» … Lehrer klatschen…»

30 Prozent aller Lehrer fühlen sich ausgebrannt und ausgelaugt durch unmotivierte, brutale und undisziplinierte Schüler. WO leben wir denn?

 

Die Zustände in unseren Schulen werden immer schlimmer: Schüler beleidigen, onanieren auf den Tisch und schlagen ihre Lehrer.

WO leben wir denn?

Schüler, die Lehrer »klatschen»  

DER SPIEGEL hat einige LehrerInnen interviewt. Hier ihre Stimmen (Hervorhebungen durch mich):

Lehrerin Julia hat eine Klasse, bei der bekommt sie jedes Mal Bauchschmerzen, wenn sie hinmüsse. Weil sie weiß, dass es wieder zu Konflikten kommt. An einem Morgen war es so heftig, dass sie nach der Stunde lange und laut zu weinen begann:

»Die Respektlosigkeit, die Null-Bock-Haltung der Kinder zehren an meinen Nerven. In der Klasse sind 20 Schüler, mehr Jungen als Mädchen, sie sind 16, 17 Jahre alt. Und immer kommt einer zu spät. Morgen zu Unterrichtsbeginn und aus den Pausen, einfach immer. Und nicht einer oder zwei. Manchmal fünf, manchmal acht, und immer sind es andere. Die kommen ins Klassenzimmer gelatscht, Kopfhörer auf, Energydrink in der Hand.

Die sitzen vor ihr, quatschen, essen, telefonieren, werfen mit Papierkugeln.

‚Alte, nerv nicht!‘

Es gibt Schüler, die haben schon mal eine Kollegin geklatscht, also körperlich angegriffen».

Schließlich kam ein Junge zu ihr auf den Flur, fragte, ob sie noch unterrichten wolle. »Ich habe geantwortet: ,Nö, so nicht.‘ Der Junge sagte: ,Wir reißen uns auch zusammen».

Texas führt Prügelstrafe ein

» … fast erwürgte …»

Lehrerin Britta erzählt von einem Jungen, der auf den Tisch onanierte und von einem Schüler, der ein Mädchen fast erwürgte: »Das war mein Start ins Berufsleben – die Hölle».

Ein Erstklässler setzte sich ein halbes Jahr lang jeden Morgen auf ihren Schoß und weinte, weil er Sehnsucht nach seiner Mutter hatte.

»Lothar Matthäus übersetzte die Bibel«

Gedopte Lehrer?

Lehrerin Vera berichtet, dass ein Mädchen ein Referat halten sollte. Als sie es nach vorn bat, sagte die Schülerin, sie sei in Therapie und könne nicht vor anderen sprechen.

Lehrerin Petra bekommt jede Woche ihre Medikamente: Sertralin – Stimmungsaufheller, hat Bewegungstherapie, Achtsamkeitstraining, soziales Kompetenztraining und lernt Atemtechniken zur Entspannung.

Diese Kinder sollen unsere Zukunft sein?

Verwöhnt, verhätschelt, alles hinten rein gesteckt, ohne Werte, ohne Moral, egoistisch ohne Ende und Smartphone-verblödet?

Machen wir uns doch nichts vor: Das liegt häufig an den Eltern, die ihre Kinder in die Social-Media-Hängematte abgeben, damit sie selbst keine »Arbeit» mit ihren Sprösslingen haben.

Die Lehrer sind keine Erzieher, auch wenn viele Eltern sich das wünschen  …


Der RENTEN-TRICK

In 20 Jahren werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen eines faulen Tricks der Politik!

Dr. Michael Grandt hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Können wir uns noch schützen?

Diese Geheimakte zeigt die unglaubliche Realität und ist für Sie völlig KOSTENLOS!

HIER KLICKEN!


 

Lesen Sie KLARTEXT – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!

Quellen:

DER SPIEGEL 38/2017

Foto: Pixabay.com (Symbolbild)

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Gesellschaft & Kultur, Politik, Privatsphäre and tagged , .

5 Comments

  1. Der Öffentlichkeit entging in den vergangenen Jahrzehnten, dass die Gewerkschaften in Schulen aller Ebenen über Personalräte und ASTA jeden Könner bei Lehrern und Professoren mobbten. Sie hetzten Schüler und Studenten gegen diese auf, um die Konkurrenz für ihre kleinkarierten, unfähigen Mitglieder zu minimieren und sie an Direktorenposten zu hieven. Mit welch systematischer Heimtücke so etwas betrieben wird, machte das kürzlich bekannt gewordene Papier gegen AfD–Anhänger deutlich. Es sind die Lehrer–Gewerkschaften, die Noten abschaffen, 50% und mehr kaum deutsch sprechende Ausländer in den Normalklassen haben wollen und neuerdings sogar geistig Behinderte und Spastiker, weil die Sonderschulen für sie „diskriminierend“ seien. Das einst international anerkannte bundesdeutsche Ausbildungssystem verkam hinsichtlich Ausbildungsqualität und Leistungen in erschreckender Weise. Längst schicken Politiker ihre Kinder deshalb auf kostspielige Privatschulen. Das Ziel auch von Politikern ist: Abitur, Doktor und Professor „für alle“, die dann aber auch wertlos werden.

  2. Wer mir ans Bein pinkelt sollte sich vorher eine „Schnabeltasse“ besorgt haben !!! Oder „Wehseln in gleicher Währung“ wird immer richtig verstanden !!!

  3. Mit Verlaub: das sind wohl am wenigsten (echte) deutsche Schüler und vermutlich maximal Hauptschule oder heutzutage Gemeinschaftsschule, welche zum Schaden der Realschulen eingerichtet wurden.
    Die deutschen Jugendlichen sind im Allgemeinen weit nicht so schlimm.
    Im übrigen werden viele Eltern gezwungen, ihre Kinder in die staatlichen Verwahranstalten zu bringen, um am modernen Sklaventum in Form von Staatsraub teilzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestellen Sie meinen newsletter!