„Tunesien ist nicht der Abfall von Deutschland!“

Über “No-go-Areas”, „Flüchtling sein ist kein Beruf!“, Einsatz der Bundeswehr gegen Zuwanderer und „Fake-Refugees“.

 

„So etwas kenne ich nur aus Krisengebieten!“

Düzen Tekkal, Journalistin und Jesidin kurdischer Abstammung spricht das bei „Anne Will“ aus, vor was sich DEUTSCHE Gutmenschen und Multi-Kulti-Fetischisten fürchten wie der Teufel das Weihwasser:
• In Mannheim gibt es ganz klar „No-go-Areas“, Gebiete also, in denen die Polizei die Hoheit verloren hat (dass es solche Gebiete gibt, wird von den meisten Politikern bestritten).
• Die neu Zugewanderten (Flüchtlinge) haben die Situation verschlechtert.
Deutsche haben sich in diesen Gebieten bereits unterworfen.
• Es gibt ein Dominanzverhalten der ausländischen Jugendlichen.
• Die Polizei wünscht sich mehr Rückendeckung.
• Wir müssen die Gesellschaft schützen und nicht die Straftäter.
• Wir müssen die Forderungen stellen, nicht die, die zu uns kommen.
Flüchtling sein ist kein Beruf!
Und dann der unglaubliche Satz: „So etwas kenne ich nur aus Krisengebieten!“
DAS darf eine kurdische Jesidin im TV sagen, aber wäre dies jemand anderes gewesen, würde er oder sie sicherlich SOFORT als „RechtspopulistIn“ diffamiert werden.

Mehr Kriminalität durch mehr Ausländer?

Relativierung und Verharmlosung

SCHNELL versuchten die miteingeladenen Gutmenschen zu relativieren.
Zum Beispiel Olaf Scholz (SPD), der – in diesem Zusammenhang – den unglaublich dämlichen Satz von sich gab, der weit am Thema „Bürger verunsichert – Wie umgehen mit kriminellen Zuwanderer um“ vorbei ging:
„Leute, die die Gesetze brechen hat es immer gegeben“ – und so ist schon wieder ALLES relativiert und schön geredet.
Zum Beispiel Simone Peter (Grüne), die gleich erläuterte, dass wir einen „Marshall-Plan“ (sprich Milliarden-Zahlungen) für Afrika bräuchten und die Maghreb-Staaten (Tunesien, Algerien, Marokko) als sichere Herkunftsländer einzustufen, „nicht“ die Lösung sei.

NRW: Jeder 3. jugendliche Asylbewerber ist Straftäter

„Wenn der Bürger falsch parkt, wird er dran genommen!“

Einzig Edmund Stoiber (CSU) sprach Klartext:
• Über 50 Prozent der Menschen fühlen sich nicht mehr sicher.
• Im Zusammenhang mit der Zuwanderung haben wir ein Problem.
• Der massenhafte Missbrauch des Asylrechts hat mehr Kriminalität erzeugt.
• Wir verändern unser Klima, ohne dass wir die Bevölkerung gefragt haben.
• Wenn ein Bürger falsch parkt, wird er dran genommen und auf der anderen Seite werden massenhaft Rechtsbrüche gemacht.
• Wenn Rechtsregeln nicht eingehalten werden ist das eine Katastrophe für einen Rechtsstaat.
• Er ist auch dafür, dass die Bundeswehr eingesetzt werden kann!
Simone Peter (Grüne) warf schnell ein:
• Sie kenne auch Umfragen, dass sich die Menschen „weitgehend“ sicher fühlen.

Ex-Polizist: Kids lachen inzwischen über uns

„Tunesien ist nicht der Abfall von Deutschland“

Hier noch drei Dinge, die unsere Bananenrepublik charakterisieren:
1. Tunesien will die KRIMINELLEN Flüchtlinge NICHT zurück. Dort gingen Menschen deswegen sogar auf die Straßen. Auf großen Transparenten stand: „Angela Merkel – Tunesien ist nicht der Abfall von Deutschland“. Soweit ist es schon gekommen!
2. Es gibt immer mehr „Fake-Refugees“, Flüchtlinge also, die gar keine sind, sondern sich nur für solche ausgeben.
3. Der politisch-korrekte Neusprech: Statt „No-go-Areas“ wird von „Problemvierteln“ gesprochen.

Schon George Orwell hat gewarnt: Mit der Veränderung der Sprache wird auch der Geist verändert – wie wahr!

 

Schluss mit dem politisch korrekten Geschwafel! – Lesen Sie KLARTEXT! – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!

 

Quelle:
Anne Will (ARD), Sendung vom 15. Januar 2017

Posted in Aktuelles, Die Grünen, Flüchtlinge, Innere Sicherheit, Lügenpresse, Politik, Polizei, Terror and tagged , , , , , , , , , .

