Polizei Bautzen: Gewalt ging von Flüchtlingen aus!

Unglaublich: Obwohl die Krawalle von Flüchtlingen verursacht wurden, versucht man Tatsachen zu verdrehen und Hintergründe zu verschweigen.

Klipp und klar: Die Gewalt ging von den Flüchtlingen aus!

Bei der Pressekonferenz in Bautzen stellte Polizeichef Uwe Kilzin klar:
20 „umA’s“ („unbegleitete minderjährige Ausländer)*, auf gut deutsch: Flüchtlinge, haben gestern Abend in Bautzen auf 80 „Bürger“ in Bautzen Steine und Bierflaschen geworfen. Daraufhin eskalierte die Situation, denn die „Bürger“ (darunter auch „Rechte“) ließen sich das nicht gefallen und holten zum Gegenschlag aus.
Die Polizei wurde dann von den Flüchtlingen mit Flaschen und Holzlatten angegriffen! Die Beamten setzten Pfefferspray und Schlagstöcke ein.
Die Polizei bestätigte in ihrer Pressekonferenz klipp und klar, dass die Gewalt von den minderjährigen Flüchtlingen ausging. Und TROTZDEM sagte der „Rechtsextremismusexperte“ Prof. Dr. Hajo Funke in N24, der Tagesspiegel hätte berichtet (Morgens), dass diese von den „Rechten“ ausging.
Und so stellt der Tagesspiegel das jetzt dar:
„Unter ‚Wir sind das Volk‘-Rufen haben etwa 80 größtenteils rechte Männer und Frauen eine Gruppe Flüchtlinge aus der Bautzener Innenstadt verjagt. Laut Polizei hatten die Flüchtlinge zuvor mit Steinen und Flaschen geworfen.“
Das ist eine manipulative Darstellung!

Unglaubliche Verdrehungen

Ein Krankenwagen, der einen Verletzten versorgen wollte, wurde mit Steinen und Flaschen beworfen. Der Polizeisprecher sagte ausdrücklich, dass „unklar“ sei, WER dies getan habe.
Der Tagesspiegel schreibt: “Rechte bewerfen Krankenwagen mit Steinen”.
Es ist einfach unglaublich!

Eine Vorgeschichte, die einfach verschwiegen wird

Der Polizeisprecher bestätigte, dass es zu diesen Vorfällen eine „Vorgeschichte“ gab. Am 9. September demonstrierte die Vereinigung „Bautzen bleibt bunt“. Es gab auch eine Gegendemonstration.
Aus der Demonstration „Bautzen bleibt bunt“ heraus blendete ein „umA“ den Redner der Gegendemonstration mit einem Laserpointer so stark, dass die Polizei von „gefährlicher Körperverletzung“ sprach. Woher ein minderjähriger Flüchtling überhaupt so einen Pointer hat, bleibt ungeklärt.
Die Polizei unterband die Laseraktion. Daraufhin warfen mehrere umA’s Flaschen auf die Gegendemonstranten. Die Polizei musste wieder eingreifen. Die Übergriffe waren so stark, dass sogar die Straße gesperrt werden musste. Erst gegen Mitternacht konnte wieder Ruhe und Ordnung in der Stadt hergestellt werden.
Im Tagesspiegel von heute zu dieser Vorgeschichte KEIN Wort!

 

Kein Wunder, wenn die Menschen von “Lügenpresse” sprechen!

Bleiben Sie wachsam!

 

 

* Bis Ende 2015 noch „umF“ („unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“)

 

Quellen:
N24 (LIVE-Übertragung der Pressekonferenz der Polizei, Gesprächsnotizen)
http://www.b-umf.de/de/startseite/kritik-uma
http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-krawalle-in-bautzen-bautzen-erlaesst-ausgangssperre-fuer-minderjaehrige-fluechtlinge-ab-19-uhr/14550148.html

Foto: pixabay.com

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Lügenpresse, Politik, Polizei and tagged , , , .

One Comment

Comments are closed.