„Deutschland, du mieses Stück Scheiße!“

TABU-Thema: „Deutschfeindlichkeit“. Medien und Politiker schweigen. Doch es gibt in Deutschland immer mehr, die Deutschland hassen.

 

 

TABU-Thema: „Antideutscher Rassismus“

„Rassismus“ ist in aller Munde: Bei den Anhängern der uneingeschränkten Multi-Kulti-Gesellschaft, Gutmenschen, Welcomer, Sozialverbänden und natürlich Politiker allen Couleurs.
Das ist auch richtig so, denn Rassismus sollte man nicht dulden.
AUSGESCHLOSSEN von der medialen und politischen Empörung ist allerdings der „Antideutsche Rassismus“.
Zeit und dringend notwendig also, sich auch einmal mit diesem Tabu-Thema zu beschäftigen. Ich danke Leserin W. für den Hinweis.

Über „Germanophobie“ und „Deutschfeindlichkeit“

Antideutscher-Rassismus definiert sich für mich als grundsätzliche Abwertung, Ablehnung und Feindlichkeit gegen alles deutsch Empfundene: Kultur, Sprache, Geschichte (nein, nicht nur die 12 Jahre NS!).
Die Begriffe „Deutschfeindlichkeit“ oder „Germanophobie“ haben es sogar schon in den DUDEN geschafft. Es bedeutet: „Deutschfeindliche Gesinnung, Einstellung“.

Ich frage Sie: Ist es schlimm, wenn man auf sein Land stolz ist?

Ich frage Sie: Ist man dann gleich ein “Rechter”?

Ich frage Sie: Ist es noch normal, wenn wir uns solche Fragen stellen?

Geheim: So sollen unbequeme Wähler „umgedreht“ werden

Die Deutschfeindlichkeit in Deutschland steigt

Anti-Germanismus hat im Ausland Tradition und hierzulande steigt die Deutschfeindlichkeit ebenfalls – und zwar immer mehr. Vor allem Vertreter des linken und links-extremistischen Lagers, ebenso wie manche Sozialdemokraten und Grüne, die K-Gruppen und die Antifa hegen deutschfeindliche Einstellungen:

JEDER, aber auch JEDER Äußerung von Nationalgefühl oder Nationalstolz wird mit Skepsis begegnet und manchmal sogar mit Nationalsozialismus gleichgesetzt. So KRANK!
Beispiele gefällig? Hier sind nur ein paar WENIGE:

Deutschlandfahnen = „latenter Rassismus?“

• Rot-Grün-linke Gutmenschen sehen das Hissen von deutschen Nationalflaggen (z. B. bei einer Fußball-WM) als „nationalistisch“ und fühlen sich „unwohl“, wenn sie die „unheimliche Präsenz“ nationaler Symbolik sehen und bringen dies sogar mit „latentem Rassismus“ in Verbindung.

WIE KRANK muss man sein, umso zu denken? Wie KRANK?

Wird die CDU „rechter“ als die AfD?

„Bomber-Harris, do it again!“

• In Frankfurt/M. gab es eine Antifa-Demo mit der Hetzparole „Nieder mit Deutschland!“
• Auch Sprüche wie „Gegen Deutschland geht immer“ oder „Bomber-Harris, do it again“ sind keine Seltenheit.
• Eine Juso-Vorsitzende würde die „Deutsche Nation“ sogar „politisch bekämpfen“.

WIE KRANK!

„Deutschland, du mieses Stück Scheiße!“

• Bei einer Anti-AfD-Demonstration in Hannover (vom DGB und dem Bündnis „Bunt statt Braun“ organisiert) wurde skandiert: „Nie wieder Deutschland!“, „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“, „Deutschland verrecke!“ und Plakate mit der Aufschrift „Das Problem heißt Deutschland!“ gezeigt. Mit dabei: Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne).

Eine Vertreterin des Staates marschiert bei einer Demonstration mit, in der ihr Arbeitgeber verunglimpft wird – KRANK?

HELFEN Sie mir, auch weiterhin UNABHÄNGIG zu bleiben:

„Für mehr Zwangsvergewaltigungen von Volksdeutschen!“

• Auf der Facebook-Seite „Antifa UG – haftungsbeschränkt“ heißt es: „1. Deutsche sind keine Menschen (…) und „Wir fordern hiermit 1. den Volkstod Deutschlands, 2. die Bombardierung Deutschlands, 3. die Zwangsvergewaltigung deutscher Frauen.“

Screenshot (Quelle: https://www.facebook.com/antifaug/posts/1581849582077218):

antifa2

 

antifa1

Dieses Bild soll auf der Seite “Die Antifa e.V.” auf Facebook erschienen sein. Es wurde mittlerweile gelöscht, doch  einige Personen konnten es anscheinend noch  sichern (die Authentizität konnte ich nicht zu 100% verifizieren).

