Deutschland: DAS Paradies für Kinderschänder

Gastbeitrag von ALEXANDER STRAUSS
Hierzulande sind 1 Million Kinder von sexueller Gewalt betroffen. Die mickrigen Strafen für die Täter sind ein Skandal. Im Ausland dagegen drohen lange Haftstrafen und Kastration.

 

Kinderschänder haben in Deutschland leichtes Spiel. Sie fürchten die läppischen Strafen nicht. So ist der Missbrauch an Kindern, besonders an Schutzbefohlenen, besonders hoch.


Die offiziellen Zahlen der Polizei (für vergangenes Jahr) sind erschreckend:

• 11.808 Anzeigen wegen Kindesmissbrauchs,
• 1.103Anzeigen wegen Missbrauchs an Jugendlichen und
• 416 Anzeigen wegen Missbrauchs an minderjährigen Schutzbefohlenen.


Da aber nur ein kleiner Teil der Straftaten angezeigt wird, bleiben viele Taten im Dunkeln, weil sie statistisch nicht erfasst werden.

9 geheime Strategien, …
… die schwachsinnige Politiker zum Stürzen bringen!

+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Wählen war gestern – jetzt nehmen Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand!

9 geheime Strategien, die Sie sofort umsetzen können, um schwachsinnige Politiker zu stürzen.

 

Unglaublich: Bis zu zwei betroffene Kinder pro Schulklasse!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht für Deutschland von einer Million Mädchen und Jungen aus, die bereits sexuelle Gewalt erlebt haben oder immer noch erleben müssen. Bei 13 Millionen Kindern und Jugendlichen in unserem Land, entspricht dies einem bis zwei betroffenen Kindern in jeder Schulklasse!

Polizei: Zu milde Strafen

Für Deutschlands Polizei ist es definitiv das falsche Signal, Vergewaltiger und Kinderschänder mit minimalen Strafen davonkommen zu lassen. Die abschreckende Wirkung, die eine Verurteilung auf weitere Täter haben sollte, fällt weg.

 

Erschreckend: Kinderehen in deutschen Flüchtlingslagern nehmen zu

Hier einige skandalöse Gerichtsurteile:

• Ein ehemaliger Lehrer wurde vor einiger Zeit vom Berliner Landgericht zu zwei Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldbuße von 3.000 € verurteilt. Der Pädagoge hatte zwei Nachbarjungen missbraucht. Die sechs Monate Untersuchungshaft, die der 67-Jährige verbüßte, wurde auf das Strafmaß angerechnet. Der ehemalige Lehrer verließ das Gerichtsgebäude als freier Mann.
• Im niedersächsischen Papenburg wurde im Sommer 2014 ein Trainer in einem Sportverein verurteilt, weil er sich an einem Schutzbefohlenen vergangen hatte. Da der 22 Jährige vorher noch nicht straffällig geworden war, verurteilte das Jugendschöffengericht am Amtsgericht Papenburg den Täter zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

 

WARE KIND ISBN 978-3491724204

• Ein – seit 1999 schon zweimal verurteilter – Sexualstraftäter wurde 2013 bereits drei Monate nach seiner Entlassung erneut straffällig. Der damals 42jährige missbrauchte eine Siebenjährige. Erst jetzt musste er für drei Jahre und sieben Monate in Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung.
• Ein ebenfalls verurteilter Sexualstraftäter hat im bayrischen Bayreuth die sechsjährige Tochter einer Freundin mehrmals missbraucht. Er wurde im Sommer 2016 zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt.

 

Sexmob in Essen: Afrikaner missbrauchen junge Frauen

Kastration, Fußfessel, Todesstrafe

In anderen Ländern wird mit Kinderschändern deutlich strenger umgegangen. Dort kann ganz sicher von Verurteilungen mit abschreckender Wirkung gesprochen werden. Hier einige Beispiele:

Florida/USA

Für Sexualstraftäter gilt:
• Mindest-Gefängnisstrafe von 15 Jahren PLUS 15 Jahre Bewährung
• Täter müssen während der Bewährung Fußfesseln tragen
• Täter müssen die Kosten ihrer Therapie selbst tragen (ca. 300 € monatlich)
• Im Führerschein der Täter vermerkt: „Sexuelles Raubtier“
• Täter dürfen nicht wohnen, wo sie wollen.

