Geheim: So sollen unbequeme Wähler „umgedreht“ werden

Was macht Ihnen solche Sorgen Frau Merkel? Das VOLK muckt auf! Die Etablierten haben Angst und führen eine noch nie dagewesene Desinformations-Kampagne.

 

Das Volk muckt auf. Die Parameter in der Wahllandschaft verändern sich dramatisch. Angst geht um bei den Etablierten. Medien und Politiker fahren jetzt eine Kampagne gegen den „Populismus“. Was Ihnen jedoch verschwiegen wird: Das geheime Ziel, das dahintersteckt ist, unbequeme Wähler „umzudrehen“.

Über Gutmenschen, Sprachpolizei und „Neusprech“

Man hört die Worte und Begriffe es in jeder Talkshow, man liest sie in jeder Zeitung, man sieht sie in jeden Nachrichten: „Populisten“ und die Steigerung davon: „Rechtspopulisten“.

Von wem ist die Rede? Na klar, von der AfD, DER neuen Angstpartei, die den Etablierten aller Richtungen immer mehr Stimmen abnimmt.

Hier die Knallhart-Fakten:
Nach der neuesten INSA-Umfrage zur Bundestagswahl 2017 würde die AfD jetzt auf 15 Prozent kommen. Ein PLUS von 10,3 Prozent zur Bundestagswahl 2013!
Die CDU/CSU käme nur noch auf 31,5 Prozent, ein MINUS 10 Prozent. Auch SPD und Grüne würden verlieren. Alles klar?

Wird die CDU „rechter“ als die AfD?

Immer mehr Bürger wenden sich diesen „Populisten“ zu. Sie spüren eine erdrutschartige Systemverschiebung. Das macht den etablierten Parteien natürlich Angst. Sie fürchten um ihre Ämter und Pöstchen. Sie befürchten Macht und Einfluss zu verlieren. Und gerade deshalb haben sie die „Populismus-Lüge“ erfunden und eine noch nie dagewesene Desinformations-Kampagne gestartet.

Die Systemparteien und die Systempresse wehren sich jetzt mit Orwell’schen „Neusprech“-Methoden:

Die Gutmenschen-Sprachpolizei will das Wort „Populismus“ der Öffentlichkeit als „rechts“ oktroyieren, bzw. aufzwingen und ihr einimpfen, das wäre etwas Verwerfliches. Wohl frei nach dem Motto: „Wählen Sie keine Populisten; Populisten sind schlecht; Populisten sind rechts. Wählen Sie uns!“

Aus Populismus wird „rechts“, „völkisch“ und „Pöbel“

George Orwell schreibt in seinem Klassiker „1984“, dass „Neusprech“ nur ein Ziel hat, nämlich jede Möglichkeit des unabhängigen Denkens einzuengen. Er spricht von einem „gigantischen geistigen Betrugsmanöver.“

So ähnlich sehe ich das Manöver, das Sie verdummen und verwirren soll, ebenfalls. Denn in Wirklichkeit bedeutet „Populismus“  … Weiterlesen auf Watergate-TV:

cropped-watergate-logo-rot

Geheim und verschwiegen: Die „Populismus“-Lüge!

 

Schluss mit LÜGEN – Holen Sie sich jetzt meinen E-Mail-Newsletter!

 

Foto: Pixabay.com

Ähnliche Beiträge

Posted in Aktuelles, Lügenpresse, Politik and tagged , , , , .

6 Comments

  1. Mentor1954: (https://plus.google.com/+Mentor1954/posts/BVCcWUQzeNn)

    Dieser Jens Romba, der mir aus anderen Zusammenhängen bekannt ist, würde auch keinen Job als Chemiker bekommen, wenn es tatsächlich einen flächendeckenden Fachkräftemangel gäbe: 10 Jahre Studium, 10 Jahre Promotion mit nur „cum laude“ und mittlerweile 10 Jahre arbeitslos und 50. So jemand ist keine hochqualifizierte Fachkraft mehr, wenn er denn jemals eine war. Und selbst wenn er ein Genie wäre, würde kein Arbeitgeber sich und seine restlichen Mitarbeiter mit so einem notorischen Querulanten belasten wollen.