„Eine stinkende Lache Erbrochenes“

• In der taz erschien ein Artikel (s. Quellen) in dem es über Deutschland heißt:

Ein Land, das auf der Karte so aussieht, als hätte jemand in die Mitte Europas gekotzt, eine stinkende und stückige Lache Erbrochenes (…) dieser Staat gewordenen Kloake (…) Man fragt sich unweigerlich, warum die Alliierten ihr im Februar 1945 in Dresden so vielversprechend begonnenes Projekt der Entnazifizierung nicht einfach auf ganz Deutschland ausgeweitet haben? Nicht nur, dass es die einzig angemessene Reaktion auf das Geschehene gewesen wäre; in den folgenden siebzig Jahren hätte im Herzen eines nunmehr deutschlandfreien Europas ein einzigartiger, unberührter grüner Landstrich entstehen können (…) Und so bleibt nur die Hoffnung, dass der von Biedermeiern und Brandstiftern angesichts der weltweiten Flüchtlingszahlen herbeifantasierte Volkstod tatsächlich eintritt und hierzulande in zwei, drei Generationen etwas anderes, Schönes, Gutes entstehen möge (…)“

Wir sind “eine Nation ohne Eier!“

Ein Amerikaner in Miami, mit dem ich ins Gespräch kam, sagte mir einmal, wir wären eine „Nation ohne Eier“. Er hat es GENAU erfasst!
In KEINEM Land der Welt gibt es so viel Verachtung für das eigene Land!

Fanatisiert? Der Kampf gegen alles Deutsche, durch eine geistig-kulturelle Umwälzung hinter der Maske des Kampfes gegen „Rechts“, ist Räson

Wahrlich, der Amerikaner hatte recht: Wir sind – dank rot-grün-linker Umerziehung – wirklich zu einer “Nation ohne Eier“ geworden und es wird immer schlimmer …

Mehr KLARTEXT! – Weniger politisch korrektes Geschwafel!

 

Quellen:
https://www.welt.de/politik/article156147946/Gruene-wollen-keine-Deutschland-Flaggen-zur-EM-sehen.html
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fussball-und-patriotismus-wm-skeptiker-lehnen-flaggen-ab-a-977634.html
http://www.duden.de/rechtschreibung/Deutschfeindlichkeit
http://www.duden.de/rechtschreibung/Germanophobie

Claudia Roth auf Abwegen


https://www.facebook.com/antifaug/posts/1581849582077218
http://www.taz.de/Die-Wahrheit/!5278594/

Foto: youtube:  www.youtube.com/watch?v=6Z5Qos0Nxh0 (Screenshot/Bildzitat)

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Die Grünen, Gesellschaft & Kultur, Investigativ, Journalismus, Lügenpresse, Politik and tagged , , , , , , , , .

6 Comments

  1. “Ein Land ohne Eier.” meint ein Ami. Als wenn Amis Eier hätten. Den Feminismus hat doch die USA mit den 68ern zu uns exportiert. Der Westen hat keine Eier mehr. Zudem kommt hinzu, dass die Amis anderen Nationen in ihrer Deutschlandsfeindlichkeit selten hinten anstanden. Wenn auch gerne nur scherzhaft, haben doch alle immer gerne auf den Deutschen rumgehackt, auch wenn nur im Scherz, denn der deutsche war ja auch immer angreifbar. So haben sie aktiv dabei geholfen uns zu Pussifizieren. Und jetzt erwarten sie, dass wir uns wehren, damit sie es nicht müssen – Pussies.

    Unsere Frauen brauchen auch nicht zu hoffen, dass die Männer sie verteidigen. Diese Aufgabe haben sie ja den Männern abtrainiert.

    Den Männern zu erzählen sie seien Pussies wird sie nicht männlicher machen. Ihnen zu erklären warum sie zu Pussies wurden schon.

