Sprengstoffanschläge in Dresden: Ergebnis des „Türkei-Bashings“?

Jene, die seit Monaten gegen die Türkei hetzen und das Klima vergiften, zeigen sich jetzt am tiefsten betroffen. Doch: Wer den Wind sät …

Krokodilstränen und Bestürzung

In Dresden sind gestern Abend zwei Sprengsätze detoniert. Die Anschläge ereigneten sich an der “Fatih Camiine” Moschee im Stadtteil Cotta und am Internationalen Congress Center.
Der MDR berichtet über den Anschlag auf die Moschee: „Kurz vor 22 Uhr ging der erste Notruf bei der Polizei ein, dass es an der Moschee im Stadtteil Cotta zu einer Explosion gekommen sei. Wie die Polizei mitteilte, wurden Reste eines selbstgebauten Sprengsatzes am Tatort gefunden. Zum Zeitpunkt der Detonation habe sich der Imam mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in der Moschee befunden. Sie blieben unverletzt. Durch die Explosion wurde jedoch die Eingangstür nach innen gedrückt und der Eingangsbereich beschädigt.“

Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, geht aber von einem „fremdenfeindlichen Hintergrund“ aus.
Die Bestürzung der Polit-Elite ist groß. Viele Politiker verurteilen diese Tat auf das Schärfste. Vollkommen zurecht, aber es sind – meiner Meinung nach –Krokodilstränen, die sie vergießen.

 

„Hochgradig provokativ“ – Türkisches Außenministerium kritisiert SPIEGEL

 

Wer den Wind sät …

Seit Monaten „bashen“ deutsche Mainstream-Medien und Politiker gegen die Türkei. Seit Monaten „bashen“ sie gegen den türkischen Präsidenten Erdogan. Seit Monaten „bashen“ sie damit auch (indirekt) gegen den Islam. Dazu kommt eine fremdenfeindliche Stimmung gegen Muslime.

Machen deutsche Medien Erdogan zum „Monster?“

 

Keine Differenzierungen

Der Durchschnittsbürger kennt die Hintergründe und die oft diffizilen Unterscheidungen zwischen „Islam/Islamismus/Islamistisch“, etc. nicht.Für ihn gibt es nur eine Gleichung:


Erdogan ist schlecht – Türkei ist schlecht – Türken sind Moslems – Moslems sind schlecht – also ist auch der Islam schlecht – Moscheen stehen für den Islam – also weg damit.


DAS ist für viele Undifferenzierte auch der Nährboden für solche Anschläge: Nicht NUR die Fremdenfeinde, AUCH die Mainstream-Presse und Politiker mit ihrem „Türkei-Islam-Bashing“ tragen dazu bei, dass sich die Stimmung in unserem Land GEGEN Muslime verschlechtert hat. Deshalb sind es für mich wirklich Krokodilstränen jener Politiker, die offen gegen die Türkei/Erdogan hetzen und sich jetzt betroffen zeigen.
Ich hoffe, das war Klartext genug.

„Böser“ Erdogan – „guter“ Gülen?

Abonnieren Sie meinen KOSTENLOSEN Newsletter und erhalten Sie mindestens 5x wöchentlich unabhängige und unzensierte Informationen mit Hintergründen. Zum Newsletter-Abo gehts auf der rechten Seite des Blogs.

 

Quelle/MDR:

http://www.mdr.de/sachsen/dresden/sprengstoff-anschlaege-in-dresden-100.html

Foto: Montage aus SPIEGEL Spezial “Brennpunkt Türkei”

Posted in Aktuelles, Innere Sicherheit, Lügenpresse, Politik, Polizei and tagged , , , , , .

