Syrien: Giftgas-Angriff inszeniert?

War der neuste Giftgas-Angriff auf Chan-Scheichun eine False-Flag-Aktion der CIA mit dem türkischen Geheimdienst?  

 

„ … ein Stellvertreterkrieg, der äußerst brutal geführt wird …“

Martin Lüders, langjähriger Nahost-Korrespondent und Nahost-Experte sprach kürzlich im ZDF Klartext und erläuterte Zusammenhänge, die der Mehrheit der Bevölkerung nicht klar sein dürften:

„Dieser Krieg in Syrien ist blutig, er ist schmutzig und es gibt viele Akteure, die einwirken auf diesen Krieg.

Es ist nicht nur ein Bürgerkrieg. Es ist vor allem auch ein Stellvertreterkrieg, indem sich vereinfacht gesagt, zwei große Seiten gegenüberstehen: auf der einen Seite die USA, die Europäische Union, die Türkei und die Golfstaaten.

Sie alle wollen den Sturz des Regimes von Assad und Russland, der Iran und China wollen genau diesen Sturz nicht, weil sie nicht wollen, dass der Westen sich Syrien gewissermaßen einverleibt. Also halten sie an Assad um jeden Preis fest. Und den Preis dafür bezahlt natürlich die syrische Bevölkerung.

Denn jetzt beginnt ja ein Stellvertreterkrieg, der äußerst brutal geführt wird.“

Syrien: USA bemalten ihre Jets mit russischen Farben

„ … die Aufständischen sind keine lieben Demokraten …“

In der westlichen Wahrnehmung ist und von Anfang an suggeriert worden, es gebe hier DAS syrische Volk, das gegen den Diktator Assad aufstehe und wir im Westen müssten, um unsere Werte zu verteidigen an der Seite des syrischen Volkes gegen die Unterdrücker unsere Stimme erheben und dies auch mit Waffen unterstützen.

Das mag menschlich verständlich sein, diese Sichtweise, aber sie hat mit der Realität relativ wenig zu tun: Es war immer nur ein TEIL der syrischen Bevölkerung, die sich gegen das Regime von Assad erhoben hat, nie die gesamte syrische Bevölkerung. Vor allem nicht die religiösen Minderheiten.

Nicht, weil sie ihn lieben würden, sondern weil sie wissen, wenn der stürzt, kommen nicht die Guten an die Macht, sondern die Dschihadisten.

Das, was wir im Westen immer übersehen ist, dass die sogenannten Aufständischen, keine lieben netten Demokraten sind, sondern Dschihadisten, entweder vom Schlage der Nusra-Front (Al-Kaida-Ableger/MGR) oder vom Islamischen Staat.“

US-Angriff auf Syrien!

„ … das Giftgas war nicht in den Beständen der syrischen Armee …“

„(…) Am 21. August 2013 gab es einen furchtbaren Giftgas-Einsatz, noch viel schlimmer als dieser hier (vom April 2017/MGR) mit weit über tausend Toten (…) die genaue Zahl kennen wir nicht und es war in der Region Ghuta, einem sunnitischen Vorort südöstlich von Damaskus.

Und sofort hieß es: Na, das ist doch völlig klar, das war das Regime und jetzt muss Obama handeln (…) Warum hat er diesen Einsatz nicht befohlen?

Weil seine eigenen Geheimdienste ihm gesagt haben: Lieber Präsident, vorsichtig. Die eigenen Geheimdienste, die Briten und die Amerikaner haben nämlich das Giftgas, das in Ghuta eingesetzt worden war, untersucht und sind zu dem Schluss gekommen: Moment mal, dieses Sarin, das dort eingesetzt wurde, befindet sich NICHT in den Beständen der syrischen Armee. Und daraufhin wurden die Amerikaner sehr vorsichtig. Die Geheimdienste wohlgemerkt und haben Obama gewarnt.“

Die große Syrien-Lüge

„ … eine Zusammenarbeit zwischen der Nusra-Front und dem türkischen Geheimdienst …“

„Mittlerweile wissen wir, dass es mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit NICHT das Regime war, das für diesen Giftgasangriff verantwortlich war (…) Und heute gehen die Indizien eigentlich in die Richtung, dass dieser Giftgasangriff ein Angriff unter falscher Flagge war.

