Buch GEZ ISBN 978-3-86445-565-0

GEZ: Wie mit Zwangsgebühren Staatspropaganda finanziert wird!

Ich plädiere dafür, dass der Einfluss der zwangsfinanzierten »Staatspropaganda« auf unsere Meinungsbildung und die mediale Zensur endlich aufhören müssen. Die GEZ muss weg!

 

 

Mein neues Buch:

GEZ – Wie mit Zwangsgebühren Staatspropaganda finanziert wird und warum diese abgeschafft werden sollten

Die bittere Wahrheit in Deutschland: Sie haben kaum mehr eine Chance dem staatlichen »Propagandafernsehen« und seinen Handlangern zu entkommen. Und auch die Politik hält nach wie vor ihre schützende Hand über die Öffentlich-Rechtlichen, alimentiert mit Ihren Zwangsgebühren.

Doch die Bürger sind mündiger geworden und wollen sich nicht mehr gängeln lassen. Der Widerstand gegen die GEZ wächst.

In diesem Buch erfahren Sie alles, was Sie über unsere zwangsfinanzierten Staatsmedien wissen müssen. Es bringt Licht in das Dunkel des GEZ-Systems und räumt mit Mythen und Halbwahrheiten endgültig auf.

Ich belege zudem, dass der Begriff »Lügenpresse« nicht vom Himmel gefallen ist und entlarve die größten Propagandalügen, die illustrieren, warum immer mehr Menschen den Mainstreammedien zurecht nicht mehr vertrauen.

Was und wer steckt wirklich hinter der GEZ?

Erfahren Sie:

  • wer und was wirklich hinter der GEZ steckt,
  • mit welchen unglaublichen Tricks die GEZ-Fahnder arbeiten,
  • warum Sie Meinungsvielfalt vergessen können, und wie die Zensur über mediale »Sagbarkeitsregeln« stattfindet,
  • wie unverschämt Ihre Gebührengelder verschwendet werden,
  • warum die Intendanten mehr verdienen als die Bundeskanzlerin,
  • wie dreist Ihre privaten Daten abgegriffen werden.

Ich enthülle viele skandalöse Fälle. Doch wehe, wenn Sie gegen das System aufbegehren! Dann werden Sie wie ein Schwerverbrecher behandelt, in Handschellen abgeführt, Ihre Wohnung wird aufgebrochen und Ihnen droht sogar Gefängnis! So weit ist es in unserem Land schon gekommen, dass es von einer Landesrundfunkanstalt abhängig ist, ob Sie verhaftet werden oder nicht!

Welche legalen Möglichkeiten gibt es?

Erfahren Sie außerdem:

  • welche Rechte Sie überhaupt noch haben,
  • auf welche Anti-GEZ-Tricks Sie nicht hereinfallen sollten,
  • welche einzig legalen Möglichkeiten es für Sie gibt, sich aus den Klauen der Zwangsgebühr zu befreien,
  • welche gerichtlichen Klagen aktuell gegen das GEZ-System anhängig sind und welche Erfolgsaussichten diese haben.

Ich plädiere dafür, dass der Einfluss der zwangsfinanzierten »Staatspropaganda« auf unsere Meinungsbildung und die politisch-mediale Zensur endlich aufhören müssen.

Michael Grandt macht klar: Die GEZ-Zwangsgebühr muss weg – und zwar jetzt!

Dazu brauche ich Ihre Unterstützung!

Bitte unterstützen Sie mich in meinem Kampf gegen die GEZ-Zwangsgebühren und Lügenpresse:

  • Empfehlen  Sie mein Buch weiter
  • Teilen Sie diesen Beitrag
  • Informieren Sie Ihre Bekannten, Freunde und Netzwerke über meine Kampagne, es betrifft JEDEN!

Demnächst mehr zum zweiten Schlag gegen die GEZ!

 

Zum Buch: Hier KLICKEN!

 

 

Lesen Sie KLARTEXT – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Gesellschaft & Kultur, Journalismus, Lügenpresse, Politik, Privatsphäre and tagged , , , .

