“Häuser für jede Flüchtlingsfamilie!”

Eine Flüchtlingsfamilie bekommt ein ganzes Haus und jedes der fünf Kinder ein eigenes Zimmer. Welcomer fordern nun Häuser für jede Flüchtlingsfamilie.

 

Vorbemerkung: Das Foto ist ein Symbolbild!

Zum Weinen …

Eine syrische Flüchtlingsfamilie aus Oberndorf mit fünf Kindern musste »leider» getrennt in zwei Wohnungen leben.

Darüber schrieb der Schwarzwälder Bote (Schwabo) unter dem tränenreichen Titel »Flüchtlingsfamilie endlich glücklich vereint» von Lara Kiolbassa (Hervorhebungen durch mich):

»Nun konnten die beiden mit ihren fünf Kindern in ein Haus in der Nähe des Wasserturms auf dem Sulgen ziehen. Acht Räume mit Bad, Esszimmer, Küche und Keller – davon konnte die Familie in Oberndorf nur träumen. Dort mussten sie sich jeden Abend wieder voneinander verabschieden, da die Wohnung, in der Yahya und die ältesten Söhne Ali und Omar lebten, zu klein für alle war.»

Mein Kommentar: Acht Räume für sieben Menschen – ja, davon können die meisten Deutschen auch träumen!

Flüchtlinge: Immer mehr in Hartz4!

Der Schwabo:

»Die Räume im neuen Haus haben Yahya und seine Söhne selbst gestrichen und eingeräumt.»

Mein Kommentar: Selbst gestrichen und eingeräumt? Das müssen andere auch, wenn sie umziehen? Wieso erwähnt das der politisch korrekte Schwabo eigentlich so?

Der Schwabo:

»Die Kinder haben ihre eigenen Zimmer, um ungestört für die Schule lernen zu können. »

Mein Kommentar: Jeder der FÜNF Kinder ein eigenes Zimmer, auch davon können viele deutsche Kinder nur träumen.

Und dann lässt der Schwabo die Katze doch noch aus dem Sack:

»Und Papa Yahya sucht zurzeit noch Arbeit als Schreiner.»

Mein Kommentar: Aha! WER also zahlt das Haus für die ganze Familie? Dreimal – nein, einmal dürfen Sie raten!

Flüchtlinge: Nur wenige arbeiten

 

Die Reaktionen darauf waren dementsprechend. Hier ein paar Kommentare von der Homepage des Schwabo (Auszüge, Hervorhebungen durch mich). Es lohnt sich, diese zu lesen, da sie die Meinungen vieler Deutscher spiegeln:

» … ungerechte Verteilung der Ressourcen … »

Artur W. :

»(…) Nun die Familie hat 7 Mitglieder das passt nun mal nicht in 2 Zimmer.
Der Neid spricht hier aus vielen (…)
»

Daniel B.:

(…) Mit Neid hat das nichts zu tun, eher mit ungerechter Verteilung der Ressourcen. Hier gilt für mich schlicht und einfach: Deutschland zuerst. Keineswegs leben wir ALLE im Wohlstand und genügend müssen auch in Deutschland Hunger leiden. Warum gibt es sonst Vesper- oder Suppenküchen in sozialen Einrichtungen. Viele Kinder sind froh, wenn sie wenigstens einmal pro Woche ein warmes Essen bekommen. Auch nicht jeder hat eine Wohnung. Verschuldet oder unverschuldet leben genug Wohnsitzlose auf der Straße, auch Kinder (…)»

4-Sterne-Hotel für Flüchtlinge

Häuser für alle Flüchtlinge!

Hans H.:

»Leute, was regt Ihr Euch auf, ist doch ein tolles Zeichen. Da sieht man mal wieder, was in D alles möglich ist. Als Pro Asyl- Anwalt würde ich jetzt auf Haus für alle klagen. Den Rechtsanspruch auf Kita usw., für die D-Ureinwohner, haben wir ja schließlich auch.
Und schließlich haben sie die Räume, des zur Verfügung gestellten Hauses, selber gestrichen und eingeräumt, das ist doch schon mal was
».

