Berlin-Anschlag: Werden wir angelogen?

Fake-News der Polizei? Asylanten-Terrorist soll so dumm sein und seine Duldungspapiere im Tat-Lkw zurückgelassen haben? Was stimmt hier nicht?

 

Aktuelle Updates weiter unten!

Vorfeld-Erkenntnisse

Nach Informationen der „Welt“ haben die Sicherheitsbehörden bereits seit mehreren Tagen Hinweise auf einen möglichen Anschlag. Sogar das Ziel eines bevorstehenden Attentats soll bereits bekannt gewesen sein: Ein Weihnachtsmarkt in Berlin. Die Sicherheitsbehörden waren also gewarnt!

Die Tat

Berliner Weihnachtsmarkt: Ein LKW rast ungebremst und ohne Licht in die Menschenmenge. Bilanz: 12 Tote und 48 Verletzte.
Der Täter flüchtet, wird ANGEBLICH von der Polizei gestellt. Der Generalbundesanwalt in Karlsruhe hat die Ermittlungen zu dem Anschlag übernommen.

Das “erst Schönreden”

Ein „Experte“ in Ntv: Es könne sich auch um einen „Kontrollverlust unter Alkohol“ handeln. Ein Witz! Denn Augenzeugen berichten von Schüssen und dass der Lkw ungebremst und ohne Licht durch den Weihnachtsmarkt “fräste”.
Politiker „hoffen“, dass es kein Terror-Anschlag eines Flüchtlings ist.
Natürlich darf nicht sein, was nicht sein kann!
Ein Flüchtling, der den bis dahin größten Terroranschlag in der Geschichte der Bundesrepublik verübt? Nein, das passt nicht zur Willkommenskultur!

Anschlag oder Unfall?

Gleich NACH der Verhaftung wurde mitgeteilt:
• Man kann noch nichts Genaues sagen. Vielleicht war es auch ein tragischer Unfall.
• Polizei meldet erst einen Anschlag, dann war es nicht mehr so sicher, dann wieder doch (wieso der Rückzieher und dann der Rückzieher vom Rückzieher?)
• Augenzeuge erläutert, er habe Schüsse gehört. Polizei kann dazu nichts sagen.
• Nationalität noch nicht bekannt.
• Polizei verhört einen Täter, Sprecher will nicht sagen in welcher Sprache (obwohl ein Dolmetscher hinzugezogen wurde!)
Ausländische Medien sind viel weiter:
• CNN meldet: Augenzeugen berichten, es war nie und nimmer ein Unfall.
• The Washinton Times meldet: „The Twitter feed of the Iraqi Popular Mobilization Force said that the Islamic State was claiming credit for the Berlin attack, based on jihadist accounts the IPMF tracks using encrypted technology!“
• Laut New York Times hat die IS die Verantwortung für den Anschlag in Berlin übernommen.
Dann meldet die Polizei einen „mutmaßlichen Anschlag“. Später geht sie von einem „Terror-Anschlag“ aus. Die Kanzlerin spricht ebenfalls davon. Der Innenminister „nur“ von einem Anschlag.

Der IS bekennt sich zum Anschlag!

Doch noch immer darf wohl nicht sein, was nicht sein kann: Dieses “Bekenntnis” wird hinterfragt: Es sei mit “Vorsicht” zu genießen.

Der IS bekennt sich also zum Terror-Anschlag und doch wird es nicht geglaubt!



8 einfache Maßnahmen, …
… die Sie jetzt vor 95 % aller Terroranschläge und Gewalt durch Dritte schützen!

In einer Welt voller Terror und Angst ist es wichtig, sich und seine Familie zu schützen!

Dabei reichen 8 einfache Maßnahmen aus, um sich dauerhaft gegen 95 % dieser Angriffe vorzubereiten.

Diese Checkliste zeigt Ihnen deutlich, ob Sie jetzt in Gefahr sind und wie Sie sich schützen können:

  • 8 einfache Maßnahmen reichen schon aus!

  • Überprüfen Sie jetzt Ihre aktuelle Sicherheitsstufe!