  2. Bei manch einer Dame mag man denken, dass sie wie ein Teeniemädchen auf Selbstfindungstrip das Deutsche-sind-böse Bild, entweder instruiert, oder ideologisch verblendet, weiterträgt, welches seit dem Krieg fester Bestandteil der Weltpolitik ist. Unreflektierend einseitig laufen mit der Meute und hetzen über Leute, von denen man sich ernährt, ist das nicht verkehrt? Wenn Tiere auf einem Organismus leben, der ihrem fremd ist, dann ist das verstörend. Bei Menschen, die ihr Land nutzen und dieses beruflich verachten, suche ich noch nach einem passenden Wort. War irgendwann mal Schluss mit der Fähigkeit zu hinterfragen? Hat man diese jemals besessen? Schade nur, dass man nicht jung bleibt, wenn man übernommene Phrasen der 60er und 70er weiterdrescht. Eh man sich versieht, ist man ein hässlicher, alter Deutscher.

  3. Wenn wir uns dieses Antifa Geschäftsmodel anschauen muss man doch als normal denkender Mensch nur den Kopf schütteln.
    Sie kämpfen mit Ihrem Leben gegen Faschismus. Allerdings ist es sehr suspekt, dass Sie dafür genau die Mittel anwenden, die die SA einst praktiziert hat. Also mit Methoden von den Menschen die sie so verachten. Und somit ist das an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Und immer schön schwarz gekleidet, wie die Schutzstaffel. Somit sehen wir bei diesen Gruppierungen, das selbstbestimmter sexueller Austausch mit 2 – 4 Jahren nicht sehr gut ist und sich sehr negativ auf die geistige Entwicklung auswirkt.

  4. Kurt Lauer hat Recht!
    Während die “Antifa” und dahinterstehende Politik von den Grünen bis zur CDU das eigene Volk hassen, ja garnicht mehr “Volk” nennen lassen, sondern “Bewohner” des Bundesgebietes, Personal der Firma Bundesrepublik Deutschland, also wirklich Rassismus betreiben, gegen das eigene Volk, betrachten wir, Kurt Lauer und ich und viele, viele andere unsere Politiker und Meinungsmacher mit Haß,und das ist kein “Rassismus”, sondern Ausleben des Selbsterhaltungstriebes, wir wollen als Deutsche weiterleben im eigenen Land oder der eigenen “Firma” und uns nicht von dieser “Mischpoke” ums Leben bringen lassen!

  5. ja klar ist Deutschland das Problem! In Deutschland gibt es zu viele Leute die anfangen zu denken und beginnen ihr Land, bzw. die Landesführung zu hassen! Das sind die, die jeden Tag für einen wahren Hungerlohn schuften damit die Bonzen, Politiker und die Faulenzer, auch die aus anderen Ländern, hier schöne Partys samt Zerstörung feiern können. Deutschlands Volk hat sich, gegen die Visionen der Initiatoren und großen Zampanos, und nach seine Ressourcen gerichtet. Dazu gehört die Geburtenrate. Man bezahlt seit Jahrzehnten nur noch Hungerlöhne, die Lebenshaltung ist seit 1985 rapide angestiegen, ohne Übertreibung kann man von 300% sprechen, z. Bsp. seit der Euroeinführung ist der Lohn nur noch ein Drittel wert, die Lebenskosten innerhalb Monaten aber um 100% gestiegen. Klar ihr habt uns das schön gerechnet, immer und immer wieder!! Einem jungen Paar ist es in dieser Lage fast unmöglich eine Familie zu gründen und Kinder in die Welt zu setzen. Aber auch das war Natur und 100% richtig! Denn die Arbeitsplätze sind nicht mehr geworden, ganz im Gegenteil, die Zahl schwindet monatlich und das in hoher Zahl. Facharbeiter werden arbeitslos da Betriebe die Milliardenumsätze machen diese nicht mehr bezahlen wollen, das Volk erwacht langsam und fordert einen Teil des Kuchens. Wenn die Industrie jedes Jahr Milliardenspenden an Parteien entrichtet, würde ich sagen, unser gutes Recht! Das ist das eigentliche Problem, dass man zu beheben versuchte, in dem man, als Flüchtlinge deklarierte Arbeitssklaven, mittels in Gang gesetzten Kriegen, zu Millionen ins Land holte. Dies ging, wie wir inzwischen alle wissen, gründlich in die Hose. Im Gegenteil, jedes Jahr verlassen 150 Tausend gut ausgebildete Deutsche ihr Heimatland, zudem schließen immer mehr Betriebe da sie ebenfalls ins Ausland abwandern! Nun versucht man die sogenannten Flüchtlinge samt Familien hier zu etablieren um das Land unsicher zu machen, die Massenarbeitslosigkeit, die sich nicht mehr schön rechnen lässt, in einem riesigen Heer von Sicherheitsfachleuten zu verstecken. Das Ganze endet im geplanten Bürgerkrieg mit der einhergehenden vollkommenen Zerstörung Deutschlands!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.