Asylanten stürmen Taschengeldausgabestelle!

Polizei-Großeinsatz mit Hunden: Asylanten benutzten herausgehobene Sperrgitter, um verschlossene Türen einzurammen. Mehrere Verletzte.

 

Asylanten stürmen Taschengeldausgabestelle

Im bayerischen Transit-Zentrum Manching-Ingolstadt versuchten nach Angaben der Polizei Asylbewerber gewaltsam in die Räume einzudringen, in denen gerade das Taschengeld ausgegeben wurde.

Was war geschehen?

Alle 14 Tage wird im Transit-Zentrum Taschengeld an Asylbewerber ausgegeben. Die Auszahlung erfolgt nach dem sogenannten Asylbewerber-Leistungsgesetz.

An diesem Tag warteten etwa 100 Personen auf »ihr» Geld. Doch im Verlauf der Geldausgabe entwickelte sich ein Tumult unter den Wartenden. Der Grund ist unklar.

4-Sterne-Hotel für Flüchtlinge

» … mit Sperrgitter Türen einrammen …»

Ein Sprecher der Polizei-Inspektion Ingolstadt berichtete, was danach geschah: Demnach wurde von den wartenden Personen versucht, gewaltsam in die Räume der Auszahlungsstelle einzudringen: »Hierzu benutzten sie auch herausgehobene Sperrgitter, um die mittlerweile verschlossenen Türen einzurammen.»

Das Auszahlungs-Personal vom Landratsamt Pfaffenhofen und die Mitarbeiter des Sicherheits-Dienstes verbarrikadierten sich in den Büroräumen.

Der Polizei-Sprecher weiter: »Um ein gewaltsames Eindringen der Menschenmenge zu verhindern, wurde durch Mitarbeiter des Sicherheits-Dienstes auch Pfefferspray eingesetzt. »

Flüchtlinge wollen 2.000-5.000 €: „Wo ist jetzt das Geld? Löst das für uns!“

Polizei-Großeinsatz

Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an:

  • 17 Polizeifahrzeuge
  • Darunter auch mehre Hundeführer

Die Situation konnte schließlich beruhigt werden. Zwei Mitarbeiter und vier Asylbewerber wurden verletzt.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen Landfriedensbruchs, Körperverletzung und Sachbeschädigung.

WARUM wird DARÜBER in den Mainstreammedien nicht berichtet?


 

Vermögensstudie – Vermögen retten:

„Wie Sie jetzt Ihr Vermögen in Sicherheit bringen“ – von Dr. Michael Grandt!

Sichern Sie sich jetzt den exklusiven Geheimreport. Nur so können Sie sich jetzt noch vor der Krisensituation in Europa retten!

Klicken Sie hier!


Schluss mit den LÜGEN – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!

Quellen:

pfaffenhofen-today.de/41771-tumult-29112017

Foto: Pixabay.com (Symbolbild)

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Politik, Polizei and tagged , , .

3 Comments

  1. Unsere ACH so hochgelobten Facharbeiter usw.. Sollen zu Merkel und Co. gehen und dort das Geld verlangen sind doch von dehnen eingeladen worden.

  2. Den Grund des Tumultes kann man sich denken. Solange es die System-Mitarbeiter betrifft, ist es mir egal. Vielleicht helfen ihnen diese Vorfälle ja beim Aufwachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestellen Sie meinen newsletter!