Deutsche Waffen für „Diktator“ Erdogan?

Politiker aller Couleur überschlagen sich mit „Türkei-Bashing“, schauen aber zu, wenn der angebliche „Diktator“ deutsches Waffen-Know-How erhält.

 

Heuchelei hoch Zehn! Die deutschen Rüstungsexporte in die Türkei klettern auf 76,4 Millionen Euro! Und das, obwohl Erdogan in den Medien und in der deutschen Politik immer als „Diktator“ dargestellt wird!

91 Prozent der Deutschen misstrauen Erdogan

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat bei deutschen Politikern und in deutschen Medien nach wie vor einen schweren Stand. „Autokrat“ und „Diktator“ wird er genannt, der „rücksichtslos“ gegen sein eigenes Volk vorgeht, „Säuberungen“ durchführt und die Meinungsfreiheit mit „Füßen tritt“.

Kein Wunder also, das nach einer Umfrage 91 Prozent der Deutschen der Türkei und ihrem Präsidenten mißtraut.
Mit meiner Türkei-Berichterstattung versuche ich zwar Objektivität zu vermitteln, aber nach wie vor wird Erdogan bei uns „verteufelt“ und die Türkei unter seiner „Herrschaft“ als „Unrechtsstaat“ dargestellt.
Wenn schon dieses düstere und einseitige Bild der Türkei und ihrem Präsidenten bei uns vorherrscht, ist es umso verwunderlicher, dass kein Politiker sich darüber echauffiert, dass ein deutscher Rüstungshersteller offenbar einen großen Waffen-Deal mit dem „Diktator“ abgeschlossen hat.

 

Türkei wird kritisiert aber Bundesregierung verkauft Waffen an ein „Enthauptungsland“

Deutsches Know-How für türkische Panzer

Der deutsche Rüstungshersteller Rheinmetall soll zusammen mit BMC und Etika Strategi ein deutsch-türkisch-malaysisches Konsortium errichtet haben. Ziel soll sein, künftig gepanzerte Fahrzeuge zu entwickeln und zu vertreiben.
BMC ist ein türkischer LKW- und Bushersteller, der auch Militärfahrzeuge fertigt. Laut „Defense News“ wird dem Eigentümer von BMC ein gutes Verhältnis zu Staatspräsident Erdogan nachgesagt. Etika Strategie ist eine malaysische Rüstungsfirma.
Rheinmetall verfügt in der Türkei bereits über ein Tochterunternehmen, das sich mit dem staatlichen Rüstungskonzern MKEK geeinigt haben soll, zukünftig Munition produzieren zu wollen. Rheinmetall hat die die Neugründung einer Gemeinschaftsfirma zwischenzeitig bestätigt.

Machen deutsche Medien Erdogan zum „Monster?“


Hintergrund: Die Türkei will in ihrer Verteidigungspolitik offenbar zunehmend autark werden und die benötigten Rüstungsgüter für die heimischen Streitkräfte, wie die Anka-Drohne und den Altay-Panzer zukünftig im eigenen Land produzieren. Das soll auch mit Hilfe von ausländischen Partnern geschehen. In den letzten zwei Jahren hat die Türkei ihre Militärausgaben um 14 Prozent gesteigert (Vergleich Deutschland: 6 Prozent).
Die Türken wollen einen eigenen Panzer bauen („Altay“). Er soll – analog dem deutschen Leopard-Panzer – eine 120 Millimeter Glattrohrkanone von Rheinmetall erhalten. Angetrieben wird er durch einen Dieselmotor des Unternehmens MTU Friedrichshafen/Rolls-Royce-Gruppe.

 
Deutsches Waffen-Know-How also für den türkischen „Diktator“? Die Gutmenschen schweigen dazu und machen ihre Kritik an Präsident Erdogan dadurch noch unglaubwürdiger.


Lügenmedien
manipulieren auch SIE – bis jetzt!

+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

So enttarnen Sie Lügenmedien und Manipulation!

