Asylbewerber fordert 2.000 Euro

Kollegenbeitrag von GUIDO GRANDT

Enttäuschter Asylbewerber fordert Money: „Wir haben seit einem Monat kein Geld bekommen!“

 

Viele Menschen kommen nicht hierher, weil sie wegen Gefahr an Leib und Leben aus ihrem Land flüchten müssen, sondern weil sie von den Geldleistungen gehört haben, die es in Deutschland geben soll.

Manches davon ist wahr. Manches sind Fake News.

So berichtete Spiegel TV beispielsweise über ein Flüchtlingsheim in Bamberg.

Ein Migrant gibt in einem Interview zum Besten:

„Ich hörte im Fernsehen, dass die Europäische Union jedem 2.000 Euro gibt!

Aber wo ist jetzt das Geld?

Wo ist diese herzliche Umarmung? Wo ist die Begrüßung?

Wir haben seit einem Monat kein Geld bekommen!“

Weiterlesen und VIDEO: HIER KLICKEN

 

Rechtlicher Hinweis: Die namentlich gekennzeichneten „Kollegen-Beiträge“ auf diesem Blog geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht (immer) die Meinung des Blogbetreibers wieder.

 

Lesen Sie KLARTEXT – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!

 

Foto: Screenshot/Bildzitat (siehe Original-Quelle Blog Guido Grandt)

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Autor: Guido Grandt, Flüchtlinge, Innere Sicherheit, Politik and tagged , , .

3 Comments

  1. 1 monat kein geld mehr? glaub ich nicht. oder es war genau der monat zw den 1. 11. und 1.12. 🙂

    das asylbewerberleistungsgesetz wird mit sicherheit genauer eingehalten als alles andere für deutsche. eher kürzt man alleinerziehenden deutschen müttern die stütze.

    Apropo geld.
    habe vorschlag wie man die geldgeschenke wieder reinholen kann die man den goldstücken macht wenn sie D verlassen.
    man könnte deutschen obdachlosen auflauern, und wenn diese wild zelten oder in hauseingängen schlafen ein ordnungsgeld aufbrummen. „zynismus off“

      • das vid halte ich für ein vorzeige vid.
        grösster fehler: „…solche bekommen ein einreiseverbot…“
        Was ist ein einreiseverbot?
        ich habe noch nie gehört das eins von uschis schlepper-kanonenbooten ein schlauchboot nach libyen zurück schleppt.

        dann haben wir noch solche spezialisten die tolle nachrichten in die welt setzen. Z.B.
        https://live.w2eu.info/category/germany/

        weiterer fehler: „…..die lassen nur syrer rein…..“
        Fakt ist, diese syrer sind in echt kurden aus „kurdistan“ was durch die angelsachsentrennung zufällig teils syrien ist

        Dazu kenne ich pers einen abschiebebeamten und könnte geschichten erzählen.
        Diese ganzen goldstücke sind jenseits jeder moral. Viele benutzen die abschiebung schlichtweg als fahrt zu mami ins friedliche zuhause um dort mal eben ein paar wochen urlaub zu machen, bevor sie unter anderem namen wieder zum geldautomaten Germoney fahren.
        sieht dann so aus
        http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=e162fd-1460576156.jpg

        oder auch so

        http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=7ed8b4-1475517434.jpg

        und die deutsche regierung findet das alles ganz toll und bezahlt es.

        dazu auch interessant der von györgy schwartz, tarnname george soros, bezahlter verein
        http://www.esiweb.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestellen Sie meinen newsletter!