5 Comments

  1. Die Analystin ist anscheinend eine Islam-Expertin.
    Waren schon mal in einer Mosche?
    Mittlerweile sind fast alle Deutsche Islamexperten geworden.Kein wunder nach Berichterstattungen der Mainstream- Medien wird der Hass gegenüber Muslime noch grösser.
    Diese angeblichen chihadisten haben überhaupt keine Ahnung vom Islam.
    Übrigens ich gehe zu verschiedenen Moscheen zum Freitaggebet.Ich hebe noch nie Hasspredigt gegen Christen und andere gehört.
    Im Koran steht: ” Wer einen unschuldigen Menschen tötet, ist genauso als ob er die ganze Menschheit getötet hat.99,999 % der Muslime verabscheuen diese angeblichen chihadisten.

  2. Herr Grandt,
    es geht hier wohl offensichtlich NICHT NUR um sogenannte Demonstranten.Tunesien und wohl auch alle Mahgrebstaaten weigern sich, IHR EIGENES Volk, Bürger, zurück zu nehmen. Jedenfalls, falls man diesen Aussagen überhaupt einen Glauben schenken darf.
    Und ob Dschihadisten oder sonstige Gruppierungen : es sind in erster Linie ALLE Moslems.Diese halten ja bekanntlich zusammen. Im Gegensatz zu den “Christen”… Und WAS Moslems allesamt von Christen, gar Atheisten halten und mit ihnen anzustellen haben, dazu braucht es nicht einmal der Fähigkeit, den Koran LESEN zu KÖNNEN. Die Imane in ALLEN MOSCHEEN “predigen” ja, was zu tun sei, um “Ungläubige” zu “bekehren”, ersatzweise zu beseitigen.
    Ergo: können und müssen sie gar ihre eigenen Landsleute/Brüder zurück nehmen, wenn diese auf den – noch vorhandenen – Terrritorien der “Ungläubigen” unerwünscht sind ! Schliesslich haben Tunesien und alle nordafrikanischen Länder EIGENE Gefängnisse, wenn sie selber die eigenen “Brüder” im eigenen Lande, wo sie ja hingehören, angeblich nicht mögen !
    Aber Germania soll / hat ja nicht nur die WOHLFAHRT der WELT zu sein, sondern auch noch zuständig für die Festsetzung und Bestrafung der Verbrecher der WELT. Oder wie ??
    Weit haben wir es gebracht – als “Weltmeister” in ALLEN Bereichen…
    Kein Wunder, wenn bei diesen ungebildeten Menschen Deutschland als die HAUPTSTADT Europas (!!!) definiert, angenommen wird. DAS Paradies schlechthin. Aussage eines befragten “Flüchtlings”…
    HEUREKA !

  3. Ich kach mich kaputt!
    “Tunesien ist nicht der Abfall von Deutschland”.
    Was bitte soll, kann man diesen seltsamen Deutsch entnehmen ?
    Tunesiens Bürger/Einheimische/Eingeborene – oder WIE BITTE soll man auch diese, aus diesem Land stammenden Menschen bezeichnen – SIND DER ABFALL dieses LANDES! Und in DEM FALL ist Deutschland ja wohl NICHT der RECYCLING HOF Tunesiens !!! DIESES RICHTIGE DEUTSCH sollte man auf der Stelle der tunesischen Regierung, oder WER auch immer diesen Satz verkündete, als Retourkutsche verdeutlichen!
    Aber DAS darf man ja in der “korrekten” politischen “Zusammenarbeit” mit diesem Staat NICHT aussprechen.!
    Wie wäre es denn, wenn DEUTSCHLAND seine kompletten DEUTSCHEN Verbrecher, aller Colour , NACH Tunesien entsendet, also aus dem Knast entlässt, um sich paar Wochen oder Monate später SELBST zu WEIGERN, diese zurück zu nehmen???!???
    Unter dem Slogan und “Begründung”, Deutschland seinerseits sei KEIN Abfall TUNESIENS ?!?!?!?
    DAS wäre doch mal “political correctness” !!!
    Aber da dazu bedürfte es Politiker mit RICHTIGEN EIERN in der Hose…. Und keine verblödeten Nichtsnutze, die NUR in die “Politik” gegangen sind, WEIL sie in der freien Marktwirtschaft als ERSTE zu den Sozialhilfeempfängern gehören würden! So sieht es nämlich aus.
    ARMES, ARMES DEUTSCHLAND, GERMANIA, EHEMALS ALS DAS LAND DER DICHTER UND DENKER BENEIDET – WIE TIEF BIST DU GESUNKEN…..?…..
    PFUI TEUFEL !

    • Der Satz heißt sogar: “Tunesien ist nicht die Abfall von Deutschland”, ich habe den umgeändert. Den Demonstranten ging es darum, keine Dschihadisten mehr zurückzunehmen!

  4. Tunesien hat die Pflicht die eigenen Landsleute zurückzunehmen, egal ob kriminell oder nicht

Comments are closed.