  • Handeln Sie schnell – die nächste Katastrophe lauert schon hinter der nächsten Ecke.

Hier KLICKEN und die Checkliste„8 Maßnahmen für den Terrorschutz“ GRATIS als PDF  erhalten!



Der Täter

Ein schneller und riesiger Fahndungserfolg!

Der Festgenommene ist der Polizei als Kleinkrimineller bekannt.
Der Pakistaner soll am 31. 12. 2015 als Flüchtling über Passau nach Deutschland gekommen sein.
In offiziellen Statements gehen die Sicherheitsbehörden und der Innenminister davon aus, den Täter schnell gefasst zu haben. Doch er ist Flüchtling. Das ist der Super-Gau für die Welcomer und ihre Willkommens-Kultur!
Doch GANZ plötzlich diese Meldung: „Wir haben den falschen Mann!“
„Wir haben den falschen Mann“, heißt es in der Berliner Polizei. „Und damit eine neue Lage. Denn der wahre Täter ist noch bewaffnet auf freiem Fuß und kann neuen Schaden anrichten.“ Die Bereitschaftspolizei der Hauptstadt und die Spezialkräfte seien informiert.
Sogar die Mainstream-Journalisten sind perplex! Der oder die Terroristen laufen noch bewaffnet herum und auf der Pressekonferenz des Generalbundesanwalts und des BKA, sowie der Berliner Polizei wird erst auf NACHFRAGE auf diesen Sachverhalt eingegangen!

Noch schlimmer: Der Verdächtige wird wieder freigelassen!

Das BKA warnt sogar vor Folge-Anschlägen und hat keine Ahnung WIE VIELE Täter noch bewaffnet auf freiem Fuß sind und WO sich sich aufhalten! Die Gefahr für die Bevölkerung ist nach wie vor da!

Aus Jubel-Polizei wird Pannen-Polizei!

Fake-News der Polizei?

Doch dann neue “Enthüllungen” der Sicherheitsbehörden, die sich wie Fake-News anhören:

Wieder ein neuer Verdächtiger: Dieses mal handelt es sich angeblich um Anis A., einen Tunesier, der mehrere Pässe besitzt.

Er soll so dumm gewesen sein, dass er im Tat-LKW seine Duldungspapiere unter dem Sitz vergessen hat!

Jetzt ist er auf der Flucht.

Das BKA setzt 100.000 Euro für Hinweise zu seiner Ergreifung aus.

Und das, obwohl der illegale Flüchtling über Monate hinweg vom Verfassungsschutz beobachtet wurde!

Etwas ist faul im Staate!

Schon bemerkt? Im Zusammenhang mit Anis A. wird NICHT von FLÜCHTLING oder ASYLBEWERBER oder ILLEGAL EINGEREISTEN gesprochen, sondern nur von “Tunesier”!

Versagen des deutschen “Bananenstaates”

BILD fasst das Versagen unseres unglaublichen “Bananenstaates” treffend zusammen:

“Anis A. war als Gefährder bekannt ++ Es gab Ermittlungen wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat ++ Er saß schon in Abschiebe-Haft ++ Er konnte nicht nach Tunesien abgeschoben werden, weil er keinen Pass hatte ++ Mittwoch kam das Dokument in Deutschland an ++ Er recherchierte zu Sprengsätzen und hatte mindestens einmal Kontakt zu ISIS“.

Schon im SOMMER 2016 hat das LKA in NRW vor Anschlagsplänen von Anis Amri gewarnt!

Amri ist gefährlicher Brandstifter und hat in Italien 4 Jahre Haft bekommen und trotzdem darf er bei uns einreisen und wird geduldet!  

Doch der “Tunesier” konnte nicht abgeschoben werden, weil er keinen Pass hat!

Dann der nächste Hammer:

“Der europaweit gesuchte Terror-Verdächtige Anis Amri (24) ist kurz nach der Tat von der Berliner Polizei gefilmt worden,” das berichtet BILD mit Berufung auf den RBB:  “Die Ermittler hatten im Stadtteil Moabit eine Moschee observiert, die als Islamisten-Treffpunkt gilt. Sie wurde am Donnerstagmorgen durchsucht.”

