Sie haben (k)eine Wahl

Gastbeitrag von NORBERT ZERR (Hauptkommissar a. D.)

Sie können wählen, was Sie wollen: Es kommt wird Merkel dabei herauskommen. Die anderen Parteien dürften nur »Hilfskräfte» für »unsere Mutti» sein.

 

Der jämmerliche Zustand

Die Prognosen sind, wie sie sind und die Wahl vorhersehbar:

Die CDU mit ihrem »Zugpferd» Angela »Mutti» Merkel wird stärkste Partei.

Da fällt es nicht einmal mehr auf, dass sie selbst ihre Standpunkte jeder La-Ola-Welle anpasst, ihre Reden sich anhören als wolle sie ein Kleinkind in den Schlaf singen und die Ausstrahlung deckungsgleich mit der ihres Herausforderers ist.

Sicher ist: Der SPD-Mann Martin Schulz mit dem matten Heiligenschein dürfte keine Chance haben. Er hat es selbst vergeigt. Denn einer der sich für den »kleinen Mann» einsetzen will und ihm EU-Parlament feudal mit Steuergeldern um sich geschmissen hat, dem glaubt man nicht. Nicht einmal mehr das medial verdoofte Wählervolk.

Wer schützt uns vor unseren Politikern?

Dann haben wir noch die Grünen Moralaposteltruppe, unsere Linken mit Sarah Wagenknecht, die das hat, was den beiden Erstgenannten fehlt. Aber ansonsten kann man den Kippings, Göring-Eckardts, den Özdemirs & Co. nicht lange zuhören, ohne dabei entweder ein schlechtes Gewissen zu bekommen oder auf eine der nicht weniger nervenden Kochshows zu zappen.

Aber da ist ja auch noch die One-Man-Yuppie-Show des Christian Lindner von der FDP.

Der Spitzenkandidat und der unbekannte Rest in Person, könnte ruhig das öffentliche Auftreten von Sarah Wagenknecht abschauen. Denn das muss man den Linken lassen, ob Gregor Gysi, Oskar Lafontaine oder jetzt Sarah Wagenknecht: Sie sprechen vielen Wählern aus dem Herzen. Besser gesagt, sie verstehen es den Nerv des Volkes zu treffen, auch wenn vieles Unsinn ist.

Das AfD-Schreckgespenst

Aber halt! Fast hätte ich sie vergessen, die so geschmähten »Rechtspopulisten» AfD.

Wenn andere Parteien ihre »rechten» Positionen vertreten oder unbemerkt einschieben,

merkt es das Volk schon gar nicht mehr. Die AfD als eine Ersatz-CSU, die wenigstens auf Bundesebene gewählt werden kann?

Jetzt sind Medien und Establishment noch stark damit beschäftigt, dem Wähler klar zu machen, das Gauland und  die junge, promovierte Spitzenkandidatin Alice Weidel eine große rechte Gefahr für unser Land und unsere Zukunft sind. Dabei nehmen sich die aufrichtigen Parteien natürlich aus. Das heißt übersetzt: Der Wähler kann alle Anderen bedenkenlos wählen, nur nicht die AfD.

Blechen für die Flüchtlingsromantik

Deutschland als Einheitsbrei

Das ist Deutschland: ein buntes Parlament, wo es keine Standpunkte und Prinzipien mehr gibt.

Nur noch eine, wie man sagen darf, Quasi-Einheitspartei, mit einer ewigen Spitzenkandidatin.

Oder meinen Sie, sie läuft sich schon dabei für die übernächste Bundestagswahl warm?


Diese Petition kann das Bargeldverbot noch stoppen!

Lassen Sie sich nicht Ihre Konsumentenrechte nehmen und zu einer gläsernen Marionette des Finanzstaates machen.

Ihre bürgerliche Freiheit und Ihre Privatsphäre stehen auf dem Spiel.

Fordern Sie HIER Ihre GRATIS-Geheimakte an und wehren Sie sich mit Ihrer Stimme gegen die Bargeldabschaffung!


Eine Wahl, die gar keine ist

Die Kanzlerin steht schon fest. Das Duell, besser gesagt Duett, hat ja ihre vorgezogenen Koalitionsverhandlungen schon hinter sich.

Da gäbe es noch Schwarz-Gelb, die traditionelle Koalitionsehe, wo man sicher

schnell einer Meinung ist. Es ist ja auch einfach, nur mit einer Person zu verhandeln.

Die leichte Spannung liegt darin, reicht es oder reicht es nicht ganz.

