Trump-Vereidigung: Angst vor Chaos

Schon im Wahlkampf gab es gewalttätige Proteste mit vielen Verletzten. Chaoten haben wieder Randale angekündigt. Die Polizei befürchtet das Schlimmste.

 

Schon während des Wahlkampfes gab es Ausschreitungen

Die Sicherheitsbehörden in den USA befürchten Ausschreitungen bei der Vereidigung Donald John Trumps zum neuen amerikanischen Präsidenten.
Schon bei seinen Wahlkampfveranstaltungen haben Linke, Grüne, Minderheiten, Immigranten, Schwule, Lesben, Künstler, Transgender, Liberale und viele andere gegen Trump demonstriert. Es kam teilweise zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit vielen Verletzten.
Das befürchten die Polizeibehörden jetzt auch im ganzen Land.

Denn in den nächsten drei Tagen kommt es zu massenhaften Demonstrationen. In vielen Städten des Landes wollen vor allem Trump-Gegner auf die Straße gehen und ihrem Unmut freien Lauf lassen. Linke Chaoten haben bereits Randale angekündigt.

Putin warnt Trump vor Putsch!

Hier eine Auswahl der größten Demonstrationen:

19. Januar 2017

New York:
Vor dem Trump International Hotel soll eine große Demonstration stattfinden. Das Motto „Trump Tower Protest“. Es werden zehntausende Demonstranten erwartet, darunter auch US-Schauspieler und andere berühmte Persönlichkeiten.

20. Januar 2017:

Los Angeles:
Die Organisation „United against Hate“ wird eine Demonstration gegen Trump veranstalten. Bisher gibt es über 30.000 Interessenten.

San Francisco:
Kundgebung der Gruppe „Bridge Together Golden State“. Die Initiative hat rund 20.000 Mitglieder. Auf der Golden Gate Brücke findet eine weitere Anti-Trump-Kundgebung unter dem Motto „Fight Racism, Defend Immigrants!“ statt.

Chicago:
Bisher gibt es über 20.000 Interessierte für den „Chicago Trump Tower March“.

Washington D.C.:
Vor dem Kapitol will die Gruppe „Not My President“ gegen Trump demonstrieren. Bisher über 20.000 Zusagen und 68.000 Interessenten.

Washington D.C.:
„Inaugurate The Resistance“ will eine Kundgebung am U.S. Navy Memorial durchführen. Knapp 12.000 Menschen haben bereits ihr Kommen zugesagt, 36.000 sind interessiert.

New York:
Die Gruppe „NYC Stand Against Trump: Inauguration Day Rally & March“ plant einen Anti-Trump-Protest. Bisher es über 11.000 Interessierte.

Boston:
Die Kundgebung unter dem Motto „Resist Trump: Occupy Inauguration Boston!“ hat bis zu 10.000 Interessierte.

Seattle:
Kundgebung von „Resist Trump: Occupy Inauguration“: Bisher knapp 13.000 Interessenten auf der Facebook-Seite der Gruppe.
Ebenfalls am 20. Januar werden in Phoenix der „Phoenix Arizona Inauguration Protest“, in Palo Alto eine Kundgebung der Initiative „Not Our President“ und in Sacramento „Not My President! Inauguration Protest“ stattfinden.

Am selben Tag sind auch Proteste in San Diego, etwa der Initiative „Unite and Resist J20“ angesagt, ebenso in Minneapolis ein unter dem Motto „Resist Trump’s Agenda in Minnesota!“ und in Kansas City.
Auch am 20. Januar findet in Denver eine Veranstaltung mit dem Motto „Make a Change Millenial Festival“, in Miami der „Inauguration Day Protest“ und in Honolulu eine Anti-Trump-Kundgebung statt.

„Trump ist die Höllengeburt, die Amerika braucht!“


Folgende Gruppen haben am 20. Januar ebenfalls Anti-Trump-Kundgebungen angekündigt (vereinigt in der Initiative „One Restistance“):
• American Arab Anti-Discrimination Committee
• ATX Environmental Justice
• Democratic Socialists of America
• Jewish Voices for Peace
• Justice Coalition
• Socialist Collective
• Equality Texas
• Fight for 15 Texas
• Grassroots Leadership
• Jolt, Las Comadres
• Lilith Fund for Reproductive Equality
• NAACP
• NARAL Pro-Choice Texas
• National Women’s Political Caucus of Austin
• Planned Parenthood Texas Votes
• Raza Roundtable
• Sierra Club Beyond Coal
• Sierra Club of Austin
• Texas AFT (American Federation of Teachers)
• Texas Alliance for Retired Americans,
• Texas Civil Rights Project,
• Texas Freedom Network
• Third Coast Activist Workers Defense Action Fund.



Michael Grandt

In eigener Sache:

Medien wollen Geld für Informationen. Ich nicht. Tag für Tag erhalten Sie meinen Newsletter kostenlos und unzensiert.
Wenn Sie meine Arbeit fördern möchten und auch weiterhin „Klartext“ hören wollen, können Sie mich folgendermaßen unterstützen:



21. Januar 2017

Washington D.C.:
Die „Women’s March on Washington“ soll die größte Anti-Trump-Kundgebung des Landes werden. Über 200.000 Teilnehmer werden erwartet.