Es ist unglaublich!

Dann seine Flucht nach Italien und sein Tod. Mehr darüber hier:

UPDATE zur Erschiessung Amris:

Wurde der Berlin-Attentäter „beseitigt“?

Welcome-Deutschland zittert

Maggie Schauer (Psychologin) sagt bei Maybritt Illner, dass Flüchtlinge doch bitte schön eine Psychotherapie bekommen sollen, weil sie Gewalterfahrungen in der Kindheit gemacht haben. Rund 300.000 (!) von ihnen bräuchten eine individuelle Behandlung. 300.000 potentielle Menschen also, die ausrasten können? Was haben wir uns da nur ins Land gelassen!

Ins gleiche Horn bläst Renate Künast in derselben Sendung: Sie meint, jeder habe ein Recht darauf  (Therapie), um nicht straffällig zu werden. Meinen Recherchen nach kostet EINE Stunde bis zu 75 Euro!

Künast weiter: Das Wort “Flüchtling” könne man für “so einen” (gemeint ist der Attentäter) nicht benutzen. So einer “missbraucht” das Wort. Und: Wir sollten uns nicht zur Rache hinreißen lassen, sondern zur Menschlichkeit.

Hauptsache der Täter ist KEIN Flüchtling. Da sind sich die Welcomer ALLE einig.

Armin Laschet (CDU) fragt doppeldeutig, was denn sei, wenn der Täter aus dem Inland komme oder aus einem Nachbarland? Ja, das hätten alle gerne.

Der festgenommene Flüchtling war also nicht der Täter. Gott sei Dank! Und hoffentlich ist der „wahre“ Täter kein Flüchtling!
Welcome-Deutschland atmet tief durch.

Doch Amri, der “wahre” Täter, der in Mailand erschossen wurde, ist auch Flüchtling aus Tunesien.

Kann sein, was nicht sein darf?

 

Ich aber frage Sie ganz direkt: Was wird uns verheimlicht und was stimmt hier nicht?

 

 

Schluss mit den LÜGEN! – Lesen Sie KLARTEXT! Lesen Sie meinen Newsletter!

 

Quellen:
http://nypost.com/2016/12/19/isis-claims-responsibility-for-berlin-christmas-market-attack/
http://www.bild.de/news/inland/anschlag/der-taeter-vom-berliner-weihnachtsmarkt-49401702.bild.html
http://www.washingtontimes.com/news/2016/dec/19/berlin-truck-crashes-christmas-market/?utm_campaign=shareaholic&utm_medium=twitter&utm_source=socialnetwork)
https://www.welt.de/politik/deutschland/article160462226/Berliner-Polizei-Wir-haben-den-falschen-Mann.html

Maybritt Illner Spezial (ZDF), Ausstrahlung am 20.12.2016

http://www.bild.de/news/inland/weihnachtsmarkt-an-der-gedaechtniskirche/lkw-terror-in-berlin-verdaechtiger-anis-amri-so-entwischte-er-den-behoerden-49433356.bild.html

http://www.bild.de/news/inland/terrorberlin/polizei-filmte-amri-nach-anschlag-49457644.bild.html

Spiegel.online 23.12.2015

Phoenix vom 23.12.2015

Foto: Pixabay.com (Symbolbild)

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Innere Sicherheit, Lügenpresse, Politik, Polizei, Terror and tagged , , , .

17 Comments

  1. Das der Terror fake ist, ist auch meine Meinung allerdings Leute durch solch manipulierende suggestive Art zu Braunen Pack umzuschulen ist auch falsch

    Warum ist die Welt wie Sie ist? Kapitalismus ist das zauberwort nicht das kriegsflüchtige migrieren !!! Sondern das wir Waffen liefern und uns mit sonst Dreck wie der Nato ständig zum Aggressor werden daher verstehe ich sogar diese scheiß auf den Westen mentalität

  2. Es ist typisch deutsch, dass wir hier um Begrifflichkeiten diskutieren. Ob jetzt illegaler, Flüchtling oder auch Kaiser von China. Die Bezeichnung ist egal. Fakt ist das es ein Terrorist gewesen ist. Ein weiterer Fakt ist das er von der Polizei überwacht wurde. Fakt ist das er in Drogengeschäfte verwickelt gewesen ist. Fakt ist das er mehrfach auffällig geworden ist.
    Draus ziehe ich “mein” Fazit. Mit den Staaten die Ihre Bürger aufgrund von fehlenden Papieren nicht mehr aufnehmen kürzen wir einfach die Gelder. Die bekommen nichts mehr. Und ich wette, ab da würden Sie ihre Bürger selbst abholen.

