AKTUELL: Heuchler-Parade in Paris

14. Juli: Nationalfeiertag der Franzosen: Die „Grande Nation“ feiert sich mit einer großen Militärparade selbst und kehrt den Nationalstaat heraus. Auf der anderen Seite aber gibt man sich europäisch – na klar, weil man von der EU übermäßig profitiert. Welche Heuchelei …

Nationalstaat, Nationalstolz und Patriotismus

Unter den Augen des französischen Staatspräsidenten François Hollande nahmen über 3200 Soldaten zu Fuß und zu Pferd teil sowie 212 Fahrzeuge. Mehr als 80 Flugzeuge und Hubschrauber überflogen die französische Metropole. Es ging dabei um Nationalstaat, um Nationalstolz und um Patriotismus. All das, was die EU-Fetischisten und Gutmenschen (vor allem in Deutschland) normalerweise verteufeln.

 

Mit der Militärparade wird jedes Jahr der Erstürmung des Pariser Bastille-Gefängnisses am 14. Juli 1789 gedacht, die als Beginn der Französischen Revolution gilt und die Republik, also den NATIONALSTAAT zur Folge hatte.

Heuchler allenthalben

Warum feiert die französische Regierung, die sich immer so europäisch gibt und am liebsten noch mehr Entscheidungsgewalt an Brüssel abgeben würde, nicht die Gründung der EU am 1. November 1993?
Immerhin erhielt Frankreich über 13 Milliarden Euro von der EU und ist mit Abstand der größte Empfänger von EU-Agrarsubventionen. Dem gegenüber flossen rund 19 Milliarden nach Brüssel. Die Differenz beträgt also rund 6 Milliarden Euro.
Zum Vergleich: Deutschland erhielt 11 Milliarden Euro und überwies 25 Milliarden in den EU-Haushalt, eine Differenz von 14 Milliarden Euro. Also mehr als das Doppelte wie die Franzosen.

Deutschland ist das einzige Land der Welt, das seine Niederlage feiert

Jedenfalls feiern die Franzosen am 8. Mai schon wieder: Der Tag des Sieges (obwohl sie weder den 1. noch 2. Weltkrieg ohne die Unterstützung der Alliierten gewonnen hätten) über das Deutsche Reich.
Kleine Anmerkung zum Schluss: Bei meinem letzten USA-Besuch sagte mir ein Kollege, dass Deutschland das einzige Land der Welt sei, das am 8. Mai seine NIEDERLAGE feiere. „Bei uns“, so der Kollege, „würde man dafür den Präsidenten erschießen – und zwar standrechtlich“. Da war ich baff.

 

 

Quellen:
http://www.europarl.europa.eu/external/html/budgetataglance/default_de.html#germany
http://www.europarl.europa.eu/external/html/budgetataglance/default_de.html#france

Posted in Aktuelles, Euro-Krise, History, Krieg, Politik, Zeitgeschichte and tagged , .