Russland

In Russland wurden die Strafen für Sexualverbrechen bereits 2012 extrem verschärft:
• Sexualstraftaten an Kindern unter 14 Jahren werden mit mehrjährigen Haftstrafen geahndet und dürfen nicht zur Bewährung ausgesetzt werden
• Freiwillige chemische Kastration.

Polen

• Jemand, der eine unter 15jährige Person vergewaltigt oder Inzest mit einer unter 15jährigen Person begeht, gilt als „Kinderschänder“
• Die Regel-Strafe sind 15 Jahre.
• Nach Haftentlassung: Chemische Kastration

Indonesien

Nach einer Gruppenvergewaltigung und Ermordung in Indonesien führte der Präsident des Landes, Joko Widodo im Mai 2016, per Dekret, neue Haftstrafen ein.
• Erhöhung der bisherigen Höchststrafe für Vergewaltigung auf über 14 Jahren
• In manchen Fällen chemische Kastration
• In manchen Fällen Todesstrafe.

Es ist offensichtlich: Während in Deutschland die Strafen für Kindesmissbrauch – auch im Wiederholungsfall – noch relativ mild sind, kommen die Kinderschänder im Ausland nicht so einfach davon. Eine Verschärfung des Strafrechts scheint mir hierzulande deshalb dringend erforderlich.

 

Weitere Artikel von Alexander Strauss:

„Trump ist die Höllengeburt, die Amerika braucht!“

 

„Ich mach euch alle zu Fischfutter!“

 

„Pokémon go?“ – Der US-Geheimdienst spielt mit!

 

Alex

ALEXANDER STRAUSS, Jahrgang 1969, lebt am Fuße der Schwäbischen Alb und gehört zum Autoren- und Rechercheteam von Dr. h.c. Michael Grandt. Seine Schwerpunkte sind Medien, Hintergründe und Geopolitik.


Angst vor Niedrigzinsen?

Klar geordnet und für jeden verständlich zeige ich Ihnen, welche Vermögensbausteine auf gar keinen Fall fehlen dürfen und von welchen Produkten Sie lieber die Finger lassen solltenAlle wichtigen Informationen in EINER handlichen Mappe – Mit wichtigen Tipps, übersichtlichen Tabellen und Checklisten:

Ihre Vorsorge-Mappe ISBN 978-3898799607

 

Ihre Vorsorge-Mappe

 

Quellen:
https://www.hilfeportal-missbrauch.de/informationen/uebersicht-sexueller-missbrauch/zahlen-und-fakten.html
http://www.morgenpost.de/berlin/article105111214/Polizei-kritisiert-Strafmass-fuer-Kinderschaender.html
http://www.noz.de/lokales/papenburg/artikel/501640/urteil-in-papenburg-bewahrung-fur-sexualstraftater
https://www.welt.de/regionales/muenchen/article120068829/Drei-Jahre-Haft-fuer-Missbrauch-trotz-Fussfessel.html
http://www.br.de/nachrichten/oberfranken/inhalt/sexueller-missbrauch-urteil-bayreuth-100.html
http://zuerst.de/2016/01/11/schluss-mit-lustig-in-polen-werden-kinderschaender-ab-sofort-kastriertx/
http://www.wz.de/home/politik/ausland/indonesien-fuehrt-todesstrafe-und-chemische-kastration-fuer-kinderschaender-ein-1.2194146
http://www.rp-online.de/panorama/ausland/russland-beschliesst-kastrations-gesetz-aid-1.2703423
Weltspiegel (ARD), Ausstrahlung am 28. August 2016

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Autor: Alexander Strauss, Innere Sicherheit, Politik, Polizei and tagged , , , , , , , .

One Comment

  1. Strafverschärfung: Auf alle Fälle !
    Anwendung: Auf ALLE !!

    Auch auf die lieben Herren (und Damen ?) der Partei B90/Die Grünen, die ja -soweit mittlerweile bekannt ist- “offen” zur Pädophilie stehen und Sex mit Kindern gar nicht mal für abartig halten…

    Und “sowas” sitzt auch noch in den Parlamenten…und was noch schlimmer ist: Keinen Wähler scheint’s zu interessieren ! Merkwürdiges Deutschland….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.