Trump ist GEGEN die NWO!

Der neue Präsident hat sich gegen die Eliten-Doktrin der “Neuen Weltordnung” ausgesprochen. Ein Grund mehr, ihn zu “beseitigen”?

 

In Pennsylvania redete Trump Klartext – und zwar gegen die von den Präsidenten Bush sr. und jr. eingeführten, bzw. der Öffentlichkeit damals erstmals präsentierten Doktrin der „Neuen Weltordnung“ (NWO).
Trump sagte:
„Es gibt keine Welthymne, keine Weltwährung und keine Weltbürger. Wir verneigen uns vor einer Flagge. Und das ist die amerikanische.“
Für den neu gewählten US-Präsidenten gibt es nämlich nur zwei Devisen:
„Make America great again“ und „America first“.
Trump will seine Entscheidungen nur nach innenpolitischen Überlegungen fällen und seine Außenpolitik wird sich nach dem ausrichten, was bei SEINEN Bürgern ankommt.

Putin warnt Trump vor Putsch!

Trump stellt sich gegen die NWO

Der neue US-Präsident ist demzufolge ein entschiedener Gegner einer ausartenden Globalisierung, diese ist aber das entscheidende Vehikel für die Erreichung der Ziele der NWO!
Zudem hat er angekündigt, das Verhältnis mit Russland zu entspannen. Doch der Abbau von “alten” Feindbildern passt nicht in die Strategie der “alten” Eliten.
Trumps Ankündigung ist ein weiterer Faustschlag ins Gesicht der NWO-Befürworter!
Auch im deutschen Kanzleramt befürchtet man, dass Trump an den Grundpfeilern der Nachkriegsordnung rütteln könnte. Doch diese fällt als „Neue Weltunordnung“ sowieso schon zusammen wie ein Kartenhaus.



Michael Grandt

In eigener Sache:

Medien wollen Geld für Informationen. Ich nicht. Tag für Tag erhalten Sie meinen Newsletter kostenlos und unzensiert.
Wenn Sie meine Arbeit fördern möchten und auch weiterhin „Klartext“ hören wollen, können Sie mich folgendermaßen unterstützen:
1. Mit dem Abonnement und der Weiterempfehlung meines Newsletters.
2. Mit der Förderung von 0,20 Cent pro Tag (6 € im Monat) für meine täglichen, unzensierten Informationen
3. Mit einer Spende

DANKE!

 



Doch Trumps Ablehnung der Finanz-Eliten-Doktrin NWO könnten seinen, sowieso schon zahlreichen Gegnern einen zusätzlichen Grund dafür liefern, ihn schnellstmöglich aus dem Amt zu jagen oder gar zu “beseitigen”.

Denn Trump unterminiert durch seine Ablehnung deren jahrzehntelangen Bemühungen um eine einheitliche, von nur wenigen dominierte Weltregierung.



NWO (Definition nach Michael Grandt):

Die „Neue Weltordnung“ geht von einer Welt aus, die von wenigen Großkonzernen, Großbanken, Militärkomplexen und politisch aktiven Mogulen ausgepresst und die kulturelle und individuelle Lebensführung zugunsten eines Einheitskonglomerats ausgelöscht wird.
Ziel: Die entmündigten Menschen und Völker sollen sich ihrer Unterdrückung nicht bewusst sein und als glückliche Sklaven ihr Dasein fristen. Verblödet und „enthirnt“ durch stumpfsinnige und gleichgeschaltete Medien.
Eine Neue Weltordnung also, in der wir Sklaven der gleichgeschalteten Vereinten Nationen, der Weltregierung sind: Einheitskultur, Einheitsdenken, Einheitsmeinung, Einheitswünsche, Einheitsängste, Einheitsnormen, Einheitsdasein.
Ein Vehikel für die NWO sind nicht nur Rohstoff-Kriege und das Einbomben der vermeintlichen Demokratie, sondern die Globalisierung. Ein anderes, der Terror: Regt sich Widerstand so werden die letzten verbliebenen Bürgerrechte und –freiheiten durch Notstands- und Terrorgesetze eingeschränkt und die Überwachung ausgedehnt. Und überall wird geleugnet, besänftigt, gelogen, vertuscht, betrogen, verschwiegen und schöngeredet.
Lesen Sie zu diesem Thema das beste Buch aller Zeiten, das alles schon vor 70 Jahren vorhergesagt hat: „1984“ von George Orwell.