Nach allem, was wir bislang vermuten dürfen, was als gesichert wohl zu gelten hat, war dies eine Zusammenarbeit der Nusra-Front (…) mit dem türkischen Geheimdienst MIT (…)

Wieso jetzt der türkische Geheimdienst? Warum arbeiten die zusammen mit der Nusra-Front? Weil die türkische Regierung Erdogan und der Geheimdienst früh erkannt haben, wir können diesen Krieg in Syrien für unsere Zwecke nutzen: Wir benutzen die radikalen Dschihadisten, um mit ihnen die Kurden zu bekämpfen, im Norden Syriens, die wiederum mit der PKK eng verbunden sind.

Alles hängt mit allem zusammen in diesem Konflikt. Das macht ihn ja auch so kompliziert.

Und die Türkei hat ganz offenkundig diese Nusra-Front bewaffnet mit Sarin-Gas. Es gibt erste Untersuchungen der amerikanischen Geheimdienste, die man auch nachlesen kann, schon vom 20. Juni 2013, da ist ganz klar benannt: Wir wissen,  dass die Türkei die Nusra-Front und andere Gruppierungen mit Sarin-Gas ausgestattet hat und stellen Sarin-Gas selber her.

Die ersten, die darüber berichtet haben, waren türkische Journalisten (…)“


Michael Grandt‘s  SPEZIALREPORT  enthüllt:  

„Die 5 schlimmsten Politiker-Lügen“

Sichern Sie sich jetzt den exklusiven Report für einmalige 13,40 Euro!

Hier KLICKEN!


 

„ … dann brechen alle Feindbilder zusammen …“

Und was mich wundert, ist, dass man doch, wenn man diese Dinge recherchiert – man kann es recherchieren, wenn man es denn recherchieren will, aber dann brechen natürlich die Feindbilder zusammen. Da kann man nicht mehr sagen, hier sind die Guten und zu den Guten rechnen wir, da sind die Bösen (…)

Wir haben dort Oppositionelle unterstützt, die zu neunzig Prozent aus Dschihadisten bestehen, die, sollten sie nach Deutschland kommen, sofort alle Sicherheitsorgane auf den Plan rufen würden (…)

Ich habe den Eindruck es geht nicht um Aufklärung zu betreiben, sondern Feindbilder zu bedienen, ein Schwarz-Weiß-Bild am Leben zu erhalten: Wir sind die Guten auf der Seite derer, die die Freiheit wollen und die Anderen sind die Bösen. Vor allem natürlich Russland und der Iran (…)“

 

Hier das Video:

 

Mein Kommentar:

Für mich ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der neuste Giftgas-Angriff auf Chan Scheichun nicht vom syrischen Regime befohlen wurde. Er riecht tatsächlich nach einer False-Flag-Aktion von Geheimdiensten, die – im Auftrag ihrer Regierungen – unbedingt einen Kriegsgrund konstruieren mussten.

Ob dies nun von der CIA oder vom MIT oder durch eine Zusammenarbeit beider geschah, bleibt dahingestellt. Andere Akteure könnten der israelische Geheimdienst Mossad oder der saudische Geheimdienst al-Muchabarat al-‚Amma as-Sa’udia, sein.

 

 

Schluss mit den Lügen – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!

 

Quellen:

Markus Lanz (ZDF), Sendung vom 6. April 2017

Foto: worldbulletin.net/gas-syria-attack-chemical/133834/saudi-arabia-poison-gas-use-by-syria-is-challenge-to-world (Screenshot/Bildzitat/bearbeitet)

 

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Journalismus, Krieg, Lügenpresse, Politik, Russland, Terror, Türkei, USA and tagged , , , , , , , , , .

One Comment

  1. Ich gehe mal davon aus das es während des Tillerson-Besuches in Moskau zu weiteren False-Flag Operationen in Syrien kommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestellen Sie meinen newsletter!