Das, was Merkel und Schulz schon hinter sich haben, haben kürzlich die beiden Baden-Württemberger bei Anne Will vollzogen.

Wolfgang Schäuble (CDU), der absolute Praktiker und Fachmann für Parteispenden, hat es ja dem schwäbischen Erdogan-Gegner mit türkischen Wurzeln in etwa so gesagt: »Mann Özdemir, ihr hättet das letzte Mal schon die Chance gehabt, mit uns ins gemachte Nest zu steigen. Ihr habt es nur nicht kapiert. Der Kanzlerin wäre es egal gewesen.»

Sofern  die Grünen überhaupt noch etwas kapieren außer ihre ideologischen Gutmenschenspinnereien.

Doch: Wenn es für die Bürgerlichen nicht ganz reicht, dann steht das Angebot für die grüne Ausgleichsmasse. Sollten sie es wieder nicht kapieren, dann wird wohl nochmals die Reset-Taste gedrückt und die GRoKo neu downgeloadet.

Damit wäre alles gesagt und die nächsten vier Jahre wären klar.


Michael Grandt‘s  SPEZIALREPORT  enthüllt noch VOR der Wahl:  

„Die 5 schlimmsten Politiker-Lügen“

Sichern Sie sich jetzt den exklusiven Report für einmalige 13,40 Euro!

Klicken Sie hier!


Das »Wahlvolk»

Nicht zu vergessen das Wahlvolk, das ständig an die staatsbürgerliche Pflicht erinnert wird, wählen zu gehen.

Aber versuchen Sie einmal, WIRKLICH mitzubestimmen. Was machen Sie, wenn Sie dieser Kanzlerin überdrüssig sind? Sagen Sie das Ihrem Wahlkreisabgeordneten, also dem Vertreter Ihres Willens. Wird er zustimmen?

Das Fatale dabei ist, dass die Meinung an der Basis des Wählervolks ganz anders klingt, als das, was letztendlich als Wille des Volkes von den unterwürfigen Gesandten umgesetzt wird.

Die Wahlbotschaften

Nicht zu vergessen die Wahlbotschaften. Dabei erkenne ich auf den Wahlplakaten keine Unterschiede. Die meisten der heuchlerischen Phrasen könnten sie uns wenigstens ersparen, wo doch klar ist, wie die politische Zukunft aussieht.

Kurzfristig fällt den Wahlbotschaftern auf, dass man hier gerne lebt, dass die innere Sicherheit gestärkt werden muss und ähnlicher Kram und natürlich: weiter so.

Anders sieht aus, wenn plötzlich der Wähler, natürlich unerkannt, seine Botschaft zum Ausdruck bringt. Bezeichnend dafür ist ein umgedeutetes Merkel-Plakat (siehe Foto des Beitrags): Wird die Kanzlerin dabei als Imam gesehen?

 

Wird aus der Bundeswehr eine „Tussiwehr“?

Ich persönlich kenne viele erzkonservative CDUler, die inzwischen denken sie wären automatisch in die SPD überführt worden. Doch sie bringen nicht den Mut auf sich, einmal demokratisch dagegen zu wehren.

Doch mit den »Neubürgern», die konservativen Gepflogenheiten nicht kennen, gibt es plötzlich Probleme.

Das schon länger hier lebende Wahlvolk kapiert offensichtlich nicht, dass Neubürger nicht dadurch integriert werden, indem diese vor Discountern herumhängen und dabei nicht wissen, wozu die Mülleimer aufgestellt sind.

Ich will es dabei belassen …

… freuen wir uns einfach auf den »neuen» Schwung mit der alten und neuen Kanzlerin!

 

 

Lesen Sie KLARTEXT – Lesen Sie meinen GRATIS-Newsletter!

 

NORBERT ZERR, Jahrgang 1961, Hauptkommissar a.D. und Bürgermeister a.D., der auch auf Erfahrungen in Brüssel zurückgreifen kann, ist noch gut mit Sicherheits- und politischen Kreisen vernetzt. Er gehört zum Autoren- und Rechercheteam von Dr. h.c. Michael Grandt. Seine Schwerpunktthemen sind Politik, Innere Sicherheit und Gesellschaft.

 

Quellen:

https://bundestagswahl-2017.com/prognose/#cdu

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/umfrage-jeder-zweite-haelt-wahlen-fuer-sinnlos-a-64234.html

Anne Will (ARD), Ausstrahlung am 10. September 2017

Beitragsfoto: Norbert Zerr

Posted in Aktuelles, Autor: Norbert Zerr, Die Grünen, Flüchtlinge, Politik and tagged , , , , , , , , , , , , .