UNZENSIERTE Hintergrundinfos erhalten Sie in meinem GRATIS-Newsletter:

 

 

Quelle zu den Trump-Zitaten:
DER SPIEGEL 52/2016, S. 37

Foto:www.youtube.com/watch?v=jZahMY2yMDQ (Screenshot/Bildzitat)

Posted in Aktuelles, Politik, Trump, USA and tagged , , .

2 Comments

  1. Soso, da steht also jemand, der lauthals eine Rueckbesinnung zu alten Werten und sonst noch ganz tolle Sachen verspricht, und mittels Wahlkampfparolen wurde gleichzeitig dafuer gesorgt, dass eine Nation in 2 Lager gespalten ist.
    Und aufgrund der vor der Wahl getaetigten Aussagen des Kandidaten jubeln nun die einen, und die anderen protestieren.
    Wie sagte Mutti dereinst> Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor der Wahl gesagt wurde, auch hinterher noch gilt!

    Oh, was waren doch die Hoffnungen gross, als damals der erste schwarze Praesident vor seiner Wahl und noch in den ersten Tagen seiner Amtszeit solch hochtrabende Phrasen von sich gab / ein Messias ist erschienen!

    Nein, moeglicherweise will ein Trump nicht DIE NWO, die seitens seines Vorgaengers angestrebt wurde im Auftrage.
    Doch mal ganz ehrlich ???
    Wer der hoerigen Wahlschafe glaubt denn wahrhaftig noch daran, dass derlei Machtstrukturen zu mehr dienen als dem, wozu sie bisher dienten?

    Der Erfolg ist doch garantiert!
    Denn jene, die heute Trump feiern, haben es hinterher um so schwerer, Opposition gegen ihn zu sein, wenn dieser eben nicht das erfuellt, was noch vor der Wahl versprochen.

    Zum einen sollte doch inzwischen bekannt sein, dass auch ein US=Praeser nicht mehr als ausfuehrendes Organ einer power behind ist!
    Und diese Macht mag in sich derzeit gespalten, aber dennoch das eine Ziel verfolgen!!!!
    Das zeigt sich an Europa, und besonders an Deutschland.

    Wer also glaubt oder eben nur gerne glauben moechte, ein Donald sei besser als ein Barak, der moege weiterhin WaltDisney lesen.

    Das Ziel der von Trump so vehemt verneinten NWO bleibt das gleiche, und wir sind auf dem besten Wege dahin. Nur eben geht man nun einen anderen Weg.
    Seit 2000 Jahren wird dieser Weg beschritten, da machen kleine Umwege den Kohl nicht fett.

    Solange als die Herde Humankapital noch glaubt, ihr Leben und Sein laege in den Haenden eines Fuehrers, solange werden die euch verarschen.

    Ob Trump, Merkel, Obama, Putin, Mao, Stalin,Hitler, Dschingis Khan oder Caesar, die Absichten waren immer die gleichen, ebenso der Weg, die entsprechenden Ziele zu erreichen.

    In jedem Fall aber wird es hier in dieser Bunten Republik, dem Musterbeispiel dafuer, wie man 80 Mio. ueber 70 Jahre geschickt verarscht und an der Nase herumfuehrt, merkelich schlechter werden…

  2. kann ich mir nicht vorstellen das Trump sich gegen die NWO stellt täte er dies so würde sein zionistischer jüdischer Schwiegersohn nicht in ein neues zukünftiges Regime , Regierung in das System der VSA übernommen. Fakt ist doch das 2 Prozent der jüdischen Zionisten USA beherrschen und regieren. Sollte Trump anders handeln oder führen wäre er nie an die Macht gekommen , denn er ist ja auch nur ein Befehlsempfänger der Eliten. Rotschild , Rockefeller, Wartburg Konzerne Feed Bänkster, Waffenlobbys bestimmen wie immer wos lang geht !!!!!!!!!!!!!!!!

Comments are closed.