  3. Habe Ungereimtheiten Berlin Anschlag gegogglet und bin auf diese Seite gelandet. Finde es immer gut sich kritisch mit Themen auseinanderzusetzen. Leider bekomme ich hier nach ca. 30 Sekunden Kopfschmerzen. Man merkt wirklich sofort um was es hier dem Verfasser wirklich geht…Fremde sind schlimm und Deutschland muss vor allen Fremden geschützt werden…

    Das ist einfach total abturnend.

  4. Terrormuster: Die Ausweise der angeblichen Attentäter wurden gefunden! Bei folgenden Anschlägen wurden Ausweise der vermeintlichen Attentäter auf mysteriöse Weise gefunden: 1. 11. September 2001: Anschläge auf das World Trade Center in New York, wobei die Zwillingstürme größtenteils pulverisiert wurden: Wie durch ein Wunder überstand ein „Attentäter-Reisepass“ den Flugzeugaufprall und segelte gegen die Windrichtung auf die Straße. 2. 7. Juli 2005: Anschläge in London: Die Ausweise der vermeintlichen Selbstmordattentäter wurden trotz Explosion unbeschadet am Tatort gefunden. 3. 7. Januar 2015: Anschlag auf Redaktion des Satiremagazins „Charlie Hebdo“: Ein „Attentäter“ verlor seinen Ausweis ausgerechnet im Fluchtauto. 4. 13. November 2015: Terroranschläge von Paris: Der Ausweis lag neben dem Selbstmordattentäter. Diese Erklärungen sind völlig absurd. Keinem Attentäter würde auch nur im Entferntesten in den Sinn kommen, seine Ausweispapiere bei sich zu tragen und schon gar nicht, diese am Tatort zu hinterlassen. Es sei denn, er hätte sie absichtlich „verloren“, um eine falsche Spur zu legen

    http://www.atx-netzteile.de/zwoelf-dreizehn.html

    • Es gibt andere Meinungen, die ich nicht verifizieren kann, die aber lauten: Selbstmordattentäter hinterlassen eine Visitenkarte, damit sie nachher als Märtyrer gefeiert werden.

      • Sehr geehrter Herr Grandt,

        der Fall Berlin / Weihnachtsmarkt war anders. Der “Attentäter” ist geflohen. Es war demnach kein Selbstmordattentäter. Außerdem: Sogar, wenn es tatsächlich Selbstmordattentäter sind: 9/11 mal als Beispiel: Die Gebäude haben sich pulverisiert. Da kann kein Ausweis mal irgendwie gegen den Wind auf die Straße segeln. Wir werden getäuscht, da bin ich absolut sicher. Wir sind nur zu dumm, diese offenkundige Verhöhnung zu verstehen.

  5. Mal als kleiner Tip an den “Publizisten”,

    – bei einem bereits abgelehnten Asylantrag, kann man nicht mehr von “Asylbewerber” sprechen. Flüchtling passt auch nicht, da er aus einem “sicheren” Land kommt. Daher ist die Aussage “der Tunesier” völlig richtig.

    – Papiere werden bei dieser Art von “Attentat” immer hinterlassen, denn nach ihrem Tod sollen die Menschen ja auch erfahren wer es getan hat. Das liegt in ihrem “Glauben”, somit ist das auch nicht verwunderlich, wenn man sich mal mit der Thematik auseinander setzt.

