Der Hitler-Komplex

Gastbeitrag von Norbert Zerr

Unsere deutsche Vergangenheit verfolgt uns ununterbrochen auf alle möglichen Arten. Ein falsches Wort und man ist als Deutscher schnell wieder der grässliche Antisemit oder Nazi.

Selbst wenn wir als Nachfolgegenrationen nichts dafür können, was dieser Massenmörder und sein Regime angerichtet hat, haben wir offensichtlich trotzdem die ewige Schuld gepachtet.

 

Der verstorbene ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl prägte Anfang der 1980er Jahren den Ausspruch der Gnade der späten Geburt. Damit wollte er zum Ausdruck bringen, dass die Deutschen die nach 1930 geboren wurden keine Mitschuld am Nationalsozialismus tragen. Man könnte hierüber allerdings einen anderen Eindruck gewinnen. Deshalb entscheidende Fragen dazu:

Wie konnte es überhaupt so weit kommen?

Wie konnte es passieren, dass einer wie Adolf Hitler an die Alleinherrschaft kam, um dann diesen bestialischen Krieg anzufangen und Millionen von Juden und andere Menschen, die nicht in sein schizophrenes Denkmuster passten zu quälen und zu ermorden?

Wo stecken bisher unerwähnte oder in der Geschichtsschreibung unterdrückte Kräfte, Inspirationen oder Unterstützer oder wie man heute sagen würde auch geistige Brandstifter weiter in der Verborgenheit, die seltsamerweise nicht zur Sprache kommen sollten, wenn es um dieses deutsche Drama der Vergangenheit geht?

Diesen Fragen geht Dr. Michael Grandt in seinem ersten Band seines aktuellen Buches und weiteren geplanten Bänden über Hitler und das 3. Reich nach. Zugegeben, er hat den Titel dafür etwas provokant gewählt: Hitler – eine Korrektur. Dabei könnte der Eindruck entstehen, der Autor startet den Versuch für Hitler Position zu ergreifen. Doch an der Person Hitlers und seinem Regime gibt es rein gar nichts was in irgendeiner Weise zu rechtfertigen wäre. Es dreht sich hier also vordergründig um das Warum, wie konnte es soweit kommen oder waren noch andere Interessen dahinter verborgen, die besser weiter unter Verschluss bleiben sollten? Wenn man bedenkt, wie viele Millionen Menschen allein im letzten Kriegsjahr ihr Leben lassen mussten. Hätten die späteren Siegermächte oder einflussreiche Strippenzieher das Morden dieses Verrückten und bereits geschwächten Kriegstreiber nicht früher beenden können?

Erwähnt werden darf trotzdem nebenbei, dass Massenmord und die größten Greultaten an der Menschheit und Menschlichkeit nicht nur Hitlers Alleinstellungsmerkmal ist. Mir fallen da noch mehr solche machtgierige und menschenverachtende Massenmörder ein, deren blutige Ideologie und Machtgier mit Leichen gepflastert sind oder wurden.

Die Intension des Autors ist es, dass dieser deutsche Geschichtsteil nicht nur einseitig betrachtet werden sollte. Inzwischen scheint es so, also ob sich das deutsche Volk sowieso in vollem Umfang an die ewige Schuld und das Tragen des Büßerhemdes gewöhnt hat? Es lässt sich Dinge gefallen, die mit den Nazis verbunden werden, aber damit doch gar nichts zu tun haben.

Brisantes Hitler-Buch wird ZENSIERT

Die Folgen des Hitlerwahnsinns, um es einmal so zu nennen, waren auch mit massenhaft deutschen Opfern verbunden. Unter den Angehörigen der Siegermächte waren nicht nur Retter, sondern auch Täter. Unrecht und Menschenverachtung ist genauso wenig einseitig wie es gewiss unsere jüngste Vergangenheit ist. Gerade heutzutage wo die Spannungen in unserer Gesellschaft immer größer werden ist es wichtiger denn je, dass wir uns bewusst werden wohin die Reise führen kann und dass unsere Demokratie und Freiheit bereits ins Wanken gerät. Es gibt bekanntlich nicht nur eine rechte Diktatur, sondern auch eine Linke. Ob eine davon die Bessere ist wage ich zu bezweifeln.

In dem Buch ist auch sinngemäß zu lesen, dass einmal ein Amerikaner zum Autor sagte, es gibt kein einziges Volk auf der Welt das seine Geschichte so zum Nachteil manipuliert wie die Deutschen…

Weiterlesen:

https://www.fischundfleisch.com/nzerr/der-hitlerkomplex-60284

 

 

Das neue Buch von Michael Grandt:

Kommt die Klima-Diktatur?

Posted in Aktuelles, Autor: Norbert Zerr, Erster Weltkrieg, Gesellschaft & Kultur, Krieg, Politik, Zeitgeschichte, Zweiter Weltkrieg and tagged , , .