Lange geheim: Über die Hälfte der US-Präsidenten war psychisch krank!

Manisch-depressiv, Alkoholabhängig, Angstzustände. Viele US-Präsidenten waren schwer krank. Sind Hillary Clinton und Donald Trump dagegen wirklich gesund?

 

 

Wie gesund sind die beiden Präsidentschaftskandidaten in Wirklichkeit? Die Geschichte der US-Präsidenten zeigt nämlich, dass viele Krankheiten geheim gehalten wurden.

Hillary Clinton (*1947)

Politische Ausrichtung: Demokratin, US-Präsidentschaftskandidatin 2016
Erkrankungen: Blutgerinnsel (?) + Lungenentzündung
Clinton hatte sich 2009 auf dem Weg ins Weiße Haus den Ellenbogen gebrochen. 2012 soll sie zuhause umgekippt sein und sich ein Blutgerinnsel zugezogen haben. Am 11. September 2016 erlitt sie einen Schwächeanfall, nachdem einige Tage zuvor eine Lungenentzündung diagnostiziert worden war.

Die Erkrankung wird bis heute „schöngeredet“. Was wirklich dahinter steckt, weiß niemand.
Laut US-Medien hat Clinton allerdings ein erhöhtes Thrombose-Risiko, nimmt Blutverdünner, ein Mittel gegen Schilddrüsenunterfunktion sowie Antihistamine.


Sie wollen weiterhin KLARTEXT hören? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!


9 geheime Strategien, …
… die schwachsinnige Politiker zum Stürzen bringen!

+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Wählen war gestern – jetzt nehmen Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand!

9 geheime Strategien, die Sie sofort umsetzen können, um schwachsinnige Politiker zu stürzen.

Diese geheime Anti-Politiker-Liste zeigt Ihnen den Ausweg!

Donald Trump (*1946)

Politische Ausrichtung: Republikaner, US-Präsidentschaftskandidat 2016
Erkrankungen: Keine veröffentlicht
Trumps Arzt bescheinigt ihm eine außergewöhnliche Fitness. Doch auch hier gilt: Niemand weiß, ob das auch wirklich so ist.

 

„Trump ist die Höllengeburt, die Amerika braucht!“

 

Erschreckend: Viele US-Präsidenten waren psychisch krank!

Eine Studie enthüllt, dass die Psyche beinahe der Hälfte aller 37 US-Präsidenten, die vor 1974 regierten, Merkmale von psychischen Erkrankungen aufwiesen:
25 Prozent litt unter Depressionen,
8 Prozent unter Angststörungen,
8 Prozent unter einer bipolaren Störung (manisch-depressive Erkrankung)
8 Prozent waren Alkoholabhängig
Und weiter: Die Handlungen von 10 der 37 US-Präsidenten wurden möglicherweise durch die Krankheiten beeinflusst.

Weitere Besipiele für schwer kranke US-Präsidenten:

Ronald Reagan (1911-2004)

Politische Ausrichtung: Republikaner, US-Präsident von 1981-1989
Erkrankungen: Alzheimer + Dickdarmtumor
Kurz nach seiner Amtseinführung im Jahr 1981 wurde Reagan von einem Attentäter angeschossen. Er verlor fast die Hälfte seines Blutes. Während seiner Amtszeit wurde ihm wegen einem Tumor ein Teil seines Dickdarms entfernt. 1994 wurde bekannt, dass Reagan unter Alzheimer litt. Diese Krankheit beeinträchtigt das Gehirn bereits 20 bis 30 Jahre vor den ersten Symptomen.

Lyndon B. Johnson (1908-1973)

Politische Ausrichtung: Demokrat, US-Präsident von 1963-1969
Erkrankungen: Herzinfarkt + Schlaganfall
Johnson erlitt 1955 seinen ersten Herzinfarkt und 1957 einen Schlaganfall. Er starb 1973 an seinem dritten Herzanfall.