    Ich habe in den 90ern als Dipl.-Ing. auch keinen Job gefunden, aber anstatt jahrelang herumzuheulen, habe ich mich beruflich neu orientiert und dabei in Kauf genommen, erst mal deutlich weniger zu verdienen als in meinem gelernten Beruf. Heute bin ich einigermaßen zufrieden (besser könnte es natürlich immer sein), anstatt mein Leben damit zu vergeuden, gegen Windmühlenflügel anzukämpfen.

  2. Ich gebe dem Verfasser dieses Artikels vollkommen recht.

    Ich selbst habe unter

    https://buergerstimme.com/Design2/2016/11/warnung-an-die-fuehrenden-politiker-der-etablierten-parteien-sowie-an-alle-verantwortlichen-der-mainstreampresse/

    einen Artikel veröffentlicht, in dem ich die Entwicklung, die in den USA zur Trump-Wahl führte einmal mit der Entwicklung hier in Europa und insbesondere in Deutschland verglichen habe. Ebenfalls habe ich diesen Artikel jedem Politiker des Bundestages zugemailt, dessen E-Mail-Adresse ich im Internet finden konnte. Zudem habe ich den Politikern in diesem Artikel noch eine interessante Hausaufgabe aufgegeben.

    Als Reaktion auf meinen Artikel hat einer meiner Widersacher nun eine Warnung an Greenpeace Saarbrücken sowie an die Saarbrücker Zeitung geschickt, da ich offensichtlich zum rechten Rand gehöre oder zumindest dahin tendiere. Mein Tauchverein in dem ich als Tauchlehrer und Trainer tätig bin, soll in absehbarer Zeit folgen, damit jeder weiß, mit wem er es hier wirklich zu tun hat. Zudem spricht mir dieser Widersacher sämtliche fachlichen (Diplom-Chemiker und Dr. rer. nat.) und sozialen Kompetenzen ab und behauptet, ich würde mit meinem Engagement lediglich mein persönliches Versagen kompensieren. Außerdem solle ich möglichst damit aufhören zu schreiben und weiter diesen Mist zu verfassen.

    Daß ich nicht zum rechten Rand gehöre, kann jeder nicht nur diesem Artikel, sondern vielen weiteren Artikeln von mir in der Bürgerstimme, der Propagandaschau und anderswo entnehmen, zu denen diverse Links und Folgelinks aus meinem letzten Artikel führen.

    Meine Erfahrung aber zeigt: Es gibt nicht nur die Politiker und die Journalisten des Mainstreams, vor denen man sich in acht nehmen muß. Auch deren willfährige Helfer sind mit ihrer Blockwartmentalität überall in der Gesellschaft zu finden.

    Aber wie schon in meiem letzten Artikel beschrieben, sind dies alles bereits beginnende Rückzugsgefechte. Der Großteil des deutschen Volkes sowie anderer Völker Europas mag gegenwärtig noch nicht den Mut haben aufzumucken. Das war bei mir früher auch der Fall. Aber diejenigen, die aufstehen und sich zur Wehr setzen werden immer mehr. Das auch trotz Neusprech und weiterer Schikanen.

    Dr. Jens Romba

    • Hallo Dr. Jens Romba

      Danke für Ihre aufwendigen Darstellungen. Sie sprechen mir aus der Seele. Die Reaktion auf Ihr Schreiben finde ich ungeheuerlich. Es ist erschreckend wie die Entwicklung in Deutschland fortschreitet.

      MfG Beate Vossen

    • Sehr geehrter Herr Dr. Romba.

      Ich habe den Link angewählt. Dafür werden sie von der Gestapo denunziert. Als rechter dargestellt. Wow. Ein sehr guter Artikel, mit sehr viel wahrem Inhalt. Erschreckend ist, dass Sie nun als Staatsfeind und rechter Blöder dermassen Diskreditiert werden, das es in keinem Verhältnis steht.
      Wie weit ist es in unserem Land gekommen. Wenn Menschen ihre sehr objektive und nachweisbare Meinung äußern, die ganzen Instrumente der Menschenverachtendenmaschinerie in Gang gesetzt werden.
      Ich hoffe das in Ihrem Bekannten- und Vereinskreis keine phädophilen und Kinderschänder sind. Sondern Menschen die Ihr Hirn einschalten und auch ein solches haben.
      Ich hoffe, dass sie noch ein langes leben haben, damit sie weiterhin so gute und toll recherchierte Artikel, bzw. Leserbriefe schreiben. Lange bleibt uns diese Meinungsfreiheit nicht mehr erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestellen Sie meinen newsletter!