12 Comments

  1. Merkel kann nicht regieren sie hält nur Reden und an einem Europa fest, das bald nur noch Rettungspakete schnüren muss um die maroden Staaten zu retten.
    Aber alle diese Vereine und Gemeinschaften kosten Geld, wer soll das alles bezahlen, auf lange Sicht nicht zu halten.
    Den größten Fehler den sie gemacht hat ist , die Masseneinwanderung fremder Leute ohne Papiere, ohne mit anderen EU Staaten abzuklären die jetzt keine Flüchtlinge aufnehmen wollen.
    Den Fehler muss sie ausbaden und nicht die Bürger dieses Landes.
    Das war keine Hilfe sondern eine unbedachte Dummheit.
    Ungarn und auch Österreich haben die Gefahr erkannt und die Grenzen gesichert.
    Die einzige Möglichkeit die noch bleibt, um dieses Land und seine Bürger vor diesen fast unbezahlbaren Plünderungen zu retten, alle Abgeordneten zahlen in die Sozialsysteme und in die Rentenversicherung ein und Merkel findet eine Lösung für ihre ,,besonnene” Art zu handeln um dieses Land nicht total zu ruinieren.
    Sie ist nicht mehr wählbar.
    Martin Schulz auch nicht.
    Es hätte ein neues Gesicht gebraucht aber das hat sie gekonnt verhindert.
    Wenn sie wieder gewählt wird sollte ihre Aufgabe nur noch sein, einen neuen Kanzlerkandidatn aufzustellen.

  2. Eigentlich sehe ich es auch so, dass die Wahlen nicht rechtens sind und wollte auch nicht wählen gehen.
    Dann dachte ich mir aber, meine Stimme könnte mißbräuchlich genutzt werden und ich gehe hin und mache den Zettel einfach ungültig.
    Aber nach dem schmutzigen Wahlkampf habe ich mich entschieden, meine Stimme doch zu vergeben, Merkel muss einen riesen Verlust einfahren, dann verliert sie auch die Unterstützung innerhalb der Partei.
    Und das die Leute massenhaft aufwachen, bleibt im Moment wohl noch ein Wunschtraum. Das pasiert erst, wenn nicht mehr viel zu retten ist.
    Sehe ich hier beim Kampf gegen Chemtrails, die Leute meckern über das schlechte Wetter und über die miese Ernte. Wenn man ihnen sagt, woher das kommt, heißt es entweder, will ich lieber nicht wissen, kann man eh nichts machen oder im schlimmsten Fall: glaube ich nicht. Mit paar Ausnahmen kann man nicht viel erreichen, das ist das Problem.

  3. Aus den oben genannten Gründen bleibt eigentlich nur eine Option und die ist, eine starke wirkliche Oposition zu wählen!
    Die geht eben nur mit Stimmabgabe an die AfD!
    Da diese Partei immer wieder betont, Untersuchungsausschüße einzuleiten gegen Merkel und Co. könnten sie damit eventuell eine Merkel stoppen!
    Tut mir leid, aber wenn ich die Wahlkampfreden der Merkel betrachte und maximal noch 100 bis 200 Menschen für sie sind, der Rest sie auspfeifft und Merkel hau ab ruft, mit Tomaten schmeißt, kann ich nicht mehr an den Wahlsieg dieser Frau glauben!
    Nicht wählen sollte man die Grünen, die sollten unter 5% kommen, somit wären sie aus dem Bundestag draussen, ergo, keine Koalitionspartei mehr für Merkel, dies gilt auch für FDP, diese Partei ist zu Recht aus dem Bundestag gewählt worden und es hat ohne sie wunderbar geklappt, ergo auch keine Koalitionspartei mehr für Merkel!
    SPD wird meines Erachtens nur mehr auf unter 20% kommen, somit kann sie eine Merkel auch nicht mehr den Rücken stärken!
    Dann würde Merkel im Regen stehen und das zu Recht!

    Norbert Zerr,
    ein paar Worte an sie:
    die Polizei hätte die Macht und auch die Pflicht laut Remonstrationsrecht, gegen diese Regierung vor zu gehen und nein zu sagen!
    Warum tut sie nichts, die Polizei??