    – Sicherlich hatte er seine Papiere vorher nicht abgegeben, warum auch? Er wollte ja hier bleiben und da ist der Staat in der Pflicht auch “ohne Papiere” abzuschieben. Nur weil er sie nicht abgibt, heißt es nicht das er keine hat.

    – Was hätte es vorher gebracht ihn zu verhaften? Wegen was? Man hätte ihn eh wieder freilassen müssen, da ohne Strafbestand auch keine Strafverfolgung stattfinden kann.

    Und noch als Bemerkung; Ich bin sowohl gegen die Zuwanderung, als auch gegen diese dümmliche “Willkommenskultur”, trotzdem sollte man, grad wenn man etwas “publiziert”, objektiv bleiben. Das gleiche was auch viele “Medien” falsch machen; Subjektive Berichterstattung ist nicht nur wenig hilfreich, sondern extrem gefährlich.

    • Lobhudeleien über die Zuwanderung lesen Sie in der Systempresse, nicht aber auf meinem Blog. Hier vertrete ich meine Ansichten. Im übrigen, wenn Sie schon alles schönreden: Der mutmaßliche Terrorist ist ein ILLEGAL EINGEREISTER.

      • Ich rede nichts schön, ich bleibe objektiv.

        Wenn man Worte komplett in Großbuchstaben schreibt, dann wird die Argumentation dadurch nicht verstärkt, eher das Gegenteil ist der Fall.

        In Deutschland gilt jemand erst dann als “illegaler Einwanderer”, nachdem der Asylantrag abgelehnt wurde, die Aufenthaltsgenehmigung abläuft und keine Duldung mehr vorliegt. Die tatsächlich “Duldung” besteht, solange die Person nicht abgeschoben ist. Hier muss man anmerken, das Kriminalität diese “Duldung” auch aushebeln kann. Sicherlich ist dies ein beschämender Zustand in Deutschland, das man nicht konsequent abschiebt sobald die Anforderungen erfüllt sind, ändert aber nichts an seiner Rechtmäßigkeit.

        Die Strafbarkeit des “illegalen Aufenthalts” entfällt bei einer Duldung nach § 95 Abs. 1 Nr. 2 AufenthG, gem. § 95 Abs. 1 Nr. 1 AufenthG. Somit ist Ihre Annahme das es sich bei dem gesuchten Terroristen um einen “illegalen Einwanderer” handelt schlicht gesagt: falsch.

        Vielleicht als kleine Anmerkung: Zur Zeit leben etwa 180.000 “Geduldete” in Deutschland, manche seit mehr als 10 Jahren.

        Man könnte jetzt darüber argumentieren, das er im ersten Schengen-Land hätte einen Antrag stellen müssen, da ist aber die EU in der Pflicht hier etwas zu verbessern. In der Theorie kann niemand in Deutschland Asyl beantragen, es sei denn er fährt durch die Nordsee, oder kommt mit dem Flugzeug. Letzteres ist immer sehr unwahrscheinlich, denn es würde gültige Papiere erfordern.

        Vielleicht haben Sie es in meinem ersten Kommentar nicht gelesen, daher gerne ein zweites mal:

        […Ich bin sowohl gegen die Zuwanderung, als auch gegen diese dümmliche „Willkommenskultur“,…]

        • Ich möchte hier kein Rechtsseminar halten, aber Sie können Begriffe verwenden wie Sie wollen: Der mutmaßliche Terrorist ist ein Ausländer und kein Herkunfts-Deutscher.

          • Die Aussage ist völlig korrekt.

            Er ist “Ausländer”, was übrigens auch einschließt das er kein “Herkunfts-Deutscher” sein kann.

            Man muss bei dieser Thematik auch über die Gesetze reden, denn wir befinden uns immer noch in einem Rechtsstaat. Ob uns das alles so gefällt wie es ist, ist hierbei unerheblich, dafür gibt es entsprechende Wege, wie man Änderungen herbeiführen kann. “Panikmache” und/oder “Hetze” gehören jedenfalls nicht dazu, was als allgemeine Aussage zu sehen ist und nicht direkt auf Sie bezogen.

