Die Flüchtlings-»Verarsche» geht munter weiter!

Neue Asylzahlen? Lassen Sie sich von der Regierung und den Medien nicht verdummen. Hier die ganze und bittere Wahrheit in 16 Fakten.

 

Nirgendwo sonst lesen Sie solchen KLARTEXT!

»Alles ist gut!?»

Bundesinnenminister Thomas de Maizière stellte die Flüchtlings- und Asylzahlen für 2017 vor:

OFFIZIELL:

  • Die Behörden registrierten 644 Asylsuchende im Jahr 2017.
  • Im Jahr 2016 waren noch etwa 000 gewesen.
  • Im Jahr 2015 rund 000 asylsuchende Menschen nach Deutschland gekommen.

Schon jubeln Medien wie etwa die europaweit größte Tageszeitung BILD:

»Jetzt offiziell! Flüchtlingszahlen unterhalb der Groko-Grenze!»

Die Botschaft der Welcome-Regierung im Verbund mit ihren Medien soll wohl heißen:

  • Alles ok.
  • Deutsche macht euch keine Sorgen.
  • Wir haben alles im Griff.
  • Die Flüchtlingszahl geht stark zurück.
  • Im Gegensatz zum Vorjahr um fast 100.000.
  • Jetzt braucht ihr keine AfD mehr zu wählen!

Aber WARUM kommt diese »Statistik» so schnell? Normalerweise werden diese vom Vorjahr erst im 1. Halbjahr des darauffolgenden Jahres veröffentlicht und jetzt innerhalb von 11 (!) Arbeitstagen?

Geheimakte Flüchtlinge 2018

 

Lassen Sie sich nicht »verarschen»!

Doch die Wahrheit sieht anders aus:

  1. Innerhalb der EU bleibt Deutschland das mit ABSTAND attraktivste Ziel für Asylsuchende
  2. Nur 60 »Gefährder» wurden zurückgeführt
  3. Es wurden 2017 nur 26.000 (!) Flüchtlinge abgeschoben von 476.000 abgelehnten Anträgen
  4. 2016 waren es noch 28.000 gewesen
  5. NUR rund EIN DRITTEL aller Flüchtlinge sind anerkannte Kriegsflüchtlinge, ZWEI DRITTEL nicht
  6. Nur 0,5 Prozent aller Flüchtlinge sind politisch verfolgt
  7. Nur 4,3 Prozent aller Flüchtlinge sind VOLLZEITbeschäftigt und brauchen keine staatlichen Transferzahlungen mehr
  8. Nur 1,3 Prozent aller Flüchtlinge, die uns als Fachkräfte, Ärzte und Ingenieure angepriesen wurden, sind tatsächlich Spezialisten
  9. In den wenigsten Fluchtländern herrscht Krieg
  10. Nicht wenige Asylbewerber reisen zurück in ihre Herkunftsländer, aus denen sie angeblich mit dem Tode bedroht wurden, um Urlaub zu machen und kommen dann wieder zu uns zurück
  11. Über 200.000 Asylbewerber klagen gegen ihren Bescheid
  12. Der in den Sondierungsgesprächen vereinbarte Nachzug von 120.000 neuen Flüchtlingen für »subsidiär Schutzberechtigte» gilt nur für die, die eigentlich KEIN Bleiberecht haben
  13. Für alle anderen im Familiennachzug gilt die Genfer Konvention nach wie vor
  14. Die EU plant – mit Zustimmung deutscher Politiker – einen Familiennachzug, der noch VIEL MEHR Flüchtlinge nach Deutschland bringen wird
  15. Demnach soll künftig nicht mehr automatisch das Land, in dem ein Flüchtling die EU erreicht, für dessen Asylverfahren zuständig sein, sondern in vielen Fällen das Land, in dem bereits Angehörige des Bewerbers leben – und das ist DEUTSCHLAND
  16. Eine wie immer geartete Obergrenze wird demnach obsolet.

