Die »Uns-geht-es-gut-Lüge»

Ihr Wohlstand ist pure Illusion! Verlassen Sie sich deshalb nicht für alle Zeiten auf die staatliche Rundum-Versorgung.

 

Ihr Recht auf  die Wahrheit

Leider muss ich Ihnen wieder etwas die Augen öffnen. Denn Sie, als meine Leserin oder als mein Leser haben das Recht, die ungeschönte Wahrheit zu erfahren. Wie Sie am Titel dieses Contents bereits erkennen, ist Ihr Wohlstand nur pure Illusion.

Das schreibe ich nicht leichtfertig, glauben Sie mir. Natürlich wäre es mir lieber, wenn ich mich irren würde, aber leider ist das nicht der Fall. Warum das so ist, erkläre ich Ihnen jetzt.

Der 1. Schritt zum Geld- und Goldverbot!

Die Sozialstaaten sind am Ende

Viel zu viele Menschen vertrauen und noch schlimmer verlassen sich noch immer auf die staatliche Rundum-Versorgung unseres Sozialstaates. Doch dieser ist am Ende. Und zwar nicht nur bei uns, sondern in ganz Europa.

Denn in jedem europäischen Land wachsen die Schulden schneller als die Wirtschaftsleistung. Europa, das nur 7% der Weltbevölkerung stellt, bürdet sich aber bereits 50% der weltweiten Sozialkosten auf! Kein Wunder also, dass auch so Anreize für Massenzuwanderungen geschaffen werden, wie wir sie gerade erleben.

Ich drücke es mal einfach und nicht akademisch aus: Wenn die Wirtschaftsleistung hinter der Schuldenmacherei hinterherhinkt, kann der Wohlstand nur über Kredite finanziert werden. Es ist gar nicht anders möglich. Demnach ist Ihr Wohlstand pure Illusion, denn er ist auf Pump.

Nicht nur, dass unsere wahre Staatsverschuldung (implizit und explizit) 4,5 statt 2,2 Billionen Euro beträgt, nein, unsere Arbeitslosenstatistik wird auch noch um rund 1 Million Erwerbslose geschönt. Die Wirtschaftsleistung sollte mindestens 1,5% betragen, damit wir keine neuen Schulden mehr machen müssen, aber auch das ist pure Illusion. Zudem gibt es immer MEHR Menschen, die in Armut leben: Vor allem Ältere und Kinder.

Schweizer demaskieren EU-Bargeld-Lüge!

Mehr Selbstverantwortung

Der niederländische König Willem-Alexander hat es in seiner Thronrede schon vor ein paar Jahren zum ersten Mal öffentlich ausgesprochen und seine Bürger darauf vorbereitet, zukünftig selbst die Verantwortung für ihre Gesundheits- und Altersversorgung zu übernehmen: »Aufgrund der sozialen Entwicklungen wie der Globalisierung und einer alternden Bevölkerung sind unser Arbeitsmarkt und unsere öffentlichen Leistungen nicht mehr angemessen für die Herausforderungen der Zeit«.

Mehr Selbstverantwortung also von Menschen, denen man die Verantwortung genommen hat? Wie soll das gehen?

Die Ehrlichkeit des niederländischen Monarchen würde man sich jedenfalls auch von Politikern erwünschen. Hierzulande macht man genau das Gegenteil. Man wiegt Sie in Sicherheit: Das Renteneintrittsalter wird herabgesetzt, die Renten erhöht.


Lassen Sie die Politiker nicht länger über Ihr Geld bestimmen!

5 geheime Geldrettungsstrategien,
die Sie jetzt vor Bargeldverbot, Europleite und Enteignung schützen!

Diese unbekannten Strategien werden Ihre komplette finanzielle Existenz retten!

Hier KLICKEN und KOSTENLOS die Sicherheitsstrategien für Ihr Vermögen erhalten!