Dieser 7-Punkte-Plan lässt Sie die Lügen der Medien ab sofort direkt durchschauen.

Schützen Sie sich jetzt durch die totale Beeinflussung der Lügenmedien!

Hier den „7-Punkte-Plan – so enttarnen Sie Lügenmedien“ GRATIS als PDF anfordern


 

 

 

Quellen:
Defense News
http://www.nachrichtenxpress.com/08/2016/tuerkei-deutsche-rheinmetall-soll-an-entwicklung-des-altay-panzers-mitwirken/x
http://www.welt.de/wirtschaft/article157484615/Rheinmetall-moechte-fuer-Erdogan-Panzer-bauen.html
http://boerse.ard.de/aktien/rheinmetall-will-in-der-tuerkei-aktiver-werden100.html
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/08/10/deutscher-panzer-hersteller-rheinmetall-investiert-in-tuerkei/
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/tuerkei-91-prozent-der-deutschen-misstrauen-regierung-recep-tayyip-erdogan-a-1095606.html

Foto: Pixabay.com

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Krieg, Lügenpresse, Politik and tagged , , , , , , .

3 Comments

  1. 91 Prozent der Deutschen misstrauen Erdogan? Also sind 91% der Deutschen dumm? Der explizite Unterschied zwischen einer Autokratie und einer Demokratie ist? Eine Demokratie ist verfassungsgemäß Souverän und stellt somit das absolute gegenteil zu einer Autokratie dar.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Autokratie

    Um einen übergang von der aktuellen Präsidialdemokratie zu einer Präsidialdiktatur zu bewerkstelligen, müsste die Türkische Verfassung nicht geändert sondern komplett aufgehoben werden. Alleine der Versuch würde gegen den Amts-Eid des Staatsoberhauptes verstoßen, wodurch sich der Staatspräsident selber Entmachten würde.

    Der Eid lautet nach Art. 103 der Verfassung:
    „Ich schwöre vor der Großen Türkischen Nation und vor der Geschichte bei meiner Ehre und Würde, dass ich in meiner Eigenschaft als Präsident der Republik die Existenz und Unabhängigkeit des Staates, die unteilbare Einheit von Vaterland und Nation, die uneingeschränkte und bedingungslose Souveränität der Nation schützen werde, der Verfassung, dem Primat des Rechts, der Demokratie, den Prinzipien und Reformen Atatürks sowie dem Prinzip der laizistischen Republik verbunden bleiben werde, von dem Ideal, wonach im Geiste des Wohls und Heils der Nation, der nationalen Solidarität und der Gerechtigkeit jedermann die Menschenrechte und Grundfreiheiten genieße, nicht abweichen werde, mit all meiner Kraft mich um den Schutz und die Mehrung des Ruhmes und der Ehre der Republik Türkei sowie um die unparteiliche Erfüllung des Amtes, welches ich auf mich genommen habe, bemühen werde.“

    Die Türkische Verfassung in PDF:
    http://www.tuerkei-recht.de/downloads/verfassung.pdf

    Wikipedia-Zauber-Eintrag:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sident_der_Republik_T%C3%BCrkei

    Um die anfängliche Frage zu beantworten, ja 91% der Deutschen sind diesbezüglich zum scheissen zu dämlich, genau wie die Deutschen Medien und Politiker. Wie kann man sich nur von Links-Grün solche grundsätzlichen Absurditäten auf die Nase binden lassen? Gesunder Menschenverstand? Humanistisches Grundprinzip der Bildung? Land der Dichter und Denker? Leider nicht mehr in der Bundesrepublik Absurdistan.