Mary:

»Ich glaube, ich lese nicht richtig. Als langjährige alleinerziehende Mutter kann ich garantieren, dass das Geld von einem Halbtags-Job plus aufstockendes Hartz 4 max. für eine 2 Zimmerwohnung reicht. Ausschlaggebend sind die Begrenzungen der Mietkosten bei Hartz 4. Niemals kam ich in den Genuss eines zusätzlichen Zimmers.
Eine Freundin (Vollzeitberuf und Single) hatte es sogar schwer, eine Wohnung für sich zu finden, weil viele für Flüchtlinge reserviert waren. Eine Arbeitskollegin wollte ihre Eigentumswohnung vermieten und hätte für die Vermietung an Flüchtlinge wesentlich mehr Geld erhalten. Eine Ungerechtigkeit ohnegleichen. Mir kommen die Tränen
».

DIESE Flüchtlinge werden immer unverschämter!

» … Flüchtling müsste bis 90 arbeiten …»

Udo H.:

»Wenn ich den Herrn Aljenid mal auf etwa Mitte Dreißig einschätze, wird er nach gelungener Integration, (wenn sie denn überhaupt gelingen sollte) etwa 40-42 Jahre alt sein. Bis dahin hat die Integration bereits Unsummen verschlungen! Damit Herr Aljenid einst auch nur einigermaßen von seiner Rente wird leben können (nach ca 45 Jahren Beitragsleistung wie jeder Deutsche) müsste er bis ins hohe Alter von fast 90 Jahren arbeiten! Wer für die vielen Jahre der Integration und den horrenden Kosten die dabei entstehen aufkommen soll, bleibt auch im Dunkeln. Der Herr Aljenid wird sie sicherlich nicht zurückzahlen können. Übrigens: Wer studiert und BAföG bekommt, muss die Gelder wieder an den Staat zurückzahlen».

 

» … jedem Deutschen ins Gesicht gespukt …»

Michael V.:

»Nun, es wird ohne schlechtes Gewissen, jedem Deutschen im eigenen Land ins Gesicht gespukt!»

Dora R.:

»Sehr geehrte Frau Lara Kiolbassa, in Anbetracht der Meinung der bisherigen Kommentatoren stelle ich fest, dass Ihr Versuch, mittels Gehirnwäsche den deutschen Steuerzahler über solche Begebenheiten zum Jubeln darüber zu bringen, bisher wenig erfolgreich war».

CHL R.:

»Das verstehe ich nicht. Der Krieg in Syrien ist bekanntermaßen vorüber.
Bereits weit über eine halbe Million Menschen haben sich mittlerweile aus den Lagern der Türkei, des Libanon und Jordaniens auf die Heimreise in ihr Land gemacht.
Wieso um alles in der Welt reist die Flüchtlingsfamilie aus Schamberg nicht zurück?
Es gilt das Land wieder auszubauen. Dazu wird jede Hand benötigt, allen voran die eines Schreiners (!), der nebenbei bemerkt zu meinem Erstaunen in Deutschland noch keine Arbeit gefunden hat.
»

Kindergeld: So funktioniert die Migranten-Abzocke

Hartmut D.:

»Immer, wenn man denkt, der Tiefpunkt sei erreicht, kommt es noch närrischer. Eine deutsche Durchschnittsrentnerin (West) hat im Monat 800 €, und hier wird über einen syrischen Arbeitslosen gejubelt, der ‘endlich’ bekommt, was ihm offenbar der deutsche Steuerzahler schuldet, ein Haus. Dabei sitzen in Damaskus die Leute im Straßencafé und in Aleppo fand eine internationale Industriemesse mit Hunderttausenden Besuchern statt. Diese Familie soll in Syrien beim Wiederaufbau mitarbeiten».


Der RENTEN-TRICK

In 20 Jahren werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen eines faulen Tricks der Politik!

Dr. Michael Grandt hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Können wir uns noch schützen?

Diese Geheimakte zeigt die unglaubliche Realität und ist für Sie völlig KOSTENLOS! – Hier KLICKEN!

 


SCHLUSS mit dem politisch korrekten Gequatsche! – Lesen Sie KLARTEXT!

Quellen:

schwarzwaelder-bote.de/inhalt.schramberg-fluechtlingsfamilie-endlich-gluecklich-vereint.ca236aac-9305-46b0-826b-f481049eb379.html

Foto: Pixabay.com

 

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Gesellschaft & Kultur, Lügenpresse, Politik and tagged , , , .