10 Comments

  1. Sehr geehrter Herr Grandt, widerlegen Sie meine ganzen Fragen und Feststellungen mit Fakten. Und ich frage Sie allen Ernstes: Möchten Sie in einem moslemischen Land wohnen? Und welche Bereicherungen haben die Moslems uns gebracht? Dönerbuden und Änderungsschneidereien! Ganz im Ernst, zählen Sie bitte die uns bereichernden Veränderungen auf, die wir erhalten haben. Etwa ein höheres Bildungsniveau in den Schulen? Möchten Sie Kinder oder Enkel in von moslemischen Kindern dominierten Schulen unterrichten lassen? Schauen Sie in die Geschichte, dann wird Ihnen vielleicht dämmern, wohin der aktuelle Weg führt. Weshalb wohl kommen die ganzen Moslems hierher zu den Ungläubigen? Ganz einfach, weil es ihre Unfähigkeit und Bildungsferne nicht erlaubt, ein funktionierendes Staatswesen aufzubauen. Glauben Sie wirklich im Ernst, dass Moslems uns weiterbringen? Nennen Sie mir ein moslemisches Patentamt, welches mit unserem vergleichbar wäre! Moslems sollen da glücklich werden, woher sie kommen. Wenn deren Allah und ihr Prophet so toll wären, dann müssten doch in ihrer Kultur paradiesische Zustände herrschen und sie müssten sich nicht zu Abermillionen von Ungläubigen durchfüttern lassen. Wie kann man sich nur ernsthaft darüber wundern, dass Moslems hier von der Mehrheit der Bevölkerung abgelehnt werden.

  2. Ach die armen Moslems hier. Mir kommen die Tränen. Die Moslems sind nun mal zweifelsfrei DIE zugewanderte Bevölkerungsgruppe, die sich hier NIEMALS integrieren wird. Wir sind für alle Moslems schlicht und einfach Ungläubige, mit denen man nichts zu tun haben will. Heranwachsende Mädchen zwangsverheiraten, Ehrenmorde, überall Sonderregelungen beanspruchen, alberne Burkinis, die Frauen unter Kopftüchern und schwarzen Säcken verstecken, Tiere, die ihr offensichtlich komischer Allah erschaffen hat als unrein bezeichnen (warum hat er sie dann erschaffen?) den Frauen den Handschlag verweigern, und, und, und . . .

    Die Moslems werden hier im Lande noch in 100 Jahren Fremdkörper sein, weil sie es so wollen. Akzeptieren Moslems einen christlichen Schwiegersohn? Natürlich nicht. Die Töchter werden verwandtschaftlich verheiratet mit ihren Cousins, das Ergebnis sind zwangsläufig vermehrt geistig gestörte Nachkommen. Man nenne mir einen moslemischen Nobelpreisträger von wissenschaftlichen Fakultäten. Ich muss mich bremsen, sonst mache ich mich noch strafbar. Und der Herr Grandt empfindet diese Moslems offensichtlich als Bereicherung, Buntheit, Vielfalt. Mir wird schlecht und ich bestelle den Newsletter nach drei Tagen gleich wieder ab. Und ich sage Ihnen, Herr Grandt, immer wenn ich die ganzen Kopftuchtanten sehe, wende ich mich mit Grausen ab. Mit dem ungebremsten Zuzug von Moslems wird dieses Land und auch ganz Europa nicht bereichert, sondern wird kulturell, fortschrittlich und freiheitlich verarmen und untergehen.

    Wo in der moslemischen Welt gibt es Fröhlichkeit, vielfältige Musik, vielfältige Literatur, wo gibt es eine Buchmesse, wo eine Erfindermesse, wo gibt es eine Oper, wo ein Theater, wo eine Konzerthalle? Wo gibt es Instrumentenbauer, wo ein philharmonisches Orchester, wo gibt es bei denen vielfältige Volksfeste, Schützenfeste, vielfältige bunte Trachten? Wo gibt es bei denen bunten und fröhlichen Karneval? Wo gibt es einen Gesangverein, wo gibt es herrliche Volkslieder? Ich stelle nur eines fest: Nichts, nichts, und nochmal nichts von dem, was ein modernes Leben lebenswert macht. Und da wundern Sie sich, dass man Moslems ablehnt???