John F. Kennedy (1917-1963)

Politische Ausrichtung: Demokrat, US-Präsident von 1961-1963
Erkrankungen: Addison Disease (Erkrankung der Nebennierenrinden) + Asthma + Reizdarm + Osteoporose
Er wurde drei Mal am Rücken operiert. Bei einer Operation fiel er ins Koma. Mehrere Wochen schwebte er zwischen Leben und Tod. Er musste danach ein Stützkorsett tragen.
Seine Krankheiten wurden bewusst verschwiegen. Auch in seiner Amtszeit nahm er eine große Menge an Medikamenten (Testosteron-Tabletten, Schmerzmittel, Amphetamine, Antibiotika, Cortison, Antidepressiva, Schlafmittel und Steroide u.a. ) zu sich. Viele beeinträchtigten seine Psyche.
Kennedy starb im November 1963 durch ein Attentat.

 

Dwight D. Eisenhower (1890-1969)

Politische Ausrichtung: Republikaner, US-Präsident von 1953-1961
Erkrankungen: Morbus Crohn (Darmerkrankung) + Herzinfarkte + Hirnschlag
Seinen ersten Herzinfarkt erlitt Eisenhower im September 1955. Zwei Jahre später einen Hirnschlag. Zwischen April und August 1968 folgten vier Herzinfarkte und 14 Herzstillstände. Eisenhower starb im Jahr 1969 an Herzversagen.

Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

Politische Ausrichtung: Demokrat, US-Präsident von 1933-1945
Erkrankungen: Poliomyelitis (Kinderlähmung) oder Guillain-Barré-Syndrom (Nervenkrankheit),
Roosevelts Beine waren seit 1921 gelähmt und er benötigte einen Rollstuhl. Für die Öffentlichkeit wurde dieses kaschiert. Er starb im April 1945 an einer Hirnblutung.

Woodrow Wilson (1856-1924)

Politische Ausrichtung: Demokrat, US-Präsident von 1913-1921
Erkrankungen: Mehrere Schlaganfälle
1906 erblindete Wilson infolge einer Gefäßembolie auf dem linken Auge und litt an Schwindelanfällen und Schreikrämpfen. Er benutzte täglich eine Magenpumpe, um seine Magenbeschwerden zu lindern. Und schon damals wurde getrickst: Als er im Oktober 1919 einen sehr schlimmen Schlaganfall erlitt, wurde dies vor der Öffentlichkeit, seinem Kabinett und seinem Vizepräsidenten verheimlicht.

Grover Cleveland (1837-1897)

Politische Ausrichtung: Demokrat, US-Präsident von 1885-1889 und 1893-1897
Erkrankungen: Mundhöhlenkrebs + Gicht
Cleveland war Liebhaber von Zigarren. Trick: Um seinen Krebs geheim zu halten, wurde die Operation auf seiner Yacht durchgeführt.

 

 

 

 

Foto: Screenshot: https://www.youtube.com/watch?v=GcU3diAhRuY

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, History, Politik, USA, Zeitgeschichte and tagged , , , , , , , , .

3 Comments

  1. Hillary Clinton ist schwer krank: auf zahlreichen YouTube-Filmen wird gezeigt: sie hat Anfälle (seizures), die Symptone eine Parkinson-Erkrankung sein könnten, Ausfälle (Absencen), sie verliert zuweilen die Kontrolle über ihre Augen (schielt), sie stürzte wiederholt. Sie wird des öfteren von einem Double vertreten. Einige Leute fragen sich, ob sie überhaupt noch lebt …

    Jedenfalls halten viele sie nicht“ fit fo presidency“ und finden es gefährlich, wenn einer offensichtlich hirnkranken Person die Macht über den berühmten „Roten Knopf“ verschafft wird.

  2. Die sind nicht nur psychisch krank , die ganze Masse ist eine Inzucht. Alles ist verwandt und verschwägert untereinander. Fremdes Blut ist unerwünscht. An solche Posten kommen nur Geistig degenerierte und erpressbare Systemlinge, denn etwas anders lässt Rothschild nicht an den Schalthebel der Ohmacht.

  3. nicht schlecht dieser Bericht gut durchforstet bei den Amis war und ist bis zum heutigen Tages alles möglich Vom Tellerwäscher zum Millionär. Ich will damit sagen das war mal aus heutiger Sicht eher Ende im Gelände. Was mich intressieren würde wie ist es denn heutzutage mit den Schauspielern der Einheitsbreiparteien in der Bananenrepublik.der Irrenanstalt Berlin , München usw. ich erkenne keinen Unterschied . Hier übertrifft jeder einzelne Vasalle der Schauspielertruppe den anderen mehr ist doch nicht !!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestellen Sie meinen newsletter!