13 Comments

  1. Diese elenden Gutmenschen, die Menschen ihres eigenen Volkes ohne mit der Wimper zu zucken ans Messer liefern würden, sind die großen Wohltäter, wenn es nicht ihr Geld kostet und wenn sie dadurch den Anschein von Gutmenschen erwecken. Wissen diese Idioten nicht, dass das alles wir Steuerzahler wuppen müssen. Ausserdem spricht sich derartiges irrsinniges Verhalten in den unzivilisierten Neger-, Araber- und Vorderasienländer rum und wir haben demnächst Zigmillionen faules, dummes, … mit dem nichts anfangen kann, in diesem unserem Land.rumlungern und Vebrechen verüben!!! Und diese …… erwarten ein Haus, ein Auto und gutbezahlte Arbeit für sich ohne etwas dafür zu geben!!!

  2. Es ist ein Wahnsinn,

    ca. 800.000 Personen leben in Deutschland ohne ein Dach über den Kopf.

    Ca. 350.000 Jugendliche gelten als Strassenkinder.

    Die Dunkelziffer wird wahrscheinlich höher sein?

    Und diese Wirtschaftsfluechtlinge bekommen Wohnungen oder Häuser.

    Irgend etwas läuft verdammt schief.

  3. Die liberasten,tolerasten,lesben und pedorasten,die in Bundestag sitzen, geben das Deutsche Volk zum abschlachten ab !!!!!!!!!!!!!!!

    • ein ganz normales verhalten bei menschen die sich selbst hassen und der irrigen annahme sind das sie glücklich seien.
      Aber was solls, silikongehirne sind eben noch nicht erfunden. da wird das benutzt was man hat.

  4. @Michael Grandt. Vielen herzlichen Dank für den Artikel, lieber Michael.
    Das wichtigste ist, meiner Meinung nach: ” Keine Waffenexporte ins Ausland.
    Kein Export von Panzern , keine Atomar – bestückbare – Unterseeboote — usw. ins Ausland”.
    >Ja, “Arbeitsplätze” gehen verloren “Meine Seele” konnte noch nicht Schritt halten mit dem “Heute”<.
    Eine "Ewig-Gestrige" – Gebliebene bin ich wohl . Es gibt ca. 7 1/2 Milliarden Menschen, wahrscheinlich mehr. 80 Millionen ? ( 60 Millionen Deutsche ?) wollen ?
    sollen jetzt .. XXX .. " Ja, die Schwächsten gegen die Schwächsten aufrechnen" kommt jetzt wahrscheinlich als Argument. .. Ja ein Teil in mir sagt oft schon:
    "Mir ist es langsam selber egal". "BK Merkel will es so, K. Kipping will es so,
    Martin Schulz, Lindner und Kubicki wollen es … so ähnlich ..".
    Köterrasse darf man ja sagen zu den Autochthonen (Gericht in Hamburg hat so entschieden 2017).Gar nicht so schlecht: Der Hund stammt vom Wolf ab. !!!!!
    "Nein .. ohne Kampf .. gebe ich hier mein Gebiet nicht her". Das gibt ein anderer Teil in mir als Antwort.

    • NACHTRAG: Leider ist jetzt nicht alles übertragen worden.
      Es gibt jetzt gar keinen richtigen Sinn was ich oben schrieb.
      Zu viel vom Geschriebenen fehlt. Es gibt gar keinen Sinn. Ich wollte mitteilen u.a.:
      Theoretisch und praktisch sucht man sich das Haus oder eine Wohnung in der Nähe des Arbeitsplatzes. So habe ich es immer gemacht. Alles andere ist ja absurd.
      Können wir jetzt für alle Kriegsflüchtlinge, für alle “EU:Klima-und Armut sind legale Fluchtgründe-Flüchtlinge, für alle Homosexuellen, LSBT, weil in ihren Ländern deshalb politisch Verfolgte usw. Häuser bauen? Nein , ich habe nichts gegen Homosexuelle. Nein ich bin nicht selbst LSBT BZW noch nicht.
      Natürlich möchte ich gerne allen Menschen der Welt helfen.
      Ja, und ich finde : Ja. ” Kein Mensch ist illegal”. Aber sie können illegal handeln.
      Wer gab denn BK Merkel & Co. die Erlaubnis so zu handeln. Ja, ich weiß, jetzt
      kommen die Argumente: “Grundgesetz ist nicht gültig, BRD eine XX..””BRvD”,”BRiD”
      Dublin I bis III ?? nicht gültig. Schengen-, Lissabon-, Maastricht-Abkommen nicht gültig?? und so weiter. Warum halten sich dann viele Deutsche noch an die Gesetze?
      Die Flüchtlinge , die Einwanderer nehmen eben die Angebote an. Und sie wollen ja arbeiten. Dort wo das Haus steht gibt es keine Möglichkeit zu arbeiten. YY .
      Wenn ich das Geld so bekomme und mit Kindergeld kommt das auf ganz schöne Summen, ja das hören jetzt viele nicht gerne, aber so ist es heute, da lasse ich doch lieber den Autochthonen den Vortritt. Ansonsten heißt es ja noch: “Ich nehme den Deutschen die Arbeitsplätze weg.” “Der schönste Platz: ein Arbeitsplatz” Wahlwerbung Gerhard Schröders. Ja , da kann man schon froh sein. Bei 500 000 freien Stellen bei 6 Millionen Arbeitslosen (manche Statistiken: 10 Millionen Arbeitslose) in Deutschland. So las ich die Statistik. Aber alles kann immer gefälscht sein. Ich kann es selbst nicht beurteilen. .. Viele andere Gründe gibt es .. ZZ ..
      D.m. Mal sehen ob der Nachtrag übertragen wird.-Sonnige Grüße am Sonntag. Adios.