    • Sie haben den Sinn meines Artikels voll verstanden. Auf solche Leser bin ich nicht angewiesen, die keine andere Meinung zulassen und glauben sie haben die Wahrheit für sich gepachtet.

  3. Seit dem 11.09.2001 wird die Hetz-Dosis gegen das Islamtum und somit gegen “die Muslime” von Tag zu Tag erhöht. Nach einigen Schätzungen wurden in den letzten 15 Jahren ca. 12 – 14 Millionen Muslime abgeschlachtet.

    Der Hass-schürende Begriff “Islamist” wird sehr bewusst gegen die Muslime als Propaganda-Waffe verwendet. Wer “Islamist” ist ist auch gleichzeitig Terrorist und somit ist es legitimiert sie zu berauben und letztendlich auch zu töten.

    Der tausendfach blutige Militär-Putsch in Ägypten wurde völlig offen durch “Demokraten” und “Humanisten” applaudiert da ja sonst Ägypten “Islamisiert” werden würde.

    Wir machen hier also nicht nur Islam- und Muslimen-Hasser sondern wir haben hier gehijackte Länder, die mit Islam- und Muslimen-Hass in jede Richtung erpresst und manipuliert werden. Die Ängste und der Hass wird also für ganz konkrete politische und wirtschaftliche Ziele geschürt und genutzt.

    Auf der anderen Seite haben wir einen Goldpreis, der sich in den 15 Jahren vervierfacht hat (!) als auch Tausende Milliarden Euro Steuergelder für die “Rettung” der globalen Finanz-Elite.

    Wenn man hier keinen Zusammenhang sehen kann muss man blind sein.

  4. >Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, geht aber von einem „fremdenfeindlichen Hintergrund“ aus.<

    Aha! Die Polie kann also doch von fremdenfeindlichen Hintergründen ausgegen.
    Wenn wir uns bei Brandanschlägen auf Flüchtlingsheimen darüber beschweren das NICHT davon ausgegangen wird, sagen die super schlauen Vollidioten immer die Polizei dürfe das garnicht weil sie es nicht besser weiß und in alle Richtungen ermitteln muss.

    Was würde ich nicht dafür geben um diese Idioten jetzt wieder zu finden und ihnen diese Aussage nun ins Gesicht zu schlagen. Ich sage es immer wieder (und selbst Erdoğan sagt es): "Was bringt es mir Recht zu haben?"
    Mir bringt es in den meisten Fällen Kopfschmerzen…

  5. Also ICH sehe in H. Grandts Berichten so gut wie keine Neutralität. Eher eine Proislamische Haltung, die den Leser als Verdacht beschleicht, wenn man aufmerksam seine Veröffentlichungen liest.
    Politik war schon immer, seit sie Einzug bei den ersten sich artikulierenden Zweibeinern hielt, ein sehr dreckiges “Geschäft” . Egal wer sich damit konfrontiert sah, perspektivische Sichtweisen erlangen konnte, dem war von vornherein jede Neutralität verwehrt.
    Jeder ergreift, schon unbewusst, irgendwann mal Partei. Für irgendjemand oder irgendwas.
    Dreckige Politik unter erfreulicherweise möglicher Zuhilfenahme einer erdachten und erfundenen “Religion” , egal welcher Couleur, Hauptsache Bestrafung oder notgedrungen Belohnung beinhaltend, als Miittel zum Zweck zu betreiben, war schon immer Ausdruck einer eigenen Machtergreifung und Erhaltung als DAS Bedürfnis dieser -seither- einmaligen Spezies, die aufrecht auf zwei Beinen gehen konnte.
    Der “Mensch” , der sich selbst als die intelligenteste Form aller Lebewesen seit Beginn der Evolution bezeichnet, ist in Wahrheit die dümmste und schwächste Kreatur auf diesem “blauen” Planeten.
    Die einzigste Fähigkeit, die ihn quasi “auszeichnet”, ist die, dass er in der Lage ist, sich in verschiedenen “Sprachen” zu artikulieren. Selbst Tiere aber können denken, sich unter ihresgleichen unterhalten, kommunizieren, fühlen, berechnen, organisieren, planen, täuschen, sogar handwerkliche Tricks und Wekzeuge anwenden und einsetzen, Freude und Trauer, Schmerz etc.etc.etc.zeigen. Ihre eigene Spezies und Reviere verteidigen. Sie werden aber nie zur Machtergreifung andere Tiere unterjochen, versklaven, aus Mordgier, Habsucht und Raffsucht etc. etc.ausmerzen. Sie vermeiden Inzucht und Kriege , nur um “Politik” zu machen, die sie in Bedrängnis bringt, nach Neutralität zu haschen.

