Immer mehr Flüchtlinge rasten aus

Welcomer wiederholen es gebetmühlenartig: Mit den Flüchtlingen ist die Kriminalität nicht gestiegen. Fakt ist: Deutschland wird durch sie immer unsicherer.

 

Witz des Jahres: „Deutschland ist ein sicheres Land“

Innenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte am 19. August: „Deutschland ist ein sicheres Land“.
Paradox: Gleichzeitig kündigt er an, dass 15.000 (!) neue Polizisten in Bund und Länder eingestellt, die Bundeswehr im Inneren bei Terrorlagen eingesetzt werden soll und es mehr Videoüberwachung geben soll.
Hallo? „Deutschland ist ein sicheres Land?“ WIESO müssen diese Maßnahmen dann ergriffen werden?

 

8 einfache Maßnahmen, …
… die Sie jetzt vor 95 % aller Terroranschläge und Gewalt durch Dritte schützen!

+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

In einer Welt voller Terror und Angst ist es wichtig, sich und seine Familie zu schützen!

Dabei reichen 8 einfache Maßnahmen aus, um sich dauerhaft gegen 95 % dieser Angriffe vorzubereiten.

Diese Checkliste zeigt Ihnen deutlich, ob Sie jetzt in Gefahr sind und wie Sie sich schützen können!

 

Bilanz des Schreckens

Allein in Deutschland gab es in den letzten Wochen viele schwere Straftaten:
18. Juli 2016: Axt-Attentat in Würzburg. Der Täter hatte sich als afghanischer Flüchtling ausgegeben und handelte nach eigenen Angaben auf Weisung des IS.
24. Juli 2016: Amoklauf eines Flüchtlings in Reutlingen
24. Juli 2016: Bombenanschlag in Ansbach durch einen IS-Terroristen
16. August 2016: Messerattacke eines Flüchtlings in München
20. August 2016: Waffenattacke eines Flüchtlings auf einen Polizisten in Hamburg
2. September 2016: In Essen missbrauchen mehrere Nordafrikaner an drei Orten junge Mädchen.
13. September 2016: In Schleswig-Holstein werden drei Flüchtlinge als mutmaßliche IS-Terroristen festgenommen.
14. September 2016: In Bautzen gehen 20 minderjährige Flüchtlinge mit Holzlatten, Steinen und Flaschen auf Passanten und Polizisten los.
27. September 2016: Ein Flüchtling in Berlin greift einen anderen mit dem Messer an, weil dieser seine 6-jährige Tochter sexuell missbraucht haben soll. Die Polizei erschießt ihn.
28. September 2016: „Irrer“ droht im ICE in Leipzig sich und die Fahrgäste in die Luft zu sprengen.
8. Oktober 2016: Chemnitz: SEK sperrt ein ganzes Wohngebiet wegen Verdacht auf die Vorbereitung eines Sprengstoffanschlages. Bei dem Terror-Verdächtigen soll es sich um einen Syrer handeln, der letztes Jahr als Flüchtling nach Deutschland kam und jetzt einen Bombenanschlag auf einen deutschen Flughafen geplant haben soll. Es soll zudem einen Zusammenhang mit dem IS geben.

10. Oktober 2016: Bei Streitigkeiten in einer Notunterkunft für Flüchtlinge in Berlin-Schöneberg sind drei Menschen verletzt worden, darunter ein 11-Jähriger.
Chemnitz kann überall sein, jeden Tag, zu jeder Stunde. Lassen Sie sich also nicht „veräppeln“: Deutschland ist „unsicherer“ denn je.

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Innere Sicherheit, Journalismus, Lügenpresse, Politik, Polizei, Terror and tagged , , , .

One Comment

  1. es ist schade, daß bei den Anschlägen immer nur Unschuldige getroffen werden und nicht die Verursacher dieser Misere, die uns auch noch Tag für Tag anlügen.
    Das Konzept der RAF war da fiel effektiver, denn da hatten die “Verursacher” die Hosen voll und plötzlich wurde auch etwas gegen den Terror getan. Merkels Gäste haben bei uns ja Narrenfreiheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.