  5. …………….Gutmenschen-Idioten aus ihren Häusern werfen, Asylantenforderer dort reinsetzen !…………

    —————————————–
    Sie sind ja ein optimist. War ich auch mal 🙂

    fragen Sie mal bei den flüchtlingsvereinen flux oder asyl ev in der kirchensstadt hildesheim nach ob die selbst zu hause flüchtlinge aufgenommen haben.
    Die husten Ihnen einen. Die werden antworten: flüchtlinge aufnehmen ist nicht unsere aufgabe. Unsere aufgabe ist es den staat dazu anzuleiten wie der flüchtlinge versorgt. Sowas sagen dann dr. und profs. die dort mit fördergeldern spass haben. Und das der Staat schlichtweg der deutsche steuersklave ist, ist denen scheiss egal. Die werden nämlich jeden monat auch mit steuergeldern gesäugt und sehen das als selbstverständlich an.
    Lediglich ein “paar” kluge lingsrotgrüne nehmen mufels auf. Aber auch nur weil es gut bezahlt wird. da kommt locker ein gutes zusätzliches monatseinkommen zusammen.

    die werden bald alte biodeutsche die nicht schnell genug sterben und in gemütlichen wohnungen hausen in heimen zwangseinweisen. Die biodeutschen können dann von glück reden wenn man sie nicht entmündigt, nachdem man das sparbuch gesichtet hat. Und die betreuer heissen heute schon nicht selten aische. Die pflegeautos die hier rumstehen haben alle türkische werbeaufkleber. Lediglich die tel-nr kann man erkennen 🙂

  6. Alle illegalen Einwanderer raus! Ohne Ausnahme! Wer als Deutscher unter dem Deckmantel des Gutmenschentum Gesetzesbruch praktiziert, muss die Konsequenzen, hier die Kosten der Abschiebung tragen.
    Wo sind wir in Deutschland angekommen, die Foerderer und Finanzierer dieser Voelkerwanderung sind ebenfall haftbar zu machen! Wo kommen wir dahin, Gesetzesbrecher National und International zu foerdern.

    • hallo sven lau, sorry hartmut 😉

      die idee ist gut. Aber falsche reihenfolge.

      warum wollen sie sich die arbeit machen 20 mio migranten rauszujagen.
      Die leute die uns das geld klauen und ihre neomarxistischen hobby fröhnen sind nur etwa 1 Mio. Also 700 abgeordnete, 250t polizisten + Plus. Geht doch viel schneller.

      der rest erledigt sich dann von allein.

  7. Ich sehe das ganze sehr kritisch und überaus gefährlich ….. man schürt den Hass!
    Wie der berühmte Druckkochtopf ohne Sollbruchstelle und ohne Sicherheitsventil.
    Es köchelt auf Sparflamme still und leise vor sich dahin, bis es eines Tages unkontrolliert “bumm machen wird”!
    Und dies wird geschehen, die einzig zulässige Frage – w a n n ??

  8. Mein Vorschlag:

    Gutmenschen-Idioten aus ihren Häusern werfen, Asylantenforderer dort reinsetzen !

    Dann müssten eigentlich alle zufrieden sein !

    Gutmenschen: Wir haben den Asyli’s geholfen…
    Asyli’s: Uns wurde geholfen ! Supi !

    Weiter so, ihr verblödeten A…………… (ich würde es gerne ausschreiben, aber mein Anstand verbietet es).

Comments are closed.