    Spannend bleibt diese Wahl auf jeden Fall! 🙂

    • Guten Tag Emi,

      tja, warum tut die Polizei nichts gegen die Regierung, außer innerlich zu kündigen.
      Ich will es einmal an folgendem Beispiel erklären:
      Sie arbeiten in einem Betrieb und haben eine Vorgesetzten wie unsere Politiker. Das soll ja häufig vorkommen. Jeden abservieren der gefährlich wird, die Meinung dem Wind anpassen und nicht das machen, was versprochen wurde.
      Jeder sagt das Gleiche über diesen Vorgesetzten. Etwa 10 Betroffene, es können auch mehr oder weniger sein, beschließen die kleine Revoution gegen ihn. Was denken Sie wieviel von den erst Entschlossenen übrig bleiben und plötzlich wieder an sich selbst und die möglichen Nachteile denken?
      Wahrscheinlich 1-2, der oder die Anführer, die danach dafür sozusagen geschlachtet werden.
      Kennen Sie soetwas?
      So sieht es auch bei der Polizei bereits auf unterster Ebene aus.
      Ich will dabei niemand einen Vorwurf machen und habe auch Verständnis dafür, wenn man nicht seine Existenz gefährden will.
      Schade, dass es so ist.

      Viele Grüße Norbert Zerr

      • Guten Tag Emi,

        dazu noch eine Bemerkung. Sie haben richtig gedacht. Ich bin regelmäßig bei Polizeistammtischen der alten Riege dabei. Gestern war wieder so ein Stammtisch. Nur eine kurze Szene davon. Gegen die Antifa Spinner, die AfD-Veranstaltungen stören wollen, wegschauen, nicht eingreifen. Zusammen mit Dr. Grandt habe ich so eine Szene direkt miterlebt. Flüchtlingsheime: Die ganzen Tumulte, Straftaten der Antiintegrationswille, wegschauen, in Deckung gehen.
        Tenor solch einer Polizeirunde:
        – Wir sind alle für eine demokratische Polizei
        – Die Menschen die um ihr Leben fürchten müssen, sollen hier ihren Schutz finden, auch den Polizeischutz. Diese Menschen lassen sich auch resgistrieren und wirken kooperativ mit; egal welcher Herkunft.
        – Die, die kriminell werden und uns ihre Sitten und Gebräuche aufdrücken wollen, müssen nach den gesetzlichen Möglichkeiten behandelt werden. Das bedeutet auch konsequente Abschiebung. Doch es ist schon soweit, dass wir schon logistisch gar nicht mehr wie es gesetzlich sein sollte abschieben können. Diese Fehler, die gleich von Anfang an passiert sind, können nur noch schwer korrigiert werden. Wer dafür die politische Hauptverantwortung trägt ist bekannt.
        Beteiligen Sie sich weiter an dieser, ich nenne es kritischen Diskussion, die für mich nichts mit Rechtspopulismus und ähnlichen zu tun.
        Ich lehne jede hetzerische und rassistische rechtsradikale Aktion oder Stimmungsmache ab. Dadruch wird kein Problem gelöst. Ich setze mich dafür ein, dass man Probleme offen ansprechen und lösen muss.
        Dazu brauchen wir Leute wie Sie, die sich daran beteiligen. ich weiß, man könnte manchmal daran verzweifeln.
        Vielen Dank und herzliche Grüße

        Norbert Zerr

    • Danke Norbert Zerr, sowas in diese Richtung habe ich mir schon gedacht!
      Schade dass wir alle so den Schwanz einziehen und damit eine gewisse Mitschuld daran haben, dass unser Land gänzlich an die Wand gefahren wird!
      Hinterher dürfen wir dann aber auch nicht jammern!

  4. In Schnöggersburg geht es bald rund ! Trainiert wird der Kampf gegen Widerständler. Gegen Deutsche…?

    Zur Zeit wird ein Elendsviertel installiert, damit nicht nur eine U-Bahnstation gestürmt werden kann…

    Wir sind die auserkorenen Gegner, wetten, daß?

  5. Die ganze Wahl ist eine Farce, nicht wählen ist angesagt, zumal das BVG schon
    2012 festgestellt hat, daß alle Wahlen seit,1956 illegal sind. Die einzige Rettung
    für unser Vaterland sind nicht die einzelnen Parteien, wie sie auch immer heißen
    mögen, sondern die Verfassunggebende Versammlung. Unser System ist mittlerweile schon so korrupt, daß es ausgetauscht werden muß um unser Land
    zu retten. Wenn sich die Leute, die mit dem System Merkel unzufrieden sind und
    bitterböse Kommentare schreiben, zusammentun würden und die VV unterstützen
    würden, dann wäre das System Merkel schon Geschichte. Nur leider ist unser Volk schon so gehirngewaschen, daß es die Möglichkeit zu unserer Rettung nicht mehr wahrnimmt. Deshalb können unsere Politiker uns alles unterschieben, weil wir uns nicht wehren. Na dann wünsche ich einen fröhlichen Wahltag.