            Ebenso wenig die Diffamierung unserer Polizei, oder der entsprechenden Behörden. Natürlich fragt man sich, wie es sein kann das er entkommen konnte. Warum gab es keine Absperrung rund um Berlin? wenn der Polizei doch klar war, das er flüchtig ist. Wie kann ein Herr Bachmann eine Std. nach dem Attentat schon von einem Tunesier sprechen, wenn darüber noch nichts bekannt war? Hat etwa ein Insider ihm etwas gesteckt? Oder eventuell nur gut geraten? Was wird unsere Politik in Zukunft machen, um diese “Zustände” zu verbessern? usw.

            Fragen über Fragen und diese erfordern Antworten. Sie sind Journalist, somit sollten Sie auf die wichtigen Fragen die Antworten suchen und nicht über semantische Nichtigkeiten die Menschen verunsichern, oder verängstigen.

            Ich habe einige ihrer Bücher gelesen und ich stimme in vielen Punkten mit Ihnen überein, dennoch gibt es immer wieder Punkte oder Mutmaßungen, die weit hergeholt sind. Beschränken Sie sich auf das wesentliche; Der mutmaßliche Terrorist ist “Ausländer” und stammt aus Tunesien. Hier aber von “illegalem Einwanderer” zu sprechen, dient nur der journalistischen Dramatisierung und wie oben schon erwähnt, faktisch falsch.

            Das können Sie definitiv besser. In diesem Sinne, bedanke ich mich für die, wenn auch kurzen, Aussagen.

            Schöne Feiertage und lassen Sie es sich gut gehen.

  6. Na das mit den Papieren ist doch simpel….
    Es ist Absicht der Täter erkannt zu werden, jeder soll wissen, wer verantwortlich ist…
    Ansonsten wäre der Märtyrer Tod auch recht Sinnfrage.
    Zu den Ermittlungen…..Es war taktisch sehr klug von der Polizei, solange die gefundenen Dokumente geheimzuhalten. Es ermittelt sich einfach leichter, auch ist das Gefährdungspotenzial etwas geringer, wenn ein Täter sich in Sicherheit wiegt

  7. Gefälschte Papiere–Körperverletzung–versuchter illegaler Waffenkauf–Vernetzung bei den Salafisten–zweifacher Wohnsitz(=zweifacher Sozialhilfebezug?)—in Deutschland heute alles kein Grund ,um eingesperrt oder gar abgeschoben zu werden. Aber wenigstens war dieser Tunesier so pflichtbewusst, seine Papiere im Tat-LKW niederzulegen (wie seinerseits die Attentäter von New York- seltsam).
    Und wenn man nach diesen Zuständen eine grundsätzliche Überprüfung des entsprechenden Verfahrens in D fordert (Seehofer), muß man sich gleich vom Berliner Müller beleidigen lassen. Ein verkommenes System.

  8. mir kommt es vor als wäre dies wieder einmal eine geplanter Terrorakt der Geheimdienste im Auftrag der NGO und der NWO Unruhe zu stiften um uns das Volk in Angst und Schrecken zu halten. Damit die Überwachung weiter ausgebaut werden kann und unsere Freiheit weiter eingeschränkt werden kann. Das hier was faul ist fällt doch einem Blinden auf und das diese Aktion geplant wurde ist für mich auch ein Fakt. Qui Bono !!!!!!!!!!!!!!!!!

  9. Tja, das Milliardengeschäft mit der Therapie war nun wohl die Psychologenlobby sehr aktiv! Nach der Lehrerlobby die endlich wieder ihre Daseinsberechtigung aufpolieren und vermehren wollte. Selbst die Beamtenlobby kniet schon vor der Regierung und kann nun eine Personalaufstockung in nie da gewesener Form erleben. Der dabei ganz nebenbei entstehende Polizeistaat nennt sich “Sicherheit für die Bevölkerung ” Es geht nur ums Geld und das um unseres und keinesfalls um unser Wohl. Angst ist das Zauberwort,
    Für unser Wohl zu sorgen, hatten diese Regierung, inzwischen zu 100% aus zwielichten Ex DDR Politikern bestehend, nie beabsichtigt!

Comments are closed.