4 Comments

  1. @Cristine,

    wer ein Geschäft oder Praxis hat, hat mit der GEZ doch etwas am Hut,
    sogar doppelt,

    wer Lieferfahrzeuge und Privat KFZ sein Eigen nennt, hat mit der GEZ etwas am Hut,
    auch hier wird unterschieden in Betrieb und Privat-Nutzung,

    wer in Wohngemeinschaft mit den Eltern oder Schwiegereltern lebt,
    hat mit der GEZ doppelt am Hut,
    eine Möglichkeit gibt es daraus zu kommen, man Gründet mit den Eltern und Schwiegereltern einen Betreuungsverein mit allen Pipapo,

    wer Kinder hat, die Volljährig sind, eine Studentenbude haben und am Wochenende nach Papa und Mama kommen, zahlt auch drauf,
    bei einer Studenten WG zahlt einer/eine Namentlich GEZ Gebühren,

    wer kein Fernseher oder Radio in der Wohnung hat,
    aber dafür ein altes S3 in Gebrauch hat, hat mit der GEZ etwas am Hut,
    denn er könnte ja,

    Diese Haushaltsabgabe gibt den öffentlichen Sendern so eine Macht, das sich die Gerichte und Anwälte der Gegenseite nicht die Finger verbrennen wollen.
    Meine Anwälte winken darauf angesprochen nur ab.

    Die sind seitens der Einzugzentrale so Link, das kurz vor Sylvester bei uns einer an bimmelte und wollte wissen, wieviele Fernseher und Radios bei uns in Betrieb seien.
    Zum Glück hat mein Schwiegervater, so überrascht er war, laut um Hilfe gerufen.

    Ich habe ihn dann gezeigt, wo unser Grundstück anfängt.

    Noch etwas, wer im Alten- oder Pflegeheim einen eigenen Briefkasten hat und dort gemeldet ist, hat etwas mit der Einzugszentrale zu tun.

    Bei mir um die Ecke ist ein Seniorenstift.
    Fernseher und Radios ist das Privatvergnügen der Bewohner.

    Eine Tante von mir hat in einen Pflegeheim gelebt.
    Deren Antrag habe ich ausgefüllt.
    Erst nachdem sie in Pflegestufe 3+ und die Kosten nicht mehr von ihrer Rente und Zusatzrente bezahlen konnte, das Sozialamt mit Einsprang,
    hatte sie die Befreiung von den Gebühren.

    Oder meinen Sie, deren Bewohner von Grundsicherung leben?

  2. Ich kann nicht mehr sagen wie lange es her ist, aber so 26 Jahre wird es her sein. Da war bei uns im ruhigen Wohngebiet ein GEZ-Eintreiber auf der Pirsch. Der Vogel war knapp 2 Meter groß, frech wie Dreck, wog ca. 130 kg, sah total ungepflegt aus und machte auf mich den Eindruck als hätte die GEZ hier ihren Elite-Eintreiber geschickt. Ein Wohngebiet mit Beamten, Angestellten u. ä..

    Als es dann bei mir klingelte machte ich verwundert die Tür auf und als ich vor die Tür trat versuchte sich der Fetti direkt an mir vorbei ins Haus zu drängen. Im gleichen Moment sah ich, dass die ganze Nachbarschaft vor ihren Haustüren stand und zu mir herschaute.

    Reflexiv stieß ich den GEZ-Bullen zurück. Leider hatte meine Frau kurz vorher den gefliesten Eingangsbereich aufgewaschen und es war noch etwas rutschig.
    Das GEZ-Eintreibemonster rutschte aus, und der widerliche Fleischberg ging rückwärts zu Boden. Zum Glück sind die Fliesen nicht kaputt gegangen.

    Er plapperte los von Anzeige, Polizei u. Körperverletzung als auch schon die Nachbarschaft zu lachen begann. Selbst schuld hörte man rufen. Als ich erfuh wer er war und was er wollte, sagte ich das ebenfalls und teilte ihm mit, dass er mich mal kann.

    Ich schloß die Tür und hörte nie wieder etwas von ihm, auch nicht von der GEZ.

  3. …….wie mit GEZ propaganda finanziert wird……..

    das ist lustig geschrieben. Die GEZ hat als hauptgrund die propaganda. ist also sozusagen genau dazu erfunden worden

    es wurde nicht umsonst geplant das die deutschen ihre eigene vernichtung auch selbst bezahlen werden.
    und bevor es zum final kommt werden sich die deutschen noch vorher ggs die augen auskratzen.

    meine hochachtung an die intelligenten macher!

  4. Wer Hartz-IV bezieht, der kann sich befreien lassen,

    wer Wohngeld bezieht, der kann sich befreien lassen,

    wer in Behindertenunterkünften lebt, der hat mit GEZ nix am Hut,

    wer im Altersheim oder in einer sogenannten “Betreuten Seniorenwohnung” lebt, der hat mit der GEZ nix mehr am Hut, da diese Anschriften schon registriert sind und Caritas, Diakonie, oder wer auch immer für diese Gemeinschaftsunterkünfte bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.