Ansbach, Würzburg, Reutlingen: Schützt uns vor dem Flüchtlings-Terror!

Vier Anschläge in einer Woche! Die Täter: Flüchtlinge oder Deutsche mit Migrationshintergrund. Um die Bevölkerung zu beruhigen wird von „Amok“ anstatt von „Terror“ geredet und ALLE Täter für psychisch krank erklärt. So viele Zufälle gibt es nicht!

Meine 80-jährigen Eltern haben Angst in die Stadt zu gehen, Mütter haben Angst ihre Kinder in Freibäder zu lassen und überall herrscht Angst vor psychisch gestörten Flüchtlingen, die wahllos Menschen töten. Das ist doch nicht mehr normal!

Hier ein Überblick:

24. Juli 2016: Terror-Anschlag in Ansbach: 12 Verletzte, mehrere davon schwer

Ein 27-jähriger syrischer Flüchtling sprengt sich am Rande eines Musikfestivals mit einer Nagelbombe in die Luft. Es soll ein islamistischer Terror-Anschlag eines Einzeltäters gewesen sein. Aber auch hier: Der Täter war wohl wegen Selbstmordversuchen in der Psychiatrie.

24. Juli 2016: Amoklauf in Reutlingen: 1 Tote, 5 Verletzte

Ein 21-jähriger syrischer Asylbewerber schlägt in der Innenstadt mit einer Machete wild um sich, verletzt 5 unschuldige Passanten und tötet eine schwangere Frau. Der Täter ist wegen mehrfacher Körperverletzung polizeibekannt. Er sei wie „völlig von Sinnen“ gewesen. Ist auch er psychisch krank?

22. Juli 2016: Bluttat in München: 10 Tote und 16 Verletzte, darunter auch Jugendliche

Ein 18-jähriger Deutsch-Iraner schießt wahllos in die Menge, flieht zum Olympiapark und schießt sich dann eine Kugel in den Kopf. Er soll sich ebenfalls in psychiatrischer Behandlung befunden haben. Die Polizei geht von einem Einzeltäter aus.

18. Juli 2016: Axt-Attentat in Würzburg: 5 Verletzte, 4 darunter schwer

Ein 17-jähriger Flüchtling aus Afghanistan schlägt mit einer Axt wahllos auf Passagiere eines Regionalzuges ein. Er flieht und wird dann von der Polizei erschossen. Experten versuchen alles, um das Motiv des Flüchtlings erklären und ihm psychische Probleme zuzusprechen. Dumm nur, dass die Polizei in seinem Zimmer eine IS-Flagge findet und der IS sich zu der Tat bekennt. Trotzdem geht die Polizei von einem Einzeltäter aus.

 

Was deutsche Medien sonst noch verschweigen:

München-Terror: Täter rief „Allahu Akbar“ – deutsche Medien schweigen

Soviel Zufall gibt es nicht!

Alle Täter werden zu Einzeltätern erklärt, die psychische Probleme gehabt hätten. Zufall?

 

Was deutsche Medien zensieren:

http://www.michaelgrandt.de/muenchen-terror-fotos-die-unsere-medien-verschweigen/

 

Überlegen Sie: Wenn die Bluttaten in Zusammenhang mit islamistischen Terror-Attacken gebracht werden, hat die Bundesregierung und vor allem die Kanzlerin ein großes Problem. Sie war es letztendlich, die die größte Masseneinwanderung in unser Land ermöglichte – und zwar ohne das Parlament, geschweige denn „ihr“ Volk zu fragen. Jetzt steht die innere Sicherheit auf dem Spiel und die Menschen sind so verunsichert, wie seit dem RAF-Terror nicht mehr.

Gutmenschen, schützt endlich unsere Frauen und Kinder!

Wir haben Hunderttausende unregistrierte Flüchtlinge in Deutschland. Das größte Gefahrenpotential, das je in einem Land gelauert hat. Begreift endlich: Die Welcome-Kultur ist gescheitert oder wie viele Frauen und Kinder müssen noch sterben?

Ein Leser schickte mir eine Grafik mit folgendem Text:
„18.07.2016: Mein erster Terroranschlag in Deutschland!
Und es wird nun noch viel schlimmer!
Bitte nicht jammern, liebe Gutmenschen,
ihr habt es doch so gewollt!
Während wir uns Sorgen machten,
habt ihr uns als Nazis beschimpft!
Nun kommt mit dem Terror klar!“

 

 

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Journalismus, Lügenpresse, Politik, Terror and tagged , .

One Comment

  1. diese opfer und die davor und später gehen auf “mutti-Merkels ” gewissenskonto.
    wann bekommt sie endlich den nobel-preis für die aufopernde Tätigkeit für das deutsche restvolk
    das flüchtlingsvolk macht unterdessen “Urlaub” in den Heimatländern,in denen sie angeblich verfolgt werden und die deutschen trottel sind froh, wenn sie wieder ins gelobte
    geldland zurückkommen

Comments are closed.