    Harte Fakten:
    Ein Präsidentielles Regierungssystem hat im gegenssatz zur Parlamentarischen Demokratie, neben der Gewaltenteilung eine ausgeprägtere Gewaltentrennungtrennung, weshalb keine Verantwortlichkeit der Regierung gegenüber der vom Volk gewählten Gesetzgebenden Körperschaft besteht. Charakteristisch ist also die weitgehende Unabhängigkeit der Regierung, insbesondere des Staatsoberhauptes, von der gesetzgebenden Körperschaft: Er kann, anders als in einer parlamentarischen Demokratie nicht durch das politische Misstrauensvotum einer Volksvertretung, sondern nur aufgrund eines Rechtsstaatlichen Amtsenthebungsverfahren (Impeachment) seines Amtes enthoben werden. Eine diesbezügliche Verfassungsänderung konnte nach der Verfassungsgemäßen umstellung zum direkten Präsidialwahlsystem, bisher nicht verwirklicht werden.

    Folgende Diktaturen haben aktuell ein Semipräsidentielles- oder Präsidentielles Regierungssystem: Abchasien(Republik), Afghanistan(Republik), Ägypten(Republik), Algerien(Volksrepublik), Angola(Republik), Äquatorialguinea(Republik), Argentinien(Föderale Republik), Armenien(Republik), Aserbaidschan(Republik), Benin(Republik), Bergkarabach(Republik), Bolivien(Republik), Burundi(Republik), Chile(Republik), Taiwan(Republik), Costa Rica(Republik), Dominikanische Republik(Republik), Dschibuti(Republik), Ecuador(republik), El Salvador(Republik), Elfenbeinküste(Republik), Frankreich(Republik), Gambia(Republik), Georgien(Republik), Ghana(Republik), Guatemala(Republik), Guinea(Republik), Guinea-Bissau(Republik), Guyana(Republik), Haiti(Republik), Honduras(Republik), Indunesien(Republik), Jemen(Republik), Kamerun(Republik), Kap Verde(Republik), Kasachstan(Republik), Kenia(Republik), Kolumbien(Republik), Komoren(Republik), Demokratische Republik Kongo(Republik) Republik Kongo(Republik), Südkorea(Republik), Liberia(Republik), Litauen(Republik), Malawi(Republik), Malediven(Republik), Mali(Republik), Marshallinseln(Republik), Mauretanien(Republik), Mexiko(Republik), Moldawien(Republik), Mosambik(Republik), Myanmar(Republik), Namibia(Republik), Nicaragua(Republik), Niger(Republik), Nigeria(Republik), Österreich(republik), Osttimor(Republik), Palästinensische Autonomiegebiete(Teilautonomes Gebiet), Palau(Republik), Panama(Republik), Paraguay(Republik), Peru(Republik), Philippinen(Republik), Portugal(Republik), Ruanda(Republik), Rumänien(Republik), Russland(Föderale Republik), Sambia(Republik), Samoa(Republik), São Tomé und Príncipe(Republik), Senegal(Republik), Serbien(Republik), Seychellen(Republik), Sierra Leone(Republik), Simbabwe(Republik), Slowakai(Republik), Somaliland(Republik), Sri Lanka(Republik), Sudan(Republik), Südsudan(Republik), Südossetien(Republik), Tadschikistan(Republik), Tansania(Republik), Togo(Republik), Transnistrien(Republik), Tschad(Republik), Tunesien(Republik), Tschechien(Republik), Türkei(Republik/Bezeichnung laut Verfassung noch Parlamentarische Demokratie), Türkische Republik Nordzypern(Republik), Uganda(Republik), Ukraine(Republik), Uruguay(Republik), Usbekistan(Republik), Venezuela(Föderale Republik), Vereinigte Staaten(Föderale Republik), Weißrussland(Republik), Westsahara(Exilregierung/Republik), Zentralafrikanische Republik(Republik), Zypern(Republik).

