Erdogan kämpft weiter gegen seine »Feinde«

Der türkische Präsident kündigte an, den Kampf gegen die »Feinde im In- und Ausland« fortzuführen. Auch deutsche Politiker sind darunter …

 

Mehr Macht für den Präsidenten

Das Verfassungsreferendum im April hat dem türkischen Präsident Recep Tayyip Erdogan mehr Machtbefugnisse zugestanden. Jetzt darf das Staatsoberhaupt auch der Parteichef der Regierungspartei sein.

Damit ist Erdogan der erste Präsident seit Ismet Inonu (der nach Mustafa Kemal Atatürk bis 1950 Präsident war), der zugleich Staatsoberhaupt und Chef einer Regierungspartei ist.

Als Erdogan kürzlich auf einem Kongress seiner islamisch-konservativen Partei zum Vorsitzenden  der regierenden AKP gewählt wurde, kündigte er an, den Kampf gegen die »Feinde« im In- und Ausland fortsetzen.

Zudem wird der Ausnahmezustand so lange aufrecht erhalten, bis die Türkei einen Frieden im Kampf gegen islamistische und kurdische Extremisten erzielt habe.

Die PKK hat zu hoch gepokert!


Dr. Michael Grandts Spezial-Report
„Das sind die 9 größten Gefahren für 2017“

Hier KLICKEN!


PKK, YPG, Gülen und die CIA?

In seiner Rede in Ankara sagte Erdogan:

»Wir werden weiterhin gegen alle terroristischen Organisationen kämpfen.«

Wenn der türkische Präsident unter diesen »Organisationen« versteht ist klar:

  • Die kurdische PKK, die in der Türkei und in der EU (auch in Deutschland) als Terrororganisation eingestuft ist.
  • Die in Syrien operierende YPG, die allerdings von den USA und in Teilen auch von Russland unterstützt wird.
  • Die Gülen-Bewegung, die laut Erdogan hinter dem Putschversuch steckt. Gülen selbst lebt in den USA im Exil und wird bis jetzt aber nicht ausgeliefert. Das bringt immer wieder die Vermutung nahe, dass auch die CIA mit Gülen hinter dem Putsch stehen könnte.

„Erdogan wird einen neuen Putsch mit seinem Leben bezahlen!“

Deutsche »Feinde«

Der türkische Geheimdienst (MIT) übermittelte unlängst der Bundesregierung eine Liste mit Personen, die angeblich zur Gülen-Bewegung gehören. Auch deutsche Politiker sollen darunter sein.

Nach Recherchen von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR stehen auf der Liste u.a. die SPD-Bundestagsabgeordnete Michelle Müntefering und die Berliner CDU-Politikerin Emine Demirbüken-Wegner, die früher Staatssekretärin in Berlin und Mitglied des Bundespräsidiums der CDU war.

Hat Erdogan Recht? – Ist die „Gülen-Bewegung“ antidemokratisch?

Erdogan will den Kampf gegen die »Putschisten« mit unverminderter Härte weiterführen…

 

Lust auf mehr Hintergründe? – Dann holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!

 

Todesstrafe in der Türkei? – In der EU gilt sie schon lange!

Quellen:

Reuters

dwn.de/2017/05/22/erdogan-kuendigt-kampf-gegen-seine-feinde-im-ausland/?nlid=3914645a62

sueddeutsche.de/politik/spionage-deutsche-politiker-auf-ankaras-geheimdienst-liste-1.3441458

sueddeutsche.de/politik/dossier-des-tuerkischen-geheimdiensts-staatsfeinde-auf-seiten-1.3441845

Foto: kookje.co.kr/news2011/asp/newsbody.asp?code=0900&key=20160720.22019191237 (Screenshot/Bildzitat/bearbeitet)

Posted in Aktuelles, Politik, Türkei, USA and tagged , , , , , , , .

One Comment

  1. also liebe Leute ich sah auch fernsehen und fragte mich ob diese ominöse Gülen Liste echt sei das heist nicht so gefaket ist wie alles was aus der Türkei kommt. Und siehe da, wenige Tage später stehen vertretter vom BND vor meiner Tür und erzählen mir doch das unglaubliche. Ich sei ein beschissener Gülen Anhänger. Dabei bin ich nur Kurde und sage was ich denke, nämlich das die Türkei lügt wie gedruckt. Gülenanhänger bin ich mit sicherheit nicht dafür kann man sagen das mit sicherheit keiner mehr von dieser kriminellen organisation profitiert hat wie Erdowahn selbst. Frechheit die Leute auf dieser Gülenliste sind alle Kurden und Gülenbewegung ist soweit ich weis nur für Biotürken. Also bodenlose Frechheit und eine Bestätigung wie frech hier gelogen und manipulliert wird. würde mich nicht wundern wenn erdogan und gülen immer noch unter einer Decke steckten.

Comments are closed.