Verschwiegen wird:

  • Seit dem Jahr 2000 ist die Inflation im Durchschnitt schneller gestiegen als die Renten (in absoluten Zahlen). Das heißt: Ihre Renten werden langsam aufgezehrt.
  • Und auch die Lebensversicherungen stehen vor dem Kollaps (siehe mein Buch »Das Ende der Lebensversicherung»). Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase müssen sie in immer riskanteren Wertpapieren anlegen, um überhaupt noch die Garantiezinsen zu erwirtschaften. Auch hier droht Ungemach.

Staatliche Lösungen sind schon angedacht. Hier nur drei Beispiele:

  • Eine Schuldensteuer von 10% auf die Ersparnisse der EU-Bürger (vom IWF bereits 2013 vorgeschlagen).
  • Kooperation aller Steuerämter, um zu verhindern, dass Bürger ihr Vermögen über die nationalen Grenzen schaffen.
  • Abschaffung von Bargeld.

Glauben Sie mir: Ihr Wohlstand ist nur Illusion! Tut mir leid.


„Wie Sie jetzt Ihr Vermögen in Sicherheit bringen“ – von Dr. Michael Grandt!

Sichern Sie sich jetzt den exklusiven Geheimreport. Nur so können Sie sich jetzt noch vor der Krisensituation in Europa retten!

Klicken Sie hier!


 

Dieser Artikel erschien zuerst im FID-Verlag

 

Schluss mit den LÜGEN – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!

 

Quellen:

koninklijkhuis.nl/nieuws/toespraken/2013/september/troonrede-2013/

Foto: Pixabay.com (Symbolbild)

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, EU, Finanzen, Gesellschaft & Kultur, Politik, Wirtschaft and tagged , , , , .

12 Comments

  1. Die Staatsschulden seien bei 4,5 Billionen Euro?
    Dass ich nicht lache, Herr Dr. Grandt!

    Denn dazu kommen noch die Renten- und Pensionsverpflichtungen!
    Das wird gerne übersehen.

  2. Wenn der Laden bald zusammenbricht, sind nicht nur die betroffen, die derzeit Sozialleistungen erhalten, sondern alle. Aber das ist ja alles Quatsch, uns geht es doch gut. So sieht es auch aus, wenn ich zum Aldi oder zu Edeka gehe, usw. Tja, das wird noch ein heftiges Erwachen, welches auch nicht alle überleben werden…

    • ……………………..sondern alle………………….
      ——————————————-

      ich befürchte das stimmt nicht.
      schon kaiser wilhelm hat nach seiner flucht in dieser kleinen hütte gehaust. http://www.huisdoorn.nl/nl/

      heutige reiche werden vermutlich 1 von 5 yachten und 10 von 20 mio verlieren.

      da das volk sie aber nicht aufhängen wird(geht per selfie ja nicht), werden sie fröhlich weiter leben können. Schlimmstenfalls in südamerika oder der karibik

  3. Wie bitte soll es denn gehen? Wenn man jahrelang gegen sich selbst, also sein Land lebt und Gelder verschwendet auf Teufel komm raus, kann es nur in diese Richtung gehen!
    Merkel und Schäuble haben jahrelang gelogen auf Teufel komm raus! Nur um wieder gewählt zu werden!
    So kann man ein Land auch auflösen!
    Von was sollen die Menschen noch für ihr Alter oder sonst was sorgen, wenn der Staat ihnen nichts lässt?
    Jeder 10te Haushalt ist komplett verschuldet, aber nicht weil sie über ihre Verhältnisse leben, mitnichten! nein, weil der Staat sie schröpft bis zum geht nicht mehr!
    Enteignung der Ersparnisse ist doch schon in vollem Gang. Nullzinspolitik, EZB druckt Geldscheine auf Teufel komm raus, Inflation gestiegen.
    Es dauert nicht mehr lange und die Bombe platzt!
    Aber dann können auch die Goldstücke nicht mehr finanziert werden, spätestens dann haben wir den Krieg auf unseren Straßen!!