    • Offenkundig ist, daß in Deutschland seit Ende des 2. WK keine Bundestagswahl stattfand, die nach der zwingenden Vorgabe des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland (GG) Art. 38 stattgefunden hat.

      Art. 38 GG lautet:

      (1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.

      Die Wirklichkeit in Deutschland sieht indes anders aus. Die Abgeordneten werden in zwei verschiedenen, also nicht gleichen Wahlverfahren gewählt. Unter Mißachtung des Gebotes des Art. 38 GG, hat der Bundestag am 07. Mai 1956 das Bundeswahlgesetz beschlossen und ihm am 01. Sept. 1975 seine heutige Fassung gegeben.

      In einem zweiten, also eben nicht gleichen, sondern verschiedenen Wahlverfahren des Bundeswahlgesetzes wählt der Wähler keinen Abgeordneten, sondern eine Partei, indem er seine Stimme entgegen dem Bonner Grundgesetz für eine Landesliste von Parteien abgibt und somit keinen Abgeordneten unmittelbar wählt.

      Damit ist der Bundestag von Anbeginn zu keiner Zeit gemäß der Vorgabe des Art. 38 GG zusammengesetzt gewesen, was zu Folge hat, daß alle Rechtsgeschäfte der Bundesrepublik Deutschland nichtig sind.

      Jede dynamische Rechtsfolgenverweisung auf ein nichtiges Gesetz geht zwangsläufig ins Leere, da die in Bezug genommene Vorschrift keine Rechtsfolgen mehr auslösen kann.

      Das bedeutet im Klartext:

      Ungültiges Wahlgesetz heißt ungültige Wahl,

      ungültige Wahl heißt ungültige Gewählte,

      ungültige Gewählte heißt ungültiger Gesetzgeber und

      ungültiger Gesetzgeber kann nur ungültige Gesetze beschließen

      In logischer Konsequenz ist daraus zu schließen – das Bundesverfassungsgericht hat hierzu stillschweigend keine Einschränkung gemacht -, daß unter der Geltung des verfassungswidrigen Bundeswahlgesetzes ein verfassungswidrig besetztes Parlament, und als Fortsetzung auch eine verfassungswidrig besetzte Bundesregierung samt ihrer Ministerien im Amt war und noch ist.

      Auch ist bei genauer Betrachtung der BUNDESGESETZE festzustellen, daß alle so genannten Bundesgesetze gegen den Art. 19 Abs. 2 Satz 1 GG verstoßen, was ihre Nichtigkeit zu Folge hat.

      Die BUNDESGESETZE finden jedoch Anwendung obwohl das GRUNDGESETZ ihre Anwendung verbietet. Eine Verfassung wird vom Volk erlassen um seiner Regierung deren Handlungsgrundlagen zu schaffen und bindet diese unmittelbar.

      Das sind nur zwei Beispiele von vielen. Damit ist der Nachweis erbracht, daß s.g. öffentliche Bedienstete, Beamte und Richter tag täglich gegen ihren geleisteten EID, der auf das GRUNDGESETZ geleistet wurde, verstoßen und zwar unter Handlungen, die als Nötigung und Erpressung zu werten sind. Offensichtlich gilt für diesen PERSONENKREIS das Grundgesetz nicht, da sie in keinster Weise sich daran gebunden fühlen. Sie handeln gegen die „Verfassungsgebende Ordnung“ dem GRUNDGESETZ und müssen daher als radikale Feinde der Demokratie betrachtet werden.

  6. Es wird langsam (aber sicher) Zeit für die Gründung einer paramilitärischen Organisation, die für Ordnung in diesem Land sorgt !

    Die Polizei, dein Freund und Helfer ? Große Lachtruppe !!!
    Polizeichefs/-präsidenten … Schauspielertruppe !!!
    Alle Anwälte, egal ob privat oder “staatlich”… Betrügertruppe !!!

    Warum findet/bildet sich eigentlich keine Organisation, die geballt vor dem EUGH gegen diese Scheiße vorgeht ? Es ist mir unbegreiflich, wie lethargisch ein Mensch bzw. ein ganzes Land sein kann….wer mithelfen will, das zu ändern, schreibt mir ‘ne Mail ! Die Mailadresse wird Dr. Grandt sicher herausgeben…

Comments are closed.