Portland:
Auch hier wollen die „Women’s March on Washington“ eine Kundgebung durchführen. Auf Facebook haben bisher über 33.000 Menschen ihre Teilnahme zugesagt.
Ebenfalls am 21. Januar veranstaltet die Organisation „Atlanta March for Social Justice and Women“ in Atlanta einen Protestmarsch.

 

Mehr KLARTEXT? – Dann holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter:

 

 

Quellen:
http://www.peaceandjustice.org/inauguration-day-protest/
http://do512.com/events/2017/1/20/one-resistance-rally-protest-on-trump-s-inauguration
Welcome!
https://www.facebook.com/events/751297281690793/
https://www.facebook.com/events/335996453442603/
https://www.facebook.com/events/1143506425717593/
https://www.facebook.com/events/1468707596491777/
https://www.facebook.com/groups/bridgtogetherGG/
https://www.facebook.com/events/321835051542779/
http://www.nbcnews.com/news/us-news/d-c-braced-900-000-protesters-during-trump-s-inauguration-n707226


https://www.facebook.com/events/1820283864880110/
https://www.facebook.com/events/328017224237009/
Trump protests slated for Portland, US
deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/01/18/usa-massive-proteste-gegen-trumps-angelobung-in-vorbereitung/
https://www.facebook.com/events/208282922945133/
https://www.facebook.com/events/1806614089590959/
https://www.facebook.com/events/203359216774367/

Grafik: Pixabay.com

Posted in Aktuelles, Polizei, Trump, USA and tagged , , , , , .

6 Comments

  1. Pingback: „Chaos, Panik, Fluch oder Segen?“ – Die Angst des Mainstreams vor Donald Trump | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

  2. Ein Mann der im Prinzip sagt, schafft was, dann werden wir “grate again”, fordert die Gesellschaft auf, nachzudenken wo sich die Katze in den Schwanz beißt!
    Nicht die Billigimporte gegen Pump und darüber Aubeutung der ganzen Welt führen auf dauer zu Wohlstand, sondern die eigene Leistungsbereitschaft!
    Trump will Arbeit zurück in`s Land bringen; – das ist für die verwöhnte linke, fremdgesteuerte Pseudoelite wohl ein ganz schrecklicher Gedanke!
    Demokratische Entscheidungen zu akzeptieren, positiv mitgestalten zum Wohle des ganzen Volkes wohl ebenso!
    Besser wäre wohl nach dem Motto Gandhis zu handeln: “Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst”!

  3. I love Trump!!

    Hoffentlich ist er wirklich derjenige, der den politischen und wirtschaftlichen Strippenziehern gehörig in den Arsch tritt…. und das NICHT NUR in den USA!

  4. Ne, die Amis haben schon verstanden, ansonsten hätten sie ihn nicht gewählt! Was mir Angst macht, ist die Tatsache, dass die Elite das überhaupt zulässt! Denke mir, das dient nur zum Nervenkitzel und Belustigung derer, die sowieso alles bestimmen, wie sie es wollen und brauchen! Was da jetzt abläuft ist Propaganda, für die Bekloppten und gegen das einfache und fleißige Volk, das soll einfach nur für Unruhe stiften. Frage mich nur wo waren die großen Proteste gegen Trump? Die deutschen Medien haben immer wieder und gerne darüber berichtet, leider mit sehr wenig Bildmaterial ? Hätte dies tatsächlich zur Verfügung gestanden, hätte man uns Tag und Nacht damit zugeworfen!! Erinnert ihr euch noch als der Herr Barth aus New York, von den angeblich so großen Protesten vor dem Trumptower berichtete ? Habt ihr bemerkt, wie die gekauften deutschen Politiker, Journalisten und sogar Künstler über ihren Kollegen herfielen? Verwunderlich, wie schnell es wieder ruhig um die Sache wurde ? Was muss das sogenannte Etablissement, auch hier, eine Angst vor Trump, seiner Ankündigung aufzuräumen, haben. Dafür überließen diese Leute sogar das Land USA samt Bürgern den Arabern und allem aus der Gesellschaft, was nicht als normal anzusehen ist. Ein Teil der Gesellschaft der hochgradig krank ist und seine kranken Visionen in allen Ländern dieser Welt, mit aller Gewalt als “Normal”, auch gegen den Willen der Massen, etablieren will. Schaut euch die Liste an derer, die Proteste angekündigt haben! Was steht als oberstes? Das ist Programm und wird auch bei uns so kommen. Damit ist eine Kultur verbunden, die die Kranken Deutschlands bei uns ebenfalls zu ihren Gunsten und als willkommene Grundlage etablieren möchte! Schaut euch nur die irren Visionen der Grünen an. Kindesmissbrauch und Bigamie, samt der Bestrafung, sogar Inkaufnahme der Tötung einer Frau, in der arabischen Gesellschaft normal, ist eines der wichtigsten Themen dieser Partei. Auch hier muss aufgeräumt werden, die wilden Tiere, die uns im Prinzip zu töten versuchen, schnell verjagt werden!

  5. Die Amis sind sowas von begriffsstutzig…
    Hillary hätte ihnen das atomare Verglühen als Wahl-Dankeschön geschenkt!

    Trump rettet den Amis das Leben! Und uns auch.

    Hoffentlich tritt er das alte US-Vasallengeschmeiß in den ARSCH und schickt Merkel und Co in die Wüste; ein paar hetzerische Schmierfinken und TV-Lügnern mit dabei wäre ganz schön…

Comments are closed.