Eklat um AfD-Bundestags-Sitzordnung!

Skandal: Niemand will im Bundestag neben der AfD sitzen, obwohl diese demokratisch gewählt würde. So wollen die »Demokraten» die Demokratie aushebeln.

 

Unsere Establishment-Politiker nehmen es mit der von ihnen so angepriesenen »Demokratie» im Falle der AfD nicht genau.

Ich habe darüber auch schon in diesem Artikel berichtet:

So will man die AfD um bis zu 11 Bundestagssitze „betrügen“!

 

»Demokraten» treten wegen AfD Demokratie mit Füßen (1)

JETZT schon ZITTERT das Establishment vor dem Einzug der AfD in den Bundestag. Das nimmt sogar groteske Kindergarten-Mäzchen über die Sitzordnung an. Denn keine Fraktion will die Neu-Parlamentarier als Sitznachbarn haben:

  • Rechts, direkt vor der Regierungsbank stört die AfD die Regierung.
  • In der Mitte soll die AfD aus Symbolgründen nicht sitzen.
  • Links wollen die Linken die AfD nicht haben

Unglaublich, wie man mit einer Partei umgehen will, die demokratisch gewählt wird!


Diese Petition kann das Bargeldverbot noch stoppen!

Lassen Sie sich nicht Ihre Konsumentenrechte nehmen und zu einer gläsernen Marionette des Finanzstaates machen.

Ihre bürgerliche Freiheit und Ihre Privatsphäre stehen auf dem Spiel.

Fordern Sie HIER Ihre GRATIS-Geheimakte an und wehren Sie sich mit Ihrer Stimme gegen die Bargeldabschaffung!


»Demokraten» treten wegen AfD Demokratie mit Füßen (2)

Nach BILD-Informationen denken führende Mitglieder des Haushaltsausschusses sogar darüber nach, keinen AfD-Politiker als Ausschussvorsitzenden zu akzeptieren.

Offensichtlicher Grund lt. BILD: »Der Chef-Posten im einflussreichsten Ausschuss würde den Nationalisten Prestige bringen».

Denn: Die stärkste Oppositionspartei stellt normalerweise den Vorsitz im Haushaltsausschuss.

Sie sehen: Die »Demokraten» nehmen die Demokratie nicht ernst und wollen mit Tricks eine demokratisch gewählte Partei drangsalieren.

DIESE Demokraten sind gar keine, wenn sie solche undemokratischen Spielchen spielen! – Merken Sie sich das bitte bei Ihrer Stimmabgabe.

 

Lesen Sie KLARTEXT – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!   

Quellen:

bild.de/politik/inland/bundestagswahl2017/keiner-will-neben-der-afd-im-bundestag-sitzen-53136700.bild.html

Foto: Pixabay.com

Posted in Aktuelles, Politik and tagged , , , , .

8 Comments

  1. Man sollte mal die AfD fragen. Die wollen sicher erst recht neben keiner dieser BLOCKFLÖTEN sitzen…

  2. Vorschlag: jeder, der nicht mit der AfD im selben Raum (Plenar-Saal) sitzen will, soll einfach draußen bleiben. So kann die AfD ungestört eine demokratische und vernünftige Politik unter Beachtung des deutschen Rechts und deutscher Interessen machen.

  3. in einem Scheinstaat und Unrechtsstatt der NWO werden alle Gesetze die ja mittlerweile wie bekannt sind keine Gültigkeit haben und vor allem keine Legimation haben ohne ein Hoheitsgebiet zu besitzen . Man nennt das Rechtsbeugung und die sogenannte Regierung ist nicht mehr als Landeshochverrätern in einer NWO zu nennen !!!!!!!!!!

  4. Lieber Herr Dr. Grandt,

    wie immer schätze ich ihre Artikel sehr.

    Doch vermeiden Sie doch bitte “aktuelle BILD-Informationen”.

    Diese werden nämlich nach Bedarf konkret “aktualisiert”(vgl. Günther Wallraff’s “Der Aufmacher”)

  5. Das sind Nebekriegsschauplätze, mit denen die Etablierten sich in ihrem immer ver-
    zweifelterem Kampf gegen die Bedeutungslosigkeit ( rotz-grün ) beschäftigen.
    Im Wahlkampf hört ihnen keiner mehr zu. Das McPomm Trampel erntet nur Pfiffe und Häme. Gut dass die Tomaten noch nicht reif sind und die fibrodingsda Eier dringend benötigt werden. Es werden wohl so um die 50 – 60 Hanseln nach dem 24.09.2017 um Arbeit anstehen müssen.
    Nix mehr leistungsloser dekadenter Wohlstand (© fdP-Westerschwaller) auf Kosten
    der Steuermichel. Hauen und Stechen wird sein.
    ROFL

  6. ….es sitzen Alle auf blauen AfD – Stühlen; – müssen diese dann ausgetauscht werden oder würden die “Etablierten” schon bald der AfD angehören wollen??

Comments are closed.