HISTORY: “Wir dachten, es sei Spaß”

Die größte Massenvergewaltigung der Geschichte

TABU-Thema auch noch heute: Die Massenvergewaltigung von deutschen Kindern, Mädchen und Frauen kurz vor Ende und nach Ende des Zweiten Weltkrieges.

Ein Offizier der Roten Armee berichtet:

„Wir waren jung, stark, und seit vier Jahren ohne Frauen. Also versuchten wir, uns deutsche Frauen zu besorgen … Zehn Männer vergewaltigten ein Mädchen. Es gab nicht genügend Mädchen; die gesamte Bevölkerung war auf der Flucht vor der Sowjetischen Armee. Also mussten wir junge (Mädchen) nehmen, zwölf oder dreizehn Jahre alt. Und wenn sie schrie stopften wir etwas in ihren Mund. Wir dachten es sei Spaß …  (1)

Frauen werden bis zu 70-mal vergewaltigt

Der Großteil der Vergewaltigungen findet 1944/45 in den sowjetisch besetzten Gebieten des Deutschen Reiches statt.

In vielen Fällen wird eine Frau nicht nur einmal, sondern 60 bis 70-mal vergewaltigt. In ganz Deutschland sterben rund 240.000 Frauen an den Folgen.

Die „größte Massenvergewaltigung der Geschichte“ (2) betrifft mindestens 1,4 Millionen weibliche Personen, darunter viele junge Mädchen (3).

Aber es wird noch unfassbarer:

Sowjetische Soldaten sollen zudem auch russische und polnische Frauen nach der Befreiung aus den Konzentrationslagern vergewaltigt haben (4).

Auch die anderen “Alliierten” machten sich schuldig

Die Zahl durch amerikanische Soldaten vergewaltigter Frauen in Deutschland wird auf rund 11.000 geschätzt (5). Die französischen Truppen, vor allem die marokkanischen Goumiers, vergehen sich an etwa 1.500 deutschen Frauen.

Die Verbrechen der Wehrmacht

Auch in der deutschen Armee gab es Vergewaltigungen. Bei über 17 Millionen Angehörigen der deutschen Wehrmacht werden bis 1944 insgesamt 5.349 Soldaten wegen „Sittlichkeitsvergehen“, vor allem „Notzucht“ verurteilt (6). Wie hoch die Dunkelziffer ist, kann bis heute nicht in eruiert werden.

 

Quellen:

(1) Svetlana Aleksievich: War’s Unwomanly Face, Moskau, 2008, S. 33

(2) Paul Sheehan: An orgy of denial in Hitler’s bunker, in: The Sydney Morning Herald, 17. Mai 2003

(3) Vgl. Dazu: Perry Biddiscombe: Dangerous Liaisons: The Anti-Fraternization Movement in the U.S. Occupation Zones of Germany and Austria, 1945-1948, in: Journal of Social History. 34, Nr. 3, 2001, S. 611–647; Elizabeth Heineman: The Hour of the Woman: Memories of Germany’s “Crisis Years” and West German National Identity, in: American Historical Review. 101, Nr. 2, 1996, S. 354–395; P. Kuwert: The unspoken secret: Sexual violence in World War II, in: International Psychogeriatrics 19, Nr. 4, 2007, S. 782–784; http://www.bbc.co.uk/history/worldwars/wwtwo/berlin_01.shtml; Hanna Schissler: The Miracle Years: A Cultural History of West Germany, 1949-1968; http://www.npr.org/templates/story/story.php?storyId=106687768; William I. Hitchcock : The Struggle for Europe The Turbulent History of a Divided Continent 1945 to the Present; New York 2003; Atina Grossmann: A Question of Silence: The Rape of German Women by Occupation Soldiers October, Vol. 72, Berlin 1945: War and Rape “Liberators Take Liberties” New York 1995, S. 42–63; Helke Sander/Barbara Johr: BeFreier und Befreite, Frankfurt 2005; Franz Seidler/Albert Maurice Zayas: Kriegsverbrechen in Europa und im Nahen Osten im 20. Jahrhundert, Hamburg/Berlin/Bonn 2002.
(4) Anthony Beevor: Berlin 1945 – das Ende, München 2012;
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/russia/1382565/Red-Army-troops-raped-even-Russian-women-as-they-freed-them-from-camps.html#
(5) J. Robert Lilly: Taken by Force: Rape and American GIs in Europe during World War II, o.O. 2010, S. 12.
(6) Birgit Beck: Wehrmacht und sexuelle Gewalt. Sexualverbrechen vor deutschen Militärgerichten 1939–1945, Paderborn 2004, S. 326 f.

Foto: Pixabay.com

Posted in History, Krieg, Vertreibung an Deutschen, Zeitgeschichte and tagged , , , , .