Lassen Sie sich von den “alternativen Fakten” der Regierung im wahrsten Sinne des Wortes nicht »verarschen»!

 

Mehr unzensierten KLARTEXT gibt es hier:

Quellen:

bild.de/politik/inland/fluechtlingskrise/vorstellung-der-asylzahlen-fuer-2017-54491452.bild.html

Hart aber fair (ARD), Sendung vom 15. Januar 2018

DER SPIEGEL 3/2018

Pressekonferenz des Bundesinnenministers vom 16. Januar 2018 (Phoenix)

Bericht BAMF Dezember 2017

Ulrich Greiner: Heimatlos, Rowohlt Verlag 2017

Tichys Einblick 1/2018

faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/fluechtlinge-kosten-deutschland-bis-2017-rund-50-mrd-euro-14045355.html

BKA-Statistik Dezember 2017

Foto: Pixabay.com

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Lügenpresse, Politik and tagged , , , , , .

4 Comments

  1. Lieber Herr Dr. Grandt,

    von einem Bekannten bekam ich den Link über eine Kindersendung in der ARD. Ich kann nur jedem empfehlen, sich dieses entsetzliche Machwerk anzusehen. Das Grauen pur kriecht jedem Deutschen über den Rücken.
    Sie, sehr geehrter Herr Dr. Grandt haben mit Sicherheit weit mehr Möglichkeiten, dieses grauenvolle Machwerk intensiv unter den deutschen Bürgern zu verbreiten.

    Hier der Link:
    https://youtu.be/62sD5Rzv2zU
    Wer dieses Video gesehen hat erkennt das Grauen, welches auf uns zukommt.

  2. Lieber Herr Dr. Grandt, wir, die wir uns in Ihrem Forum informieren und austauschen, wir lassen uns wahrhaftig nicht verarschen und sehen mit großer Sorge, wie sich unser Land mehr und mehr auflöst. In ländlichen Regionen ist es noch einigermaßen auszuhalten, aber in Städten ab gefühlten 20.000 Einwohnern wird es schon ungemütlich, ein unbeschwerter Stadtbummel ist nicht mehr möglich. Und ein Stadtbummel in größeren Städten und Ballungsgebieten bereitet seelische Schmerzen. Selbst in der kleinen Stadt mit 10.000 Einwohnern in welcher ich lebe, traue ich mich bei Dunkelheit nicht mehr zu Fuß nach Hause.
    Auch wenn ich mich wiederhole, wir sind viel zu wenige. Und ein jeder von uns hat im engeren Freundes- und Kollegenkreis schon die selben Erfahrungen gemacht, dass die Deutschen es einfach nicht sehen oder nicht sehen wollen, was hier geschieht. Die ganze unglaubliche Dramatik ist auch an den Tatsachen der entsetzlichen Morde in Freiburg und Kandel erkennbar, wo die Eltern in ihrem Gutmenschenwahn letztendlich mit verantwortlich waren am schrecklichen Tod ihrer Kinder.

  3. Verbuchen wir Thomas de Maiziere´s Aussagen als gefühlte Fakten, um das Unwort des Jahres zu gebrauchen.
    Wenn wir ihn beim Wort nehmen, dass den Schleppern der Kampf angesagt wird, muss er sofort alle NGO-“Rettungsschiffe” strafrechtlich verfolgen lassen und die deutschen Helfer hier, in Deutschland, den Prozess machen.

    • man muss das von seiner seite betrachten.

      bevor die neudeutschen ins mittelmeer fallen und sich eine schnupfen holen, werden sie einfach mit einer fregatte aufgesammelt und hierher gebracht. oder eben schnellstens nach italien, wovon sie mit dem zug hierher geleitet werden.der herr kurz in Ö hat schon dafür gesorgt das die unbehelligt durch Ö durchfahren können.

      als die armen moslems noch gelaufen sind, sagte der polizeichef der steiermark vor der kamera “das die flüchtlinge weitergeleitet werden nach deutschland, das ist unsere aufgabe”

      also alles fliesst 😉

Comments are closed.