    Neben den Verfassungslosen Absoluten Monarchien: Brunai(Sultanat), Katar(Emirat), Oman(Sultanat), Saudi-Arabien(Königreich), Swasiland(Königreich), Vatikanstaat(Wahlmonarchie) , den Verfassungslosen Scheindemokratien mit Einparteinsystem: Volksrepublik China(Volksrepublik), Eriträer(Republik), Nordkorea(Volksrepublik), Laos(Volksrepublik), Vietnam(Volksrepublik), der Verfassungsmäßigen Präsidialrepublik Turkmenistan und der Militärregierung Fidschi(Republik), ist mein absolut totalitärer Demokratischer Lieblingsstaat mit Direktorialsystem: Die Schweiz(Föderale Republik)! Besonders die Wahl des Konkordanzdemokratieführers, hat mich vollends Demokratisch überzeugt:

    „Die schweizerische Konkordanzdemokratie zeichnet sich dadurch aus, dass weder ein Regierungschef noch die Regierung als Ganzes, sondern die einzelnen Regierungsmitglieder auf Bundesebene nach einem inoffiziellen, an der Parteistärke orientierten Schlüssel – der sogenannten Zauberformel –, vom Parlament gewählt werden.“

    Doppelmoral? Zweierlei Maß? Ach woher denn, das entspricht doch nicht den Europäischen Werten.

  2. Sehr interessant aber der Altay Panzer ist schon fertig also wird es noch nicht erst gebaut ,warum schreiben sie denn nicht mal das Türkische Waffen ,nur dann eingesetzt werden wie z.b in Syrien um endlich mal für Sicherheit und Frieden zu sorgen mittlerweile erstreckt sich die Sicherheitszone ( die hoffentlich auch int. erreicht wird ) über 600 qkm ,die Menschen dort sind dankbar für den Türkischen Einsatz des Militärs Kinder können wieder zur Schule ,Menschen können wieder nach Hause .Der Westen ignoriert das wieder einmal typisch aber seien sich sich getrost der ganze Rest der Welt honoriert und wertschätzt es, so wie es sich gehört .Der Präsident hat vielleicht hierzulande 91 % Misstrauen aber die Türken im Ausland und im Inland haben vollstes Vertrauen zu ihrem Präsidenten .Das Blatt wird sich immer zu Gunsten des Guten wenden .Und dieser Mann vertretet nichts anderes ,mag der Westen nun denken was sie will die Geschichtsbücher werden nicht lügen .Die Türkische Geschichte muss man betrachten um die Türkei zu verstehen und zu bewerten ,obwohl sie gar nicht diese Befugnis dafür hätten ,aber sagen wir mal wenn ,nur Glorreiches und humanes wird man vorfinden. die Menschen in dieser Region wissen sehr genau wie sie die Türkei betrachten müssen und sie tun es auch. Weil sie Geschichtlich einfach miteinander verflochten sind . Solange der Westen der Türkei den Rücken kehrt seien sie sich gewiss ,umso abhängiger werden sie sein .Deshalb wäre es ratsam endlich mal aufrichtig und öffentlich die Wahrheit zu sagen .Herr Erdogan ist ein sehr ungewöhnlicher Unikat der Politiker die wir normalerweise kennen ,welcher Politiker sagt schon ;ich habe mich auf diesem Weg begeben mit meinen Leichentuch auf den Schultern : das gibt sehr viel Anlass zum überlegen .Er ist nichts anderes als ein Nachfolger des Bumin khan oder Alparslan oder Mustafa Kemal (Atatürk) nirgendwo in der 2234 jährigen Türkischen Geschichte wird man ein Diktator oder sonst welche negativen Personen finden .Seit 1923 haben wir uns für den Westen entschieden und unsere Politik läuft darauf hinaus ,aber sie haben mehr als Alternativen das haben so einige Länder erkannt ,wer denkt es geht ohne die Türkei dann sage ich purer Leichtsinn denn Energiepolitisch wäre es ein Desaster .Die Türkei ist in einer prekären Lage ob sie nun Loyalität beweisen oder nicht sie wird erstarkt aus jeder Lage kommen auch das ist wieder Geschichte; und sie wiederholt sich .2050 wird erwartet das die Türkei in dieser Region sich zu einer Supermacht entwickelt und das sind halt nun mal die Vorwehen.

    • Das was Sie beschreiben ist genau das, was westliche Medien nicht tun: Im Land ist Ihr Präsident sehr beliebt, aber das passt deutschen Medien nicht ins Bild, das sie von Herrn Erdogan gezeichnet haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.