    Noch ein Wort zur deutschen Grammatik, dem lästigen Übel, wenn man als “Intelligenz Bestie” angesehen werden will.
    Mir wird immer wieder fast kotzübel, wenn ich selbst in journalistischer Bewandheit so grobe grammatische Fehler zum Lesen serviert bekomme, die jedem Realschüler eine glatte 6 beschert hätten.
    Z.B. das Wort: säen. Hier wird ungeniert vom: sähen geschrieben. Das Wort kommt von : die Saat und nicht von Sahen. Also, wer den Wind säet , und nicht säht , wird laut deutschem Sprichwort, den Sturm ernten. Nur, weil etliche Leser (leider) sehr vieler alter Sprichwörter nicht mächtig sind…. Auch das ein sehr lästiges Übel derer, die das Sprechen und oft auch Lesen (mühsam) er-gelernt haben, um sich als DIE (Be) Herrscher der Erdkugel aufzuspielen.

    • Ich gehöre nicht zu den System-Journalisten, die dem Mainstream alles nachbeten, was Erdogan anbelangt. Ich habe dazu eine differenzierte Meinung. Vielleicht schadet es nicht, sich mal länger in diesen Ländern aufzuhalten, um Vorurteile abzubauen. Übrigens danke für den Grammatik-Hinweis, da haben Sie recht, wurde beseitigt. Aber es spricht für Ihre Mentalität, wenn Sie einem Menschen nicht einmal einen Fehler zugestehen, ohne ihn deswegen zu diskreditieren. Ich hoffe, Sie machen nie einen.

  6. Nein Herr Grandt, hier sogleich ein Widerspruch, auch wir Normalbürger können sehr wohl zwischen der Türkei, Erdowahn und dem Islam unterscheiden. Nur was Sie in Ihrem Kommentar vergessen haben, DITIP schickt in der Türkei ausgebildete Imane nach Deutschland, die eine klare Linie der türkischen Regierung mit tragen. Was Erdowahn will ist deutlich erkennbar, die Vorherrschaft im ganzen Orient, dies ist sein politischer Wille. Der Pascha vom Bosporus schreckt auch nicht davor ab in Deutschland seine Politik zu profilieren und über die Moscheen durch zu setzen. Es ist ja schlimm genug das sich die hier in Deutschland lebenden Türken nahezu kritiklos hinter Erdowahn versammeln. Dies und das Misstrauen gegen den Islam sind die Gründe für den Anschlag in Dresden und ich vermute es werden weitere Folgen, der Bann ist gebrochen. Merkel lässt diesen Irren auch noch gewähren um Ihre verschobene Migrantenpolitik nicht zu gefährden. Das mein Eindruck es wird in Deutschland zu einem Bürgerkrieg kommen sich immer mehr verdichtet ist eine logische Folge der Politik von Merkel, der EU-Bürokraten und Erdowahns.

    • Ihre Diktion bestätigt genau meine “These”: “Erdowahn”, der “Pascha vom Bosporus”, “Irrer”.Das sind genau die Worte der Mainstream-Presse und vieler Politiker, die dieses Klima schaffen. Egal wie man politisch eingestellt ist (ich möchte neutral bleiben, deshalb sehe ich beiden Seiten): Aber Gewalt löst keine Probleme.

Comments are closed.