8 Comments

  1. @Gerhard Umland. Vielen Dank für den Kommentar.
    Ich schreibe jetzt unter Pseudonym, weil ich niemanden meiner Verwandten und Freunde belasten will. ” Aber mir wurde auch erzählt:” Großvater in Polen / Schlesien-
    Deutscher, Schlesier — kam nicht mehr heim. Ermordet. Die Familie wusste von wem.
    Wahr oder erfunden??
    Meine Eltern, Großeltern, Urgroßeltern .. alle aus den Gebieten aus der früheren BRD, wussten darüber nichts .. und ich hatte in den Schulen usw. nie etwas anderes gehört, als das was man hier heute eben denken, glauben. meinen soll. ..
    An Opfer hier in Deutschland , wenn Deutsche , durfte man ja nie denken. Ich sagte einmal zu einem Journalisten vor vielen Jahren: “Ja, Hiroshima, Nagasaki .. ZZ .. Aber er könne ja auch einmal an Dresden usw. erinnern.” Das war vor ca. 30 oder 40 Jahren. Er schaute mich an, als ob ich ihm “einen unsittlichen Antrag gemacht hätte” oder so ähnlich ..
    An deutsche Opfer durfte nicht erinnert werden. So erinnere ich mich.
    “Das wäre wohl viel zu gefährlich gewesen.” ??
    Grundsätzlich sollte man ja auch nach vorne schauen. Das würde ich heute auch so sehen, aber es kommt heute zu oft ” Die Schuld der Deutschen”.
    Die meisten hatten damals ja gar nicht gelebt ( Ich auch nicht) . Und , die anderen , die
    damals lebten .. XX .. Viele wurden ja auch gestraft mit Todesstrafe usw.
    [BK Schröder sagte in einer Talkshow: “Es war Völkerrechtswidrig .. XY ..” (1999) –
    Ich habe aber gar nichts gegen BK Schröder. Er sagte es ja selbst. (auf YouTube).]—-
    “Falsche Flagge”: Rundfunksender Gleiwitz ; 1. September 1939. Verbrechen (extrem feige) Beginn des Zweiten Weltkrieges.
    Das hörte ich ja 100 000 … Male in meinem Leben. — Bis jetzt.
    Ich hatte daran nie Zweifel.
    Jetzt wo ich hörte wie oft .. Großbritannien, trickste .. usw. denke ich mir auch manches.
    Ich hörte auf Red Ice Radio / TV (Sender aus Schweden) vor einigen Jahren einmal auch etwas anderes über diesen Überfall. ( Autorin: Veronika Clark). ———————–
    Ich hatte dann selbst noch etwas recherchiert: “Alfred Naujocks konnte 1944 zu den Alliierten überlaufen”. Wie ist das möglich? Wie war das möglich.
    Wahrscheinlich ??? war er “von Anfang an” ein Agent. (A.H. auch ????). Ich weiß es nicht. Über vieles kann man sich einfach seine Gedanken machen.
    ” Die Gedanken sind frei …. ”
    Das eine ist ja; vergangen. Aber es spielt ja heute noch alles herein. Ansonsten wäre es mir sowieso egal. “Leben und leben lassen” ist ( an sich ) meine Devise.–
    Seit ca. Mitte August 1939 war Alfred Naujocks schon in einem Gasthaus vor Ort.
    (Sender Gleiwitz).
    Alfred Naujocks und seine Männer konnten nicht recherchieren !!!! in den ca. zwei Wochen , dass dort kein Mikrofon im Studio angeschlossen war. Die Sendung wurde übernommen aus Breslau. Das wussten sie nicht???(Sie fanden dann mit Mühe ein sogenanntes Gewitter-Mikro) . Damit hatten sie nur eine ganz kleine Reichweite für ihre Durchsage.
    Ich schrieb jetzt alles aus dem Gedächtnis.

    • Nachtrag: Quellen : Red Ice Radio / TV.
      Wikipedia.
      ARD: Dr. Josef Joffe mit BK Gerhard Schröder:
      BK Schröder über “seinen” Krieg 1999 (NATO / Jugoslawien)

  2. Sehr geehrter Herr Grandt, immer wieder gerne lese ich ihre Artikel, insbesondere auch den über die brutalen Vergewaltigungsorgie der sog. Befreier.
    Einer Zahl in ihrem Artikel möchte ich widersprechen. Die Anzahl der Vergewaltigung sopfer durch die Franzosen. Allein in Freudenstadt und Stuttgart wurden tausende man spricht allein von 3000 bis 4000 vergewaltigter Frauen, die sich nach diesen Schweinereien bei Ärzten gemeldet haben. Die Dunkelziffer wird wesentlich höher eingeschätzt, weil sich viele Frauen schämten oder nicht wollten, daß ihre Männer, die aus Krieg oder Gefangenschaft zurück kamen, dies erfahren. Vor allem Nafris waren äußerst brutal. Auch lange nach der Kapitulation wurden im deutschen Südwesten Jagd auf Frauen und Mädchen gemacht

  3. Die Geschichte schreiben die Sieger und “Befreier” und ihre abhängigen deutschen Vasallen plappern alles nach was im US-gesteuerten TV ausgestrahlt werden darf.