    • … nullzinspolitik ….
      ——————————————————–

      da haben Sie wohl was noch nicht verstanden. Nullzinsen währen die einzige lösung. Aber: das hätte man schon vor 200 jahren einführen sollen. derzeit ist es natürlich schlecht., weil die leute ihr erspartes verlieren.

      Aber da gibt es insgesamt einen denkfehler:
      ich versuchs in kurzform!(goldschmied fabian ist da der einfache film dazu)
      zinsen können nur durch schulden finanziert werden! Zinsen muss man immer irgendwie jemanden anders wegnehmen.
      Also wird jeder mensch im ziensgeldsystem „immer“ mehr zinsen bezahlen als erhalten, so lange er nicht von seinen Zinsen leben kann.

      Beispiel:
      otto normalverbraucher bezahlt im monat auf alles was er bezahlt zinsen. Selbst im doofmarkt suind zinsen für den kredit für das lagerhaus für die computer eingepreist. So ist es mit allen produkten. Auch bezahlt otto in seiner miete natürlich die zinsen mit die sein vermieter für den vor jahren geschlossenen kreditvertrag bezahlen muss. Auch für die brötchen beim bäcker sind zinsen mit drin.
      Otto bezahlt also einen ganzen teil seines lohnes pro monat an zinsen.

      Nun denkt Otto aber, das er ja auf seinem sparbuch 1000,- hat und dafür ja ganz viel zinsen bekommt.
      Ok, aber eben nur ganz wenig.
      Lohnen würde es sich jetzt erst, wenn Otto von den zinsen leben könnte(so wie die reichen und schönen)
      Dazu müsste otto zur zt etwa 5.000.000,- (5 mio) auf dem kto haben, um bei 1% zinsen 50.000,- pro jahr zu verdienen.
      dann dürfte er aber nur 50.000,- pro jahr ausgeben um kein minus zu machen.

      OK?

      • hotzenplotz,
        ja meinst du das ist mir nicht bewußt?
        Also, ganz doof bin ich auch nicht!
        Was ich meinte, sind die Zinsen der Sparer, die die noch so blöd sind und auf ihrem Konto ihr Geld liegen lassen!
        Man bezahlt mittlerweile ja schon Zinsen für Kapital, wohl gemerkt Negativzinsen!
        Ohne das würden die Banken schon längst crashen!
        Das geht bis zum vermeintlich guten Bausparvertrag – zur Lebensversicherung!
        Das Geld ist definitiv nichts mehr wert, nur noch für Essen kaufen gut!
        Auf meine anderen Punkte bist du leider überhaupt nicht eingegangen!
        Wem also möchtest du denn imponieren, mit deinem einseitigen Geschwurbel?
        Der Crash wird und muss kommen! Warum?
        Weltweite Staatsverschuldungen, die bis zum kleinen Mann nach unten reicht, wie eine Krake!
        In der Vergangenheit wurden einfach Kriege inszeniert, damit rechne ich jetzt auch wieder! So einfach ist das!
        Übrigens wurde diese Zinsmasche von den Juden im Mittelalter getrieben, bis zum Exzess!
        Auch das darf man nicht vergessen!

    • ……….Es dauert nicht mehr lange und die Bombe platzt!
      Aber dann können auch die Goldstücke nicht mehr finanziert werden, ……
      ————————————————————————

      keine angst, das ist mit eingepreist.
      Der diebstahl an deutschen sklavendrohnen(volksmundlich steuern + abgaben bei arbeiter) kann noch locker auf 90% angehoben werden.
      Kann noch locker zig jahre so weiter gehen. Michel gewöhnt sich dran und alles ist gut.

      die nachrichten der GEZ bringen dann zig mal am tag jede halbe stunde im radio und mehrmals in der tageslüg: „die deutschen sind so glücklich wie noch nie“

      Funktioniert sehr gut.

      ps: also, immer schön werbung machen für diesen blog hier.

  4. Die Aussage „Uns geht es geht !“ KANN nur lauten „Uns (Politikern) geht es gut !“

    Aber dieses kleine Wörtchen „Politikern“ wird ja allzu gerne weg gelassen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestellen Sie meinen newsletter!