Flüchtlinge: Nur wenige arbeiten

Die Zuwanderung in unsere Sozialsysteme hat rasant zugenommen. Beitragserhöhungen sind sicher. Warten Sie einfach ab bis NACH der Bundestagswahl.

 

Die Zahl der Flüchtlinge, die 2015 und 2016 nach Deutschland kamen soll 1,2 Millionen betragen. Diese Zahl wird meiner Einschätzung nach eher zu niedrig sein, weil immer noch Tausende in unserem Land unregistriert »umherschwirren«.

Arbeitslose Flüchtlinge – Betrugszahlen!

Staatliche Rundumversorgung

Die Rundumversorgung von Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen als arbeitslose Hartz-IV-Empfänger ist jedoch ein Thema, das man nicht wegdiskutieren kann.

Der »Migrationsmonitor Arbeitsmarkt« veröffentlichte kürzlich folgende Zahlen:

  • Etwas mehr als 430.000 Flüchtlinge sind als »erwerbsfähige Leistungsberechtigte« registriert und erhalten Arbeitslosengeld II als Hartz-IV-Empfänger.
  • 130.000 Flüchtlinge stehen NICHT auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung.
  • 138.000 von ihnen sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt. 55.000 geringfügig beschäftigt (gesamt also: 193.000).
  • Von diesen 193.000 konnten nur 35.000 in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt worden.

„Wie Sie jetzt Ihr Vermögen in Sicherheit bringen“von Dr. Michael Grandt!

Sichern Sie sich jetzt den exklusiven Geheimreport. Nur so können Sie sich jetzt noch vor der Krisensituation in Europa retten!

Klicken Sie hier!


Nach der Wahl ist Zahltag

Von 1,2 Millionen Flüchtlingen arbeiten gerade mal 188.000, 35.000 auf dem ersten Arbeitsmarkt. Die in der Gesamtzahl der Flüchtlinge enthaltenen Frauen und Kinder werden ebenfalls staatlich versorgt. Zudem kommen Hunderttausende Geflohene, die VOR 2015 in unser Land kamen.

Enthüllt: Die meisten Flüchtlinge werden nicht arbeiten


 

Zudem wanderten bis Ende Juni 2017 genau 111.616 als Asylsuchende bei uns ein. Warten Sie mal ab, bis der FAMILIENNACHZUG ins Rollen kommt!

Unsere Sozialsysteme stehen vor einer riesigen Herausforderung.

Was das NACH der Wahl bedeutet ist klar: Beitrags- und Steuererhöhungen – garantiert!

 

Schluss mit der Lücken-Presse – Holen Sie sich meinen GRATIS-Newsletter!

 

 

Quellen:

Migrationsmonitor Arbeitsmarkt, Bericht Mai 2017

express.de/news/politik-und-wirtschaft/neue-zahlen-belegen-so-viele-fluechtlinge-kamen-2015-und-2016-wirklich-nach-deutschland-25493174

bamf.de/SharedDocs/Meldungen/DE/2017/20170710-asylgeschaeftsstatistik-juni.html?nn=1367522

Grafik: Pixabay.com

Posted in Aktuelles, Flüchtlinge, Politik, Staatliche Abzocke and tagged , , , , .

5 Comments

  1. Grüß Gott,

    ein sehr gelungener Artikel. Danke für die nüchterne Betrachtung.

    So sicher wie das Amen in der Kirche, so klar sind Steuererhöhungen. Der Vorwand sowie die Begründung werden wieder Haarsträubend sein, mal schauen was die sich so einfallen lassen. Vielleicht hilft ja das Politmagazin “Brigitte” 😉

  2. was heißt Zahltag das haben wir fast schon seit 100 Jahren schon bald der Unterschied ist das wir derzeitig über 80 Prozent an direkter und indirekteren Steuern ausgepresst werden wie eine Zitrone. Das Fass läuft schon lange über aber so lange das Schlafschaf sagt uns geht es doch so gggguuuuuuuuuuuuuutttttttttttttt nicht war. In einem Unrechtsstaat der NGO Bananenrepublik BRVD wo die meisten gehirnlose Sklaven sind wird durch wegwerfen der Stimme in eine Urne keine Demokratie entstehen sondern eine Demokratur die man als Faschismus oder Sozialismus benennen muss !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  3. ….ich will auch “Flüchtling” werden! Wer bietet Nachhilfeunterricht in Arabisch?

    • Kannst von mir eine Dose alter schwarzer Schuhwichse haben. Schmierst Dich im Gesicht damit ein und machst einen auf … Merkelt von den Vollpfosten beim BAMF sowieso keiner.
      Kohle kommt automatisch aufs Konto.

    • Gemäß dokumentierten Fällen, Beispiel Bundeswehroffizier, reicht auch französich. Kann mir auch gut vorstellen, dass ein gebrochenes Englisch ebenso Zielführend ist. Wahrscheinlich sogar deutsch, wenn die Begründung passt; Deutschfeindliches auftreten soll hier wunder bewirken. Wenn es nicht so traurig wäre…………….

Comments are closed.