Michael Grandt und Michael Mendl

Erinnerungen von 2006: Michael Mendl und viele andere namhafte Schauspieler lasen aus Michael Grandts »Das Hitler Tribunal«.

Michael Grandts »Das Hitler-Tribunal« als Lesung

DAS HITLER TRIBUNAL 1 ISBN 978-3937800998

DAS HITLER-TRIBUNAL Band 1

Adolf Hitler hat überlebt!

Bei der Verhaftung in der Reichskanzlei durch die sowjetische Armee, konnte sein Selbstmord verhindert werden. Nun steht er vor dem Nürnberger Kriegsverbrechertribunal und muss sich für seine Verbrechen verantworten.

Der Jahrhundertprozess, auf den alle gewartet haben!

Hitlers Verteidiger plädiert auf die Mitschuld der Alliierten an den unheilvollen Geschehnissen zwischen 1914 und 1945, die zu dem schlimmsten Krieg führten, den die Menschheit je erlebt hat.

Alles was während der Verhandlung gesprochen wird, ist historisch dokumentiert. Hitler ist nur in Originaldialogen zu hören. Der Autor belegt alle Aussagen  durch umfangreiche Dokumente und Quellen.

Brisantes Hitler-Buch wird ZENSIERT

In Band 1 werden folgende Themen verhandelt:

Die Erlangung der totalitären Kontrolle in Deutschland durch die NS-Partei, zur Person Adolf Hitler, die angeblichen Lehren von Adolf Hitler, Finanzierung der NS-Partei durch das In- und Ausland, die ersten Konzentrationslager, der Röhm-Putsch.

Michael Grandt und sein leider viel zu früh verstorbene Verleger Kurt Stellfeld bei der Präsentatiion des Buches.

Ein Teil des Adolf-Hitler-Kreuzverhörs wurde im September 2006 im Bayrischen Hof in München als Lesung von folgenden SchauspielerInnen aufgeführt:

Horst Kummeth (Adolf Hitler)

Michael Mendl (Prof. Dr. Kiesl)

Horst Kummeth imitierte Adolf Hitler so perfekt, dass er fast die Originalstimme hatte, Michael Mendl las den Hitler-Verteidiger  Prof. Dr. Kiesl in genialer Form.

Ferner:

Gerhard Schmitt-Thiel

Carolin Fink

Arthur Brauss

Michael Jäger

Von links nach rechts: Michael Grandt, Michael Mendl, Arthur Brauss (oben), Horst Kummeth (oben), Carolin Fink, Gerhard Schmitt-Thiel, Michael Jäger (oben), Kurt Stellfeld.

Foto: Andrea Pollack

Fotos: Andrea Pollack

Als Zuschauer mit dabei:

Von links nach rechts: Horst Jüssen, Lena Valeitis, Gisela Hahn

Ebenfalls dabei: Hansi Kraus:

Die Schauspielerin Cosima von Borsody mit meinem Verleger Kurt Stellfeld am Rande der Lesung:

Fotos: Andrea Pollack

In einer zweiten Aufführung in Tuttlingen spielten zusätzlich die SchauspielerInnen mit:

Henry van Lyck

Andrea Rohac

Oben: Horst Kummeth imitiert in genialer Form Adolf Hitler

 Mitte: Henry van Lyck als Hitler-Verteidiger

Unten: Andrea Rohac als Winnifred Wagner

DAS HITLER TRIBUNAL 2 ISBN 978-3937800981

Danke an meinen Freund Norbert Zerr für die Organisation dieser Lesung in Tuttlingen!

DAS HITLER-TRIBUNAL Band 2

In Band 2 werden folgende Themen verhandelt:

Entfesslung eines Angriffskrieges, Aufrüstung Deutschlands, Besetzung des Rheinlandes, Annektion Österreichs, Abtretung des Sudetenlandes, Angriff auf die Tschechoslowakei und Angriff auf Polen

Bei einer Lesung auf der Frankfurter Buchmesse zusätzlich dabei:

Gisela Hahn

Host Jüssen

Von links nach rechts: Horst Kummeth, Michael Grandt, Kurt Stellfeld, Gisela Hahn, Horat Jüssen

I

Copyright © der Fotos, falls nicht anders angegeben: Michael Grandt

Copyright des Artikelbilds: Andrea Pollack

Posted in Aktuelles, Belletristik, Michael Grandt - Kurzgeschichten and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , .

One Comment

  1. sehr geehrter Herr Dr. Grandt
    Für mich seit langem die sogenannte BRD Bananenrepublik der Rechtsnachfolger des Dritten Reiches und das System und Regimes . Wer Augen , Ohren oder noch Gehirnmasse hat muss mir mit dieser tagtäglichen Willkür dieser Faschisten und Sozialisten.
    Vor 2 Tagen wurde in der Nähe meines Wohnen in wohnhaft über mich am Amtsgericht 91217 Hersbruck folgendes Urteil nicht als Mensch sondern als Sache geurteilt.
    Der Angeklagte wird zu einem Vergleich in Höhe von der Hälfte von 840 Euros verurteilt dies dem Kläger Herrn Ra Schmauss in 91207 zu zahlen. Widerspruch wurde durch meinen Anwalt von der Kanzlei Dotzler in 91207 Lauf beantragt. Da mein früher Anwalt Schmauss mein Mandat beendete da ich sagte diese BRD ist nicht mehr schon lange grundfähig und auch nicht Rechtskonform. Jetzt kommt der Hammer dieser RA beging Mandatsverrat an mich als Mensch und gab diesen weiter an das Gericht. Der Grund war das ich die Zahlung von ihm nicht mehr beglich. Fakt ist der BGH hat ein Urteil gesprochen das ein Advokat keinen Anspruch hat wenn kein größerer Verstoss meinerseits vorliege. Da dieser sogenannter Herr nicht weis was Meinungsfreiheit ist nach GG Artikel 5 und Artikel 25 . Dieser Vasalle der BRD muss sein Handwerk gelegt werden. Für mich ist dieser ein Verräter am Volke.
    Bitte um Veröffentlichung damit solche Gesellen kein Unrecht und keinen Schaden mehr anrichten können.
    Danke im Voraus mit patriotischen Grüßen !!!!!!!!!

Comments are closed.