, die Angst davor als Rassist gebrandmarkt zu werden, was die deutsche Schwarmintelligenz, das heisst die Solidarität unter den Deutschen, schachmatt setzen soll.

    • Zivilcourage ist das eine, sich in Gefahr zu begeben das andere. Es gibt keine Patentlösung, jede Situation ist anders und muss individuell beurteilt werden. Die Polizei unter 110 anzurufen wäre sicher auch den ängstlicheren zuzumuten gewesen, selbst wenn die Polizei dann nicht geich 10 Minuten später vor Ort gewesen wäre. Eine Überprüfung dieser Personen durch die Bahnpolizei (Bundespolizei) im nächsten Bahnhof wäre aber vermutlich denkbar gewesen und auch ein sichtbares Zeichen. Wenn man sich zutraut die Situation selbst zu beherrschen, kann man auch selber handeln und rechtlich gibt es auch das Selbsthilferecht durch Jedermann. Wichtig ist es aber, dass diese Jugendlichen die aus einer anderen Welt kommen erfahren, dass ihnen Grenzen gesetzt werden und zwar nicht zufällig, weil gerade mal ein gut trainierter Kampfsportler in der Nähe war, der dem Treiben ein Ende gesetzt hat, sondern ganz grundsätzlich durch die dafür vorgesehen Ordnungskräfte. Wenn sie darüber hinaus auch noch Erfahrungen machen wie in diesem Fall, durch das couragierte Verhalten eines einzelnen, sind sie in Zukunft hoffentlich vorsichtiger.
      Aber grundsätzlich muss man leider feststellen, dass sich die Sicherheitslage in Deutschland erheblich verschlechtert hat und solche Situationen sich weiter häufen werden.

  3. Die Masse ist gehirngewaschen. Die begreifen diese menschenfeindliche Ideologie nicht, die hinter allem steckt. Diese versucht durch Schlagworte wie Humanität, Hilfe und Menschlichkeit alle Völker auszuplündern, das Volkseigentum an sich zu reißen und durch Vertreibung die Menschen wurzellos zu machen. Diese Vertreibung erfolgt auf vielfältige Weise: Gerade erleben wir das Heranlocken durch bessere Lebensbedingungen, das Nachreisen zur Arbeitsstelle, egal wohin, durch Kriege oder Naturzerstörung. Ordnung kann erst durch Rückreise eintreten. Nur haben die Ideologen überall ihre Hamdlanger in Politik, Wirtschaft und Medien. Das geht sogar soweit, daß Auswanderer medial begleitet werden, um die Leute indirekt aufzufordern, das Land zu verlassen. Das sind keine Menschen, das sind Teufel. Dumm sind sie außerdem: Was haben sie von Mischgesellschaften auf dem ganzen Planeten? Da leben dann alle auf niedrigem Niveau, sprechen ein Pseudoenglisch, überall sind dieselben Einkaufsketten mit Billigkram, wehret den Anfängen, aber wir sind mittendrin. Es ist bereits 5 nach 12.

  4. Lieber Dr. Michael Grandt,
    ja das ist traurig.
    Ich hoffe, dass wir noch etwas ändern können.
    Danke sehr für Ihren Bericht. Das hilft so sehr bei der Aufklärung. DANKE.—
    Das konnte sich “jeder” mit Nachdenken vorstellen was auf uns zukommt.
    Nur BK Merkel und Vizekanzler Gabriel nicht???
    BK Merkel ist entweder dumm, verrückt, korrupt, .. böse, oder alles zusammen.
    Was sie uns zumutet ? Weiß sie es??? Wenn nicht kann sie nicht denken BZW. fast nicht.
    Ich kann die Menschen nicht verstehen , die immer noch CDU-CSU, SPD, Bündnis 90 /Die Grünen, Die Linken .. also Parteien wählen , die sich für immer noch mehr Zuwanderer aus Afrika, Asien .. einsetzen.
    Wir haben schon Millionen Arbeitslose. Wir werde nie mehr genügend Arbeitsplätze haben für alle Menschen , die hier leben wollen haben.
    Und selbst wenn jetzt Firmen billige Arbeitnehmer bekommen.
    Die Rechnung zahlen dann immer , die die nichts daran verdient haben.
    Nichts damit zu tun haben.
    Das war auch zu Bundeskanzler Ludwig Erhards Zeiten so. Ludwig Erhard sagte: “Wir brauchen keine Zuwanderer”. Wir brauchen keine Gastarbeiter.
    Übrigens war Deutschland schon ziemlich gut wieder aufgebaut nach
    Kriegsende, nach Waffenstillstand. Und zwar durch die Autochthonen.
    Aber die Zuwanderung kam dann durch Druck der “Besatzer”.
    Aber es kam auf Druck: der NATO – ( Türkei ) .
    Wie man ja jetzt sieht : “Die meisten Türken, die hier in Deutschland leben , sogar mit deutschem Pass, möchten
    noch so leben wie in der Türkei unter Erdogan.” nur als Beispiel.
    Vieles was hergestellt wird , bräuchten wir sowieso nicht.
    Man denke nur zum Beispiel an die Abwrackprämie.
    BK Merkel täuscht uns immer wieder.

    Es ist traurig, dass uns eine Frau, von der die meisten ganz wenig wissen.
    Ihre Akten sollen verschwunden sein ? hörte ich. Ihre Doktorarbeit ?
    Auch verschwunden oder ihr geschenkt worden .. als Dank für ihre ..
    xxx Ist auch egal: Wenn sie wirklich intelligent ist, dann ist es um so schlimmer , dass sie uns so schlecht behandelt. Dann muss sie an ihren Eid denken , die sie dem deutschen Volk abgelegt hat.
    Sie kann sich nicht rausreden, dass sie den Deutschen sowieso nur schaden wollte.
    Geschworen hat sie (uns) etwas anderes.—–
    —————————————————————————————————————–
    Ich habe übrigens auch so etwas ähnliches erlebt.
    Es war Silvestermorgen . Ich sah wie ein Jugendlicher Knallkörper und ähnliches von der U-Bahn – Station ( dort in Tageslicht überirdisch) auf die Autos der parallellaufenden Straße warfen.
    Das kann ja Menschen verletzen. Ich machte ihn auf die Gefährdung anderer aufmerksam.Aber der Jugendliche war dann so wütend, dass ich auch froh war, dass die U-Bahn einfuhr und ich schnell entkommen konnte. —
    Glück. Danke — mein Schöpfer.
    Ich habe noch andere Erlebnisse.
    Bei IS-Kämpfern ist es aber ?? vielleicht?? anders.
    Ich sah einen Film aus dem Jahr 2016 / September. Schrecklich.

  5. für mich sind das … ein Freund von mir arbeitete in Afrika für die Firma MAN sie sagten zu diesen Gestalten … warum wohl. Er erzählte mir das ihr Quartier umzäunt sei und von einem Privatschutz Tag und Nacht bewacht wurde. Außerdem bestand ein Ausgangsverbot für alle Beschäftigten da die Mord und Überfallrate laufend zunahm. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Comments are closed.