    Herr M. Grandt schreibt schon, was er sich getraut zu schreiben, sehr gut, aber alles kann er auch nicht schreiben, denn dass ist gefährlich in diesem Staat.
    “ein Land in dem wir gut und gerne leben” lach! ;–))
    “Das beste Deutschland das es je gab” ;–)

    Herr “Umlandt” hat GUT recherchiert und ist der Wahrheit recht nah!

    Gelenkte Demokratie= Diktatur
    Kann hier gefährlich werden, wer öffentlich Kritik am System und den Politdarstellern äußert!
    Siehe Bestsellerautor Thorsten Schulte, Prof. Dr. Michael Vogt, Eva Hermann, Udo Ulfkotte, Andreas Claus usw….

    MfG
    Uwe

  4. Auch für diesen Artikel meinen aufrichtigen Dank,

    Herr Grandt!

    Noch einige Anmerkungen:

    Mal nach “RAD-Mädchen” in “Neu Stettin” und

    Zeugin “Gavoa Geier” per Suchmaschine im Internet

    suchen. Warnung! Nur für starke Nerven!

    In Städten an der polnischen Grenze wie Nemmersdorf

    ging es besonders nett zu! Hir löst sich übrigens

    auch das Rätsel um den “deutschen Überfall auf

    Polen”:

    1. waren die Polen damals tatsächlich so

    übergeschnappt, daß sie glaubten in Kürze

    militärisch in Berlin zu stehen

    2. wurden sie in diesem Wahnsinn gezielt von

    England untertstützt und aufgehetzt mit dem
    Versprechen, sie würden Polen beistehen bei einem

    militärischen Konflikt.

    3. Die Polen begannen daraufhin, deutsche Bauernhöfe

    im Grenzgebiet bis zu 20 Kilometer weit auf der

    deutschen Seite zu überfallen, die Leute auf dem

    Feld zu massakrieren, die Bauern in ihren Häusern

    zu verbrennen.

    4. Da Hitler immer noch nicht, wie von den Polen

    gewünscht reagierte, begingen die Polen in deutschen

    Städten die bestialischten Verbrechen an den
    Deutschen, auch an Kindern! Da Hitler immer noch

    zögerte, fotografierten die Polen ihre Massaker an

    den Deutschen, die sie z.B. mit dem Kopf nach unten

    an die Tore und Türen nagelten (kreuzigten) und

    die bedauernswerten Opfer dann aufschlitzten und

    schickten die Fotos an das Führerhauptquartier!

    Nun hatte Hitler keine Chance mehr. Er mußte damit

    rechnen, daß die Polen diese Fotos auch der

    deutschen Öffentlichkeit zugänglich machen. Das hätte

    seine Autorität restlos untergraben, wenn er bei

    solchen Massakern an Deutschen untätig geblieben
    wäre! So kam es übrigens zum bösen “deutschen

    Überfall auf Polen” bzw. genauer gesagt, die Polen

    haben den Krieg angefangen.

    Und davor haben die Polen übrigens die deutsche

    Minderheit in den deutschen Ostgebieten hemmungslos

    massakriert! Die Deutschen wurden enteignet und

    mußten in Kolonnen von tausenden teilweise
    zigtausenden Leuten, nackt, hunderte Kilometer weit

    in KZs marschieren. Bei diesen Fußmärschen kamen

    zwischen 50 und 90(!) Prozent ums Leben und
    erreichten das Lager gar nicht.

    Es ist wirklich Zeit, daß die Deutschen aufhören,

    die elendiglichen Alliiertenlügen seit 70 Jahren

    nachzubeten und sich kein x für ein u mehr

    vormachen lassen! Es war nämlich gerade umgekehrt:

    die Allierten begingen die Massaker AN DEN DEUTSCHEN!

    Nicht umgekehrt! Jagt diese Typen von Guido Knopp

    bis Paolo Pinkel, der nur Deutsche anschnauzen weiß,

    endlich aus dem Fernsehstudio. Verweigert dieses

    Fernsehprogramm! Wählt KEINE PARTEIEN MEHR, die

    mit dieser LÜGENHETZE gegen uns Deutsche auch nur

    das Mindeste zu tun haben!

    (…)
    Trump läßt per Pranger die Migrantenverbrecher

    öffentlich machen und kündigte den amerikanischen

    Städten den Entzug der Gelder an, die Asylverbrechen

    vertuschen und die Migranten nicht abschieben wollen (…)

Comments are closed.